Autor Thema: Befreiung vom Rundfunkbeitrag für Freiwillige im FSJ und BFD gewünscht  (Gelesen 389 mal)

Offline linkER

  • Pressemitteilungen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 921
kirche-und-leben.de        25.10.2018

Kerstin Stegemann, Sprecherin des LAK
Befreiung vom Rundfunkbeitrag gewünscht

Im Landesarbeitskreis sind nach eigenen Angaben 30 Träger zusammengeschlossen, die in NRW den Einsatz von Freiwilligen im FSJ und BFD koordinieren. Für das Bistum Münster gehört die Gesellschaft „Freiwillige Soziale Dienste“ dem LAK an.
Zitat
Stegemann erneuerte zudem die Forderung des LAK, Dienstleistende vom Rundfunkbeitrag zu befreien. Eine entsprechende Petition mit 5.509 Unterschriften war im April dem Petitionsausschuss des NRW-Landtags übergeben worden. Stegemann sagte, befreit werden sollten alle Dienstleistende, die selbstständig wohnen – zum Beispiel in einer Wohnung am Einsatzort – und daher den Rundfunkbeitrag bezahlen müssen.
Weiterlesen auf :
https://www.kirche-und-leben.de/artikel/nahverkehrs-ticket-fuer-menschen-im-freiwilligendienst-gefordert/



Siehe auch :
Freiwilligendienst Kultur bei den rheinland-pfälzischen Bürgermedien
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28894.0

Junge Union Saar: „Wir stehen klar hinter einem beitragsfinanzierten örR"
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28892.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. Oktober 2018, 18:29 von Bürger »

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.778
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Junge Union Saar: „Wir stehen klar hinter einem beitragsfinanzierten örR"
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28892.0

...in der Tat - auch hier die gleiche Frage aus o.g. Thread:
Also zu diesem Schwachsinn fallen mir nur zwei Fragen ein:

1) Wie will diese [***] das mit Artikel 3 Abs. 1 GG in Einklang bringen?
Oder zählt Artikel 3 Abs. 1 GG dann nur noch für bestimmte Personengruppen!

2) Wie gedenkt die [***] die mit einer Befreiung/ Ermäßigung [...] einhergehenden Ertragsausfälle auszugleichen?
Irgendjemand muss ja dann dafür aufkommen. Oh, ich weiß schon. Das übernehmen dann die Rentner und Geringverdiener, die eh schon am Existenzminimum dahinvegetieren, denn auf ein bisschen mehr kommt es ja dann auch nicht mehr an. Sollen sie doch notfalls dafür hungern, das ist ja wohl nicht zuviel verlangt, oder? Siehe u.a. unter
Wer finanziert den Rundfunkbeitrag bei einem Antrag auf Befreiung?
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,19196.0.html
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,19196.msg126156.html#msg126156
[...]
Ersetze [***] mit o.g. "LAK"/ "Landesarbeitskreis"


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: fsj