Autor Thema: Re: Eigenmächtige Adressänderung der GEZ  (Gelesen 3906 mal)

Offline Schergenschreck

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 520
Re: Eigenmächtige Adressänderung der GEZ
« am: 22. Dezember 2007, 18:07 »
Zitat
Die GEZ hat dann sehr wahrscheinlich - evtl. irrtümlicher Weise - die Info von der Post bekommen dass sich Deine Adresse "geändert" hat.

Irrtümlicherweise natürlich. Datenweitergabe, Datenmißbrauch, alles nur bedauerliche "Irrtümer". Der Gilb ist natürlich unschuldig, und die GEZ**** ist es logischerweise erst recht und noch viel mehr.

Zitat
Was soll die GEZ denn dann tun als die Post an die neue Adresse zu schicken? Gerade auch wenn sie dort ankommt?

Das weiß die GEZ**** doch vorher nicht! Hier werden Ursache und Wirkung verwechselt.

Zitat
Nur kannst Du Probleme bekommen wenn Du z.B. eine neue Wohnung suchst oder einen Kredit beantragst: Deine "negativen" Daten werden z.B. an Creditreform weitergegeben - damit bist Du dann als "säumiger Zahler" in deren System.

Seit wann dürfen Rundfunkgebührenschulden in irgendwelche ominöse Schufas oder sog. Creditreformen & Co. eingetragen werden? Das sind Schulden an den Staat, und das geht privatwirtschaftliche Unternehmen weniger als feuchten Kehricht an!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 22. Dezember 2007, 19:49 von Flappi »

madmarkus

  • Gast
Re: Eigenmächtige Adressänderung der GEZ
« Antwort #1 am: 22. Dezember 2007, 19:44 »

Wegen Meckerei gelöscht.
 


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Januar 2008, 14:27 von madmarkus »

Offline Schergenschreck

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 520
Re: Eigenmächtige Adressänderung der GEZ
« Antwort #2 am: 22. Dezember 2007, 21:02 »
Zitat
Verstehst Du überhaupt worum es geht?

Es hat schon seine ganz eigene Komik, Parodie, Groteske, Ironie..., solche pauschalen, durchsichtigen und mithin erbärmlichen Gegenangriffe ausgerechnet mehr oder regelmäßig von einem Forumsunteilnehmer zu lesen, dem die elementaren Regeln einer Mindestkommunikation wie

- Inhaltsbezogenheit
- Niveau
- Stilistik
- Rhetorik
- (Ver-)Meidung der Polemik
- ?

und speziell auf die Schriftform der Kommunikation bezogen wie

- Orthographie,
- insbesondere Interpunktion,
- sparsamer Verwendung typographischer Elemente bzw. Stilmittel
- ?

fremd zu sein scheinen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 22. Dezember 2007, 21:04 von Schergenschreck »

Offline Flappi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 864
Re: Eigenmächtige Adressänderung der GEZ
« Antwort #3 am: 23. Dezember 2007, 08:33 »
@schergenschreck und madmarkus,

ich kann nur noch einmal wiederholen, was Daniel bereits in einem anderen Thread geschrieben hat: Könnt Ihr Eure gegenseitigen Beleidigungen bitte unterlassen!

Eure Beiträge zum Thema sind gerne gesehen und natürlich dürft Ihr Euch auch gerne über ein Sachthema Rundfunkgebühren betreffend streiten. Dazu gehören beispielsweise aber einfach mal, von Extremfällen abgesehen, nicht solche Themen wie Orthographie, Interpunktion etc.

Ich werde daher in Zukunft Beiträge, die vollkommen am Thema vorbei sind, ohne Vorwarnung löschen. Ich denke, dieses ist auch im Sinne von Daniel, weil das Forum ansonsten bald zu 80 % aus inhaltslosen Beiträgen bestehen wird.

Viele Grüße und ein schönes Weihnachtsfest wünscht
Flappi



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


madmarkus

  • Gast
Re: Eigenmächtige Adressänderung der GEZ
« Antwort #4 am: 23. Dezember 2007, 11:39 »

Wegen Meckerei gelöscht.
 


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Januar 2008, 14:26 von madmarkus »

Offline Flappi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 864
Re: Eigenmächtige Adressänderung der GEZ
« Antwort #5 am: 23. Dezember 2007, 11:54 »
@madmarkus

1. Dein erster Beitrag war auch nicht gemeint und würde ich daher auch nie löschen.
2. Die Reihenfolge in der Anrede war nicht zufällig, mein letzter Beitrag richtete sich besonders an Schergenschreck. Leider steigst Du dann voll darauf ein. Gut, ich gebe zu, das Wort "Beleidigungen" war in deinem Fall nicht glücklich gewählt.
3. Ich will hier einfach keine Threads mit 30 Einträgen sehen, wovon sich 6 mit dem eigentlichen Problem beschäftigen und 24 ein Wortgefecht zwischen Dir und Schergenschreck sind, die alle inhaltlich nicht zum Thread passen. Damit wird das Forum kaputt gemacht.

Ich lade Dich daher weiterhin ein, an diesem Forum aktiv teilzunehmen. Im Gegensatz zu Schergenschrecks Beiträgen hat zumindest dein erster Eintrag in einem Thread eine inhaltliche Substanz.

Viele Grüße
Flappi


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 23. Dezember 2007, 12:07 von Flappi »

Tags: