Autor Thema: Substantiierte Darlegungen bei Nichtzustellung von Bescheiden  (Gelesen 23036 mal)

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.834
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Substantiierte Darlegungen bei Nichtzustellung von Bescheiden
« Antwort #60 am: 15. Mai 2020, 04:05 »
Querverweis aus aktuellem Anlass ;)

Vollstr.-Einstellg. wg. fehl. Voraussetz./ fehl. Zugangsnachw. von Briefpost
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=33720.0

PS: ohne "Substantiierung", da "nicht in der eigenen Sphäre" ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.970
Re: Substantiierte Darlegungen bei Nichtzustellung von Bescheiden
« Antwort #61 am: 24. September 2020, 11:51 »
ein (älteres) Beispiel aus 2018/2019 für die Sammlung:

01.02.19 10:46
25-Jähriger gesteht
Post-Skandal in Bergkamen: Ausmaß ist größer als erwartet

Zitat
Es waren insgesamt 64 Kisten mit nicht zugestellter Post, die von der Polizei und einem Post-eigenen Sicherheitsdienst am Mittwochabend [..] sichergestellt wurden.
 [..]
Einem aufmerksamen Nachbarn waren am Mittwochmorgen ein paar Kisten ins Auge gefallen, als er die offen stehende Garagentür schließen wollte. Er meldete seinen Fund der Post.

Als die um 17.30 Uhr hinzugerufene Polizei den auf dem Grundstück wohnenden 25-Jährigen mit dem Fund konfrontierte, zeigte sich dieser nach und nach geständig. Als die Beamten auf dem Weg in die Wohnung auch im Schuppen weitere Postkisten fanden, gab er zu, nicht nur in der Wohnung, sondern auch im Keller noch weitere Kisten zu haben.

Insgesamt wurden so 64 Kisten mit Post gefunden, die nach Angaben des 25-Jährigen aus dem Zeitraum von Oktober bis jetzt stammen. Deutlich sichtbar lag auf einer der Kisten aber auch ein Brief, der im August 2018 abgestempelt worden war.
 [..]

weiterlesen unter:
https://www.wa.de/lokales/bergkamen/post-skandal-bergkamen-ausmass-groesser-angenommen-zusteller-gestaendig-11627588.html


Sicherung: https://web.archive.org/web/20200806211812/https://www.wa.de/lokales/bergkamen/post-skandal-bergkamen-ausmass-groesser-angenommen-zusteller-gestaendig-11627588.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 24. September 2020, 18:20 von Bürger »
"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2020. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 7 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.834
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Substantiierte Darlegungen bei Nichtzustellung von Bescheiden
« Antwort #62 am: 10. Oktober 2020, 00:46 »
...tja, kann auch mal passieren - z.B. bei "nicht ganz korrekter Adressierung" - dass eine Sendung erst 51 Jahre später ausgeliefert wird und somit im Umkehrschluss 51 Jahre lang jedenfalls "nicht zuging" :o ;)
Da der "Bayerische Rundfunk" offensichtlich darüber berichtete, sollte es diesem also bekannt sein, dass soetwas durchaus möglich ist. ::)


FAZ, 09.10.2020
Aus Rom zugestellt
Postkarte kommt mit 51 Jahren Verspätung in Kloster an
In einem unterfränkischen Kloster hat die Post vor einigen Tagen eine ganz besondere Postkarte abgeliefert: Sie war vor 51 Jahren abgeschickt worden. Nun hat sie ihr Ziel erreicht.

Zitat
[...] Datiert ist die Postkarte auf den 20. April 1969, „nachadressiert wg. unkorrekter Anschrift“ steht auf einem Aufkleber.
[...] berichtete der Bayerische Rundfunk.

Weiterlesen unter
https://www.faz.net/aktuell/stil/trends-nischen/kloster-in-bayern-postkarte-aus-rom-kommt-nach-51-jahren-an-16993525.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Tags: