Verlinkte Ereignisse

  • Frühstücksparty gg. Rdf.-beitragszwang/ f. d. Umweltsau-Oma Sa 04.01.2020, Köln: 04. Januar 2020
  • ABGESAGT Frühstücksparty gg. Rdf.-beitragszwang/ f. d. Umweltsau-Oma, So 05.01.20, Köln: 05. Januar 2020

Autor Thema: Frühstücksparty gg. Rdf.-beitrag/ f. d. Umweltsau-Oma Sa/So 4./5.1.20, Köln  (Gelesen 6185 mal)

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.987
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Update 04.01.2020
ABGESAGT: Der Termin am So. 05.01.20, Köln, siehe folgende Nachricht

Zitat
Da die Menschen, die sich bei der heutigen Demonstration wider den GEZ-Zwang in Köln versammelten, von der äußerst gewaltbereiten Antifa umzingelt und selbst vor der Ausübung von Gewalt nicht zurückschreckten, hat der Veranstalter Timo die Demonstration für morgen vorsorglich aus Sicherheitsgründen abgesagt.

Wir bitten um euer Verständnis.

DANKE Timo, dass du so umsichtig und zur Sicherheit der Teilnehmer völlig richtig entschieden hast!

Quelle: Sieglinde Baumert auf facebook
https://www.facebook.com/sieglinde.baumert/posts/2948131968581699



Frühstücksparty gegen den Rundfunkbeitragszwang und für die Umweltsau-Oma

Gastgeber: Timo Ritzerfeld
Ort: Domplatz Köln
Datum und Uhrzeit: 4. Und 5. Januar 2020 ab 12 Uhr



Timo Ritzerfeld lädt zu einer Frühstücksparty gegen den Rundfunkbeitragszwang. Wir befürworten diese und andere Aktionen grundsätzlich und hoffen, dass Ihr reichlich erscheint. Ganz unten der Link zur Anmeldung über Facebook.

Ladet eure Familienmitglieder, Freunde und Bekannte ein. Brechen wir aus der Cyber-Büchse aus und zeigen Präsenz vor Ort! Wir sind mehr, wir sind viele, sehr viele und wir werden gewinnen!

Hier die Einladung von Timo:

Zitat
Bitte teilen und einladen!

Am 04. und 05. Januar ab 12 Uhr auf dem Domplatz in Köln. Es kann natürlich kommen wer will, jeder Mensch auf dieser Erde ist eingeladen, egal welcher politischen Gesinnung ihr seid, denn darum geht es hier nicht. Es geht um die alte Umweltsau-Oma und den Rundfunkbeitrag. Lasst es uns friedlich zeigen, dennoch kommt gerne in gelben Westen!

Bringt Brötchen, kleine Tische Stühle Thermoskannen mit Kaffee, eure Schilder und was ihr an Frühstück sonst noch so braucht mit, dann machen wir nämlich eine kleine Frühstücksparty, gerne auch mit Musik. Für alle ist alles da, jeder bringt für jeden etwas mit, keiner für sich selbst. Jeder Passant kann dazukommen und sich mit uns über die neulichen Vorgänge in Deutschland unterhalten und gegebenenfalls im Anschluss die Einzugsermächtigung (das Sepa-Mandat) widerrufen. Die Botschaft: Habt keine Angst, wir halten zusammen!

Es gibt keinen Organisator, ich bin nur der Verkünder.

Einer für alle und alle für einen, genauso wenig gibt es eine Anmeldung, die Ordnungswidrigkeit riskieren wir.

Es sollten mindestens 50 Leute ihre Teilnahme bestätigt haben, damit das zustande kommt, aber eine haben wir ja schon mal und die ist von mir.

Ich freue mich auf euch, sagt Bescheid ob ihr kommt

Anmeldung:
https://www.facebook.com/events/722016224993067/




Gesammelte Pressemeldungen zur Demo siehe bitte unter
Pressemeldungen zur Demonstration in Köln 04.01.2020 [Sammelthread]
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32926.0.html



Zum Stein des Anstoßes siehe und diskutiere bitte unter
WDR-Kinderchor-Lied: "Meine Oma ist ne alte Umweltsau" (Satire?)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32854.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. Januar 2020, 08:21 von Bürger »

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.454
Müsste das nicht lauten: "Bitte teilen und verkünden", statt "einladen"?

Problematisch erscheint auch, dass von "Gastgeber" gesprochen wird. Interessant ist die Aussage, dass "wir" eine Ordnungswidrigkeit riskiert. Wer ist "wir"? Irgendwie sollte die Verkündung überarbeitet werden, damit es tatsächlich keinen Organisator für eine Veranstaltung gibt, jeder eigenverantwortlich ein Erscheinen zu seiner Veranstaltung plant und für sich selbst spricht.
Überall wo "wir" steht, sollte von "Menschen" oder "Bürgern" gesprochen werden, anderes sollte durch eine Form von "es" ersetzt werden. Zum Termin sollte nicht "eingeladen" werden, sondern um "zahlreiches individuelles Erscheinen mit einer Veranstaltung" gebeten werden. Der Termin wurde ja jetzt verkündet.

Naja vielleicht sehe ich das ja auch nur zu eng ;) aber wenn es keinen Organisator gibt, dann ist auch kein Organisator verantwortlich. Sollte das aus dem Runder laufen, dann würde es wohl besser sein, es gibt nur Bürger, die einer "Verkündung zur Veranstaltung  einer eigenen Versammlung" gefolgt sind, statt einer "Einladung zu einer Veranstaltung". Es wären dann nicht viele bei einer Veranstaltung, sondern viele Veranstaltungen auf einem begrenzten Raum, welche zeitlich dicht beieinander liegen. Das wäre sehr schwer aufzulösen, wenn jeder sein Versammlungsrecht (ab zwei Personen) wahrnimmt und keine andere Versammlung behindert.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 31. Dezember 2019, 06:01 von Bürger »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Online seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.772
Timo Ritzerfeld hat Ähnliches bereits zum letzten Jahreswechsel angeregt:
Anti-GEZ-Demo in Köln am 12.01.2019
https://online-boykott.de/aktionen-arbeitsgruppen-interessengemeinschaften/buergerwehr/184-anti-gez-demo-in-koeln-am-12-01-2019

und Thread im Forum
Anti-GEZ-Demo in Köln am Sa 12.01.2019 9.00 Uhr
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,29758.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 31. Dezember 2019, 23:31 von DumbTV »
„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt.
Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)
Lastschrift kündigen + Teil werden von www.rundfunk-frei.de

Offline Nichtgucker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 774
Vielleicht wäre so eine Auflösung eines friedlichen Frühstücks durch die Staatsmacht das Beste, was passieren könnte …

Es sollten für diesen Fall freie Journalisten anwesend sein, die davon Fotos machen zum Zwecke der Berichterstattung im Internet. Journalist kann jeder sein - dazu bedarf es keiner Mitgliedschaft in einem Journalistenverband oder einer Kammer. Niemand muss dies hauptberuflich machen. Journalisten dürfen aber nicht Teilnehmer der Veranstaltung selbst sein. Auf eine etwaige Frage der Polizei, ob man Journalist sei, einfach mit Ja antworten.

Wie wäre es mit Schildern zum Umhängen für die älteren Damen mit der Aufschrift "Ich bin eine alte Umweltsau" (Aussage aus dem Lied des WDR-Kinderchors) und "Ich bin eine Nazi-Sau" (Aussage des freien WDR-Mitarbeiters Danny Hollek")?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 31. Dezember 2019, 23:11 von DumbTV »

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.454
Wenn dann sollte vielleicht jeder ein Schild tragen "Ich bin Oma". Die anderen Worte könnten Passanten verschrecken. So würde aber vielleicht eine Nachfrage kommen und es kann ein Bezug zu der Aussage getätigt werden, das mit Oma nicht die einzelne Oma gemeint werden sollte sondern alle Personen. Der Begriff Oma aber gewählt wurde, weil im Original bereits vorhanden. Das Problem dabei, dass hat vielleicht nicht jeder, welcher den Text gelesen hat verstanden.

Siehe dazu u.a. unter
WDR-Kinderchor-Lied: "Meine Oma ist ne alte Umweltsau" (Satire?)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32854.msg201378.html#msg201378
Hier nun ein Statement zu der Entgleisung vom Chorleiter des Kinderchors:
https://www.wdr-kinderchor.de/de/

Zitat von: Statement Zeljo Davutovic, Chorleitung WDR Kinderchor Dortmund, 12/2019
Statement Zeljo Davutovic,
Chorleitung WDR Kinderchor Dortmund

...

Der Begriff Oma ist aufgrund des Originaltextes „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“ Teil des parodierten Textes. Es geht nicht um die Oma, sondern um uns alle. Hier schließe ich mich persönlich ein.
...
 
Kontaktdaten
WDR Kommunikation Pressedesk
Telefon: 0221 220 7100
E-Mail: wdrpressedesk@wdr.de


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 31. Dezember 2019, 23:13 von DumbTV »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 836
  • Ich sehe nicht fern! Ich höre nur nah!
Moin Moin,

was wieder mal schade ist, ist der kurzfristig angesetzte Termin. :-[

Mal eben vom hohen Norden nach Köln zum Frühstücken kommen?

Aber ok, um Köln und umzu (in der Umgebung) leben ja viele Bürgerinnen und Bürger!

Alles Gute für des Jahr 2020!  :)

Ohmanoman


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Online seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.772
Die Frühstücksparty ist auch auf der Startseite von https://rundfunk-frei.de/ angekündigt:

Zitat
GLEICH MIT GUTEN VORSÄTZEN STARTEN
ZUSAMMEN DEN BEITRAGSZWANG BEENDEN
AM 04.+05.01.2020
»Befreiungsparty vom Zahlungszwang«
Jeweils ab 12 Uhr auf dem Domplatz in Köln - Wir freuen uns auf Dich!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt.
Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)
Lastschrift kündigen + Teil werden von www.rundfunk-frei.de

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.229
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Zur Erinnerung auch noch ergänzende Ankündigung im Forum unter

Neue Bewegung gegen den Rundfunkbeitragszwang – rundfunk-frei.de
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,29909.msg201621.html#msg201621

Hallo Ihr Lieben,

die Welle wird größer. Kommt nach Köln.

Am 04. und 05.01.2020 "Befreiungsparty* vom Zahlungszwang"
jeweils ab 12 Uhr auf dem Domplatz in Köln.

*Die Anmeldung der Veranstaltung erfolgte durch Timo Ritzerfeld siehe auch:
https://rundfunk-frei.de/rundfunk-frei_gesicht-zeigen.html#testimonials2-qs
[...]

»rundfunk-frei« und  »Hallo Meinung« verbreiten diesen Veranstaltungshinweis, sind aber nicht selbst die Organisatoren der Veranstaltung.

Siehe auch: www.rundfunk-frei.de



LG Olaf


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.229
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Hinweis zur etwaigen Berücksichtigung auf eine mit noch etwas ominöser Begründung angekündigte
Grünen-Gegenkundgebung in Köln, Sa 04.01.2020
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32909.0.html

...vielleicht sollte man sich schlicht mit GRÜNEN Rundfunk-Nicht-Interessenten "solidarisieren"? ;) ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.903
Bitte aufpassen, dass man da nicht zwischen die Fronten gerät:

Zitat
[..] Köln gegen Rechts - Antifaschistisches Aktionsbündnis mobilisiert bereits für 11:30 Uhr unter dem Motto Kein Einknicken vor Hass und Hetze – Klare Kante gegen Rechts!.
Los geht es mit einem Warm-Up auf der Domplatte.
Ab 12 Uhr wollen sich dort ein paar versprengte Wichtelnazis treffen um gegen Rundfunkgebühren zu stänkern.

Von dort zieht Köln gegen Rechts - Antifaschistisches Aktionsbündnis ab ca. 13:30 Uhr ebenfalls zum Appellhofplatz.
Die genaue Demoroute und Ort der KgR Kundgebung werden aktuell noch abgesprochen. [..]

kompletter Text aus facebook:
Zitat
Autonomes Zentrum Köln

Update 20:40 Uhr:
Weitere Naziveranstaltungen für morgen angekündigt:
11 Uhr Infostand der Afd am Wallrafplatz
15 Uhr Infostand/Kundgebung Nazitruppe „Widerstand steigt auf“ (Erkennungszeichen schwarze Heliumballons) Hans-Hartmann Platz/Breite Straße 150m südwestlich von der RABA Kundgebung Pressefreiheit schützen - Gegen Rechts!.

Update 20:20 Uhr:
Aktionskarte aktualisiert
"EA Nummer?!? Was das?" Lest dazu: https://www.nadir.org/nadir/initiativ/ermittlungsausschuss/
Köln gegen Rechts - Antifaschistisches Aktionsbündnis kündigt zusätzlich eine Gegenkundgebung für Sonntag (05.01.) an:
"Kundgebung am Sonntag
Da einzelne rechte Gruppen auch für den Sonntag Aktionen auf der Domplatte angekündigt haben, wird es am 05.01 um 11.30h eine weitere Kundgebung von Köln gegen Rechts auf der Domplatte geben."

Update 17:00 Uhr:
EA Nummer für morgen 0152-13136002
Aktionskarte veröffentlicht (siehe Fotos oder www.az-koeln.org)

Außerdem: Dominik Roeseler, Anmelder von HoGeSa in Köln und Agiator im rechtextremen Hool Milieu, wirbt für die Teilnahme an der Naziwichteldemo auf der Domplatte ab 12 Uhr.Es ist möglich, dass dadurch mehr Nazis bereits zur 12 Uhr Kundgebung anreisen werden.

Update 15:40 Uhr:
Gemeinsame Anreise
Essen fährt nach Köln – Gemeinsame Anreise von Essen stellt sich quer und Aufstehen gegen Rassismus Essen

Weitere Kundgebung:
Grüne Köln haben ebenfalls eine Kundgebung angemeldet. 11:30 Uhr | Domforum | Die Kundgebung findet nicht in Hör- und Sichtweite der Naziveranstaltungen statt.
Siehe: https://www.facebook.com/…/a.16283010706…/3294013167282140/…

Update 14:30 Uhr:
Köln gegen Rechts hat einen kurzen Text mit Hintergrundinformationen zu den morgigen Naziumtrieben veröffentlicht:
https://www.koelngegenrechts.org/…/kein-einknicken-vor-has…/
Einen Hintergrundtext vom Rheinischen antifaschistischen Bündnis gegen Antisemitismus findet ihr in der Facebook Veranstaltung zur Kundgebung:
Pressefreiheit schützen - Gegen Rechts!

Übersicht über geplanten Protest morgen in der Kölner Innenstadt gegen den Nazimob:

Unter dem Motto Pressefreiheit schützen - Gegen Rechts! hat Rheinisches antifaschistisches Bündnis gegen Antisemitismus ab 13:30 Uhr eine Kundgebung an der Kupfergasse/Neven-Du-Mont-Straße (Aufgang KVB Station Appellhofplatz) angemeldet.

Nazis von AfD bis zu alten HoGeSa Kadern mobilisieren ab 14:00 Uhr zum Appellhofplatz vor den WDR.
Es ist mit Rechten Schlägern zu rechnen, die bspw. über den Kölner Hbf oder Neumarkt anreisen und von dort zu Fuß zum Appellhofplatz gehen. Bedenkt dies bei eurer An- und Abreise. Organisert euch in Gruppen, reist gemeinsam an und meldet Nazi-Aktivitäten am Samstag unter #k0401.

Köln gegen Rechts - Antifaschistisches Aktionsbündnis mobilisiert bereits für 11:30 Uhr unter dem Motto Kein Einknicken vor Hass und Hetze – Klare Kante gegen Rechts!. Los geht es mit einem Warm-Up auf der Domplatte. Ab 12 Uhr wollen sich dort ein paar versprengte Wichtelnazis treffen um gegen Rundfunkgebühren zu stänkern.
Von dort zieht Köln gegen Rechts - Antifaschistisches Aktionsbündnis ab ca. 13:30 Uhr ebenfalls zum Appellhofplatz. Die genaue Demoroute und Ort der KgR Kundgebung werden aktuell noch abgesprochen.

Aktuell ist davon auszugehen, dass die Nazis morgen ihren Schwerpunkt auf die Kundgebung am Appellhofplatz legen.
Aktionskarte und weitere Infos folgen!
Achtet auf Ankündigungen und kommt morgen in die Kölner Innenstadt!

-----
Rheinisches antifaschistisches Bündnis gegen Antisemitismus, Köln gegen Rechts - Antifaschistisches Aktionsbündnis, Fridays for Future Köln, Antifa AK Köln, Antifaschistische Gruppe CGN, Interventionistische Linke Köln, K2 - interventionistische Linke u.A.

Quellen:
"Autonomes Zentrum Köln" (facebook) > https://www.facebook.com/Autonomes.Zentrum.Koeln/posts/2836965499696216


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2020. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 7 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.454
Kann es sein, dass auf der Domplatte minimal 3 verschiedene Versammlungen sind. Einmal Frühstücken mit Bürgern, einmal Rechts und einmal Links jeweils verschiedene Versammlungen mit unterschiedlichen Zielen. Links wird dabei Unterstützung von Bürgern erhalten, welche dem grünen Spektrum zugewandt sind und will gegen rechten Hass demonstrieren. Bleibt die Frage, ob die rechten Bürger für Ihren Versammlung überhaupt  Hass mit bringen oder vielleicht gar nicht angekündigt haben. Jedenfalls könnten rechts gerichtete und auch links gerichtete Bürger zum Frühstück kommen, dabei sollte irgendwie etwas zwischen diesen stehen. Die Bürger, welche zum Frühstück kommen und nebenbei über den Rundfunk sprechen wollen, sollten bitte deutlich zeigen, dass sie weder zur rechten Versammlung wollen noch zur linken Versammlung. Vielleicht zeigt sich ja ein schönes Erkennungsmerkmal, so dass die vierte Gruppe die meist blau/grün unterwegs ist und allgemein für Ordnung sorgt es nicht so schwer hat die Versammlungen zu unterscheiden.
Dann können sich alle drei Gruppen über Vor und Nachteile der aktuellen Rundfunk Finanzausstattung unterhalten und es kann gepflegt diskutiert werden. Die blau/grüne Gruppe sollte dabei nicht belästigt werden oder eingreifen müssen, denn das wäre der Sache unzuträglich.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. Januar 2020, 20:29 von Bürger »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline r66

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Verwirrend, aber ist doch ein "schöner" Beweis, dass das selbstgesteckte Ziel des ÖR, der Polarisierung der Gesellschaft vorzubeugen und das Bindeglied aller Gesellschaftsteile zu sein, sich mit Kapitän Silberbär, Helene Fischer und Umweltsäuen nicht erreichen läßt.


Edit "DumbTV":
Vollzitat Vorkommentar entfernt. Bitte für die Übersicht und besseren Erfassbarkeit keine solchen überflüssigen (ungekürzten) Vollzitate des (unmittelbaren) Vorkommentars verwenden. Zitate nur zum Hinweis auf oder Verdeutlichung von besonderen Aspekten verwenden, auf die eingegangen wird.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. Januar 2020, 20:30 von Bürger »

Offline pjotre

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 959
  • Sparquote 2013...2019: 7x(~210)=~1470€
1. Was ist rechts? Alles, was nicht "linksextremistisch ist", ist "Nazi"?
---------------------------------------------------------------------------------------------
Diesen Schuh dürfen sich Kritiker von "Omasau" nicht anziehen lassen. Ein rechtsextremer Text hier im Forum würde von wachsamen Moderatoren sofort unterbunden werden.

Omasau  mit der dazugehörigen Verhöhnung derjenigen, die sich nicht "edles Biofleisch leisten können", ist in meiner grundgesetzlich geschützten Meinungsbildung: "Volksverhetzung" im Sinn einer neuen Art von Faschismus-Gefahr.
 

2. Wir Verteidiger des Rechtsstaats hiergegen sind "Mitte", sind "das Volk",
---------------------------------------------------------------------
verteidigen Ethik und Familie und Geringverdiener gegen Diffamierung. 
Von denen, die sich als "linke Retter der Ethik" präsentieren, war niemand ansprechbar, als es darum ging, das Falschinkasso gegen die rund 10 Prozent der Geringverdiener zu unterbinden.

Mit insgesamt rund 10 000 Emails wurden alle Abgeordneten Bund, Land aller Parteien - also auch SPD und auch die edlen SED-etc-Nachfolger - gebeten, an der Wiederherstellung der verletzten Ehre der Geringverdiener teilnzunehmen.  (Unantastbarkeit des Existenzminimums - gemäß Art. 1 GG "Menschenwürde".)

Niemand wollte sich gegem die Talkshow-Herrschaften positionieren. Der Kampf ist nun ja gewonnen und mit 0,0 Prozent Hilfe von "links". Die Mitte, die Verteidiger des Rechtsstaats - mitiwirkend auch viele hier im Forum - wir haben gewonnen.
(Frist für Umsetzung wurde von hier gesetzt, 31. Januar 2020.)

Manch einer im Forum fühlt sich eher leicht links, mancher leicht rechts, mancher liberal-sozial, mancher "konservativ", was auch immer diese Worte besagen mögen, so diversifiert ist das in einer Demokratie und das ist gut so. Extremistische Beiträge im Forum sind mir nicht erinnerlich. 


3. Wenn das Eintreten gegen "Omasau" als solches in Augen von WDR-Journalisten verdächtig macht,
--------------------------------------------------------------------------------
so liefern sie uns den Beweis, dass dies ganze System ARD, ZDF,... in Meinung von @pjotre als "irgendwie von innen her unheilbar" angesehen werden darf - ein weiteres Argument, für eine Neuordnung zu streiten.


4. So, nun schauen wir einmal zu, wie sich der "Omasau"-Konflikt weiter hoch-schaukelt in Köln. 
---------------------------------------------------------------------------
Hätten die ARD- und WDR-Journalisten ihren horrenden Unfug sofort eingesehen und sich entschuldigt und ein "nie wieder" versprochen, so wäre das Thema längst vom Tisch.

In der Verteidigung dieses unvorstellbaren faux-pas
"Omasau, Geld reicht nur für Discounter, zu arm für Edelkost" (also "irgendwie so eine Art Untermenschen-Kaste"?)
in dieser unvorstellbaren Formulierung von Verachtung und ehtischer Vernachtung bezüglich der Geringverdiener, 

in der journalistischen massiven Verteidigung dieses extremen Fehlers liegt der eigentliche Skandal. Wenn sich dies Kleinthema noch weiter hochschaukelt, umso besser. So lange die Stimmung derart aufgeheizt bleibt, wird der neue Medienstaatsvertrag nicht "durch die Parlamente zu jagen sein" und das erspart unserem Land einstweilen die da hineingesteckten Elemente von Internet-Zensur.


5. Das gibt etwas mehr Anlaufzeit für die hier bereits in Bearbetiung
-----------------------------------------------------------------------------
befindliche Gegenstrategie gegen das Zensurprojekt, das allein deshalb nicht geht, weil es in Bundeskompetenz hineingreift (Reglungs-Privileg bezüglich der Aktivität mit Internationalität des Internets).


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. Januar 2020, 20:33 von Bürger »
"Glücklich das Land, das Rechtsstaatsverteidiger hat. Traurig das Land, das sie nötig hat."   (Pedro Rosso)
Deine Worte weht der Wind ins Nirvana des ewigen Vergessens. Willst du die Welt wandeln, so musst du handeln. Um Böses abzuschaffen, Paragrafen sind deine Waffen.

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.132
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
ABGESAGT: Der Termin am So. 05.01.20, Köln, siehe folgende Nachricht

Zitat
Da die Menschen, die sich bei der heutigen Demonstration wider den GEZ-Zwang in Köln versammelten, von der äußerst gewaltbereiten Antifa umzingelt und selbst vor der Ausübung von Gewalt nicht zurückschreckten, hat der Veranstalter Timo die Demonstration für morgen vorsorglich aus Sicherheitsgründen abgesagt.

Wir bitten um euer Verständnis.

DANKE Timo, dass du so umsichtig und zur Sicherheit der Teilnehmer völlig richtig entschieden hast!

Quelle: Sieglinde Baumert auf facebook
https://www.facebook.com/sieglinde.baumert/posts/2948131968581699


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. Januar 2020, 20:53 von DumbTV »
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline Miklap

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 368
  • Status: Vielleicht gehe ich bald in den Knast
Was ich dort gesehen habe, verschlug mir die Sprache!
Man hatte im Nachhinein den Eindruck, dass diese "Leute" angeheuert wurden, um diese Demo im Keim zu ersticken!
Eine Demo, die sich "lediglich" gegen eine Beitragszahlung richtete...

Hohle Leute, die nur darauf aus waren, sich gegen Alles und Jeden auszutoben.
Es kam zwar zu keiner Gewalt, dennoch erkannte man die Bereitschaft dazu... wenn's denn sein muss!

Zitat
DANKE Timo, dass du so umsichtig und zur Sicherheit der Teilnehmer völlig richtig entschieden hast!
Dem kann ich mich nur anschließen!

Video des Livestream am 04.01.2020 von der Demonstration:
4.1.2020 Köln - #WDR #weg #Demo [Video ~ 4:39 h]
https://www.youtube.com/watch?v=v54II38bPOA


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. Januar 2020, 20:41 von Bürger »
Der Bürger hat das Recht und die Pflicht, die Regierung zur Ordnung zu rufen, wenn er glaubt, daß sie demokratische Rechte mißachtet.”
Dr. Gustav Heinemann, Bundespräsident (1969 –1974 )

Tags: