Autor Thema: An die Mitarbeiter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und GEZ/Beitragsservice  (Gelesen 14824 mal)

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.988
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung


An die Mitarbeiter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und der GEZ / des Beitragsservice

Eine Person, die für die Allgemeinheit wichtige Informationen aus einem geheimen oder geschützten Zusammenhang an die Öffentlichkeit bringt, wird als Whistleblower bezeichnet – zu Deutsch „Enthüller“, „Skandalaufdecker“ oder „Hinweisgeber“.

Überall gibt es Leute, die gerne über Missstände in ihren Institutionen informieren würden. Viele wissen aber nicht, wie sie diese veröffentlichen können, ohne Repressalien befürchten zu müssen.

Besonders sicher und auf Wunsch auch anonym können Whistleblower bei „heise Tippgeber“ Informationen liefern, die auf Missstände hinweisen. Eine Veröffentlichung erfolgt gemäß den hohen journalistischen Standards, für die Heise steht.

Über die ab sofort unter https://www.heise.de/tippgeber/ erreichbare Plattform „heise Tippgeber“ können Whistleblower dem Investigativ-Team des Computermagazins c't auf sicherem Weg Informationen zukommen lassen, die eine Berichterstattung über Missstände ermöglicht. Auf Wunsch kann dies auch vollständig anonym erfolgen.

An alle Mitarbeiter und Mitwisser von Missständen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und Rundfunkbeitragsservices:

Unter https://www.heise.de/tippgeber/ finden Sie eine Plattform, über die sie auf sicherem Wege das loswerden können, was sie schon seit langem bedrückt: Ungerechtigkeiten, faule Geschäfte, Kumpeleien, gesetzeswidrige Verordnungen, Gesetzesübertretungen aller Art usw.

Tragen Sie keine Last mehr mit sich herum. Erleichtern Sie Ihr Gewissen, indem Sie mithelfen, Gerechtigkeit zu wahren. Schauen Sie wieder stolz in den Spiegel – nur wenige Klicks entfernt:

https://www.heise.de/tippgeber/
https://www.heise.de/investigativ/


Edit "Bürger":
Die Seite ist nach wie vor aufrufbar und aktiv - läuft jetzt aber augenscheinlich unter dem Namen/ Link
https://www.heise.de/investigativ/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 08. Februar 2018, 01:18 von Bürger »

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.600
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Hat eigentlich schon mal jemand Hinweise zu uns hier bereits bekannten Missständen wie den unten zitierten an die Plattform weitergegeben oder könnte/ würde dies noch tun...?

öffentlich-rechtliche Rundfunk als Enthüllungsplattform für Whistleblower?
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,26246.msg165423.html#msg165423
(Ich erlaube mir der schnelleren/ einfacheren Erfassbarkeit und Diskussion wegen ein etwas umfangreicheres Zitat...)
[...]
Bevor nicht der öffentlich-rechtliche Sumpf und dessen zwangsfinanziertes Gesetzgebungs-Gesetzeskommentierungs-Gesetzesauslegungs-und-Gesetzesanwendungs-Geflecht vollständig enthüllt ist, braucht sich dort keiner der "Verhüllungskünstler" als "Enthüllungsgehilfe" zu gerieren.
[...]
Nur auszugsweise seien der ansatzweisen "Enthüllung" wegen folgende Verweise erlaubt:

Gremien: Verwaltungsräte ...Legislative, Judikative - und dunkle Abgründe ::) >:(
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,9610.0.html

ö.r. Rundfunk als "Herausgeber" (s)eines "Gesetzeskommentarwerks"... ::) >:(
Beck'scher Kommentar zum Rundfunkrecht - Die juristische Welt der Kommentare
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,20125.0.html


[...]

Gibt es weitere bekannte, leider aber noch nicht genügend publizierte Missstände, welche an o.g. Plattform auch unsererseits gemeldet werden könnten?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.600
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Zur aufgrund der seitens heise/ telepolis erfolgten Aufkündigung der Zusammenarbeit mir Dr. Victor Hesse, dem Autor des Artikels unter
ARD: Durchschnittliche Monatsvergütung von 9.400 € höher als bei DAX-Konzernen (01/2019)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,29740.0.html
mglw. nicht mehr ausreichend vertrauenswürdigen whistleblowing-Option bei heise.de, hier eine mögliche Alternative
www.hallo-meinung.de
wo u.a. via youtube und facebook folgende Missstände von angeblichen Mitarbeitern/ Insidern bereits verlautbart wurden:

Zitat
Um das Bild noch ein wenig abzurunden: Hier noch ein paar Zuschriften von Mitarbeitern des öffentlich-rechtlichen Systems aus den letzten beiden Tagen. Sie wollen verständlicherweise anonym bleiben. Das haben wir ihnen schriftlich zugesagt - unter dem Aspekt des Informanten-Schutzes nach Pressegesetz.

- (…) … möchte ich noch etwas zum Thema Flüchtlingspolitik beisteuern: Da wurde uns sozusagen ein Bann auferlegt. Nur Erfolgsgeschichten dürfen auf die Antenne. Messermorde, Vergewaltigungen, Missbrauch der Sozialkassen - all das darf nicht sein. Weil es nicht ins Weltbild der Redakteure passt. (…) Suchen Sie in der Mediathek doch bitte mal nach einem einzigen Beitrag zu diesen Themen. Und wehe man spricht sowas auf Redaktionssitzungen mal aus - dann kommt gleich die Gesinnungskeule. Oder man gibt dir zu verstehen: „Halt dich hier an unsere Spielregeln, sonst gibt es für dich keine Aufträge mehr.“ Die Kollegin Claudia Zimmermann in Aachen war ein frühes Opfer dieser Personalpolitik. Zwischenzeitlich werden es immer mehr. Doch keiner spricht es offen an - weil viele freie Kolleginnen und Kollegen eben NOCH bei anderen Sendern wie NDR, SWR oder BR beschäftigt sind. Und sie möchten das gleiche Schicksal nicht noch einmal erleben.

- Ich arbeite in Bocklemünd beim Beitragsservice. Viele kennen uns als „die GEZ", wo die Gebühren für ARD, ZDF und Deutschlandradio eingezogen werden. Der Stress nimmt ständig zu, weil es in Deutschland mittlerweile Millionen von Gebührenverweigerern gibt. Ja, Sie lesen richtig, Millionen. Und glauben Sie mir; die Aktion von HALLO MEINUNG bringt den Laden jetzt schon jetzt ins Schlingern. Die Chefs wollen deswegen neue und zusätzliche Mitarbeiter einstellen. Die Ausschreibung läuft gerade. Doch bis die alle unsere unsinnige Software erlernt haben - das dauert. Auch wenn es verrückt klingt: Macht weiter so. Ich kann Euch verstehen. Ich erlebe diesen Laden jeden Tag aus nächster Nähe. (…) Übrigens: Lustig ist es immer dann wenn Menschen uns ihre Gebühren im Umschlag in Form von Rotgeld oder kleinen Scheinen mit der Briefpost schicken. Denn wir müssen das zählen, zurückschicken, dokumentieren. Vielleicht ein kleiner Tipp: Einfach mal machen - das wirkt hier extrem. Auch wenn es natürlich nicht ok ist.

- Hier auf dem Lerchenberg in Mainz (#dort befindet sich das ZDF. Anmerkung der Redaktion von HALLO MEINUNG#) hat man die Brisanz des Gesinnungsfernsehens zwar grundsätzlich erkannt, doch es ändert sich nichts. Dafür ist der innere politische Drang bei vielen Mitarbeitern zu groß. Über die Jahre hat man über geschickte Personalpolitik willfährige Genossen eingestellt. Man möchte missionieren, umerziehen, ein anderes Deutschland schaffen. Als Hans Georg Maaßen genau das bei LANZ ansprach, dass ihm die Nähe von Antifa und öffentlich-rechtlichem Rundfunk auffiel und er sich als Chef des Verfassungsschutzes deswegen Sorgen machte, da dachte ich - wow, Volltreffer. Und was machen die Chefs? Nichts.
Quelle:
WDR - wir kommen. Und wir lassen Euch ab jetzt nicht mehr schlafen!
[Video ~6min, veröffentlicht 28.12.2019]
https://www.youtube.com/watch?v=BNw_PLdE7bk

Zitat
[...] Wir erhalten jeden Tag neue Zuschriften von MitarbeiterInnen der Öffentlichen und wir kommen aus dem Staunen kaum noch heraus. WICHTIG: Alle Informanten stehen bei uns unter journalistischem Quellenschutz, der durch das Bundesverfassungsgericht mehrfach bestätigt wurde. Der Redaktion von HALLO MEINUNG sind die Namen der Einsender bekannt.

Zuschrift 1:

- „Im mdr können Mitarbeiter die Geldverbrennung jeden Tag staunend beobachten. Doppelstrukturen, Ineffizienz, schlechtes Management. In kaum einer Abteilung findet eine Kontrolle der Arbeitszeiten statt. Noch besser: Der Sender unterhält eine sog. „Lepra-Station“. So nennen es hier die Mitarbeiter. Das ist eine Abteilung für „unnütze“ Festangestellte. Man kündigt diese Personen nicht wegen ihrer Vergehen, Faulheit oder Verweigerungshaltung, nein, sie werden sogar noch fürstlich belohnt, ohne jede Funktion sitzen sie nur rum. Der Sender hat dafür eigens eine Immobilie bei den Stadtwerken angemietet, damit die ‚Infizierten‘ nicht mit den restmotivierten mdr-lern in Kontakt kommen. Und was tun die Ausgemusterten nun den ganzen Tag in der Lepra-Station? Sie sitzen ihre Zeit ab, sie melden sich krank, sie kommen mal wieder für zwei Tage. (…) Alleine deswegen versickern hier Millionen. (…) Und von diesem Kaliber gibt es hier zig Geschichten. Nehmen wir nur mal die Tontechniker im Schichtbetrieb, die bei manchen unserer Hörfunkwellen überhaupt keine Funktion mehr haben. Sie sitzen jeden Tag einfach nur rum, ohne jeden Sinn. Jeder weiß es, keiner hier packt das Thema an. Ist ja auch wurscht, denn der Gebührenzahler ist ja eine perfekte Melkkuh. Wird halt wieder die Rundfunkgebühr erhöht. Der Politik ist das egal. Wenn dieser Sender hier mal ernsthaft sparen würde, dann könnte die Budgets innerhalb kürzester Zeit um mindestens die Hälfte reduziert werden. (…) Ich könnte Ihnen noch ganz andere Knaller berichten. (…) Ich verlasse mich auf das vereinbarte Stillschweigen in Bezug auf meinen Namen, lieber Herr Weber.“

Zuschrift 2:

- „Hier am BR-Standort an der Wallensteinstraße zwei völlig nutzlose Organisationen, die mit Gebührengeldern seit Jahren am Leben erhalten werden. 1. RBT und 2. Medienakademie. Die RBT braucht heutzutage kein Mensch mehr, deren Leistungen sind mit der Digitalisierung völlig überflüssig geworden oder man könnte die selten gebrauchten technischen Dienstleistungen auch bei Bedarf auf dem freien Markt einkaufen. Also weitgehend nutzlos, trotzdem zig Mitarbeiter, die auch schon mal zu sehen sind. Und die zweite Organisation, die Medienakademie, ist deswegen so unsinnig, weil alle ARD-Sender und das ZDF ja nochmal eigene riesige Fortbildungsabteilungen mit zig Mitarbeitern unterhalten. Die Medienakademie ist sozusagen übrig geblieben nach einer Fusion. Jedes Jahr pilgern hier 100te ARD- und ZDF-Mitarbeiter auf’s Gelände. Für viele ist es eine Art zusätzlicher Erholungsurlaub für 2-5 Tage, mit schickem Hotel, Kaffee, Plausch, Kollegentreff usw.“
Quelle: facebook - Hallo Meinung, 05.01.2020 um 03:00
https://www.facebook.com/hallomeinung/posts/177932780265478

Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden.
Hier bitte keinerlei inhaltliche Diskussion! Danke für allerseitiges Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. Januar 2020, 17:54 von Bürger »
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Tags: