Autor Thema: Beitragsservice unter “Hochdruck” – Anfragen jetzt faxen (Steinhöfel)  (Gelesen 3390 mal)

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.748
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
RA Steinhöfel, 09.01.2020
Beitragsservice unter “Hochdruck” – Anfragen jetzt faxen

Zitat
[...] Offenbar scheint diese Strategie erste Früchte zu tragen. Wie anders liesse es sich erklären, dass der “Beitragsservice” sogar in einer Pressemitteilung einräumen muss, dass das System extrem herausgefordert ist?
[...]
Es scheint etwas Zug in den Kamin gekommen zu sein, um den ehrenwerten Peer Steinbrück zu zitieren.
Zitat
“Mit dem Verzicht auf weitere Nach­fragen helfen Sie uns dabei, Ihr Anliegen schneller zu bearbeiten.”

Soll das ein Witz sein? Antwort:
Zitat
“Mit dem Verzicht auf weitere Gebührenforderungen löst sich ihr Problem von ganz alleine!”

Also  sollte man das Gegenteil tun und mit Anfragen noch mal richtig nachlegen. [...]

Ich finde den Vorschlag, dem “Beitragsservice” jetzt Faxe statt Mails zu schicken, jedoch gar nicht nett ;)
[...]

Aus höchster Vorsorge und bei besonderer Sorgfalt bietet es sich eventuell sogar an, per Post und/oder Mail an den “Beitragsservice” gerichtete Schreiben wie das Auskunftsbegehren [Anm.: DSGVO]*** oder den Widerruf der Befugnis, Lastschriften einzuziehen*** oder das Angebot, bar zahlen*** zu wollen, nochmals per Fax zu übersenden.
[...]

Weiterlesen unter
https://www.steinhoefel.com/2020/01/beitragsserive-unter-hochdruck-anfragen-jetzt-faxen.html


Siehe u.a. auch unter
"Beitragsservice" Längere Bearbeitungsdauer durch erhöhtes Vorgangsaufkommen
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32982.0.html

sowie
Anträge bei "Beitragsservice"/GEZ trotz/wegen "erhöhten Vorgangsaufkommens"?
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30694.0.html

Na dann... ;D

"Zahlungsschwierigkeiten"? Anträge Raten/Stundung/Vergleich/Niederschlagung
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,31781.0.html

***Weihnachtsgrüße an “Beitragsservice”: Systemkollaps durch DSGVO (Steinhöfel)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32829

***Neujahrsgrüße an den „Beitragsservice“ – Zahlungen einstellen (Steinhöfel)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32883.0.html
i.V.m.
Antrag auf/ Angebot Barzahlung "Rundfunkbeitrag" i.V.m. BVerwG 6 C 6.18 ?
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,31988.msg198057.html#msg198057

 >:D ;D (#)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 10. Januar 2020, 13:38 von Bürger »
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.953
Sorry wenn ich jetzt die "Spaßbremse" bin: glaubt doch bitte nicht alles und recherchiert selbst:

Steinhöfel am 9. Januar 2020:
Zitat
Offenbar scheint diese Strategie erste Früchte zu tragen. Wie anders liesse es sich erklären, dass der “Beitragsservice” sogar in einer Pressemitteilung einräumen muss, dass das System extrem herausgefordert ist?
Quelle: https://www.steinhoefel.com/2020/01/beitragsserive-unter-hochdruck-anfragen-jetzt-faxen.html

Das sind wenigstens "fake-news" - um nicht zu sagen: gelogen.


- Wo ist die Pressemitteilung?

Lt. Steinhöfel wird hierauf > https://www.rundfunkbeitrag.de/presse_und_aktuelles/hinweise/laengere_bearbeitungsdauer_durch_erhoehtes_vorgangsaufkommen/index_ger.html
verwiesen - das ist jedoch keine Pressemitteilung sondern eine Meldung die wortgenau seit wenigstens 04. April 2019 dort zu sehen/zu lesen ist!
Quelle: https://www.rundfunkbeitrag.de/presse_und_aktuelles/hinweise/laengere_bearbeitungsdauer_durch_erhoehtes_vorgangsaufkommen/index_ger.html

Wechselt man auf 1 Ebene höher wird das deutlich:
https://www.rundfunkbeitrag.de/presse_und_aktuelles/hinweise/index_ger.html

Anhängend screenshots


Hier kann das jeder anschauen/nachvollziehen:
https://web.archive.org/web/2019*/https://www.rundfunkbeitrag.de/presse_und_aktuelles/hinweise/laengere_bearbeitungsdauer_durch_erhoehtes_vorgangsaufkommen/index_ger.html


Edit "Bürger" na, na, na - bitte cool bleiben ;)
Diese Relativierung steht auch im seit mind. gestern ergänzten "Update" auf Steinhöfels Seite am Ende des Artikels:
"Update: Leser wiesen nach Konsultation von Internet-Archiven darauf hin, dass die Pressemitteilung aus April 2019 stammt. Das trifft zu. Allerdings enthält die Pressemitteilung selber kein Datum. Erhält man nur den Link zur PM selber, findet sich kein Hinweis auf das Datum ihrer Veröffentlichung. Und: Wenn schon damals beim “Beitragsservice” Land unter war, dann jetzt erst Recht."
https://www.steinhoefel.com/2020/01/beitragsserive-unter-hochdruck-anfragen-jetzt-faxen.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 11. Januar 2020, 20:52 von Bürger »
"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2020. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 7 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Offline Nevrion

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 373
Hab mich auch schon gewundert wo jetzt bei dieser Nachricht die Neuigkeit hinter steckt. Der Text steht dort doch gefühlt schon ewig.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.930
Daran erkennt man, dass oft nicht das wichtig ist, WAS gesagt wird, sondern WER ZU WELCHEM ZEITPUNKT etwas sagt.

Auch mir war das schon lange bekannt, wenn ich es nicht sogar schon damals auch im Forum erwähnt haben sollte. Aber damals war zu früh...

Um den Fake-News Charakter etwas zu relativieren: Auf jeden Fall ist der "Hochdruck" seit damals nicht gesunken und höchstwahrscheinlich jetzt noch einmal gestiegen. DAS ist doch wichtig!


Edit "Bürger" - so ähnlich steht es auch in einem seit mind. gestern ergänzten "Update" auf Steinhöfels Seite am Ende des Artikels:
"Update: Leser wiesen nach Konsultation von Internet-Archiven darauf hin, dass die Pressemitteilung aus April 2019 stammt. Das trifft zu. Allerdings enthält die Pressemitteilung selber kein Datum. Erhält man nur den Link zur PM selber, findet sich kein Hinweis auf das Datum ihrer Veröffentlichung. Und: Wenn schon damals beim “Beitragsservice” Land unter war, dann jetzt erst Recht."
https://www.steinhoefel.com/2020/01/beitragsserive-unter-hochdruck-anfragen-jetzt-faxen.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 11. Januar 2020, 20:54 von Bürger »
„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt. Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Offline cecil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.023
vgl.
Anträge bei "Beitragsservice"/GEZ trotz/wegen "erhöhten Vorgangsaufkommens"?
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30694.0.html
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30694.msg196477.html#msg196477
und folgende


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 11. Januar 2020, 20:55 von Bürger »
Aktion (Kommunal-)Politik - aktiv gegen den Rundfunkbeitrag!
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22747.msg145375.html#msg145375
Rundfunkkommission+KEF anschreiben! Neues "Gebühren"konzept beeinflussen!
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24635.msg156254.html#msg156254
Anträge bei "Beitragsservice" / GEZ...
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30694.msg191769.html#msg1917

Offline Winkelmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
Naja, dass dadurch noch dieses Quartal Sendeschluss ist, hat ja wohl keiner erwartet.
Ich habe aber den Eindruck, man möchte in der Politik das Thema dieses Jahr voranbringen, sonst hätte man diesen Skandal nicht so befeuert.
Man darf gespannt sein.
In der Zwischenzeit schicke ich ein paar Briefe...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 11. Januar 2020, 20:55 von Bürger »
Chef eines Möbel- und Dekorationsgeschäfts

Tags: aktion fax