Autor Thema: Staatsschutz ermittelt: Identitäre steigen dem WDR aufs Dach  (Gelesen 2826 mal)

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.562

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/dwdl.png

Nach "Umweltsau"-Satire

Staatsschutz ermittelt:
Identitäre steigen dem WDR aufs Dach

Quelle: DWDL 05.01.2020 von Alexander Krei

Zitat
Die Kölner Polizei hat fünf Männer gestellt, die ein Banner auf dem Dach des WDR-Funkhauses angebracht und von oben Flugblätter heruntergeworfen haben. Unterdessen wurde bekannt, dass der WDR externe Kommunikationsberater engagiert hat.

[…] Der WDR kommt nicht zur Ruhe. Nachdem es am Samstag in der Kölner Innenstadt zu mehreren Demonstrationen für und gegen die umstrittene "Umweltsau"-Satire gekommen ist, haben am Sonntag mehrere Personen ein Banner mit der Aufschrift "WDRliche Medienhetze stoppen! GEZ sabotieren" auf dem Dach des WDR-Funkhauses am Wallrafplatz angebracht und von oben Flugblätter heruntergeworfen. Dabei handelte es sich offenbar um Anhänger der Identitären Bewegung. […]

Die Polizei hat in diesem Zusammenhang fünf Männer im Alter zwischen 20 und 33 Jahren gestellt. Nach dem Hinweis einer Zeugin wurden der Bereich am Wallrafplatz abgesperrt und die Männer am WDR-Archivhaus in Empfang genommen, als sie von einer mitgebrachten Leiter stiegen. Mit Einsatz einer Drehleiter der Feuerwehr wurde das Banner schließlich entfernt und samt Leiter durch die Polizei sichergestellt. Der Staatsschutz der Polizei Köln ermittelt wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz sowie Hausfriedensbruchs.

[...]

weiterlesen auf:
https://www.dwdl.de/nachrichten/75621/staatsschutz_ermittelt_identitaere_steigen_dem_wdr_aufs_dach/


Anmerkung: Überschrift und Link-Text der "Veranstalter" lassen eine "Besetzung" vermuten (hier zur Dokumentation/ zu reinen Informationszwecken):
Identitäre Aktivisten besetzen WDR-Funkhaus in Köln (05.01.2020)
https://www.identitaere-bewegung.de/blog/identitaere-aktivisten-besetzen-wdr-funkhaus-in-koeln/
Ohne das jetzt zu bewerten spricht Bannerwerbung für eine Sache, jedoch nicht für eine Besetzung, auch dann nicht, wenn diese an einem zur Besetzung geeigneten Objekt angebracht wird.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 07. Januar 2020, 22:34 von Bürger »

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.232
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Re: Staatsschutz ermittelt: Identitäre steigen dem WDR aufs Dach
« Antwort #1 am: 05. Januar 2020, 16:38 »
Siehe u.a. auch für Sonntag abgesagte
Frühstücksparty gg. Rdf.-beitrag/ f. d. Umweltsau-Oma Sa/So 4./5.1.20, Köln
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32867.msg201840.html#msg201840


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. Januar 2020, 21:26 von Bürger »
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline Götz von Berlichingen

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
  • „Er aber, sag’s ihm, er kann mich am A...."
Re: Staatsschutz ermittelt: Identitäre steigen dem WDR aufs Dach
« Antwort #2 am: 05. Januar 2020, 16:46 »
Es handelt sich wohl um die "externen Kommunikationsberater"
WDR engagiert Agentur für Krisenkommunikation [wg. Beitragserhöhung 2021]
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32927.0.html

Ich sach mal so: Die sind ihr Geld wert.   ;D ;D ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. Januar 2020, 21:24 von Bürger »

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.575
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1
Re: Staatsschutz ermittelt: Identitäre steigen dem WDR aufs Dach
« Antwort #3 am: 06. Januar 2020, 09:54 »
Die Zeit, 05.01.2020
Rechtsradikale klettern auf WDR-Funkhaus und entrollen Banner (dpa)
Fünf Männer wollten gegen Rundfunkbeitrag und vermeintliche Medienhetze protestieren. Die Feuerwehr entfernte das Transparent, jetzt ermittelt der Staatsschutz.
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-01/wdr-umweltsau-koeln-rechtsradikale-protest


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Januar 2020, 22:00 von Bürger »

Offline marga

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.170
  • „Wie der Herr, so`s Gescherr“
Re: Staatsschutz ermittelt: Identitäre steigen dem WDR aufs Dach
« Antwort #4 am: 06. Januar 2020, 10:48 »

Bildquelle: https://www.identitaere-bewegung.de/wp-content/uploads/2020/01/wasserzeichen-6-300x200.jpg

Hier wird mal wieder der "Einheitsbrei" des ÖR Journalismus deutlich.
Die mit dem ÖR verbandelten Verlage zeigen in ihren Meldungen nicht das Foto, welches die Beschriftung hat:

Zitat
„WDRliche Medienhetze stoppen. GEZ sabotieren!“
Quelle:  Identitäre Aktivisten besetzen WDR-Funkhaus in Köln
https://www.identitaere-bewegung.de/blog/identitaere-aktivisten-besetzen-wdr-funkhaus-in-koeln/

Sondern schreiben einfach:
Die Zeit, 05.01.2020
Rechtsradikale klettern auf WDR-Funkhaus und entrollen Banner (dpa)
[...]
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-01/wdr-umweltsau-koeln-rechtsradikale-protest

Die Leser der "Zeit" könnten ja dem "Slogan der sogenannten Rechtsradikalen" folgen?

PS:
Der Text von der "Zeit" ist von der "dpa" abgesegnet.
Zitat
Eigentümer & Leitung
dpa ist eine GmbH mit 179 Gesellschaftern
(Zeitungs- und Zeitschriftenverlage, Verleger, Rundfunkanstalten und -gesellschaften).
Hervorhebungen nicht im Original!
Quelle:  dpa.com
https://www.dpa.com/de/unternehmen/eigentuemer-leitung/#eigentuemer-amp-leitung

Der "unabhängige Regierungssprech-Journalismus" von 179 Eigentümer der dpa ist sowas von "Unglaubwürdig"?  ;)


Edit "Bürger":
Hier bitte keine weitere vertiefende Diskussion zur "dpa" und deren Eigentümern/ Verflechtungen, sondern wenn, dann in gut aufbereitetem eigenständigen Thread mit aussagekräftigem Thread-Betreff - zuvor aber bitte per Forum-Suche bereits vorhandene Threads zu "dpa" berücksichtigen!
Danke für allerseitiges Verständnis und die Berücksichtigung,


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Januar 2020, 23:27 von Bürger »
Jetzt das Kinderlied: Drah`di net um, oh, oh, oh schau, schau, der ÖR geht um, oh, oh, oh er wird di anschau`n und du weißt warum, die Lebenslust bringt di um, alles klar Herr Justiziar? OVG Saarlouis Beschluß vom 10.11.2016 1 D 230/16, Urteil AZ: 6 K 2043/15 (http://www.rechtsprechung.saarland.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=sl&nr=5671&Blank=1) , Urteil AZ: 6 K 2061/15 VG des Saarlandes (https://filehorst.de/d/cnqsyhgb)

Offline Orwell

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
Re: Staatsschutz ermittelt: Identitäre steigen dem WDR aufs Dach
« Antwort #5 am: 06. Januar 2020, 11:37 »
Schon die Bildauswahl der dpa/Zeit spricht Bände:

Auf der spiegelverkehrten, nämliche linken Seite, die einzeln verstreuten Demonstranten der angeblichen „Rechten“ (kein Transparent mit sichtbarer Meinungsäußerung zu verifizieren), auf der rechten Seite die Massen der sogenannten Zivilgesellschaft, also die „Linken“; man sieht deutlich die Banner der Jusos, Grünen, von Verdi und das unvermeidliche „Refugees Welcome“.

Dazu der Text von Zeit online, man muss sich das wirklich auf der Zunge zergehen lassen:

- schlechte Botschaft, weil ja angeblich von „rechts“:
Zitat
Banner entrollt. Darauf stand "WDRliche Medienhetze stoppen! GEZ sabotieren!"
(Staatsschutz ermittelt)

- gute Botschaft, weil ja angeblich von „links“:
Zitat
hatten mehr als 1.000 Befürworterinnen … des öffentlich-rechtlichen Rundfunks vor der Zentrale des WDR in Köln demonstriert.

- „rechts“ oder „links“ nicht zuordenbar:
Zitat
Es kam zu Tumulten und Rangeleien mit der Polizei. … In 20 Fällen leiteten sie Ermittlungen ein, unter anderem wegen Körperverletzungen, Sachbeschädigungen, Verstoßes gegen das Waffengesetz und Diebstahl.

- schlechte Botschaft, weil ja angeblich von „rechts“:
Zitat
Das Motto des Protestes lautete "Gegen GEZ und gegen Instrumentalisierung von Kindern gegen ältere Menschen".

- gute Botschaft, weil ja angeblich von „links“:
Zitat
Bündnis "Köln gegen Rechts" organisierte eine Gegenkundgebung unter der Überschrift "Kein Einknicken vor Hass und Hetze – Klare Kante gegen Rechts".

Bisher 903 Kommentare.
Ich glaube, die Zeit kommt mit dem Löschen nicht hinterher.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Januar 2020, 23:27 von Bürger »

Offline Noch_ein_GEZappter

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
Re: Staatsschutz ermittelt: Identitäre steigen dem WDR aufs Dach
« Antwort #6 am: 06. Januar 2020, 12:02 »
Vielen Dank fürs detaillierte zerlegen des Zeit Beitrags, nur: Dort lese und kommentiere ich schon lange nicht mehr, genau aus den gezeigten Gründen. Wenn das immer mehr so machen, können die in ihrer Filterblase still und leise verrecken.


Edit "Bürger" @alle:
Thread musste von Fremd-Artikeln/-Diskussionen aufwändig bereinigt werden.
Bitte hier nicht mehrere Artikel und Gedanken zu den verschiedensten Themen durchackern, die zudem schon andernorts behandelt wurden und werden - und auch nicht für  "Nebenbemerkungshopping" ledigliche Unmutsbekundungen ohne Mehrwert.
Hier bitte nur noch zum eigentlichen Kern-Thema dieses Threads, welches da lautet
Staatsschutz ermittelt: Identitäre steigen dem WDR aufs Dach
und die diesbezügliche Aktion bzw. Berichterstattung zum Gegenstand hat.
Danke für allerseitiges Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Januar 2020, 23:29 von Bürger »

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.575
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1
Re: Staatsschutz ermittelt: Identitäre steigen dem WDR aufs Dach
« Antwort #7 am: 07. Januar 2020, 09:59 »
"WDR-liche Medienhetze" - Aktionsvideo WDR-Funkhaus in Köln (1:03 min)
https://invidio.us/watch?v=JQIq2odwSmY
oder
https://www.youtube.com/watch?v=JQIq2odwSmY

Weitere textliche Informationen u.a. unter
Identitäre Aktivisten besetzen WDR-Funkhaus in Köln, 05.01.2020
https://www.identitaere-bewegung.de/blog/identitaere-aktivisten-besetzen-wdr-funkhaus-in-koeln/


Hinweis/ Disclaimer: Die Verlinkung erfolgt aus rein informativen Gründen und Vergleichszwecken zur Original-Quelle und stellt keine Werbung oder Zueigenmachung weiterer Ideen und Grundsätze der Identitären Bewegung dar, die vom Bundesamt für Verfassungsschutz überwacht wird (Verfassungsschutzbericht 2018). Mehr dazu u.a. unter
Identitäre Bewegung (wikipedia)
https://de.wikipedia.org/wiki/Identit%C3%A4re_Bewegung
Aus diesen Gründen findet im Forum auch keine Diskussion der Bewegung statt, sondern allenfalls der Aktion mit dem Forums-Bezug "Rundfunkbeitrag".
Danke für allerseitiges Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 08. Januar 2020, 08:59 von ChrisLPZ »

Offline GEiZ ist geil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.465
Re: Staatsschutz ermittelt: Identitäre steigen dem WDR aufs Dach
« Antwort #8 am: 07. Januar 2020, 19:50 »
Die Aktion ist perfekt, das Video klasse.
Was will der Staatsschutz da ermitteln?
Warum der Staatsfunk Nichtnutzer einsperren lässt?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 07. Januar 2020, 22:31 von Bürger »

Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.334
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
Re: Staatsschutz ermittelt: Identitäre steigen dem WDR aufs Dach
« Antwort #9 am: 08. Januar 2020, 04:15 »
Das BfV stuft diese Identitätszweifler wohl generell als rechtsextremistisch-verfassungsfeindlich ein.

Ohne die Nazisau-Beschimpfung wären die nicht da raufgeklettert,
sondern hätten wohl wieder ihrerseits weiterhin Hetze gegen ausländische Mitbürger betrieben.

Es lässt auch auf keine besonders rege geistige Funktion schließen, wenn sie erst nach 7 Jahren
und einem Kinderlied zu dem Schluss kommen, dass etwas mit dem Rundfunkbeitrag nicht stimmen kann und
dann aber gegen die nicht mehr vorhandene GEZ Sabotageakte verüben wollen.

Das hat, finde ich, eher das Niveau einer gekränkten Kneipenrunde. M. M. n. ist da leider nichts klasse.
Wir haben doch keine Identitätsprobleme.

Unser Kampf gegen Rundfunkbeitrag basiert eher auf Vernunft und Menschenrechte.

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 08. Januar 2020, 04:22 von unGEZahlt »
Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?
Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

Ulrich Wilhelm (sinngemäß auf der BVerfG-Toilette) : "Wenn sie ARDZDFDR nicht bezahlen können, dann sollen sie doch ihre Handys verkaufen!“

( Quelle: https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28135.msg177046.html#msg177046 )

Offline GEiZ ist geil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.465
Re: Staatsschutz ermittelt: Identitäre steigen dem WDR aufs Dach
« Antwort #10 am: 08. Januar 2020, 06:59 »
Es lässt auch auf keine besonders rege geistige Funktion schließen, wenn sie erst nach 7 Jahren
und einem Kinderlied zu dem Schluss kommen, dass etwas mit dem Rundfunkbeitrag nicht stimmen kann und
dann aber gegen die nicht mehr vorhandene GEZ Sabotageakte verüben wollen.
Auch dieses Forum heißt GEZ-Boykott.

Das hat, finde ich, eher das Niveau einer gekränkten Kneipenrunde. M. M. n. ist da leider nichts klasse.
Doch, das ist klasse. Perfekt geplant, für alle sichtbar, keine Verletzten, noch nicht einmal der kleinste Sachschaden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. Januar 2020, 21:49 von Bürger »

Offline ope23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 879
Re: Staatsschutz ermittelt: Identitäre steigen dem WDR aufs Dach
« Antwort #11 am: 08. Januar 2020, 07:40 »
Das linke Projekt am Ende meiner Straße ist kollektiv zum Schluss gekommen, dass der Widerstand gegen den Rundfunkbeitrag in seiner derzeitigen Fassung als nahezu unentrinnbare Zwangsabgabe allenfalls ein linkes Anliegen ist und kein rechtes.

Es geht darum, sich aus dem Joch einer Zwangsherrschaft zu befreien, eine sehr linke Sache. Für "Rechts" ist typisch die Zementierung von Machtverhältnissen. Da gibt's noch mehr, aber das sollte schon genügen, um die Denkrichtung anzudeuten.

Aber grundsätzlich geht es um die Wahrnehmung von Bürger-, Grund- und Menschenrechten gegen den Rundfunkbeitrag.

Staat, Verwaltungsgerichtsbarkeit und der deutsche Rundfunk ignorieren jegliche garantierte Rechte, und leisten erheblichen Widerstand gegen Bürger, Kläger und Nichtnutzer.

Dass man es jetzt auf Verletzte ankommen lässt, ist nach Inhaftnahme von Menschen ein neuer betrüblicher Tiefpunkt.  :-\

 >:(

Was völlig anderes ist der Wunsch, den deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunk abzuschaffen. Das könnte man eventuell als "rechts" bezeichnen. Aber dieser Wunsch ist nicht das Anliegen des hiesigen Forums.

Wir sollten uns nichts einframen lassen. Der Widerstand gegen den Rundfunkbeitrag hat nichts mit "rechts" zu tun. 


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline lug

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
Re: Staatsschutz ermittelt: Identitäre steigen dem WDR aufs Dach
« Antwort #12 am: 08. Januar 2020, 08:57 »
Das BfV stuft diese Identitätszweifler wohl generell als rechtsextremistisch-verfassungsfeindlich ein.
Ohne die Nazisau-Beschimpfung wären die nicht da raufgeklettert...
Es lässt auch auf keine besonders rege geistige Funktion schließen, wenn sie erst nach 7 Jahren
und einem Kinderlied zu dem Schluss kommen, dass etwas mit dem Rundfunkbeitrag nicht stimmen kann und
dann aber gegen die nicht mehr vorhandene GEZ Sabotageakte verüben wollen.

Die Medien hetzen alles, was gegen ihr System ist. Da viel mehr Bürger gegen "Rechts" sind, ist eine Hetze erfolgversprechend, alles "Rechts" abzustempeln. Warum sollten sie da nicht aktiv werden und in der Sache ihre Meinung kundzutun.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 08. Januar 2020, 16:58 von Bürger »

Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.948
Re: Staatsschutz ermittelt: Identitäre steigen dem WDR aufs Dach
« Antwort #13 am: 08. Januar 2020, 17:26 »
[..]
Es lässt auch auf keine besonders rege geistige Funktion schließen, wenn sie erst nach 7 Jahren
und einem Kinderlied zu dem Schluss kommen, dass etwas mit dem Rundfunkbeitrag nicht stimmen kann und
dann aber gegen die nicht mehr vorhandene GEZ Sabotageakte verüben wollen.
[..]

Die kannten den Weg schon!  ;)
Spektakuläre Aktion der Identitären Bewegung beim WDR in Köln (27.08.2017)
[Video ~1:30min, veröffentlicht 09.09.2017]
https://www.youtube.com/watch?v=MsIbrkhQ9lo
Zitat
Am 27. August 2017 hat die IB Köln ein Großbanner auf dem WDR-Funkhaus am Wallrafplatz gehisst. Wir setzen damit ein Zeichen gegen die Art der Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten im Allgemeinen und speziell gegen die des WDR.

Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, welche von den Bürgern dieses Landes zwangsfinanziert werden, kommen weder ihrem Bildungsauftrag, noch ihrer Pflicht zu einer objektiven und überparteilichen Berichterstattung nach. Vielmehr ergehen sich die überwiegend linkslastigen Journalisten in staatstragender Hofberichterstattung und versuchen der Öffentlichkeit ihr politisches Weltbild aufzuzwingen, während politisch unangenehme Fakten, die für eine objektive Meinungsbildung der Bevölkerung notwendig sind, schlichtweg ungenannt bleiben.
[..]
und
Zitat
27. August 2017
IB Köln hisst Großbanner auf WDR-Funkhaus
Heute hat die IB Köln ein Großbanner auf dem WDR-Funkhaus am Wallrafplatz gehisst.
[..]
Quelle: https://identitaere-nrw.de/2017/08/27/ib-koeln-hisst-grossbanner-auf-wdr-funkhaus/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. Januar 2020, 18:53 von Bürger »
"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2020. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 7 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Offline Nichtgucker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 802
Re: Staatsschutz ermittelt: Identitäre steigen dem WDR aufs Dach
« Antwort #14 am: 08. Januar 2020, 18:51 »
Das Lied des WDR-Kinderchors von der Oma als Umweltsau und dem Twitter-Nachschlag "Eure Oma war keine #Umweltsau. Stimmt. Sondern eine #Nazisau" durch einen Mitarbeiter des WDR stehen im krassen Widerspruch zum Framing-Manual der ARD:

Aus dem Framing-Manual, Seite 83 *
Zitat
Benennen Sie die Lieblingssendungen Ihrer Eltern. Sagen Sie, dass Sie mit der Sendung mit der Maus und dem Sandmännchen aufgewachsen sind. Sprechen Sie authentisch darüber, dass viele von uns die Lebensumstände unserer Großeltern erst über ARD Sendungen richtig ‚live und in Farbe’ kennenlernen, dass solche Sendungen auch zur emotionalen Anbindung an unsere Familie und zur Identitätsbildung als deutscher Mensch beitragen, an unsere Verwurzelung mit unserem Land und den Generationen vor uns.
Quelle: https://fragdenstaat.de/files/foi/157466/framing_gutachten_ard.pdf

Ob zur Identitätsbildung als deutsche Mensch tatsächlich das Gucken von ARD-Sendungen wie dem Sandmännchen oder der Sendung mit der Maus beitragen und der ÖRR somit selbst eine Art identitäre Bewegung ist, lasse ich hier mal dahingestellt. Auf jeden Fall soll erkennbar die ältere Generation eingebunden und geachtet werden.

Anm. Mod. seppl: @Nichtgucker: Deine Verknüpfungen haben Potenzial. Wie wäre es, diesen Sachverhalt als Frage über "FragdenStaat" an den MDR als Finanzier des Manuals und den WDR als Urheber des bösen Omaframings zu stellen? Vielleicht ist Satire, wie sie die "Qualitätsjournalisten" definieren ja gar nicht so framingmanualkonform...Diesen Sachverhalt aber bitte im passenden (und vorhandenen) Thread weiterführen!

* zum Framing Manual siehe auch:
Internes Handbuch: Wie die ARD kommunizieren soll
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=30135.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. Januar 2020, 19:00 von DumbTV »

Tags: