Autor Thema: mal ehrlich...wozu brauchen wir den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?  (Gelesen 6262 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.018
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: http://up.picr.de/31099083gj.png

Mannheimer Morgen, 01.12.2017

Uneinig bei Gebührenfrage

Von Isabel Funke

Zitat
Mannheim/Brühl.Tische und Stühle in der Mitte, drumherum höhere Bistrotische mit Hockern, alles ist angeordnet wie in einem Restaurant. Daneben viel Gewusel, Kameras, Scheinwerfer und Mitarbeiter in jeder Ecke. Schnell wird klar: Das ist kein Abend zum gemütlichen Beisammensein in der Alten Feuerwache, sondern die Aufzeichnung einer Fernsehsendung. Dem Bürgertalk mit Gastgeber Florian Weber "mal ehrlich - wozu brauchen wir den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?" vor etwa 70 Zuschauern. Mittendrin und live dabei: die Gewinner unserer Verlosung, Brühlerin Monika Neumann und ihr Lebensgefährte Wilfried Rumpf. […]

Weiterlesen auf:
https://www.morgenweb.de/schwetzinger-zeitung_artikel,-speyer-uneinig-bei-gebuehrenfrage-_arid,1158204.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Frühlingserwachen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 847
Auf welchem Niveau schreibt eigentlich der MannheimerMorgen. Auf gar keinem. Jedes Dorfblatt hätte das besser gemacht. Viele nichtssagende Bilder eines eingeladenen Paares das brav in die Kamera lacht.                           

Wurde so der männliche Part darauf vorbereitet, zum Dank dann auch schön freundliche und positive Worte über das Fernsehen von sich zu geben. Warum wurde die Frau nicht interviewt? hätte sich doch an der Stelle gleich angeboten. Nein, sie ist dem Thema wesentlich kritischer eingestellt. Das wurde im Vorfeld voraussichtlich schon abgecheckt. Dann hat man diesen Negativbericht gar nicht zu Rede kommen lassen. Eine ehrliche selbstkritische Sendung sieht anders aus.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline befreie_dich

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 277
Habs nicht gesehen (kein häuslicher Fernseher-/Internetzugang, nur Datenvolumen), könnte bitte jemand die Sendung für die, denen es ähnlich geht, zusammenfassen?

1. Hat jemand gemessen / aufgeschrieben, wie viel Redezeit

A. Moderator
B. ÖRR ohne Moderator
C. ÖRR-Kritiker
D. Neutrale

bekommen haben?

2. Welche Argumente wurden vom ÖRR und welche von ÖRR-Kritikern vorgetragen?

rundfunkbeitrag_a_de


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 01. Dezember 2017, 13:45 von rundfunkbeitrag_de »
Wer sieht dich, selbst wenn du ihn nicht siehst?
 - Der ÖRR.

Offline KlarSchiff

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
SWR, 29.11.2017
mal ehrlich... wozu brauchen wir den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Der neue SWR Bürgertalk mit Florian Weber | SWR Fernsehen RP
MEDIATHEK

Die Kritik am öffentlich-rechtlichen Rundfunk (ÖRR) wird lauter und intensiver. ARD und ZDF sehen sich zu Unrecht von Teilen der Politik und der Medienkonkurrenz attackiert. Und das, obwohl das Bundesverfassungsgericht die Notwendigkeit und gesicherte Existenz des ÖRR klar bestätigt hat. Florian Weber wird Befürworter und Gegner zu Wort kommen lassen, Bürgerinnen und Bürger, Politiker und Vertreter des SWR. Zu Gast sind u.a.:

Intendant Peter Boudgoust
Justitiar Dr. Hermann Eicher
AfD-Bundesvorsitzender Jörg Meuthen
Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD)


Zitat
Die Kritik am öffentlich-rechtlichen Rundfunk (ÖRR) wird lauter und intensiver. ARD und ZDF sehen sich zu Unrecht von Teilen der Politik und der Medienkonkurrenz attackiert. Dabei geht es den Gegnern des ÖRR längst nicht mehr nur um die Finanzierung (Rundfunkbeitrag), manchen geht es um Schwächung, um Verkleinerung durch Fusionen, einige fordern sogar die Abschaffung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Und das, obwohl das Bundesverfassungsgericht die Notwendigkeit und gesicherte Existenz des ÖRR klar bestätigt hat.

So weist auch der Intendant des Südwestrundfunks, Peter Boudgoust, die jüngsten Angriffe auf Finanzierung und Existenzberechtigung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks zurück: "Wir sind für alle da, wir werden von allen finanziert. Ich glaube, es geht nicht nur um die Legitimation, dass wir allen Beitragszahlern etwas schulden, sondern ich glaube, wir tragen auch zum Zusammenhalt einer Gesellschaft bei, die ansonsten in sehr viele unterschiedliche Interessengruppen zerfällt."

Moderator Florian Weber wird Befürworter und Gegner des öffentlich-rechtlichen Rundfunksystems zu Wort kommen lassen, Bürgerinnen und Bürger, Politiker und als Vertreter des SWR: Intendant Peter Boudgoust und Justitiar Dr. Hermann Eicher. Seitens der Politik diskutieren die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) und der AfD-Bundesvorsitzende Jörg Meuthen mit.

http://programm.ard.de/TV/Programm/Jetzt-im-TV/?sendung=28231385812787

auch abrufbar in der Mediathek:
https://swrmediathek.de/player.htm?show=cf5e0320-d559-11e7-a5ff-005056a12b4c
29.11.2017 | 22.00 Uhr | 60:49 min
Verfügbar bis: 29.11.2018, 23.00


Achtung! Die Links führen zu Inhalten von ARD-ZDF-GEZ!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. November 2018, 03:22 von Bürger »
Der deutsche Steuer-und Abgabenkuli stellt den Eliten eine Allmende bereit auf der sich jedes Rindvieh sattgrasen kann.
Horst Seehofer: "Diejenigen die entscheiden sind nicht gewählt und diejenigen die gewählt werden haben nichts zu entscheiden"

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.047
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
...einige Hinweise:

~30. Minute Dr. Frank Hennecke - danach Hr. Eicher zur Frage des WARUMs der Umstellung.
Als dieser dann erneut mit der These aufwartete, dass - "abgesehen von ganz wenigen Ausnahmen" in "100% der Haushalte Geräte" seien, musste ich - allein schon wegen dieser mathematisch-statistisch vollkommen absurden Logik - den Ton abschalten, weil es nicht mehr ertragbar war. Der im Bild mit seinem hervorgezückten Smart-Phone herumwuchtelnde Eicher ließ jedoch klar erkennen, welchen Inhalts seine weiteren Ausführungen waren.

Zur obigen Aussage von Boudgoust, "Wir sind für alle da, wir werden von allen finanziert.":
Es wird das "Solidarmodell" bemüht - womit aber gleichzeitig das "Beitragsmodell" konterkariert wird, denn:
Es gibt finanzverfassungsrechtlich keinen "Beitrag für alle" - in den Worten des BVerfG:
"Die Allgemeinheit ist nicht beitragspflichtig."

Und zu der vermessenen These, dass das "Bundesverfassungsgericht die Notwendigkeit und gesicherte Existenz des ÖRR klar bestätigt" habe, hier nochmals die gebetsmühlenartige Entgegnung, dass dies selbstverständlich nur unter gewissen Umständen innerhalb der "dualen Rundfunkordnung" und auch nur innerhalb eines gewissen Rahmens so im Raume steht...
...und jedenfalls keine Ewigkeitsgarantie eines "ö.r. Rundfunks" in einer "multiplen Telemedienordnung" bedeutet - siehe u.a. unter

Worin erschöpft sich die "Bestands- und Entwicklungsgarantie" d. ö.r. Rundfunks?
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,21558.0.html

Worin erschöpft sich die "Finanzierungsgarantie" d. ö.r. Rundfunks?
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,21559.0.html


Unterschlagen wurden auch die weiteren "staatsfernen" Funktionen der "Diskussions"-Teilnehmerin
Frau "Ministerpräsidentin"
Maria Luise Anna Dreyer (Kosename „Malu“)
https://de.wikipedia.org/wiki/Malu_Dreyer
Zitat
Dreyer ist zugleich Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder.
https://de.wikipedia.org/wiki/Malu_Dreyer#Ministerpr.C3.A4sidentin_von_Rheinland-Pfalz
Zitat
Am 30. Juni 2017 wurde Dreyer zur Vorsitzenden des Verwaltungsrates des ZDF gewählt.

Sehr "hübsch" wäre auch ein Verweis auf das Gutachten des Wiss. Beirats beim Bundesfinanzministerium (dieses hatte der Abgabe Zwecksteuer-Charakter zugeschrieben) und auf den diesbezüglichen -
natürlich ebenfalls vollkommen "staatsfernen" - (Kompetenzen-)Disput zwischen Schäuble und Dreyer gewesen...
Dreyer belehrt Schäuble in Sachen Rundfunkbeitrag
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,12899.msg86923.html#msg86923
Schäuble wehrt sich in Rundfunkbeitrags-Debatte
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,13270.msg89181.html#msg89181

...achso - und natürlich unterblieben auch jegliche Hinweise auf die umfangreiche Sünden-Kartei von Hr. "Justitiar" Eicher ::) siehe u.a. unter
Behinderte ungeschützt vor öff-rechtl. Willkür – Eicher geht gg. Richter vor
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25055.msg158601.html#msg158601
Dr. Hermann Eicher (SWR-Justitiar) – Das Gesetz erlaubt es...
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,23369.msg148966.html#msg148966
Dialog zwischen René Ketterer und Dr. Hermann Eicher (SWR-Justitiar)
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,19816.msg128999.html#msg128999
...für die er dann auch noch Monat für Monat mindestens(!) 17.700€, d.h. Jahr für Jahr mind. 212.000€ einstreicht - aufgrund seiner Position vermutlich deutlich mehr - bei ~21 Arbeitstagen pro Monat bedeutet das eine "Tagesgage" von mind. 850€.
Er erhält also in 2-3 Tagen das, wofür der "gemeine Beitragszahler" durchschnittlich einen ganzen Monat "solidarisch" schuften gehen muss.
Siehe u.a. unter
DAS kostet unser Fernsehen bei der ARD „TATORT“ 1,5 MIO., „TAGESSCHAU“ 27 000€
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24391.msg154912.html#msg154912
und dort weiterführend
Gehälter und Vergütungen in der ARD - nunmehr einschl. Direktor/innen-Gehältern
https://web.archive.org/web/20170912213209/http://www.ard.de/home/die-ard/fakten/Gehaelter_und_Verguetungen_in_der_ARD/4127124/index.html

...naja, und ein "Intendant" Boudgoust (hier der Vorgesetzte von Eicher), welcher für sage und schreibe 28.000€ Monat für Monat (~338.000€ Jahr für Jahr!) "malochen" gehen muss, und sich dann beschwert, dass damit "nichts zu verdienen" sei :o ::)
SWR-Intendant kritisiert Debatte um Öffentlich-Rechtliche
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25186.msg159432.html#msg159432

Warum wohl laufen Hintergrund-Informationen wie diese nicht während der Sendung als Ticker durch den Bildschirm...?

Ok, die Antwort kann man sich sparen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. Dezember 2017, 14:13 von DumbTV »

Offline noGez99

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.336
32:35: Der Gesetzgeber hat gesagt, wir typisieren so, an die Wohnung geknüpft
   (ohch die armen Rundfunkanstalten, die können rein gar nichts dazu ...)
32:40: Eicher: Immer mehr Leute haben sich um den ***


***Edit "Bürger":
Vermutlich "um die Zahlung gedrückt" oder so ähnlich  - siehe hierzu u.a. auch unter
Die Mär von der "Flucht aus der Rundfunkgebühr" i.V.m. "Erhebungsdefizit"
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24715.0.html

Eicher unterschlägt bei seinen steten Verweisen auf den "Gesetzgeber", dass er selbst maßgeblich und federführend - auch in Abstimmungen mit Ministerpräsident/innen wie Dreyer - die Etablierung des "geräteunabhängigen Rundfunkbeitrags" betrieben hat - siehe nochmals unter
Dr. Hermann Eicher (SWR-Justitiar) – Das Gesetz erlaubt es...
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,23369.msg148966.html#msg148966


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 01. Dezember 2017, 23:25 von Bürger »
(nur meine Meinung, keine Rechtsberatung)       und         das Wiki jetzt !!

Offline noGez99

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.336
oops zu früh auf Senden gedrückt
Ich habe versucht mitzuschreiben was Herr Eicher gesagt hat:

32:35: Der Gesetzgeber hat gesagt, wir typisieren so, an die Wohnung geknüpft
   (ohch die armen Rundfunkanstalten, die können rein gar nichts dazu ...)
Zitat
32:40: Eicher: Immer mehr Leute sich um den Rundfunkbeitrag gedrückt haben, es gibt 100% Geräte und die Einnahmen sind in den Keller gefallen,
           und da hat der Gesetzgeber gesagt, ehe wir immer weiter diejenigen belasten die bezahlen, zu lasten derjenigen, die sich drücken, ändern wir das System. Das war der einfache Grund. (Applaus!!)

Da haben wir wieder das Gespenst: Die Flucht aus dem Rundfunkbeitrag!!
Die Mär von der "Flucht aus der Rundfunkgebühr" i.V.m. "Erhebungsdefizit"
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24715.0.html

Frage vom  Studiogast:  Ich habe eine Praxis, warum muss ich doppelt bezahlen?
Zitat
Eicher: Der Gesetzgeber hat sich dafür entschieden, dass der Vorteil, den man privat hat, und den man Vorteil den man gewerblich hat, abzugelten, das war im übrigen auch so zu Zeiten äh der Rundfunkgebühr, ähm und jetzt gibt es ein gestaffeltes System wenn Sie eine Praxis haben ähm ich sage mal mit 5 Angestellten zahlen Sie, ich weiss nicht wieviel Angestellte
Frager: "keine Angestellten"
Eicher: Dann zahlen sie den für Ihre Praxis den drittel Beitrag ähm dass sind 5 Euro 98 also ich sage mal den können sie von der Steuer absetzen dann bleibt am Ende eine Belastung übrig, wo ich sage die können Sie tragen. (Applaus in einer Ecke)
Schön, dass er sie tragen kann, aber warum muss er sie bezahlen? Die Frage bleibt leider unbeantwortet.

Und ist das nicht eine glatte Lüge?
Die alte Gebühr musste ein Betrieb doch nur zahlen, wenn auch ein Empfangsgerät vorhanden war, oder?
(und hier sind wir wieder bei der "Flucht aus der Rundfunkgebühr")


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 02. Dezember 2017, 02:13 von Bürger »
(nur meine Meinung, keine Rechtsberatung)       und         das Wiki jetzt !!

Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.881
OT: die "Flucht aus der Rundfunkgebühr" i.V.m. "Erhebungsdefizit" und die nachweisbaren Mehreinnahmen nach Einführung des Rundfunkbeitrags sollten aufbereitet werden (grafisch  oder sonstwie) und vermehrt verbreitet werden (Runde Tische, Klagen, etc.)

Gruß
Kurt


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2019. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 6 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Offline drboe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.135
  • Ersatzmaßstab Wohnung: das BVerfG erklärt die Welt
Und ist das nicht eine glatte Lüge?
Die alte Gebühr musste ein Betrieb doch nur zahlen, wenn auch ein Empfangsgerät vorhanden war, oder?

Richtig, Herr Eicher lügt, dass sich die Balken biegen. Anknüpfungspunkt der früheren Rundfunkgebühr war ein Empfangsgerät. Hatte man keines, so musste man nicht zahlen. Das galt auch für Unternehmen, wobei PC wie Rundfunkgeräte behandelt wurden. Es wurde aber für alle PC zusammen nur eine Rundfunkgebühr fällig. Hatte man keinen PC und keine anderen Empfangsgeräte, so hatte die LRA einen Gebührenanspruch von exakt 0,00 €.

Auch was die Ausstattung mit Empfangsgeräten angeht, lügt Eicher. Es gab nie eine 100-Prozent Ausstattung. Derzeit ist die Verbreitung von Fernsehern sogar leicht rückläufig. Siehe:

https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/EinkommenKonsumLebensbedingungen/AusstattungGebrauchsguetern/Tabellen/Unterhaltungselektronik_D.html

Danach sind 2017 in 97,8 % der Haushalte Fernsehgeräte vorhanden. 2016 waren es 97,9%.

M. Boettcher


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 02. Dezember 2017, 13:31 von seppl »
Während unseres endlosen Krieges gegen Syrien habe ich keinen einzigen glaubwürdigen Beweis dafür gesehen, dass die "Gasangriffe" von der syrischen Armee ausgingen. Und ich habe es satt, dass wir Syrien jedes Mal bombardieren, wenn Al-Qaidas "Weisshelme" ein weiteres Ereignis unter falscher Flagge veranstalten. Ein mutiger Journalist sollte sich fragen, warum alle Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selbst. (Richard H. Black, US-Senator, Republikaner, auf Facebook)

Offline drboe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.135
  • Ersatzmaßstab Wohnung: das BVerfG erklärt die Welt
30.11.2017
"mal ehrlich…": Vor und hinter den Kulissen



Bildquelle: https://wortvogel.de/wp-content/uploads/2017/02/logo_torsten_dewi-compressor.png

Zitat
Es gehört zu den Besonderheiten dieser Sendung, dass es genau genommen drei Sorten Gäste gibt: Prominente zum Thema, interessierte Bürger zum Thema, und einfaches Publikum. Die interessierten Bürger werden unter das Publikum gemischt und kommen dann immer wieder selektiv zu Wort. Das ist ein bisschen schwierig, weil es vermutlich für den Zuschauer daheim nicht sofort ersichtlich ist. Ich persönlich würde es für ein wenig zielführender halten, die interessierten Bürger in einen eigenen Bereich zu setzen....
Als Lektüre während der Mampferei gönne ich mir noch mal die SPIEGEL-Titelgeschichte über den Reformbedarf bei ARD und ZDF. Etwas dünn, aber mit einigen guten Ideen. Insgesamt habe ich ein halbes Dutzend Thesen zum Thema, die ich im Idealfall in der Sendung loswerden möchte.

Den ganzen Text bei Wortvogel:
https://wortvogel.de/2017/11/mal-ehrlich-vor-und-hinter-den-kulissen/

M. Boettcher


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 02. Dezember 2017, 16:03 von Bürger »
Während unseres endlosen Krieges gegen Syrien habe ich keinen einzigen glaubwürdigen Beweis dafür gesehen, dass die "Gasangriffe" von der syrischen Armee ausgingen. Und ich habe es satt, dass wir Syrien jedes Mal bombardieren, wenn Al-Qaidas "Weisshelme" ein weiteres Ereignis unter falscher Flagge veranstalten. Ein mutiger Journalist sollte sich fragen, warum alle Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selbst. (Richard H. Black, US-Senator, Republikaner, auf Facebook)

Offline KlarSchiff

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
Wenn man mal die Biografie dieses Mannes liest https://wortvogel.de/biographie/ erkennt man schon, dass es sich dabei um jemanden handelt, der genau jenen TV-Content erfindet, den man dem ohnmächtigen Publikum aufs Auge drückt - eben die seichten Pausenfüller zwischen der Dauerpropaganda und Hirnwäsche des gebührenfinanzierten Erziehungsapparates wie auch der werbefinanzierten manipulativen Dauerberieselung der "Privaten".


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 02. Dezember 2017, 17:31 von Bürger »
Der deutsche Steuer-und Abgabenkuli stellt den Eliten eine Allmende bereit auf der sich jedes Rindvieh sattgrasen kann.
Horst Seehofer: "Diejenigen die entscheiden sind nicht gewählt und diejenigen die gewählt werden haben nichts zu entscheiden"

Offline nexus77

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 389
Whow der ist ja wirklich ein komischer Vogel:

Zitat
Alles in allem ein kurzweiliger, aber etwas zu luftiger Abend, der in dem Moment, als ich zur Garderobe will, doch noch einen denkwürdigen Abschluss findet: Malu Dreyer, immerhin die Ministerpräsidentin des Landes [Anm.: Ist das was besonderes ? ::) ], kommt an mir vorbei, hält inne, reicht mir die Hand: „Ich bin übrigens auch ein Fan von Netflix.“

Und das war’s. Ich trete hinaus in die Dunkelheit, steige in meinen Wagen und fahre nach Baden-Baden, um zwei Stunden später die Sendung mit der LvA im Fernsehen anzuschauen. Sie ist stolz auf mich. Das zählt mehr als alles andere.
:laugh:
Quelle: https://wortvogel.de/2017/11/mal-ehrlich-vor-und-hinter-den-kulissen/

Wie lange dauert es bis ein Kommentar beim SWR erscheint ? Habe vor einer halben Stunde gepostet, die Sicherheitsabfrage war "Farbe Feuerwehr" - habe rot geantwortet. Stimmt das nicht? :-[


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. Dezember 2017, 15:00 von Bürger »

Offline nexus77

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 389
Bin grade noch einmal auf die SWR Seite gegangen um zu schauen ob mein Kommentar inzwischen erschienen ist...(=Nein!)

Das hier war er:
Zitat
Die Lösung ist ganz einfach.....denn sicher ist das Programm sehr hochwertig. Vermute ich zumindest, da ich es nicht schaue. Und auch nicht dafür zahle (es handelt sich ja um Medienunternehmen, d.h. wenn sie meinen ich würde etwas schulden oder hätte etwas bestellt, sollen sie das gerichtliche Mahnverfahren nach HGB einleiten. Das aber nur am Rande bemerkt).

Da ÖR so hochwertig ist, sollte gaaaanz dringend verschlüsselt werden. Diejenigen die Programm zu schätzen wissen, kaufen eine Lizenz. Diejenigen die keine Zeit/Lust/Interesse an den Leistungen haben, können es dann leider :(((( nicht sehen. Sie bezahlen natürlich auch nicht dafür.

.. aber....auch ALLE anderen Kommentar (mind. 1 Dutzend) die gestern Abend noch da waren, sind sämtlich gelöscht worden?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. Dezember 2017, 15:00 von Bürger »

Offline befreie_dich

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 277
 ??? Wo stehen denn diese Kommentare? Auf der mobilen Seite finde ich keine. ???

rundfunkbeitrag_a_de


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Wer sieht dich, selbst wenn du ihn nicht siehst?
 - Der ÖRR.

Offline GEiZ ist geil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.407
Die Kommentare stehen direkt im Anschluss an den Artikel unter:

SWR Aktuell, 30.11.2017
Kritik an öffentlich-rechtlichem Rundfunk
Bürger und Politiker mit kritischen Fragen
In einer Fernseh-Debatte hat sich der SWR Bürgern und Kritikern gestellt. In der Sendung "mal ehrlich..." ging es um grundsätzliche Fragen zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk.
[...]
Weiterlesen auf:
https://www.swr.de/swraktuell/kritik-an-oeffentlich-rechtlichem-rundfunk-swr-nimmt-stellung/-/id=396/did=20718860/nid=396/1d89m22/index.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. November 2018, 03:31 von Bürger »

Tags: