Autor Thema: Institut Für Rundfunktechnik (IRT): Phönix aus der Asche?  (Gelesen 191 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.571
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/faz.png

FAZ, 03.07.2020

Phönix aus der Asche?

Das von den öffentlich-rechtlichen Sendern getragene Institut für Rundfunktechnik ist eigentlich am Ende. Denn alle Gesellschafter haben gekündigt. Nun liegt der Geschäftsbericht für 2019 vor. Er zeigt: Die Technikschmiede hat noch Pläne.

VON AXEL WEIDEMANN

Zitat
Als man zuletzt vom Institut für Rundfunktechnik (IRT), dem von den öffentlich-rechtlichen Sendern getragenen Techniklabor in München, hörte, sah es düster aus. Ein langer Patentrechtsstreit mit dem italienischen Vermarkter Sisvel und einem Münchner Anwalt, initiiert vom Justitiariat der Sitzanstalt Bayerischer Rundfunk, hatte zu wenig gebracht: Von den geforderten zweihundert Millionen Euro für die Vermarktung der Mpeg-Patente blieben immerhin sechzig Millionen. Jahrelang war nichts aufgefallen, Jahre dauerte der Streit. Im vergangenen Dezember sprangen dann überraschend alle Gesellschafter des IRT ab. Die ARD stemmt 80,8 Prozent der Zuschüsse zum Budget, das ZDF 14,4, das Deutschlandradio 3,2 und der ORF sowie die Schweizer SSR 0,8. Das Ende einer innovativen, aber offenbar fahrlässig geführten Institution steht im Raum. Und diejenigen, die daran zum Teil nicht ganz unschuldig waren, verlassen das Schiff.
[…]

Interessant sind darüber hinaus Pläne für eine europäische Medienplattform, die amerikanischen Netzwerken vor allem durch transparenteren Umgang mit Nutzerdaten ausstechen will. Man bringe, heißt es, seine „Architekturvorschläge in die seit Ende 2019 angelaufenen Planungsgespräche für eine offene europäische Medienplattform ein“. Im Kampf gegen manipulierte Medieninhalte, Bilder und Videos, arbeitet das IRT zudem gemeinsam mit BR Data, Report München, Bellingcat** und mehreren NDR-Ressorts an einem K.I.-gestützten Werkzeug, dessen Code öffentlich zugänglich sein und das Journalisten bei Online-Recherchen unterstützen soll, indem es Bilder, Texte, Audio- oder Video-Dateien automatisch im Browser speichert und prüft. Ob all das Wirklichkeit wird, hängt jedoch davon ab, ob den scheidenden Gesellschaftern ernsthaft daran gelegen ist, das Institut auf ein stabiles Fundament zu stellen – und ob man bereit ist, aus vergangenen Fehlern zu lernen.

Weiterlesen auf:
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/institut-fuer-rundfunktechnik-phoenix-aus-der-asche-16843188.html

** Bellincat
Zitat
Bellingcat (stylized as bell¿ngcat) is an investigative journalism website that specializes in fact-checking and open-source intelligence (OSINT).[1] It was founded by the British journalist and former blogger Eliot Higgins in July 2014.
https://en.wikipedia.org/wiki/Bellingcat

Eliot Higgins
Zitat
Eliot Ward Higgins (born January 1979),[1] who previously wrote under the pseudonym Brown Moses, is a British citizen journalist and former blogger, known for using open-sources and social media for investigations. He has investigated the Syrian Civil War, 2014–15 Russian military intervention in Ukraine
[…]
From 2016 until early 2019, Higgins was a senior fellow in the Digital Forensic Research Lab and Future Europe Initiative; projects run by the Atlantic Council, a leading US geopolitical strategy think-tank based in Washington, D.C
[…]
https://en.wikipedia.org/wiki/Eliot_Higgins

Zum Thema IRT-Skandal siehe u.a.:
Münchner Patent-Institut IRT: Für die Forscher regnet es Geld  vom 06.12.2019
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32714.0.html

Nach Skandal um Patente im IRT: ZDF zieht sich zurück vom 04.12.2019
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32679.msg0.html

IRT Skandal: Je mehr sie strampeln, desto tiefer versinken sie vom 27.09.2019
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32174.0.html

Patentrechtsstreit beim IRT: Mangel an Beweisen vom 09.03.2019
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30407.0.html

IRT-Finanzskandal: Unter den Teppich damit vom 28.05.2018
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30040.msg188080.html#msg188080

Finanzskandal bei ARD und ZDF - Es fehlen 140 Millionen vom 24.05.2018
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,27573.0.html

Kleine Anfrage BY: Erkenntnisse und Konsequenzen aus IRT Millionen-Betrugsfall vom 22.05.2018
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,27538.0.html

Skandal um Rundfunk-Patente: Wenn die Millionen verschwinden vom 09.05.2018
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,27361.msg171909.html#msg171909

IRT Skandal: Im Schlaf verdient man keine Millionen vom 22.02.2018
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,26488.msg166628.html#msg166628

Technik-Institut von ARD und ZDF - Gespaltene Erlöse, seltsame Geschäfte vom 15.06.2017
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,23390.msg149116.html#msg149116

Skandal beim IRT - Millionenfalle für ARD und ZDF vom 27.02.2017
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,26551.msg166913.html#msg166913

IRT Skandal: Im Schlaf verdient man keine Millionen vom 23.02.2017
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,26488.msg166628.html#msg166628

IRT-Skandal beim Rundfunk - Gefährliche Klage vom 15.10.2017
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24848.0.html

Neues vom IRT-Lizenz-Skandal vom 10.10.2017
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24795.msg157080.html#msg157080

Korruptionsverfahren: BR kämpft weiter gegen gierigen Patentanwalt vom 28.09.2017
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24617.msg156137.html#msg156137


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: