Verlinkte Ereignisse

  • Frühstücksparty gg. Rdf.-beitragszwang/ f. d. Umweltsau-Oma Sa 04.01.2020, Köln: 04. Januar 2020
  • ABGESAGT Frühstücksparty gg. Rdf.-beitragszwang/ f. d. Umweltsau-Oma, So 05.01.20, Köln: 05. Januar 2020

Autor Thema: Frühstücksparty gg. Rdf.-beitrag/ f. d. Umweltsau-Oma Sa/So 4./5.1.20, Köln  (Gelesen 9791 mal)

Offline ope23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 802
Um jetzt hier mal eine Gegenmeinung zu formulieren: Mir ist  - ehrlich gesagt - die Aufregung rund um das Umweltsau-LIed nicht verständlich.
Ich habe ja schon geschrieben, dass ich das Lied, gesungen von einem Kinderchor, nicht als Satire, sondern als herabwürdigend ansehe.

Ich verstehe aber auch nicht, wieso die Proteste so heftig eskaliert sind - mich erinnert das an die Reaktion auf die Mohammed-Karikaturen.

Zitat
Tatsächlich ist es so, dass Umweltaktivist*innen seit vielen Jahrzehnten (...) (...) (...) gestellt.
Diese Überlegungen wurden in den ersten beiden Tagen angestellt, danach hätte die Angelegenheit genauso im Silvesternebel verschwinden können.

Hat sie aber nicht, und das ist der überraschende Punkt. Alle möglichen Leute und Parteien sprangen hoch, und das in der ruhigsten Zeit des Jahres - zwischen den Jahren.

Zitat
Aber der Text wird von vielen genutzt, um gegen den örR zu agieren. Da geht es primär nicht um den Rundfunkbeitrag.
Okay...

...aber das jetzt:
Zitat
Wer auf einer Demo zwar gegen den Rundfunkbeitrag ist, gleichzeitig aber auch örR-feindliche Meinungen äußert und zugleich auch noch klimaleugnende Ansichten - alles Ansichten, die durchaus von der AfD vertreten werden - muss sich meiner Meinung nach nicht wundern, wenn Grüne, Linke u.ä. sich aufgerufen fühlen, dagegen zu demonstrieren.
Wie kommst Du jetzt bitte auf diese Klitterung von gleich drei Positionen: Rundfunkbeitragsgegner&örR-Feind&Klimaleugner? Saßen beim Frühstück gerade solche Menschen in einer Mehrzahl? Wohl kaum.

Und selbst hier in diesem Forum - dezidiert ein Forum der Rundfunkbeitragsgegner - sind örR-Feinde und sind Klimaleugner in der Minderzahl oder allenfalls schweigend. 

Zitat
Rundfunkbeitragsgegner*innen machen sich angreifbar, wenn sie gleichzeitig andere polititsche Positionen vertreten.
Haben sie das?

Das Klimading lasse ich jetzt mal außen vor.

Glaubst Du ernsthaft, dass Rundfunkbeitragsgegner auch Gegner des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sind?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.440
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
@alle - hier bitte nicht über das eigentliche Kern-Thema
Frühstücksparty gg. Rdf.-beitrag/ f. d. Umweltsau-Oma Sa/So 4./5.1.20, Köln
hinausgehende eigenständige Grundsatzdiskussionen zu Themen-Trittbrettfahrerei, Klima, usw. führen.
Es wird wohl in unseren SACH-Forum sowohl als auch geben - und also wohl auch einen Teil, der ö.r. Rundfunk gänzlich abgeschafft sehen möchte. Die Verantwortlichen des Forums und vmtl. auch die Mehrheit der Mitforisten sieht es jedoch etwas nüchterner: Es würde schon reichen, eine WAHL-FREIHEIT zu haben. Damit würde sich schon vieles von selbst erledigen.
Danke für allerseitiges Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline Miklap

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 373
  • Status: Vielleicht gehe ich bald in den Knast
Um beim Kern zu bleiben:
Wie könnte man sich denn gegen angeheuerte Störer wehren? Weiterhin müssen Demos nun einmal angemeldet werden...
Meldet man Demos gegen den Zwangsbeitrag an, werden auch zukünftig Störer frühzeitig beauftragt werden können !!
Anmeldung OHNE Bekanntgabe? Geht das?

Am 12.01.2020  Frühstücksparty gg. Rdf.-beitrag
Edit "Bürger": Fehler. Das war 2019. Siehe weiter oben und unten im Thread.


Wird das genauso abgehen? Kommt vielleicht ein größerer "Sprech/Schrei-Chor" mit den Trillerpfeifen und den einstudierten Slogan den ich hörte:

"Haltet die Fresse - Haltet die Fresse - Haltet die Fresse"

Es war unbeschreiblich !! Gleichfalls entzifferbar / erkennbar... kurz: zu erwarten wenn man den Gegner kennt und weiß wie er sich wehrt und auch zukünftig wehren kann.
Und wir kennen ihn jetzt genau... 

Übrigens wurde das YouTube-Video entfernt !! Na, wer hatte denn da wohl gepetzt ???

Grund:
Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die YouTube-Richtlinien zu Belästigung und Mobbing verstößt.

An den Haaren herbeigerufen.
Wie ihr seht liebe Mitstreiter: es wird wirklich nur alles erdenklich Mögliche unternommen, um das Volk den Mund zu verbieten.
Und man sollte auch daran arbeiten, indem man das (und auch ähnliches) einkalkuliert und entgegen wirkt...

Rein hypothetisch natürlich.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. Januar 2020, 20:55 von Bürger »
Der Bürger hat das Recht und die Pflicht, die Regierung zur Ordnung zu rufen, wenn er glaubt, daß sie demokratische Rechte mißachtet.”
Dr. Gustav Heinemann, Bundespräsident (1969 –1974 )

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.440
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Querverweis:
Gesammelte Pressemeldungen zur Demo siehe bitte unter
Pressemeldungen zur Demonstration in Köln 04.01.2020 [Sammelthread]
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32926.0.html



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.988
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Übrigens wurde das YouTube-Video entfernt !! Na, wer hatte denn da wohl gepetzt ???

Grund:
Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die YouTube-Richtlinien zu Belästigung und Mobbing verstößt.

Bitte beachtet diesen Beitrag von mir unter
Pressemeldungen zur Demonstration in Köln 04.01.2020 [Sammelthread]
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32926.msg201814.html#msg201814


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. Januar 2020, 20:38 von Bürger »

Offline pjotre

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.008
  • Sparquote 2013...2019: 7x(~210)=~1470€
1. Wichtige Mitteilung der Kölner Polizeit - hier und nur hier haben Journalisten es berichtet:
---------------------------------------------------------------------------------------
Einer der aggressivsten Demonstranten von Seiten "***extrem" hatte einen Presseausweis***:

report-k.de, 04.01.2019
Demonstrationen rund um den WDR wegen „Meine Oma ist ´ne alte Umweltsau“
Zitat
[…]
Das bilanziert die Kölner Polizei nach den Versammlungen

Nach Abschluss der Versammlungen veröffentlichte die Kölner Polizei ihre Einsatzzahlen. So seien acht Platzverweise wegen des Verstoßes gegen das Vermummungsverbot sowie Beleidigungen ausgesprochen worden. In 20 Fällen ermitteln die Beamten wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung, Widerstands gegen Polizeibeamte, Verstoß gegen das Waffengesetz und Diebstahl. Einen 48-Jährigen nahmen die Beamten in Gewahrsam, als er Menschen angriff, die auf dem Weg zu den Kundgebungen auf dem Appellhofplatz waren. Bei der Durchsuchung des Mannes stellten die Beamten ein Messer und einen Presseausweis sicher. Vier Menschen erlitten leichte Verletzungen und ein Streifenwagen ist beschädigt. Nach Ende der Versammlungen kam es vor einem Hotel in der Trankgasse zu einer Auseinandersetzung zwischen rechten und linken Versammlungsteilnehmern. Auch hier wurde ein Messer sichergestellt.
[…]
Quelle: https://www.report-k.de/Koeln-Nachrichten/Koeln-Nachrichten/Demonstrationen-rund-um-den-WDR-wegen-Meine-Oma-ist-ne-alte-Umweltsau-124326

Warum haben die anderen Journalistenkollegen diese Info unterdrückt und nur von dem "festgenommenen Mann mit Messer in der Tasche" berichtet?

Und auch, die Polizei berichtet exakt Nullkommanichts über Fehlverhalten der Hauptdemonstranten. Wieso haben die diversen berichtenden Journalisten das nicht klar herausgearbetiet? Wieso die Fake-News, wonach die Hauptdemonstranten ja "irgendwie mit Schlägertypen provoziert hätten"?
Denn so muss es auf den uninformierten Leser wirken.


2. Eine Schande für den deutschen Journalismus,
---------------------------------------------------------------
das kollektive herdenartige Solidarisieren mit dem, was in @pjotres freiheitlicher Meinungsbildung einzustufen ist als "Volksverhetzung":
"Omasau" und "Armenkaste-Diffamierung": Omasau ist Untermenschin, weil nicht reich genug, anders als beim Discounter einzukaufen.

Wie kann man etwas derart Unvorstellbares als "Satire" bundesweit den Zeitungslesern und Fernsehern unterschieben? Was sind das für Journalisten, die alles ethische Wertesystem unserer Gesellschaft nicht im Kopf tragen?


3. Und praktisch überall im Journalismus: Das waren "Rechte" oder sogar "Rechtsextremisten"
----------------------------------------------------------------
Für "Links-Faschisten" ist alles, was nicht "linksextrem" ist, "rechtsextremer Faschismus"? Analysieren wir das einmal mit dem Instrumentarium der Politologie, was ja eigentlich Aufgabe eines jeden Journalisten ist:

Das waren im Rahmen der Demo-Anmeldung:
a) Streiter gegen die Rundfunkabgabe - Fehler der Rechtsanwendung.
b) AfD - also in politologischer Definition "liberal-konservativ", was nicht identisch ist mit der Verkürzung "rechts".

Dass der zahlenmäßig kleine Flügel der AfD mit "Sehnsucht nach rechts-außen" hier erkennbar agierte, geht aus keiner einzigen faktischen Beobachtung hervor.

Sofern wirklich nicht-angemeldete Mini-Zusatz-Demos erfolgten, so ist dies nicht mit den Teilnehmern der angemeldeten Demos zu vermischen. Journalisten sind verpflichtet, eventuelle Trittbrettfahrer-Demos ausdrücklich als solche kenntlich zu machen - sofern es sie überhaupt gab. 

Der Polizeibericht verkürzt leider auf "rechte" / "linke" Teilnehmer. Man sieht, welche Auswirkungen es hat, wenn fast alle des bundesweiten Journalismus die Fake-News von einer "rechten" Demo verbreiten.


4. Alles ist in unsern beiden Hauptthreads zu diesem Thema "Omasau" festgehalten.
----------------------------------------------------------------------
Dieses Fake-News-Ambiente des ARD-Journalismus und die journalistische Druckausübung gegen Buhrow, das rechnet zum Wichtigsten, beim Bundesverfassungsgericht eine Neubewertung der "Demokratie-Verteidigung durch ARD etc." zu beantragen.

Der dann maßgebliche Richter Prof. Dr. Paulus ist der Maßgebliche für den Entscheid BVerfG 1 BvR 665/10 etwa 2012 für Befreiung aller Geringverdiener, also Befreiung der "auf den Discounter angewiesenen" ?_Untermenschen_?.

Die nun aufgetretene "Verachtung für Nicht-Wohlständler" setzt dem Missstand die Krone auf. Das wird dem Gericht zu kommunizieren sein: Jeder Bürger muss das Recht haben, die "Behilfe zur" - meines Erachtens vorliegenden :) "Volksverhetzung"_?  zu verweigern.

Wer Straftat der Volksverhetzung "jedenfalls subjektiv mutmaßt", dem muss das Recht geboten wurden, eine ja ebenfalls strafbare "Beihilfe durch Mitfinanzierung" zu unterlassen, wie es ja das Strafgesetzbuch als Pflicht definiert.

5. Alle Bürger können mit dieser Begründung zusätzlich ab sofort die Rundfunkabgabe verweigern:
-----------------------------------------------------------------------
- Formal-Grundlage: Härtefallantrag gemäß § 4 Abs. 6 Satz 1 RBStV.
- Begründet wie vorstehend dargelegt.
- Wirksam für alles seit Januar 2013, weil hier nur offenkundiger wurde, was schon mindestens seit 2013 so war.


***Edit "Bürger": Aus der Meldung geht nicht zweifelsfrei hervor, welchem "Lager" der Betroffene zuzuordnen sei und welcher Qualität der "Presseausweis" sei. Gemäß den Ankündigungen der "Gegendemo" wollte auch diese zum Apellhofplatz ziehen. Diese diffuse Datenlage lässt keine zweifelsfreien Schlüsse zu. Danke für die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. Januar 2020, 20:48 von Bürger »
"Glücklich das Land, das Rechtsstaatsverteidiger hat. Traurig das Land, das sie nötig hat."   (Pedro Rosso)
Deine Worte weht der Wind ins Nirvana des ewigen Vergessens. Willst du die Welt wandeln, so musst du handeln. Um Böses abzuschaffen, Paragrafen sind deine Waffen.

Offline Miklap

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 373
  • Status: Vielleicht gehe ich bald in den Knast
Zitat
Einen 48-Jährigen nahmen die Beamten in Gewahrsam, als er Menschen angriff, die auf dem Weg zu den Kundgebungen auf dem Appellhofplatz waren. Bei der Durchsuchung des Mannes stellten die Beamten ein Messer und einen Presseausweis sicher
Wäre interessant zu wissen, für welche Presse diese Type agierte!! Obwohl man sich fast denken könnte.
Unfassbar und sehr beunruhigend!
Kann man das bei der Polizei erfragen?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. Januar 2020, 20:56 von Bürger »
Der Bürger hat das Recht und die Pflicht, die Regierung zur Ordnung zu rufen, wenn er glaubt, daß sie demokratische Rechte mißachtet.”
Dr. Gustav Heinemann, Bundespräsident (1969 –1974 )

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.988
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Und wo waren diese "Rechten"? Ich habe keine gesehen, wohl aber eine gewaltbereite und z. T. gewalttätige Menschenmasse auf der anderen Seite.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. Januar 2020, 20:58 von Bürger »

Offline noerrfunk

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Auch ich sah nur ein gigantisches Polizeiaufgebot, das die gewaltbereite und z. T. gewalttätige Menschenmasse auf der anderen Seite davon abhielt, Randale zu machen.
Ich bin da ganz bei Dir Renè.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. Januar 2020, 20:58 von Bürger »

Offline Miklap

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 373
  • Status: Vielleicht gehe ich bald in den Knast
Hier einige Momente:

von Fencheltee:
#Köln Appelhofplatz vor WDR #k0401 13:07 Uhr
https://www.pscp.tv/w/1OwxWdzdWopKQ

Live aus Köln: Anti-GEZ/WDR-Demos
https://philosophia-perennis.com/2020/01/04/live-aus-koeln-anti-gez-wdr-demos/

Demo WDR Köln
https://www.youtube.com/watch?v=ZKttHXMoelQ
ab 32:00 GEZ-Streik 

Leider ist der 4-stündige Lifestream entfernt.
Schade...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. Januar 2020, 13:58 von Miklap »
Der Bürger hat das Recht und die Pflicht, die Regierung zur Ordnung zu rufen, wenn er glaubt, daß sie demokratische Rechte mißachtet.”
Dr. Gustav Heinemann, Bundespräsident (1969 –1974 )

Offline Waldi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
  • Nur regelmäßige DEMOS werden uns weiterbringen ;-)
Leider habe ich die Absage für heute (So., 05.01.2020) nicht mehr mitbekommen und habe heute rund um den Kölner Dom von 12 bis 13 Uhr nach Timo und den Frühstücksgästen gesucht. Es war heute übrigens wieder völlig friedlich. Nur noch eine Handvoll von linken Demonstranten war da und ein halbes Dutzend Polizisten*innen, die dann aber alle so gegen 12:30 Uhr abgezogen sind. Schade, heute hätten wir das "Befreiungs-Frühstück" sehr gut machen können. Aber die Idee war prima und sollte nochmal neu angesetzt werden, am besten mit etwas mehr Vorlaufzeit.

Es gibt übrigens keinen "Domplatz" in Köln.

Das Areal um den Dom teilt sich wie folgt auf:
- Bahnhofsvorplatz (erklärt sich von selbst)
- Domplatte (Platz vor dem Hauptportal des Kölner Doms)
- Roncalliplatz (Platz hinter Dom beim römisch-germanischen Museum)
- Wallrafplatz (erster Platz, wenn man vom Dom in die Fussgängerzone geht und da direkt vor dem WDR-Funkhaus ;)

LG aus Köln von Waldi


Update 04.01.2020
ABGESAGT: Der Termin am So. 05.01.20, Köln, siehe folgende Nachricht

Zitat
Da die Menschen, die sich bei der heutigen Demonstration wider den GEZ-Zwang in Köln versammelten, von der äußerst gewaltbereiten Antifa umzingelt und selbst vor der Ausübung von Gewalt nicht zurückschreckten, hat der Veranstalter Timo die Demonstration für morgen vorsorglich aus Sicherheitsgründen abgesagt.

Wir bitten um euer Verständnis.

DANKE Timo, dass du so umsichtig und zur Sicherheit der Teilnehmer völlig richtig entschieden hast!

Quelle: Sieglinde Baumert auf facebook
https://www.facebook.com/sieglinde.baumert/posts/2948131968581699

[…]

Edit "ChrisLPZ": Vollzitat gekürzt. Bitte keine Vollzitate verwenden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. Januar 2020, 20:37 von Bürger »
Grüße aus Köln von Waldi

Offline Götz von Berlichingen

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
  • „Er aber, sag’s ihm, er kann mich am A...."
Da waren offensichtlich noch andere unterwegs:
Staatsschutz ermittelt: Identitäre steigen dem WDR aufs Dach
Quelle: DWDL 05.01.2020 von Alexander Krei
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=32938.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. Januar 2020, 21:20 von Bürger »

Offline art18GG

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 372
Es ist eigentlich schon schlimm genug, dass ältere Frauen, von denen einige Pfandflaschen im Müll suchen müssen, um den Rundfunkbeitrag zu zahlen, in einem Video des WDR beleidigt werden. Auf eine solche an sich schon üblen Hetzkampagne dann auch noch mit einer Hasskampagne gegen diejenigen Menschen zu antworten, die sich über einen solchen Song im öffentlich-rechtlichen Rundfunk empören, stellt die Existenzberechtigung des WDR erheblich in Frage, da er seine Existenz teilweise aus dem Auftrag erhält, ein Gegengewicht gegen Hetze und Hass bilden zu sollen.
Daher fordere ich den WDR auf, sich unmissverständlich von solchen Kampagnen zu distanzieren, die er ursprünglich verursacht und damit zu verantworten hat.
Eine sachliche Auseinandersetzung mit Gegnern sieht in einem demokratischen Rechtsstaat anders aus, weshalb ich den WDR daran erinnern möchte, dass er das Vertrauen des Bundesverfassungsgerichtes missbraucht, wenn er sich von solchen Kampagnen nicht distanziert. Hierzu verweise ich beispielsweise auf:
Artikel 10 EMRK: Bruno Antonio Faccio gegen Italien, Beschwerde 33/04
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32853.msg201695.html#msg201695     


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 08. Januar 2020, 18:00 von Bürger »
Ein öffentlich-rechtlicher Rundfunk, der nur finanzierbar ist, wenn Menschen ihre Grundrechte verlieren, gehört abgeschafft.

NRW-RUNDFUNK-VOLKSENTSCHEID:
https://rundfunk-frei.de/rundfunk-frei_rundfunk-volksentscheid_nordrhein-westfalen.html
Beschwerden bei Menschenrechtsorganisationen zum Rundfunkbeitrag
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28412.0

Offline Leo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 367
  • "Gewalt zerbricht an sich selbst" (Laotse)
Wer hat am 4.1. in Köln demonstriert? Waren es Kritiker der derzeitigen Rundfunkfinanzierung und des Oma-Lieds - oder waren es "Rechte", wie in der Presse nachzulesen war?

Ich sehe schon, an Volker Pispers führt kein Weg vorbei...

Zitat von: Volker Pispers
Es gibt eine Wirklichkeit und eine gefühlte Wirklichkeit.

Beispiel: Sie waren auf einer Veranstaltung, jetzt völlig egal ob Theater, Konzert, Oper, Fußballspiel, Demonstration. Am nächsten Tag lesen Sie den Bericht in Ihrer örtlichen Zeitung - das sind doch die Augenblicke, wo man beginnt, an die Existenz von Paralleluniversen zu glauben.

Quelle:
Volker Pispers: "Gefühlte Probleme"
CD "Damit müssen Sie rechnen, update 2000", con anima Verlag


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Lev

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 321
Und wo waren diese "Rechten"? Ich habe keine gesehen, wohl aber eine gewaltbereite und z. T. gewalttätige Menschenmasse auf der anderen Seite.

IB in Bochum-Doku einer extrem rechten Gruppierung, 06.01.2020
https://threadreaderapp.com/thread/1214184152028844032.html

haGalil.com, 06.01.2020
„So ähnlich müssen sich die Juden gefühlt haben!“
Rechte Verschwörungstheorien und Reichsbürger vor dem WDR in Köln…
von Jennifer Marken
http://www.hagalil.com/2020/01/wdr-2/

Lev


Edit "Bürger": Link-Infos fehlten! ::) Jetzt ergänzt.
Beachte auch Hinweise in Folgekommentar.
Bitte hier im Thread und Forum keine Diskussion für uns nicht ermittelbarer "Verursacher"/ "Erstprovokateure" usw.
Danke für allerseitiges Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. Januar 2020, 02:39 von Bürger »
Ich stehe diesem Forum nicht mehr zur Verfügung!

Tags: