Autor Thema: Skandal um Rundfunk-Patente: Wenn die Millionen verschwinden (Abo)  (Gelesen 469 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.027
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/faz.png

FAZ (FAZ+ Abo), 08.05.2018

Skandal um Rundfunk-Patente:
Wenn die Millionen verschwinden

Das Institut für Rundfunktechnik sieht sich im Streit um Riesengewinne aus Patenten als Opfer. Dokumente zeigen aber: Man hätte Bescheid wissen müssen.

Von Axel Weidemann

Zitat
Am 25. April 2006 nimmt Carsten Schramm den Stift zur Hand. Er notiert hastig etwas von Erträgen aus MP3-Gebühren, die gewaltig steigen werden. Die Notiz, deren Existenz und Inhalt aus Dokumenten hervorgeht, die dieser Zeitung vorliegen, ist eines von vielen Indizien, die darauf hindeuten, dass die Geschichte des Zweihundert-Millionen-Euro-Skandals des Instituts für Rundfunktechnik in München noch längst nicht ganz erzählt ist. Es bleibt eine Reihe offener Fragen, denen der Bayerische Rundfunk jedoch bis heute ausweicht.

Carsten Schramm ist Prokurist dieses Instituts IRT, jener gemeinsamen Forschungsstelle, die von öffentlich-rechtlichen Sendern in Deutschland, Österreich und der Schweiz getragen wird. Ihrem Selbstverständnis nach ist es ihre vornehmlichste Aufgabe, mit aus Rundfunkgebühren stammenden Mitteln zu forschen, um in „ökonomischer effizienter Weise brauchbare Rundfunkprogramme“ zu ermöglichen. […]

Weiterlesen auf (FAZ+ Abo):
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/skandal-um-patente-des-instituts-fuer-rundfunktechnik-15578714.html

Zum Thema siehe auch:
IRT Skandal: Im Schlaf verdient man keine Millionen vom 22.02.2018
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,26488.msg166628.html#msg166628

Technik-Institut von ARD und ZDF - Gespaltene Erlöse, seltsame Geschäfte vom 15.06.2017
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,23390.msg149116.html#msg149116

Skandal beim IRT - Millionenfalle für ARD und ZDF vom 27.02.2017
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,26551.msg166913.html#msg166913

IRT-Skandal beim Rundfunk - Gefährliche Klage vom 15.10.2017
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24848.0.html

Neues vom IRT-Lizenz-Skandal vom 10.10.2017
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24795.msg157080.html#msg157080

Korruptionsverfahren: BR kämpft weiter gegen gierigen Patentanwalt vom 28.09.2017
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24617.msg156137.html#msg156137
Abendzeitung, 28.09.2017

Korruptionsverfahren:
BR kämpft weiter gegen gierigen Patentanwalt   

Zitat
[…] Die extra gegründete interne Taskforce drehe jedes Blatt um, so der Sprecher. [..]
Anmerkung:
Man darf gespannt sein, um wen es sich bei der gebildeten "Task Force" handelt und wie hoch sich diesmal die Kosten für die Aufklärung gestalten werden. Es sei hier an die KIKA-Affäre erinnert, bei der die "interne" Aufklärung durch die Berliner Detektei "Esecon" des früheren Schweriner LKA-Präsidenten Ingmar Weitemeier den Beitragszahler annähernd 7 Millionen Euro kostete - und das zusätzlich zu dem Schaden von ca. 10 Millionen Euro durch die Hinterziehung.
http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/wirtschaft/detail/-/specific/MDR-Affaeren-Private-Ermittler-kassierten-fast-7-Millionen-Euro-2108100910


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. Mai 2018, 12:29 von ChrisLPZ »

Tags: