Autor Thema: OFFENER BRIEF an Politiker - keine Gleichbehandlung der Nichtinteressenten  (Gelesen 716 mal)

Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.033
EGMR Beschwerde 4598/19 - Entscheidung vom 21.03.2019
...

Das heißt nicht, dass der Kampf um eine gerechte Lösung der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks nun beendet ist, sondern dass neben dem juristischen auch verstärkt andere Wege verfolgt werden müssen.

Die zukünftigen Aussichten für Änderungen im Sinne der Bürger und der vielen Mio. Nichtinteressenten sehen recht gut aus. Das Desinteresse an den ö.-r. Programminhalten bis zur völligen Ablehnung und schon der bisherige rechtliche Widerstand sind an dem ö.-r. Rundfunk nicht spurlos vorübergegangen. Noch nie hat der ö.-r. Rundfunk so viele Mio. Menschen gegen sich aufgebracht. Viele sehen in ihm nur eine finanzielle Belästigung und parteiische Einflussnahme. Im Gegensatz zum politisch erklärten Ziel einer "Akzeptanzsteigerung" liefern unabhängige Umfragen ein vollkommen gegenteiliges Bild. Der "Rundfunkbeitrag" in seiner jetzigen unausweichlichen, pauschalen und damit auch unsozialen Form wird von der Mehrheit der Bevölkerung (> 80%) als ungerecht empfundenen:
...


Offener Brief an Landespolitiker - ungerechtfertigte Gleichbehandlung der Nichtinteressenten


Kommen wir endlich zur politischen Abwehr dieser ungeliebten ö.-r. finanziellen Belästigung und parteiischen Einflussnahme zurück. Der politische Weg wurde über Jahre zu sehr vernachlässigt. Das sollten wir jetzt ändern.

Mit Adobe Sign und dem „Mega Sign“ Verfahren ist es möglich, Massenunterschriften professionell zu sammeln und damit die Grundlage für den Massenversand an die Politiker zu realisieren.

https://helpx.adobe.com/de/sign/help/sending-megasign-using-csv-file.html

Englische Version mit Video:
https://helpx.adobe.com/sign/help/sending-megasign-using-csv-file.html#

Kosten für die „Business-Anwender“ Lösung müssten erfragt werden:
https://acrobat.adobe.com/de/de/sign/pricing/plans.html
Zitat
„Beim Adobe Sign-Abo für Business-Anwender oder Unternehmen kann die Abrechnung anhand der Anzahl der Anwender oder der Anzahl der erwarteten Transaktionen erfolgen.“

Wenn man sich alleine die Preise für die „Teams“ Version vor Augen führt, dürfte die "Business" Version ein paar wenige Hundert € pro Monat kosten.


Zwar würde die kollektive Variante mehr Unterschriften einbringen, kostet allerdings viel Geld. Der Effekt könnte wie bei den Massensammlungen von Unterschriften mit persönlicher Übergabe verpuffen, also im Reißwolf oder einer verstaubten Aktenkammer enden.

Vielmehr würden die einzeln mehrfach versendeten Aufforderungen gegen die ungerechtfertigte Gleichbehandlung der Nichtinteressenten vorzugehen bei den Politikern Handlungsbedarf auslösen, wenn wir Ihnen einfach die Hölle heiß machen und uns mit den Abwimmel- und ausweichenden Antworten nicht zufriedengeben und weiter entschieden zum Anliegen nachbohren.


Steter Tropfen höhlt den Stein!

Der Druck muss von uns allen kommen.

Greift zu Tastatur und lass den Bürgerwillen spüren!



Im Anhang findet Ihr den „Offenen Brief an Landespolitiker“ zum Einzelversand:

Rundfunkbeitrag-ungerechtfertigte-Gleichbehandlung-der-Nichtinteressenten-2019-04a.pdf
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?action=dlattach;topic=30771.0;attach=23329


Eine Anleitung zum digitalen Unterschreiben einer pdf Datei gibt es hier:

PDF Dokumente unterschreiben - EINFACH SO - ohne sie zu drucken (ab 1 Min. und 28 Sek.)
https://www.youtube.com/watch?v=k7joErVSDkM,#t=1m58s


Nutzt für den offenen Brief die Seiten der Landtage (Beispiel Landtag NRW), abgeordnetenwatch.de, die Basis der Parteien vor Ort und andere Möglichkeiten die sich nur bieten. Fast jede Partei vor Ort hat entsprechenden Internetauftritt, der die Kommunikation ermöglicht.

Nun denn, viele herzliche Grüße und ab an die Taten Ihr Lieben! Wir schaffen das zusammen!
Viktor



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 15. April 2019, 14:52 von Viktor7 »

Offline NiemalsGEZ

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
Gibt es auch ein bearbeitbares Dokument des "offenen Briefs"? Ich möchte gerne einen Brief ohne Rechtschreib- und Grammatikfehler versenden.
Der Inhalt des Briefs ist super!


-------------------------------------
EDIT:

Bitte um eine interne PM Mitteilung bez. der angedachten Verbesserungen. Die Word Version wird ggf. zum späteren Zeitpunkt zur Verfügung gestellt.

Danke im Voraus!
Viktor



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 15. April 2019, 10:43 von Viktor7 »

Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.033
Nutzt für den offenen Brief die Seiten der Landtage (Beispiel Landtag NRW), abgeordnetenwatch.de, die Basis der Parteien vor Ort und andere Möglichkeiten die sich nur bieten. Fast jede Partei vor Ort hat entsprechenden Internetauftritt, der die Kommunikation ermöglicht.

Bitte sucht die Portale anderer Landtage (E-Mail Liste) und postet diese in diesem Thread.


Edit "Bürger": Kontakte siehe u.a. unter
Landtage Petitionsausschüsse Abgeordnete Medienpolitiker Datenschützer
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,18128.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 15. April 2019, 14:29 von Bürger »

Offline cecil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 952
Ich schlage vor, diese Aktion / Emails zeitnah vor allem auch an die Ministerpräsident/innen zu richten !

Denn die sogenannte Rundfunkkommission, die sich mit der künftigen Finanzierung des öRR befasst, hat ihre Entscheidung vertagt. Die Rundfunkkommission wird von den Ministerpräsident/innen der Länder gebildet. Nächste Stichtag sind der 09/10. Mai bzw. der 06. Juni 2019. Vergleiche :

Rundfunkkommission+KEF anschreiben! Neues "Gebühren"konzept beeinflussen!
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24635.msg191536.html#msg191536
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24635.msg191872.html#msg191872

Das oben verlinkte Schreiben (s.o. Eröffnungsbeitrag in diesem Faden/thread) ...

https://gez-boykott.de/Forum/index.php?action=dlattach;topic=30771.0;attach=23329

... mag in den laufenden Diskussionen weitere, aktuelle und wichtige Impulse setzen und die Bereitschaft der Ministerpräsidenten / PolitikerInnen erhöhen, sich den Forderungen des örR zu widersetzen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

AKTION (Kommunal-)Politik - aktiv gegen den Rundfunkbeitrag!
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22747.msg145375.html#msg145375
---> Rundfunkkommission+KEF anschreiben! Neues "Gebühren"konzept beeinflussen!
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24635.msg156254.html#msg156254
---> AUFRUF ! Anrufen beim Deutschlandfunk ! - Meinung zum Grundgesetz äußern
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,29583.msg185566.html#

Offline cecil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 952
1)

Email-Adressen der Abgeordneten Bayerns :

Link zum Bayerischen Landtag

---> https://www.bayern.landtag.de/abgeordnete/abgeordnete-von-a-z/


2)

 Ministerpräsident Dr. Markus Söder

---> https://www.bayern.de/staatsregierung/ministerpraesident/kontakt-ministerpraesident/

Postadresse:

Bayerische Staatskanzlei
Franz-Josef-Strauß-Ring 1
80539 München

bwz.

Postfach 220011
80535 München

Email per Direktmail, siehe link


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

AKTION (Kommunal-)Politik - aktiv gegen den Rundfunkbeitrag!
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22747.msg145375.html#msg145375
---> Rundfunkkommission+KEF anschreiben! Neues "Gebühren"konzept beeinflussen!
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24635.msg156254.html#msg156254
---> AUFRUF ! Anrufen beim Deutschlandfunk ! - Meinung zum Grundgesetz äußern
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,29583.msg185566.html#

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.782
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Kontakte siehe u.a. unter
Landtage Petitionsausschüsse Abgeordnete Medienpolitiker Datenschützer
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,18128.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Kitas_statt_Fernsehen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
Der sächsische Landtag hat sich bereits dazu positioniert, mit den bekannten Widersprüchen:

https://www.landtag.sachsen.de/dokumente/20130523_Abschluss_5_03483_9.pdf


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline cecil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 952
Die "Antwort" bzw. der Text des sächsischen Landtages stammt von 2013. Ich hoffe, dass wir aktuellere Aussagen erhalten. Andererseits kommt es - wie gesagt - weniger auf die Antworten an, als darauf, dass wir aktiv unserem Protest Ausdruck verleihen.

@viktor7
Ich würde es auch begrüßen, wenn das zu verschickende Schreiben nun als .doc zur Verfügung gestellt würde, dann ist es individuell leichter bearbeitbar und anpassbar. Vielen Dank für insgesamt deine/eure Mühe.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: Heute um 12:07 von cecil »
AKTION (Kommunal-)Politik - aktiv gegen den Rundfunkbeitrag!
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22747.msg145375.html#msg145375
---> Rundfunkkommission+KEF anschreiben! Neues "Gebühren"konzept beeinflussen!
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24635.msg156254.html#msg156254
---> AUFRUF ! Anrufen beim Deutschlandfunk ! - Meinung zum Grundgesetz äußern
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,29583.msg185566.html#

Tags: aktion