Autor Thema: Aktuelle Möglichkeiten für Sand im Getriebe?  (Gelesen 7459 mal)

Offline Shran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 710
Aktuelle Möglichkeiten für Sand im Getriebe?
« am: 18. Juni 2018, 07:57 »
Man liest nun immer noch wie Bürger versuchen gegen die Mühlen der Verwaltung oder Pfändung anzutreten, mit dubiosen und teils sinnlosen Briefverkehr an
Finanzmitarbeiter, Pfändungsstellen, Bürgermeistern, Stadtverwaltung etc...

Doch das alles für ein Ziel, Zeitgewinnung. Man hört von Extremisten welche das zum Spaß machen um sich Ausdruck zu verleihen über den
fehlgelaufenen Akt willkürlicher Politik.

Was sind denn die zeitaufwendigsten Möglichkeiten Sand im Getriebe zu erzeugen?

Zitat
Klagen:

https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,10492.msg71809.html#msg71809 - Ablaufschema/ Kurzübersicht - Anmeldung/ Bescheid/ Widerspruch/ Klage
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,10492.msg74426.html#msg74426 - Ablauf 5c Klageverfahren 1. Instanz (VG) + Urteile

Das Klagen erwies sich als mehrjährige Verschnaufpause für die jenigen, welche eine ausgereifte Laienarbeit über mehrere Seiten (mind. 80), beim Verwaltungsgericht abgeben konnten. Natürlich nur in mehreren Teil, weil sich der Umstand ständig verändert und so neue Argumente in die laufende Klage einfließen muss. Man spricht von Verzögerungen von mind. 5 Jahren.

Die Kosten sind weitgehend einmalig und eher gering.

# Geichtskosten:
Zitat
Die Höhe dieser Gebühren richtet sich nach dem Streitwert.
Leider wissen Sie vor der Erhebung der Klage üblicherweise nicht, wie das Gericht den Streitwert festsetzen wird. Einfach ist es, wenn Sie einen Geldbetrag vom Staat einfordern oder eine Gebühren- oder Abgabenforderung des Staates abwehren wollen. Dann entspricht der Streitwert dem geforderten oder abgelehnten Betrag. Wenn Sie sich aber etwa gegen die Versagung einer Genehmigung zur Wehr setzen, lässt sich ein solcher Betrag nicht ermitteln. Also „schätzt“ das Gericht den Wert und setzt ihn fest. -loh.de
# Einschreiben.
# Papierkosten.

Zeitaufwand für Vorbereitung und Umsetzung mit Klageschrift-Vorgabe, würde sich auf etwa 2 Monate beziehen,
je nach Tiefe der Argumentation und eigener Kraft. Darüber hinaus wird bei weiteren Abschnitten der Klage weiter Zeitaufwand zur Recherche nötig.

Das wäre ein Beitrag zum genannten Thema.
Welche Möglichkeiten sind in welcher Phase noch mit langen Wartezeiten verbunden?

Bsp:
- Umgehung der Klage mit direkter Auseinandersetzung mit dem Gerichtsvollzieher in der Phase der Pfändung/ eid. Erklärung/
- Briefverkehr mit Inkassobüros/ Stadt / Finanzamt


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

- Wie alles begann 2016 https://bit.ly/2POB90G
- Zweiter Bescheid während Klage 2018https://bit.ly/2OKfavL

Offline Leo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 373
  • "Gewalt zerbricht an sich selbst" (Laotse)
Re: Aktuelle Möglichkeiten für Sand im Getriebe?
« Antwort #1 am: 18. Juni 2018, 18:47 »
Da gab's mal einen Thread, in dem ein paar (z.T. lustige) Beispiele gewesen sind, wie z.B. die Maschinenlesbarkeit der Widerspruchsbescheide erschweren:

Aktuell wirksame Maßnahmen gegen die Landesrundfunkanstalten und den BS
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=18743.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. August 2020, 12:46 von Bürger »

Offline UVWXYZ

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Macht kaputt, was unsere Omas beleidigt!
Re: Aktuelle Möglichkeiten für Sand im Getriebe?
« Antwort #2 am: 09. Januar 2020, 20:02 »
Der Thread passt hoffentlich: Folgendes plane ich keinesfalls für die Hallo-Meinung-Aktion (https://www.hallo-meinung.de/gebuehrenaktion) etwa  mit dem Ziel, mind. meinen GEZ-Beitrag zu neutralisieren. Immer alles legal und wirtschaftlich vernünftig - versteht sich ja von selbst.
Das wäre meine rein theoretische Ideensammlung (die sich tatsächlich und vermutlich schon verstreut hier findet):

Vorbemerkungen für Schriftverkehr:
  • möglichst viel handschriftlich schreiben (evtl. mit Kalligraphie, z. B. https://www.calligraphr.com/en/)
  • wenn zuviel Arbeit: Formulare bauen für Programmbeschwerden etc.
  • Hinweis, dass kein Internet: Infos, Formulare etc. bitte alles per Post  an GEZ-Zahler
  • gegen die automatische Brieföffnung, soll ein bisschen Kleber an einer Stelle zwischen Brief und Couvert sorgen, so dass die Briefe nicht automatisch rausgezogen werden können
  • andere Papierformate als DIN A 4
  • Blätter zusammenkleben, an mehreren Stellen tackern etc.

Rundfunkhäuser:
  • Anfragen
  • offzielle Programmbeschwerden
  • für Programmbeschwerden auch Themen suchen, die nicht in den Medien sind, damit die keine Textbausteine verwenden können
  • vielleicht kennt man jemanden, der auch Lust hätte mitzumachen, dem man das als Kopiervorlage geben kann und der das dann zeitlich versetzt verschicken könnte
  • schauen, was viel Arbeit macht (da tw. unterschiedliche Wege beschrieben in Staatsverträgen, Satzungen, ob an Intendanten, Fernsehrat oder Wahlmöglichkeit
  • schauen auf Fristen, z. B. ob nur bis zu 3 Monate nach Sendung Beschwerde möglich - damit die sich auch inhaltlich was ausdenken müssen
  • ggf. Mahnung und Rechtsweg - wenn keine rechtzeitige oder keine ausreichende Beantwortung
  • DSGVO-Anfragen an LRAen - gegen nicht fristgerechte und unzureichende Antworten Mahnung oder Meldung zum Datenschutzbeauftragen oder Geltendmachung vor Gericht

Anfragen, Meldungen GEZ:
  • Ummeldungen für Wohnung bzw. Anmeldung Nebenwohnung (macht Sinn: man ist ja über Weihnachten bei den Eltern usw.) bei Eltern, Geschwistgen (muss man wohl vorher mit denen absprechen) - idealerweise gibt es in der betreffenden Stadt keine Zweitwohnungssteuer
  • evtl. tatsächlich bei den Eltern abtauchen, wenn das geht und rechtlich für einen händelbar ist (Meldepflicht etc.)
  • Anträge auf Erlass und Ermäßigung
  • Bitte um Infos über Gewerbe (Änderungsschneiderei/Näherei, Anwaltspraxis usw.) in Wohnung (solle wohl realistisch klingen)
  • Bitte um Infos über airbnb in Wohnung (sollte wohl realistisch klingen)
  • Bitte um Infos über Gründung einer WG bzw. Zusammenziehen mit Partner/in
  • Meldung von beitragspflichtigem Gewerbe und Abmeldung - hat dann doch nicht so geklappt, wie gedacht
  • Fantasieanmeldungen bei der GEZ
  • Bitte um Zusendung von Formular für SEPA-Lastschriftmandat >:D
  • Zahlungsaufstellung anfordern und prüfen und ggf. Richtigstellung einfordern und ggf. einklagen
  • DSGVO-Anfragen an GEZ - gegen nicht fristgerechte und unzureichende Antworten Mahnung oder Meldung zum Datenschutzbeauftragen oder Geltendmachung vor Gericht

Zahlungen an GEZ:
  • vorab: alles belegen und dokumentieren, z. B. Videos und Photos von Bargeldsendungen (Zusammenstellung und Einwurf), alle Zahlungen vom Konto sammeln und saubere Buchführung: alles muss belegbar, bes. wenn man keine Schufa-Einträge haben sollte (wenn z. B. Wohnungssuche ansteht)
  • vorab: evtl. tatsächlich mal mit SEPA-Lastschriftmandat-Zeit zwischendurch ein ausgeglichenes Konto sicherstellen
  • SEPA-Lastschriftmandat kündigen
  • SEPA-Lastschriftmandat wieder einrichten und wieder kündigen + Rückbuchungen der letzten Zahlung
  • letzte mögliche Zahlung rückbuchen lassen
  • Konto mit einfacher Handhabung (online oder mit Überweisungsträgern, am Automanten ist das aufwendig)
  • Zahlungszweck genau festlegen ("ausschl. für Monat X", "ausschließlich für 2. Quartal 2020")
  • Zahlungen nicht passend zu dem von der GEZ verlangten Betrag: zuviel oder zuwenig
  • Zahlungen von verschiedenen Konten
  • Beitragsnummer in verschiedenen Formen (römische Zahlen, griechische Zahlen, Buchstaben (eins, zwei, drei, vier - zwölf, vierundzwanzig - tausendzweihundertvierundreißig), Dialektnutzung (findet man im Internet für die jeweilige LRA (z. B. bayerisch für bayern Rundfunk: oan, zwoa)
  • Mixen der verschiedenen Zahlen (eins, zwei, 34 - I, II, 34)
  • unterschiedliche Zwischenräume (kein Zwischenraum, Komma, Strich und Mixen von dem Ganzen)
  • evtl. keine Angabe - dann müssen die mit der Kontonummer suchen - evtl. riskant
  • Sendungen von Bargeld an GEZ und LRAen - evtl. auch mal ein Münzgeldpäckchen mit viel Rotgeld
  • evtl. Antrag auf Barzahlung (vgl. https://www.steinhoefel.com/2019/12/neujahrsgruesse-an-den-beitragsservice-zahlungen-einstellen.html/comment-page-1 und http://norberthaering.de/de/gez-bargeldprozess )
  • Überzahlungen einfordern, mahnen und gerichtlich geltend machen (soweit das mögich ist - evtl. Problem: Aufrechnung/Verrechnung
  • Zahlungen an GEZ und an die LRAen (Angaben ohne Gewähr)

    Bayerischer Rundfunk BR:
    Bayerische Landesbank München
    Kto. 202 4100 BLZ 700 500 00
    IBAN: DE28700500000002024100
    BIC: BYLADEMMXXX

    Hessischer Rundfunk HR:
    Landesbank Hessen-Thüringen Frankfurt/Main
    Kto. 123 455 BLZ 500 500 00
    IBAN: DE93500500000000123455
    BIC: HELADEFFXXX

    Mitteldeutscher Rundfunk MDR:
    Landesbank Hessen-Thüringen Erfurt
    Kto. 301 234 5678 BLZ 820 500 00
    IBAN: DE24820500003012345678 BIC: HELADEFF820

    Norddeutscher Rundfunk NDR: Deutsche Bank AG Hamburg
    Kto. 111 111 100 BLZ 200 700 00
    IBAN: DE96200700000111111100
    BIC: DEUTDEHHXXX

    Radio Bremen RB:
    Bremer Landesbank Bremen Kto. 107 123 4567 BLZ 290 500 00
    IBAN: DE22290500001071234567
    BIC: BRLADE22XXX

    Rundfunk Berlin-Brandenburg RBB:
    Commerzbank AG Potsdam
    Kto. 123 456 00 BLZ 160 800 00
    IBAN: DE10160800000012345600
    BIC: DRESDEFF160

    Saarländischer Rundfunk SR:
    Landesbank Saar Saarbrücken Kto. 827 2072 BLZ 590 500 00
    IBAN: DE87590500000008272072
    BIC: SALADE55XXX

    Südwestrundfunk SWR: Landesbank Baden-Württemberg Stuttgart
    Kto. 136 2826 BLZ 600 501 01
    IBAN: DE26600501010001362826
    BIC: SOLADEST600

    Westdeutscher Rundfunk WDR:
    Landesbank Hessen-Thüringen Düsseldorf
     Kto. 111 1111 BLZ 300 500 00
    IBAN: DE54300500000001111111
    BIC: WELADEDDXXX

Widersprüche, Klagen
Auch gegen Schreiben, die kein Verwaltungsakt sind, Widerspruch einlegen. Die sind dann halt unzulässig. Klagen (wenn es sich jemand leisten kann - Klagen auf Befreiung etc. sollen angeblich kostenfrei sein - k. A.) verursachen der GEZ Kosten.

Problem:
Ich vermute, dass die GEZ Anfragen u. Anträge einfach unbeantwortet lässt. Aber probieren könnte man das.

Weitere Ideen:
Weiß jemand, ob das mit der Versendung von

"Beitragsservice"
- Antwort -
Adresse vom "Beitragsservice"

noch funktioniert, dass die GEZ dann das Porto zahlen muss?


Was hättet ihr sonst noch für Ideen?


Der Youtuber Feroz Khan sagt, wenn einem jemand (wie der ÖRR) ins Bier pinkelt, sagt man nicht noch: schmeckt, lecker schön warm. Recht hat der Mann.
Schluss mit den Beleidigungen gegen unsere Omas!!!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 23. Januar 2020, 01:59 von Bürger »

Offline UVWXYZ

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Macht kaputt, was unsere Omas beleidigt!
Re: Aktuelle Möglichkeiten für Sand im Getriebe?
« Antwort #3 am: 09. Januar 2020, 22:39 »
Infos zu Werbeantworten findet man unter: https://www.deutschepost.de/de/w/werbeantwort.html

Und das macht man natürlich nicht, in einer Gemeinde, die nicht Wohngemeinde ist, derartige Post an GEZ und LRAen senden, auf gar keinen Fall!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.834
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Aktuelle Möglichkeiten für Sand im Getriebe?
« Antwort #4 am: 10. Januar 2020, 13:43 »
Querverweis aus aktuellem Anlass ;)

Beitragsservice unter “Hochdruck” – Anfragen jetzt faxen (Steinhöfel)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=32996.0

Die Devise lautet nicht "VerwaltungsverEINfachung", sondern "VerwaltungsverVIELfachung"!

 >:D ;D (#)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. August 2020, 12:47 von Bürger »
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline UVWXYZ

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Macht kaputt, was unsere Omas beleidigt!
Re: Aktuelle Möglichkeiten für Sand im Getriebe?
« Antwort #5 am: 10. Januar 2020, 20:35 »
Auch auf focus online findet sich ein Artikel mit Video zu einem Antrag auf Befreiung:
Protest gegen die Rundfunkgebühr
Haftandrohung in Thüringen! So treiben GEZ-Gegner die Gebührenstelle in den Wahnsinn
https://www.focus.de/finanzen/steuern/protest-gegen-die-rundfunkgebuehr-haftandrohung-in-thueringen-so-treiben-gez-gegner-die-gebuehrenstelle-in-den-wahnsinn_id_6572707.html

Den "Original"-Antrag gibt es auch als PDF (z. B. als Vorlage für Schönschreibübungen) auf einer "Drittanbieter"-Seite z.B. der Verbraucherzentrale Niedersachsen:
Antrag auf Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht (PDF, 4 Seiten, ~60kB)
https://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/sites/default/files/medien/141/dokumente/Antrag%20auf%20Befreiung%20der%20Rundfunkbeitragspflicht.pdf
(zumal man auf dem Online-Formular einen bestimmten - sachlich evtl. nicht so ganz zutreffenden Grund - ankreuzen müsste, um den überhaupt abschicken zu können)

Man kann ja erst mal Infos und Formulare in Papierform anfordern vor dem Antrag (oder dies zumindest versuchen) und nach dem Antrag sich bei der Zusendung der Unterlagen die dafür wirklich benötigte Zeit lassen (um nicht vorschnell was falsches zu schicken) und dann Anträge auf Zeitaufschub stellen und wenn man eine Ablehnung wegen fehlender Mitwirkung bekommt, kann man ja einen neuen Antrag stellen.

Der Antrag auf Befreiung kann auch rückwirkend gestellt werden (Seite der Schuldnerberatung):
Antrag auf rückwirkende Befreiung (PDF, 1 Seite ~60kB)
https://www.schuldnerhilfe.de/fileadmin/media/ueber_uns/pressemitteilungen/antrag-rueckw-befreiung-rundfunk.pdf


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 23. Januar 2020, 02:00 von Bürger »

Offline UVWXYZ

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Macht kaputt, was unsere Omas beleidigt!
Re: Aktuelle Möglichkeiten für Sand im Getriebe?
« Antwort #6 am: 26. Januar 2020, 16:55 »
Wer seine Beitragsnummer*** bei der Überweisung*** nicht finden kann, könnte fiktiv auch
  • seine beitragspflichtige Wohnung mit den 3 Elementen (Anschrift - Etage - Angabe der Tür (z. B. links/4. Tür von links/mitte ...) - nach Gutdünken sortiert - eindeutig identifizieren***)

Wege des fiktiven einfachen Störung und Verzögerung durch folgenden Ablauf in Dauerschleife:
  • SEPA-kündigen - Zahlungsaufforderung - Festsetzungsbescheid - Widerspruch - Widerspruchsbescheid - evtl. Klage - Zahlung***
beschreibt u. a. die Internetseite:
https://www.rundfunk-frei.de/rundfunk-frei_zahlungsstopp.html
siehe u.a. unter
Neue Bewegung gegen den Rundfunkbeitragszwang – rundfunk-frei.de
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=29909.0


***Edit "Bürger":
Vorsicht! Ohne Not keine weiteren persönlichen Daten herausrücken! In aller Regel sollte die Zuordnung von Anfragen etc. durch Name und Anschrift bereits ausreichend gesichert sein. Anderenfalls würden ARD-ZDF-GEZ vmtl. rückfragen. Siehe auch Folgekommentar.
Danke für allerseitiges Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. August 2020, 12:47 von Bürger »

Offline Markus KA

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.561
  • Das Ende des Rundfunkzwangsbeitrags naht!
Re: Aktuelle Möglichkeiten für Sand im Getriebe?
« Antwort #7 am: 26. Januar 2020, 18:27 »
Vorsorglich sollte darauf hingewiesen werden, dass das Thema "Bezahlung" und damit verbundene Themen nicht Themen dieses Forums sind.

Das Forum weist ständig darauf hin, dass eine Einzugsermächtigung nicht unbedingt ein Vorteil sein könnte.

Die Bekanntgabe über die genaue Lage der Wohnung muss nicht unbedingt Sand in das Getriebe streuen und könnte die Datensammlung der LRA erweitern. Vor 2013 haben dies möglicherweise Personen für die LRA gegen Bezahlung in Erfahrung gebracht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. Januar 2020, 19:51 von Bürger »
KEIN ZWANGSBEITRAG - 20 MIO. MAHNMASSNAHMEN, 3 MIO. MAHNUNGEN, 1.3 MIO. VOLLSTRECKUNGSERSUCHEN - KEINE ZAHLUNG - ICH MACH MIT! - MIT 18 HAT MAN NOCH TRÄUME, MIT 18 BIST DU JETZT SCHULDNER BEIM BELANGLOSEN RADIOSENDER UND DAS LEBENSLÄNGLICH! 

Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.207
Re: Aktuelle Möglichkeiten für Sand im Getriebe?
« Antwort #8 am: 26. Januar 2020, 21:03 »
***Edit "Bürger":
Vorsicht! Ohne Not keine weiteren persönlichen Daten herausrücken!

-> Prinzip der Datensparsamkeit, wonach "Nichtauserwählten" grundsätzlich nur das Nötigste angeht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, das sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für
- Gegner internationaler, nationaler wie speziell europäischer Grundrechte;
- Gegner nationaler wie europäischer Mindestlöhne;
- Gegner des Landes Brandenburg wie auch gesamt Europas;

Offline noGez99

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.403
Re: Aktuelle Möglichkeiten für Sand im Getriebe?
« Antwort #9 am: 26. Januar 2020, 21:27 »
Als Sand im Getriebe wäre für mich:
Zitat
Wege des fiktiven einfachen Störung und Verzögerung durch folgenden Ablauf in Dauerschleife:
-    SEPA-kündigen - Zahlungsaufforderung -

Soweit richtig, dann aber einen unbestimmten Antrag auf Befreiung stellen:

Antrag:  Härtefallantrag nach § 4 RBStV. Bitte teilen Sie mir rechtsverbindlich mit, welche
Unterlagen zur Antragsbewilligung notwendig sind.


und gleichzeitig Barzahlung anbieten:

Antrag: Bitte teilen sie mir die örtliche Bareinzahlungsstelle für die
gebührenfreie Zahlung der Rundfunkbeiträge mit.

siehe u.a. unter
Antrag auf/ Angebot Barzahlung "Rundfunkbeitrag" i.V.m. BVerwG 6 C 6.18 ?
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,31988.msg198057.html#msg198057
i.V.m.
Neujahrsgrüße an den „Beitragsservice“ – Zahlungen einstellen (Steinhöfel)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=32883.0

Damit sollte eine Vollstreckung erst mal nicht angeleiert werden, da der Gläubiger sich im Annahmeverzug befindet und man ja erstmal wissen muss, welche Unterlagen man für die Befreiung einzureichen hat.


Einen Antrag nach DSGVO später noch einsteuen:

Antrag datenschutzrechtliche Auskunft nach DSGVO ...
siehe u.a. unter
Weihnachtsgrüße an “Beitragsservice”: Systemkollaps durch DSGVO (Steinhöfel)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=32829.0

und sich dann wundern, dass keine der obigen Schriftstücke gespeichert sind ...
und deswegen gleich alles noch mal schicken, weil es ja verloren ging.

Handschriftliche Briefe, geheftet, machen natürlich nochmal mehr Arbeit weil die nicht automatisch gescannt werden können - siehe dazu noch mal u.a. unter
Aktuell wirksame Maßnahmen gegen die Landesrundfunkanstalten und den BS
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=18743.0
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,18743.msg126398.html#msg126398
Ein Fax mit Sendebericht ist aber günstiger und rechtssicherer wenn man nicht immer Einschreiben versenden will.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. August 2020, 12:48 von Bürger »
(nur meine Meinung, keine Rechtsberatung)       und         das Wiki jetzt !!

Offline befreie_dich

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 375
Re: Aktuelle Möglichkeiten für Sand im Getriebe?
« Antwort #10 am: 26. Januar 2020, 22:01 »
Es war einmal ein fiktiver GEZ-Boykotteur F, er sehnte sich nach

Formulierungsvorschlägen, die sie/*/er mit wenig Mühe kopieren und anpassen könnte.

Dabei macht eine 'Bloating'-Strategie Sinn. D.h. was auch immer die Person F beantragt, wird irgendwo mit einem persönlichen (aber total nutzlosem, ohne irgendwas preiszugeben!) Text ergänzt, der den eigentlichen Antrag, auf zwei bis drei bis X Seiten verlängert - viel Spaß beim Lesen @LRA. Jedoch nicht derart verunstaltet, dass er aus diesem Grund zurückgewiesen werden könnte. Auch der Boykott könnte mit Automatisierung antworten. Es ist nicht so schwer, einen dynamischen Bloating-Generator zu programmieren ;). Rein fiktiv.

Eines Tages fand F das GEZ-Boykott-Forum ...

Der Vorschlag wäre, hier im Forum für jedes mögliche Muster-Boykott-Schreiben einen Thread zu starten und alles in einem Sammel-Thread überschaulich zu sammeln. Die Musterschreiben-Threads kann jeder mit weiteren individuellen fiktiven Vorschlägen füttern. So entstünde ein Arsenal. Wer mag, schreibt die Muster von Hand ab oder wendet Optimierungen an. Wer weiß, vielleicht haben wir hier ein paar Geeks/Nerds, die den Generator bauen wollen - später gern mit KI. Das könnte den Widerstand stärken.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Wer sieht dich, selbst wenn du ihn nicht siehst?
 - Der ÖRR.

Offline Kattie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Aktuelle Möglichkeiten für Sand im Getriebe?
« Antwort #11 am: 05. Februar 2020, 14:01 »
Ich erhebe gegen jedes Schreiben einen Widerspruch.*
Briefkasten voll mit Werbung machen, damit nichts reinpasst :D


*Edit "Bürger":
Dies kann selbstverständlich nur tatsächlich zugegangene Schreiben betreffen, nicht jedoch mglw. nicht zugegangene Mahnungen ;) denn dann würde man deren Zugang ja suggerieren, was bei etwaiger späterer Vollstreckung weniger hilfreich ist - siehe u.a. unter
Zwangsvollstreckung ohne Mahnung möglich?
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,26165.msg164956.html#msg164956
OVG: bestrittene Mahnung nicht in Postabgang > vorl. Unterlassg. d. Vollstreckg.
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,18548.0.html
Tatsächlich zugegangene - insbesondere "rechtsverbindliche" - Schreiben sollten nicht ignoriert werden - siehe u.a. unter
"Schnelleinstieg"
Zu allererst bitte hier lesen! Schnelleinstieg, "Erste Hilfe", Hinweise...
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,12292.0.html
Zu möglichen Reaktionen auf die jeweiligen bekanntesten Schreiben siehe u.a. unter
Ablauf - Beispielablauf
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,10492.msg74416.html#msg74416
Alle Angaben ohne Gewähr. Keine Rechtsberatung.
Dies hier bitte nicht weiter vertiefen. Danke.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Februar 2020, 16:59 von Bürger »

Offline GEZupftGerupft

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Aktuelle Möglichkeiten für Sand im Getriebe?
« Antwort #12 am: 24. April 2020, 15:22 »
Allein Schusseligkeit kann die vielleich schon ziemlich nerven, soll man da Mitleid bekommen?

Ein Bekannter von mir betrachtet Kommunikation mit der GEZ als persönliche Angelegenheit, immerhin wissen die ja wo er wohnt.
Also schreibt er denen seine Meinung, per Brief, handschriftlich, ist ja persönlich. Meistens beim Frühstück.

Der ist aber so schusselig, dass ihm alle möglichen Körner in seine einzutütenden Umschläge reinfallen.

Und wenn seine Kids die Briefe vorher noch in die Hände bekommen, will ich gar nicht wissen, was da sonst noch so dran ist.
Echter Chaos-Haushalt.
Kann man nur hoffen, dass das bei denen in der Ablage nicht schimmelt.

Würde mich nicht wundern, wenn er dann manchmal noch seine Adresse vergisst oder aus Versehen die alte Adresse angibt.
Die arme Öffnungs-Maschine.
OMG


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 24. April 2020, 20:10 von Bürger »

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.626
Re: Aktuelle Möglichkeiten für Sand im Getriebe?
« Antwort #13 am: 24. April 2020, 16:12 »
[...] Meistens beim Frühstück.
[...] Körner [...]
Kann man nur hoffen dass das bei denen in der Ablage nicht schimmelt. [...]
Hym, sind doch fast immer trocken oder nicht, lassen sich also automatisiert filtern oder ausblasen.
Okey, was von Kinderhänden da sonst noch ran kommt, aber hoffentlich kein Honig, Fett oder sonstige Creme, denn das sollte doch wohl noch vor dem Verschließen bemerkt werden, weil eine Verteilung davon im Brief den Inhalt selbst stark unleserlich werden lassen könnte. -> Eine stoffliche Verteilung wird dabei bereits im Postlauf verursacht, wenn Briefe durch Walzen gezogen werden. -> Dabei kann es auch zu unbeabsichtigten Öffnungen führen, weil der Inhalt z.B. seitlich ausgepresst wird. 1

Das dürfe auch unansehnlich sein beim Öffnen, selbst wenn es von einer Maschine geöffnet würde, könnte diese in Probleme geraten, das automatisiert zu bearbeiten. -> Sofern Briefe zuvor durchleuchtet werden und bei Auffälligkeiten, welche über Papier liegen, der manuellen Bearbeitung zugeführt werden, dürften solche Dinge keine Probleme verursachen.

Aber erwartet wird wohl dennoch ein Rundfunkbeitrag -> somit wäre eine Bandaufnahme für die Widergabe möglicherweise eine bessere Wahl als "Beitrag".
Von einem Buchstaben-Konfetti mit Nummerierung zum Zusammensetzen würde wohl abzuraten sein, wenn es dringende oder rechtlich wichtigere Post ist.

Sofern es über eine Brieffreundschaft hinausgeht, sollte diese jedoch mit einer Stelle geführt werden, welche kein rechtliches Nichts ist.
---
1 Sofern z.B. ein USB Stick oder Kassette als Beitrag in einen "normalen" Umschlag kommt, besteht die Gefahr des Verlusts auf dem Postlauf. Das kann nur mittels Polsterumschlag vermieden werden, damit die Walzen den Inhalt nicht herausschieben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 24. April 2020, 20:13 von Bürger »

Offline GEZupftGerupft

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Aktuelle Möglichkeiten für Sand im Getriebe?
« Antwort #14 am: 24. April 2020, 16:57 »
Das dürfe auch unansehnlich sein beim Öffnen, selbst wenn es von einer Maschine geöffnet würde, könnte diese in Probleme geraten, das automatisiert zu bearbeiten. -> Sofern Briefe zuvor durchleuchtet werden und bei Auffälligkeiten, welche über Papier liegen, der manuellen Bearbeitung zugeführt werden, dürften solche Dinge keine Probleme verursachen.
fördert dann den Arbeitsmarkt, wenn auch nicht für so richtig toll qualifizierte Stellen ;)
Bei zu viel Chaoten wäre der Laden dann zu 50 Prozent mit menschlichen Briefumschlags-öffnern besetzt, ein Beitrag zum Arbeitsmarkt ;)
Die sind doch soweit ich mitbekommen habe stolz auf ihren "Beitrag" zum BIP.
(Und sowas senkt dann wahrscheinlich etwas die GEZ-Effizienz.)

Sofern z.B. ein USB Stick oder Kassette als Beitrag in einen "normalen" Umschlag kommt, besteht die Gefahr des Verlusts auf dem Postlauf.
Wäre das dann GEZ-Kollateralschaden für die Wirtschaft?
Dürfte sicherheitshalber aber nicht zu oft vorkommen, sonst wird der GEZ-Schaden nicht nur für die GEZ-teuer,
ob die Wirtschaft dann noch so glücklich mit dem GEZ-Verfahren wäre?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 24. April 2020, 20:13 von Bürger »

Tags: