Autor Thema: Focus-Online: "Schäuble-Experten fordern Abschaffung der GEZ-Zwangsgebühren"  (Gelesen 53841 mal)

Offline r66

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
Ich glaube, die Pegida-Demos zeigen schon Wirkung. Transparente mit Lügenpresse und Forderung auf Abschaffung des Staatsfernsehens werden da geschwenkt. Schade ist aber,  daß die Bürger nicht allein wegen der Lügenpresse und den Staatssendern auf die Strasse ziehen. Jetzt haben es die Machthaber scheinbar doch ein wenig mit der Angst bekommen. Die Demos verlaufen viel zu friedlich für angebliche Nazis!  Es sind auch scheinbar viel zu viele Normalbürger unter den Demonstranten.

Mhh, ich bin nicht so glücklich, daß das Anliegen in diesem Forum mit Pegida über einen Kamm geschert wird, im Gegenteil, ich halte es für kontraproduktiv. Ich habe auch kein Problem mit unserem Staat, nur mit diesem völlig fehlkonstruierten Konstrukt Rundfunkfinanzierung. Ich würde auch für öffentlich-rechtliche Sender zahlen, wenn dies bedarfsgerecht und freiwillig ist.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.858
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Bitte bleiben wir beim Thema. Ansonsten werde ich die ausschweifenden Beiträge entfernen.

Danke!

René


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.022
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de


Zaghafte Versuche begannen in der Nacht zum 24.12.

T E I L E N ........ Gutachten als Weihnachtsgeschenk 2014 Am 15.12.2014 passierte das Unglaubliche, aber niemand berichtete seither darüber (damit meine ich die Medien). Es wurde ein Gutachten über die mögliche Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks veröffentlicht.

weiterlesen auf:

http://www.focus.de/finanzen/news/zaghafte-versuche-begannen-in-der-nacht-zum-24-12-nur-noch-bei-tatsaechlicher-nutzung-kommentar_id_6140953.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline r66

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
Nachdem ich schon ein bisschen in das Gutachten reingelesen habe: ich glaube, es liefert viel Futter und untermauert einiges, was hier im Forum schon in mühevoller Arbeit zusammengetragen wurde, mit Fakten und schwarz-auf-weiß zitierbaren Quellen oder dient selbst als solche. Für einige Leute dürfte diese Veröffentlichung an Heiligabend wahrlich kein Weihnachtsgeschenk sein.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Isso

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
Das ist ja mal ein Weihnachtsgeschenk  ;D ;D ;D ;D

Hab es eben in den Nachrichten gehört: Schäuble schafft die GEZ ab ...  YEAH  ;D ;D ;D

Hoffen wir, dass er sein Wort hält...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Roggi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.126
Da die Experten aus dem Finanzministerium nur die Abschaffung der Zwangsgebühren fordern, sowie eine Verschlankung des örR auf notwendiges, werden örR wohl nicht abgeschafft. Zu Gebührenzeiten konnte jeder sich abmelden, ohne dass örR pleite ging. So dürfte es auch zukünftig laufen, eine Gebühr mit Ausstiegsmöglichkeit für alles, was über die Grundversorgung hinausgeht, zusätzlich eine Art Steuer für die echte Grundversorgung mit Propaganda und Meinungsmanipulation, die ja offensichtlich so wichtig und wertvoll für die Demokratie ist.

Für die Bürger ein Geschenk  ;D, für die BöSen gibt es nur was mit der Rute :'(


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.858
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Nachdem ich schon ein bisschen in das Gutachten reingelesen habe: ich glaube, es liefert viel Futter und untermauert einiges, was hier im Forum schon in mühevoller Arbeit zusammengetragen wurde, mit Fakten und schwarz-auf-weiß zitierbaren Quellen oder dient selbst als solche. Für einige Leute dürfte diese Veröffentlichung an Heiligabend wahrlich kein Weihnachtsgeschenk sein.

Es enthält alle von uns aufgestellten Forderung und schwebt auf unserer Wellenlänge. In 44 Seiten wird ziemlich alles benannt, was wir seit Jahren auf der gesamten Plattform behandeln. Ich vermisse jedoch komplett die Behandlung der undurchsichtigen Firmenkomplexe, -beteiligungen und -strukturen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Dahinter versteckt sich ein undurchsichtiges Imperium, an welches sich keiner heran traut.

Dieses Gutachten ist trotzdem eine große Hilfe, um wieder die Gerechtigkeit auf diesem Gebiet wiederherzustellen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Wu Wei

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Schneller als erwartet, befinden wir uns auf der Zielgeraden - sehr schön, wirklich ein richtiges Weihnachtsgeschenk. Jetzt bedarf es noch ein wenig Mut: Findet den Weg zu Euren Volksvertretern in den Gemeinden, Städten und Kreisen! Nehmt den Beschluss aus Tübingen und dieses Gutachten des Bundesfinanzministeriums und haltet es der Politik vor die Nase. Informiert die Entscheider in den Rats- und Kreishäusern darüber, dass angesichts solcher Entwicklungen die Gemeinden, Städte und Kreise sofort ihre Zahlungen einzustellen haben, bis eine Regelung gefunden wurde. Wenn sie nach diesen Nachrichten eine Weiterzahlung Ihrer jeweiligen Kommune aufrecht erhalten wollen, dann ist das Untreue gegenüber der Wählerschaft. Wenn die Informationen nicht gesendet werden, dann müssen wir die Nachricht in die Rat- und Kreishäuser bringen. Weist Eure Ansprechpartner darauf hin, dass Ihr sie zum richtigen Zeitpunkt informiert habt und das sie sich persönlich haftbar machen, wenn sie ob dieser Informationen ihre Finanzbuchhaltungen anweisen, Zahlungen an den Beitragsservice zu leisten. Der Kaiser ist nackt!!!

Glücklichste Grüße

Wu Wei


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. Dezember 2014, 04:38 von Bürger »

Offline El

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Das ist ja echt mal eine tolle Neuigkeit. Die BILD-Zeitung wird schon dafür sorgen, dass es weiter verbreitet wird. Ich meine: wieviele Leute lesen die BILD? Ich zwar nicht, aber das breite Volk liest sie.

Nichts desto trotz werde ich mich in den nächsten Tagen wieder auf den Weg machen zum örtlichen Volksvertretern, der der gleichen Partei angehört wie Schäuble und das Gutachten vorlegen.

Ich wünsche Euch trotz allem Frohe Weihnachten. Lasst Euch nicht unterkriegen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Einholzkopfsein

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 51
Man sollte sich über das Gutachten nicht all zu sehr freuen. Warum lässt  Schäuble so ein Gutachten erstellen ?
Sicherlich weil der Europäische Gerichtshof schon lange ein Auge auf die Mafia hat.
Desweiteren vermute ich, Schäuble wird es schon lange ein Dorn im Auge sein, das er nichts von den Milliarden abbekommt.
Ich vermute auch mal, sie geben dem Kind nur einen anderen Namen und Besteuern diese Zwangsabgabe.
Und das die Bürger Ruhe geben, wird der Beitrag/ Steuer auf paar € gesenkt. Es wird immer eine Zwangsabgabe bleiben.
Auch bei dem neuen Meldegesetz ab 2015 stellt man sich die Frage, ob hier dem ÖR noch mehr Freiheiten durch den Gesetzgeber geschaffen wurden ist.
In diesem Sinne wünsche ich allen ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. Dezember 2014, 04:39 von Bürger »

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.858
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Keiner von uns hat eine Kristallkugel. Ich empfehle daher, sich auf der Grundlage des Papiers (Gutachtens) zu unterhalten. Dieses kann hier heruntergeladen werden:

http://online-boykott.de/ablage/20141215-gutachten-medien/2014-12-15-gutachten-medien.pdf


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline El

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Person A hat vor zwei Wochen aus politischen Kreisen erfahren, dass die GEZ Zwangsabgabe eine Erfindung von Kurt Beck war und viele CDUler dagegen waren. Person A ist in absolut keiner Partei und bildet sich ihre Meinung immer selbst, um das hier anzumerken. Person A war selbst höchst erstaunt und erfreut, als sie diese Auskunft erhalten hat, weil sie nicht mit einer solchen Auskunft gerechnet hatte. Die Gegner der Zwangsabgabe kamen dann wohl aber nicht dagegen an, vermutlich auch, weil es zu wenige waren.

Und das mit Kurt Beck und der Einführung der GEZ Zwangsabgabe  ist auch im Internet nachzulesen. Einfach mal googlen. Person A hat jetzt den Link dazu nicht griffbereit, da sie diesen Link nicht gespeichert hatte. Kurt Beck, den Person A persönlich noch nie mochte, war ja bis vor kurzem Ministerpräsident im ZDF-Land Rheinland-Pfalz. Das Land der Mainzelmännchen. Von daher war Person A auch nicht verwundert über diese Information mit dem Ministerpräsidenten und der Zwangsabgabe.

Auch interessant ist es, mal zu googlen, wieviele Zeitungen der SPD gehören. Diesen Link hat Person A jetzt auch nicht griffbereit, kann aber gerne beides für Euch raussuchen und posten, wenn Ihr das wollt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 24. Dezember 2014, 17:07 von El »

Offline mickschecker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 877
  • an den ÖRR : "You can´t always get what you want"
Noch mal kurz hier reingeschaut bevor der Weihnachtsmann / das Christkind kommt.
Und ...... eine bisher nur geträumte Weihnachtsgeschichte wird zum Geschenk.
Danke , Herr Schäuble .
Mann kann das sehen wie man will , ganz abgeschafft wird der ÖRR wohl eh nicht so schnell , wenn überhaupt. Denn der Beitrag war schon immer eine Steuer , nur eben zu Lasten der unteren Schichten.
Als solche dann auch hoffentlich einkommensabhängig deklariert wird er endlich so gerecht , dass sich ein Multifuzzi nicht mehr dumm und dämmlich lachen kann.
Mit Klagen der Edelreichen dürfen sich dann die Finanzgerichte herumschlagen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. Dezember 2014, 04:40 von Bürger »
You can win if you want

Offline Carina

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 342
Klasse Weihnachtsgeschenk! Heute um 1:03h von Blitzbirne, das Datum kann man sich merken.
Ich denke dieses Gutachten hat Gewicht und stellt unseren Widerstand gegen die jetztige Regelung auf ein solides Fundament.
Herr Schäuble....wer hätte das gedacht.

Ich war neulich etwas irritiert, als ich die blumigen Sätze von Herrn Buhrow zum Thema Reform des ÖRR gelesen habe.
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,12413.0.html
Jetzt denke ich der Herr Intendant war über den Inhalt des Gutachtens bereits bestens informiert und hat reagiert, nicht agiert!  |-


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Das Internet ist für uns alle Neuland": Angela Merkel, 19.06. 2013

Offline ViSa

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 209
es riecht nach einer TV-Bundessteuer >:(
womöglich wird´s versucht die Finanzierung der Rundfunkanstalten zu retten, in dem man TV Steuer einführt, bevor unsere Klagen einen Teilerfolg vor BVerfG in Karlsruhe oder gar vor EuGH erreichen.

Naja obwohl ganz abschaffen wohl unser aller Traum ist, wäre auch eine Einkommensabhängige TV-Steuer für mich eher zu akzeptieren als das jetzige System.
Während dieser Betrag für Wenig-und Geringstverdiener ein ernsthaftes Problem darstellen kann, lachen sich die Besserverdiener und Millionäre kaputt darüber. Eine prozentuale Berechnung wäre da weitaus gerechter.


Sofern vernünftig ausgearbeitet natürlich!!
Würden die z.B. mit so einem Quatsch wie 1% des Einkommens anfangen dürfte das für die meisten Bürger dieses Landes eher teuerer werden als bisher, das sollte man bei aller Euphorie nicht vergessen. Noch hatte ich keine Zeit das Gutachten zu lesen, aber sollten da solche Fallstricke genannt sein ist es auch nichts weiter als bedrucktes Klopapier ...

Und sie müssen sich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren, Sport, Spielfilme, Serien, Events-Unterhaltung sollte kein Spielfeld für die ÖR's sein. Das können die Privaten besser und billiger. Wer unbedingt Fussball, Formel 1 & Co. sehen will kann das entweder bei den Privaten machen mit entsprechender Werbung oder holt sich ein Sky-Abo.

Ein Gesundschrumpfen des überblähten ÖR um 85-90% ist längst überfällig und das da wieder angemessene normale Gehälter gezahlt werden, dann brauchen sie auch keine Milliarden mehr.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. Dezember 2014, 04:41 von Bürger »

Tags: