Nach unten Skip to main content

Autor Thema: WDR-Kinderchor-Lied: "Meine Oma ist ne alte Umweltsau" (Satire?)  (Gelesen 37061 mal)

  • Beiträge: 158
Presse Augsburg, 13.01.2020
Von Abercron: ARD und ZDF verkommen zu „Indoktrinationsplattformen“
In der CDU/CSU-Bundestagsfraktion wird massive Kritik an der politischen Ausrichtung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks laut. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael von Abercron warf ARD und ZDF in einem Gastbeitrag für die „Neue Osnabrücker Zeitung“ eine Vernachlässigung der „gebotenen politischen Neutralität“ vor. „Nicht nur die Nachrichtensendungen, sondern auch die politischen Magazine und Talkshows verkommen immer mehr zu einheitlichen Indoktrinationsplattformen, die durch eine links-grüne Weltanschauung geprägt sind“, schreibt der CDU-Politiker.
von DTS Nachrichtenagentur

Weiterlesen unter
https://presse-augsburg.de/von-abercron-ard-und-zdf-verkommen-zu-indoktrinationsplattformen/519665/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 14. Juni 2020, 19:13 von Bürger«

C
  • Moderator
  • Beiträge: 6.960
  • ZahlungsVERWEIGERUNG!

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/t-online.png

t-online (Ströer Medien), 20.01.2020

WDR-Intendant: "Es zeigt, wie verroht die Gesellschaft ist"

WDR-Intendant Tom Buhrow hat seine Haltung in der "Umweltsau"-Debatte verteidigt. Zudem äußerte er sich zu seinen neuen Aufgaben als Vorsitzender beim ARD – und kündigte Sparmaßnahmen an.

aj, t-online.de 

Zitat
Der ARD-Vorsitzende und WDR-Intendant Tom Buhrow hat weitere Sparmaßnahmen für die ARD angekündigt. "Insgesamt müssen wir uns als reformwillig und reformfähig präsentieren und entsprechend handeln", sagte er im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung"**. Es gehe um die Frage, "wie man sich so verschlankt, dass man noch schlagkräftiger wird", so Buhrow. "Man kann nicht einfach mit dem Rasenmäher über alles gehen."  Ein großes Plus der ARD sei vor allem die regionale Präsenz des Senders, die andere Medien zunehmend nicht bieten könnten. "Wir wollen Kitt für die Gesellschaft sein. Um sie zusammenzuführen, muss man nah bei den Menschen sein", sagte Buhrow im Interview. […]

Buhrow verteidigt seine Einstellung zur Umweltsau-Debatte
[…]


Weiterlesen auf:
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_87181286/tom-buhrow-ard-vorsitzender-kuendigt-sparmassnahmen-an.html

** Interview mit T.Buhrow in der Süddeutschen Zeitung, 20.01.2020 (Abo)
ARD-Vorsitzender:"Wir wollen Kitt sein"
https://www.sueddeutsche.de/medien/buhrow-ard-interview-1.4762760


Danke an User Frühlingserwachen für den Hinweis.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 20. Januar 2020, 20:17 von Bürger«
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)
Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

n
  • Beiträge: 1.450
Zitat
"Wir wollen Kitt für die Gesellschaft sein. Um sie zusammenzuführen, muss man nah bei den Menschen sein", sagte Buhrow im Interview.
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_87181286/tom-buhrow-ard-vorsitzender-kuendigt-sparmassnahmen-an.html

Geht es noch satirischer??

WDR-Intendant Tom Buhrow verteidigt die Spaltung der Gesellschaft durch das WDR-Lied mit der
     "Oma als Umweltsau"
und die Steigerung durch den Tweet des WDR-Mittarbeiters:
     "Oma als Nazisau"
damit, dass das der
     "Kitt für die Gesellschaft"
sein soll???

Und der beklagt die "Verrohung der Gesellschaft'?????


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 20. Januar 2020, 22:05 von noGez99«
(nur meine Meinung, keine Rechtsberatung)       und         das Wiki jetzt !!

  • Beiträge: 3.200
Und die Demo vor dem WDR gegen dieses WiDeRliche Lied bezeichnet er als Demo von "Rechten Aktivisten", als wenn eine Oma rechts wäre, so mit Glatzkopf und Springerstiefeln.
Quelle: der Westen, online, nicht mehr verfügbar


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 20. Januar 2020, 23:44 von Bürger«
Widerspruch und Klage 2019 https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=30197.0
Hilfstexte und Musterbriefe: http://volxweb.org/node/166/

c
  • Beiträge: 1.016
[...] Demo vor dem WDR gegen dieses WiDeRliche Lied bezeichnet er als Demo von "Rechten Aktivisten" [...]
Immerhin zitierst du hier "Rechte Aktivisten"...  ;) vgl.
Staatsschutz ermittelt: Identitäre steigen dem WDR aufs Dach
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32938.msg201882.html#msg201882
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32938.msg202289.html#msg202289

Und zu dem verfremdeten Kinderlied und der Empörung darüber? Lasst die Kirche doch mal im Dorf.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 21. Januar 2020, 19:26 von Bürger«
Aktion (Kommunal-)Politik - aktiv gegen den Rundfunkbeitrag!
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22747.msg145375.html#msg145375
Rundfunkkommission+KEF anschreiben! Neues "Gebühren"konzept beeinflussen!
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24635.msg156254.html#msg156254
Anträge bei "Beitragsservice" / GEZ...
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30694.msg191769.html#msg1917

O
  • Beiträge: 70
In Bezug auf "Umweltsau"/"Nazisau":

n-tv, 21.01.2020
"Drecksau ist Drecksau"
Künast bringt Richter zum Umdenken
Auf Facebook muss sich Grünen-Politikerin Künast übelste Beschimpfungen anhören. "Stück Scheiße" gehört zu den vornehmen Ausdrücken. Das Gericht sieht darin keine Straftat. Nach öffentlicher Kritik und Künasts Beschwerde wird das Urteil noch mal geprüft - und die Richter ändern ihre Einschätzung.
Zitat
[...] es sei "komisch", dass das Gericht manche Begriffe für nicht zulässig halte und andere für zulässig. "Drecksau ist Drecksau; da kann man nicht anfangen, mit Sachzusammenhängen zu argumentieren", sagte sie. [...]
Das sehe ich auch so, Frau Rechtsanwältin: „Umweltsau ist Umweltsau“ und „Nazisau ist Nazisau“.
Da kann man nicht mit Sachzusammenhängen oder „Satire“ argumentieren, stimmt's Herr Buhrow? Und das gilt auch für freie Mitarbeiter beim WDR.

Zitat
Künast will, dass die personenbezogenen Daten aller 22 Nutzer herausgeben werden dürfen, um gegen sie strafrechtlich vorgehen zu können.
Ich hoffe doch, dass auch die Namen aller volljährigen(!) Beteiligten an dem gar lustigen „Oma ist ne alte Umweltsau“-Kinderlied vom WDR herausgegeben werden, um gegen sie zivil- und strafrechtlich vorgehen zu können.

Weiterlesen unter
https://www.n-tv.de/politik/Kuenast-bringt-Richter-zum-Umdenken-article21523645.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 21. Januar 2020, 19:59 von Bürger«

c
  • Beiträge: 1.016
Ich hoffe doch, dass auch die Namen aller volljährigen(!) Beteiligten an dem gar lustigen „Oma ist ne alte Umweltsau“-Kinderlied vom WDR herausgegeben werden, um gegen sie zivil- und strafrechtlich vorgehen zu können.

Ich befürchte ja, es geht hier gar nicht um die "Omas". Gemeint und betroffen sind wir doch alle, jede/r einzelne, oder?

Kinderlied bleibt Kinderlied. Wen willst du da verklagen? Den/die Autor*in? Kunstfreiheit? Auch 'dichterische' Freiheit genannt: Auf "meine Oma ist 'ne ganz patente Frau" (im Original) reimt sich halt nun mal die "... Umweltsau".

Klar, über Geschmack lässt sich streiten, was z.B. den sexistischen Aspekt angeht. Aber wie gesagt: gemeint sind wir alle, die Erwachsenen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 22. Januar 2020, 18:35 von cecil«
Aktion (Kommunal-)Politik - aktiv gegen den Rundfunkbeitrag!
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22747.msg145375.html#msg145375
Rundfunkkommission+KEF anschreiben! Neues "Gebühren"konzept beeinflussen!
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24635.msg156254.html#msg156254
Anträge bei "Beitragsservice" / GEZ...
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30694.msg191769.html#msg1917

U
  • Beiträge: 29
  • Macht kaputt, was unsere Omas beleidigt!
Ich befürchte ja, es geht hier gar nicht um die "Omas". Gemeint und betroffen sind wir doch alle, jede/r einzelne, oder? [...] Aber wie gesagt: gemeint sind wir alle, die Erwachsenen.
Zitat
Statement Zeljo Davutovic, Chorleitung WDR Kinderchor Dortmund
[...] Der Begriff Oma ist aufgrund des Originaltextes „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“ Teil des parodierten Textes. Es geht nicht um die Oma, sondern um uns alle. Hier schließe ich mich persönlich ein.[...]
Quelle: https://www.wdr-kinderchor.de/de/ (abegerufen am 22.01.2020)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 22. Januar 2020, 20:33 von Bürger«

  • Beiträge: 6.226
Kinderlied bleibt Kinderlied.
Ja, wenn es original bleibt.

Zitat
Wen willst du da verklagen? Den/die Autor*in? Kunstfreiheit? Auch 'dichterische' Freiheit genannt: Auf "meine Oma ist 'ne ganz patente Frau" (im Original) reimt sich halt nun mal die "... Umweltsau".
Zur Wiederholung; was die Privaten noch dürfen, dürfen die Öffentlichen schon lange nicht mehr. Einfach, weil sie Grundrechtsverpflichtete sind, siehe gleiches Theme weiter vorn->

WDR-Kinderchor-Lied: "Meine Oma ist ne alte Umweltsau" (Satire?)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32854.msg201810.html#msg201810

wegen

jurist. Personen d. öffentl. Rechts > kein Anspruch auf Grundrechte Art 1-17 GG
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,21498.msg194005.html#msg194005

Gerade die Öffentlichen dürfen keiner natürlichen Person den Eindruck verschaffen, sie würde durch sie, also den ÖRR, herabgewürdigt.

Und das gilt eben gegenüber allen natürlichen Personen; für Omas, für Opas, für Polizisten wie Polizistinnen; nur um bei den Beispielen zu bleiben, wo Herabwürdigungen durch den ÖRR belegt sind.

Eine Herabwürdigung ist immer auch eine Beleidigung, sei es gegen eine einzelne natürliche Person oder eine Gruppe davon. Und Omas, Opas, Polizisten, wie Polizistinnen sind immer stets auch natürliche Personen.

Was, bitte schön, wäre daran Kunst, dem anderen zu sagen, daß er merde ist? Sind IQ und EQ schon so gesellschaftlich unterbewertet, daß sie gerade in Relation zu den Öffentlichen den Eindruck hinterlassen, sie seien für diese gegenstandslos?

Zitat
Der Begriff Oma ist aufgrund des Originaltextes „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“ Teil des parodierten Textes.
Der Begriff "Oma" ist, neben dem Fokus auf den weiblichen Teil der älteren Menscheit, vergleichsweise neutral und insofern sicher nicht zu beanstanden, weil eben so auch im originalen Text enthalten.

Die Erweiterung um die "Umweltsau" suggeriert allerdings nicht nur, daß alle Omas dazugehören, sondern schließt den männlichen Teil der Menschheit quasi als das Gegenteil von "Umweltsau" geradezu aus, weil nicht mit angesprochen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 22. Januar 2020, 19:30 von pinguin«
Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, das sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für
- Gegner internationaler, nationaler wie speziell europäischer Grundrechte;
- Gegner nationaler wie europäischer Mindestlöhne;
- Gegner des Landes Brandenburg wie auch gesamt Europas;

  • Moderator
  • Beiträge: 9.787
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Ich glaube nicht, dass (diese) "Satire"(?)/ "Kunst"(?) usw. sich durch derlei Gesetze angreifen lässt. Ist auch nicht Gegenstand des Forums - und auch nicht mehr dieses Threads.

Es stellt sich vielmehr die Frage, ob insbesondere unter dem Gesichtspunkt der letzten Rechtsprechung des BVerfG und dort formulierten "abzugeltenden Vorteils" (diese Art von) "Satire"(?)/ "Kunst"(?) überhaupt darunterfällt und eine "Finanzierungsverantwortung" auslöst. Ich meine nicht - aber das sollte ebenfalls nicht hier, sondern wenn, dann in gut aufbereitetem eigenständigen Thread mit aussagekräftigem Thread-Betreff vertieft werden.

Und ja, man kann versuchen, die "Kirche soweit im Dorf" zu lassen, aber ohne Aufreger wie diese, die - auch im Umgang mit der Empörung (von der #N***sau gar nicht zu sprechen) - doch ein Stückweit das Selbstverständnis von ARD-ZDF-GEZ veranschaulichen, wäre die Aufmerksamkeit auch der Anliegen des Forums, von rundfunk-frei und anderen Kritikern ein ganzes Stück weit geringer.

Bitte hier im Thread - auch zur Schonung der Moderatoren-Kapazitäten - nicht weiter kommentieren, wenn nicht wirklich gewichtige neue Erkenntnisse hinzutreten.
Danke für allerseitiges Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

  • Beiträge: 566
  • Schweigst du noch oder klagst du schon?
Es ist schon erstaunlich, wie schnell das Thema der Verunglimpfung von älteren Damen durch den WDR in den Tageszeitungen zugunsten einer Berichterstattung über einen schießwilligen SPD-Politiker überschattet wird, der sich darüber beschwert, dass er keinen Waffenschein bekommen hat. Diese einvernehmliche Schwerpunktsetzung der Leitthemen mit einer geradezu auffälligen einheitlichen Berichterstattung im Bereich der deutschen Printmedien ist in der Tat etwas, was man häufig im Blätterwald in Deutschland beobachten kann, weshalb man sich schon die Frage stellen kann, ob die unter dem Einfluss der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten stehende Deutsche Presseagentur nicht für die Vorgabe solcher Leitthemen verantwortlich ist, so wie es von Nichtgucker beispielsweise in einem anderen Thema angedeutet wird:
Die Deutsche Presseagentur und die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32926.msg201915.html#msg201915

Daher sollten wir uns schon genau ansehen, was bei der heutigen Sitzung des WDR-Rundfunkrates passiert, um sich genau anzuschauen, ob diese einheitliche Berichterstattung tatsächlich auf ein berechnendes Kalkül zurückzuführen ist:
Sitzungen des WDR-Rundfunkrats 2020
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32901.0.html           

Denn die Damen und Herren von der Propagandaabteilung des Staatsfunk sollten sich nicht einbilden, dass das Oma-Gate schon beendet wäre. Der unverschämte Song des WDR-Chor gibt nämlich nur die diskriminierende Weltsicht gegenüber von Frauen und älteren Menschen wieder, die offensichtlich ein vorherrschender Habitus in den Köpfen von Machern und Verantwortlichen der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten zu sein scheint, weil es sich hierbei um keinen Einzelfall handelt. Ich erinnere hier nur an das Vorlageverfahren des Landgerichtes Tübingen beim Europäischen Gerichtshof in Luxemburg (C-492/17), wo in Frage 5 auf die Diskriminierung von Frauen durch den Rundfunkbeitrag hingewiesen wurde. Eine Entscheidung in der Sache wurde vom Gerichtshof lediglich zurückgewiesen, weil der vorgetragenen Fall der diskriminierten Mutter nur hypothetisch war, d. h. kein Kläger erfüllte tatsächlich die vorgetragenen Merkmale der diskriminierten Frau, was angesichts des Umstandes, dass alleinerziehende Mütter für gewöhnlich nicht die finanziellen Möglichkeiten haben, um langwierige Verfahren zu führen, auch nicht anders zu erwarten war. Entgegen der eingeschränkten Sicht des Gerichtshofes wissen wir dagegen durch die im Forum dokumentierten Fälle der Frau Mandy Bock, der Frau Kathrin Weihrauch und der Frau Ursula Gierke sehr wohl, dass der Rundfunkbeitrag eine Frauen diskriminierende Abgabeform ist, wobei letztgenannte Frau auch die diskriminierende Grundhaltung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten gegenüber älteren Menschen belegt.
Ein Bekannter von mir hatte daher in seinem spanischen Blog über diese neue Form der Verfolgung von Witwen und Waisen in Deutschland berichtet, nachdem sich der Gerichtshof in Luxemburg nicht dazu aufmachen konnte, alleinerziehende Mütter und Rentnerinnen vor dem menschenverachtenden Zugriff der Rundfunkbehörden zu schützen:
El nuevo perseguidor de viudas y huérfanos en Alemania (Asunto C-492/17)
http://disenoweb-jorge.blogspot.com/2019/01/el-nuevo-perseguidor-de-viudas-y.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 24. Januar 2020, 15:54 von art18GG«
Ein öffentlich-rechtlicher Rundfunk, der nur finanzierbar ist, wenn Menschen ihre Grundrechte verlieren, gehört abgeschafft.

Volksbegehren in Nordrhein-Westfalen zum Demokratieförderungsgesetz
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=30210.0
Verfassungsbeschwerde Zwangsmitgliedschaft/Diskriminierung (ÖRR-Gegner)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=34071.0
Beschwerden bei Menschenrechtsorganisationen zum Rundfunkbeitrag
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28412.0#msg182044

  • Moderator
  • Beiträge: 9.787
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Es geht weiter...

FAZ, 24.01.2020
„Umweltsau“-Lied
Buhrow verteidigt sich vor dem Rundfunkrat
WDR-Intendant Tom Buhrow steht nach wie vor zu seinem Vorgehen in der Kontroverse um das „Umweltsau“-Lied. Das erklärte er vor dem WDR-Rundfunkrat.

Zitat
Die massive Kritik an dem Lied sei nicht mit einer rechten Kampagne allein zu erklären, sagte Intendant Tom Buhrow am Freitag in einer Sitzung des Aufsichtsgremiums in Köln. „Ich kann Ihnen hier versichern, dass die Verstörung über das Video aus der Mitte der Gesellschaft kam“, sagte er.

[...]

Weiterlesen unter
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/umweltsau-lied-buhrow-verteidigt-sich-vor-rundfunkrat-16599037.html

...aber huch - da war der Artikel auch schon zu Ende ???


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

t
  • Beiträge: 188
ZEIT, 24.01.2020
Tom Buhrow
WDR-Intendant verteidigt Reaktion auf "Umweltsau"-Lied
Senden, löschen, entschuldigen: Der Umgang des WDR mit Kritik an der "Umweltsau"-Satire hatte Befremden ausgelöst. Nun hat sich der Rundfunkrat des Senders damit befasst.

Zitat
[...]

2.700 Protestmails an den Rundfunkrat

Das Aufsichtsgremium hatte zum Umweltsau-Lied 2.700 Mails bekommen, so viele wie noch nie. Ein großer Teil davon sei kampagnengesteuert gewesen, sagte Meyer-Lauber. So hätten 250 Mails denselben Wortlaut gehabt.
[...]

Weiterlesen auf:
https://www.zeit.de/kultur/film/2020-01/tom-buhrow-wdr-umweltsau-lied-reaktion-intendant


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 26. Januar 2020, 02:06 von Bürger«

  • Beiträge: 1.193
  • „Wie der Herr, so`s Gescherr“
Kinderlied bleibt Kinderlied.
Ja, wenn es original bleibt. (...)

Tja, wenn das so ein "Kinderlied" überhaupt ist im Original?

Vom "Original" des sogenannten Kinderliedes des WDR2 wird in den Medien absolut gar nichts zitiert.

Es könnte ja "Assoziationen" erwecken,
auf den heutigen "Finanzzustand  *** des öffentlich-rechtlichen Zwangsrundfunk-Systems in Deutschland  "
;) >:D

Das komplette vorsätzlich verfälschte "Original" des WDR2 Kinderliedes sind "Fake-News".

Nur aufgrund dessen, dass dieses Lied von Kindern gesungen wird, ist es noch lange kein Kinderlied?
Der WDR2 macht sich die "Unwissenheit" eines sehr großen Teils der wohnenden Bevölkerung zu eigen, derweil er mit dem "gefakten Kinderlied" das Original so verunglimpft und meint, die zwangszahlende Bevölkerung kennt das "Original" überhaupt nicht?

Das "Original" hat mit einem Kinderlied so viel am Hut, wie ein Goldhamster aus "Gold" besteht.

Zitat
Wir versaufen unsrer Oma ihr klein Häuschen lautet der Refrain zu einem Lied, das der Varietékomiker Robert Steidl (1865–1927), zeitweiliger Stettiner Sänger und Star des Metropol- und des Apollo-Theaters in Berlin, 1922 veröffentlichte. Text und Musik verfasste er selbst. Für die Melodie des Refrains bediente er sich dabei des Trio-Teils aus dem Rheinländer Die Holzauktion (um 1890) von Franz Meißner.[1] Es wurde im Berliner Fidelio-Verlag publiziert und ist auch enthalten im Band 4 der Reihe Zu Tee und Tanz, die der Drei Masken Verlag, Berlin, und der Fidelio-Verlag, Berlin, gemeinschaftlich veranstalteten.
Hervorhebungen nicht im Original!

... und weiter:

Zitat
Das Stimmungslied, das in der Zeit der Hyperinflation in Deutschland *** herauskam, traf den Nerv der Zeit. Es wurde zu einer „Hymne der Inflationszeit“[3] und wird heute seiner großen Verbreitung wegen auch als Gassenhauer apostrophiert. Ursprünglich hieß es einmal auch „In der Jugend tut es wohl“[4] (mit dem Liedanfang „Ich war als kleiner Junge so rund wie eine Wurscht“), doch „der eingängige Oma-Refrain setzte sich rasch als Liedtitel durch. Das Oma-Motiv und die Melodie des zweiten Refrainteils bildeten bald auch die Grundlage für neue parodistische Liedverse“.
Hervorhebungen nicht im Original!
Quelle:  wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Wir_versaufen_unsrer_Oma_ihr_klein_H%C3%A4uschen

Weiterlesen auch hier:
WDR-Kinderchor-Lied: "Meine Oma ist ne alte Umweltsau" (Satire?) « Antwort #16 am: 28. Dezember 2019, 14:32 »
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32854.msg201358.html#msg201358

PS:
***
Zitat
Hyperinflation ist eine Form der Inflation, in der sich das Preisniveau sehr schnell erhöht.
Quelle: wikipedia.org


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 25. Januar 2020, 11:55 von marga«
Jetzt das Kinderlied: Drah`di net um, oh, oh, oh schau, schau, der ÖR geht um, oh, oh, oh er wird di anschau`n und du weißt warum, die Lebenslust bringt di um, alles klar Herr Justiziar? OVG Saarlouis Beschluß vom 10.11.2016 1 D 230/16, Urteil AZ: 6 K 2043/15 https://recht.saarland.de/bssl/document/MWRE170006268 , Urteil AZ: 6 K 2061/15 VG des Saarlandes (https://filehorst.de/d/cnqsyhgb)

o
  • Beiträge: 1.209
Oh, da rudert jemand zurück...
Buhrow verteidigt sich vor dem Rundfunkrat
Zitat
„Ich kann Ihnen hier versichern, dass die Verstörung über das Video aus der Mitte der Gesellschaft kam“, sagte er.
[...]
Quelle:
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/umweltsau-lied-buhrow-verteidigt-sich-vor-rundfunkrat-16599037.html
Was ist die Absicht dieser Aussage?
Ein sich unschuldig gebender Versuch, ein Frame zurückzunehmen?  :o ???

Mal abgesehen davon, dass mich dieses "versichern" durchaus etwas irritiert. Hat die Polizei ihm schon was gesteckt? Oder weiß der WDR es sowieso, weil er ja immer nah am Bürger ist?  ::)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 26. Januar 2020, 02:09 von Bürger«

 
Nach oben