Autor Thema: Verdient Mehmet Scholl wirklich 1,6 Mio für seine Moderation?  (Gelesen 10204 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.570
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://mopo24.de/files/presse/theme/logo/mopo24-logo.svg

Mopo24, 27.06.2016

Verdient Scholli wirklich 1,6 Mio für seine Moderation?

 
Zitat
Vom Bayern-Fußballprofi zum TV-Experten! Mehmet Scholl (45) moderiert für die ARD die Spiele der Europameisterschaft. Das lässt sich der öffentlichrechtliche Sender scheinbar einiges kosten!

Wie das Branchenmagazin "kress pro" recherchierte, soll TV-Experte Scholl für seine Expertenmeinung vor, während und nach den Spielen rund 1,6 Millionen Euro kassieren. Das geht aus einer Vertragsverlängerung aus dem letzten Jahr hervor. Der Sender selbst hält Details zu den Gehaltsvereinbarungen unter Verschluss.

Ähnlich sieht es beim Vorzeige-Profi des ZDF aus: Ex-Nationaltorwart Oliver Kahn (47) lässt sich für seine Champions-League,- und Länderspiel-Auswertungen ebenfalls im siebenstelligen Bereich belohnen[..]

Weiterlesen auf:
https://mopo24.de/nachrichten/mehmet-scholl-em-moderation-verdienst-gebuehren-millionengelder-70549


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Leo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 357
  • "Gewalt zerbricht an sich selbst" (Laotse)
Re: Verdient Mehmet Scholl wirklich 1,6 Mio für seine Moderation?
« Antwort #1 am: 28. Juni 2016, 00:43 »
https://mopo24.de/nachrichten/mehmet-scholl-em-moderation-verdienst-gebuehren-millionengelder-70549

Zitat
Wie das Branchenmagazin "kress pro" recherchierte, soll TV-Experte Scholl für seine Expertenmeinung vor, während und nach den Spielen rund 1,6 Millionen Euro kassieren.

Das ist 'ne Weile her, dass mir Mehmet an der Säbener Straße in München mal ein Autogramm gegeben hat...

Gibt es nicht irgend jemanden in diesem Forum, der jemanden kennt, der (den gebürtigen Karlsruher) Mehmet Scholl kennt, und der ihm mal erklären kann, wo sein Honorar für die Kommentierung in der ARD z.T. herkommt? Dass nicht nur die gutverdienenden Familien (mit Fernseher im Wohnzimmer) GEZ bezahlen, sondern auch der Rentner, der ohne Fernseher lebt, und dem von seinem wenigen Geld noch etwas abgepresst wird? Und dass es jeden Monat 60.000 Vollstreckungsersuchen durch die GEZ gibt - nicht nur gegen "Schwarzseher", sondern auch gegen sozial Schwache und Nichtnutzer?

Viele in Deutschland wissen doch gar nicht, was in Bezug auf den RBStV in Deutschland los ist. Siehe dazu meine persönliche Erfahrung unter

"Da hat sogar mal einer geklagt" > mangelnder Kenntnisstand bei Mitbürgern
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,19170.msg124432.html#msg124432

Wenn wir jemanden wie Mehmet Scholl für unsere Sache gewinnen könnten!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. Juni 2016, 00:51 von Leo »

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.054
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Re: Verdient Mehmet Scholl wirklich 1,6 Mio für seine Moderation?
« Antwort #2 am: 28. Juni 2016, 10:02 »

Quelle Logo:http://www.axel-springer-akademie.de/wp-content/uploads/2007/12/showbinhtx.gif
ARD-Experte Mehmet Scholl: 1,6 Millionen Euro Honorar im Jahr

Quelle: Kress.de 28.06.2016

"Mein teurer Scholli" titeln Markus Wiegand und Robin Rittinghaus im neuen "kress pro"

Und die Kollegen von unserem Schwesterblatt rechnen vor: "Demnach dürften Mehmet Scholl und Oliver Kahn pro Auftritt bis zu 50.000 Euro an Gebührengeldern kassieren."

Markus Wiegand, Chefredakteur von "kress pro", hätte mit dem Honorar für Mehmet Scholl und Oliver Kahn kein Problem, wenn "würden die Ex-Profis von privaten Sendern bezahlt. Solange Scholl und Kahn aber durch Gebührengelder honoriert werden, ist es ein Skandal. Die überragende Mehrheit der Zuschauer würde solche Summen niemals billigen, wenn sie davon wüsste.

weiterlesen auf:

https://kress.de/news/detail/beitrag/135267-ard-experte-mehmet-scholl-16-millionen-euro-honorar-im-jahr.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.018
Re: Verdient Mehmet Scholl wirklich 1,6 Mio für seine Moderation?
« Antwort #3 am: 28. Juni 2016, 11:48 »
Ich verstehe Eure Diskussion nicht; ist es nicht herzlich egal, wieviel Kohle jemand scheffelt, solange er sich an geltendes Recht hält?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, welches sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für jene, die sich über die Verfassung des Landes Brandenburg hinwegsetzen und/oder die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten mißachten.

Offline Service

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 133
Re: Verdient Mehmet Scholl wirklich 1,6 Mio für seine Moderation?
« Antwort #4 am: 28. Juni 2016, 12:05 »
Hier ein Artikel auf Focus:
http://www.focus.de/sport/fussball/em-2016/teure-em-experten-50-000-euro-pro-sendetag-so-kassieren-scholl-und-kahn-bei-der-em-ab_id_5676121.html

Die Frage ist, ob das gerechtfertig ist, mit Zwangsgeldern so um sich zu werfen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.570
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Re: Verdient Mehmet Scholl wirklich 1,6 Mio für seine Moderation?
« Antwort #5 am: 28. Juni 2016, 12:20 »
Die Frage ist, ob das gerechtfertig ist, mit Zwangsgeldern so um sich zu werfen.
Das sehe ich genauso.
Und es geht weiter:


Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/74/News.de-Logo.jpg

news.de, 28.06.2016

Mehmet Scholl bei der ARD
GEZ-Verschwendung? Hammer-Gage für TV-Experten Scholl

von bua/gea/news.de/dpa

Zitat
[..]Die Honorarvereinbarungen werden geheim gehalten. An der aktuellen Marksituation orientieren sich die öffentlich-rechtlichen Sender jedenfalls nicht. TV-Experten wie Olaf Thon oder Andreas Möller bekommen bei der Übertragung der Europa-League-Spiele rund 1.500 bis 2.000 Euro pro Auftritt bei Sport1.[..]

Weiterlesen auf:
http://www.news.de/sport/855642429/mehmet-scholl-als-tv-experte-der-ard-bei-der-fussball-em-2016-millionen-honorar-fuer-fussball-experten-im-tv/1/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.570
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Re: Verdient Mehmet Scholl wirklich 1,6 Mio für seine Moderation?
« Antwort #6 am: 28. Juni 2016, 12:26 »
Zitat
Sowohl ARD als auch ZDF haben sich „Kress“ zufolge auf Anfrage nicht geäußert.

Das ZDF war für eine Stellungnahme der Huffington Post zunächst nicht erreichbar. Eine für den ARD-Sportbereich zuständige Pressesprecherin des WDR sagte, man sei gerade dabei, "die Behauptungen in dem Bericht zu prüfen". Es sei noch nicht klar, ob sich der Sender äußern werde.
http://www.huffingtonpost.de/2016/06/28/em-berichterstattung-so-viel-sollen-scholl-und-kahn-bei-ard-und-zdf-verdienen-_n_10709992.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline hochfrequenznutzer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Verdient Mehmet Scholl wirklich 1,6 Mio für seine Moderation?
« Antwort #7 am: 28. Juni 2016, 12:35 »
Guten Tach!

Auch ein Mehmet Scholl als Lichtgestallt verdient eben groß mit am funktionierenden Brot und Spiele System.

Was ich nicht verstehe, warum sich dann denn wieder so viele geistig binden lassen, den Schrott konsumieren und solch Propaganda hinterher laufen.

MfG :-X


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline GegenZwang

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Verdient Mehmet Scholl wirklich 1,6 Mio für seine Moderation?
« Antwort #8 am: 28. Juni 2016, 12:39 »
Nicht nur Scholl, auch Kahn sahnt ab. So steht es in Schleswig-Holstein, nicht ohne Rüge für die gleichgültige Verschwendungssucht der Öffentlich Rechtlichen:

http://www.shz.de/deutschland-welt/fernsehen/mehmet-scholl-und-oliver-kahn-machen-als-fussball-experten-millionen-id14120416.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline beat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 237
  • Recht, das man nicht lebt + verteidigt, verwirkt.
Re: Verdient Mehmet Scholl wirklich 1,6 Mio für seine Moderation?
« Antwort #9 am: 28. Juni 2016, 12:49 »
Ich verstehe Eure Diskussion nicht; ist es nicht herzlich egal, wieviel Kohle jemand scheffelt, solange er sich an geltendes Recht hält?

Erstens stellt sich die Frage, ob sich diejenigen, die beim Rundfunk Millionen verdienen, tatsächlich noch an geltendes Recht halten, denn ihre Gehälter sind nur möglich, weil die Beiträge aus denen sie bezahlt werde unter der Drohung der Zwangsvollstreckung eingetrieben werden.
Und diese Zwangsvollstreckungen betreffen einen "Beitrag", der verfassungswidrig ist.

Zweitens, und das halte ich für entscheidend, ist jedes Mitglied einer Gesellschaft auch verpflichtet, sich gegenüber seiner Umgebung rücksichtsvoll und fair zu verhalten, unabhängig davon, ob ein egozentrisches und rücksichtsloses Verhalten durch gesetztliche Regelungen sanktioniert ist oder nicht.
Zum Beispiel können die Intendanten mit ihren Millionengehältern ja argumentieren, selbst wenn das Verfassungsgericht in 5 oder 10 Jahren die Verfassungswidrigkeit des aktuellen Rundfunkbeitrags feststellen sollte, dass die bis dahin zwangsvollstreckten Beiträge trotzdem rechtskonform eingetrieben wurden, weil die Opfer sich nicht durch Widerspruch und Klage durch die Instanzen gewehrt hätten. Er würde halt unberücksichtigt lassen, dass viele Menschen nicht das Wissen oder die Kraft haben, sich gegen die Abzocke zu wehren..
Eine Gesellschaft kann auf Dauer aber nur bestehen, wenn Ihre Mitglieder in der überwiegenden Mehrheit freiwillig, und nicht nur unter Gesetzesdruck, bereit sind, sich gegenüber allen anderen halbwegs fair zu verhalten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Work in Progress:
2 Klagen am Verwaltungsgericht Berlin
1 abgewehrte Vollstreckung

Frage nicht, was dein Land für dich tun kann – frage, was du für dein Land tun kannst.

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.054
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Re: Verdient Mehmet Scholl wirklich 1,6 Mio für seine Moderation?
« Antwort #10 am: 28. Juni 2016, 12:53 »
Das müssen 7619 Beitragszahler finanzieren!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 826
Re: Verdient Mehmet Scholl wirklich 1,6 Mio für seine Moderation?
« Antwort #11 am: 28. Juni 2016, 14:44 »
Ich verstehe Eure Diskussion nicht; ist es nicht herzlich egal, wieviel Kohle jemand scheffelt, solange er sich an geltendes Recht hält?

 ;) Wolln wa uns beim Rundfuk bewerben?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Offline 907

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 476
  • Im Namen der Gerechtigkeit
Re: Verdient Mehmet Scholl wirklich 1,6 Mio für seine Moderation?
« Antwort #12 am: 28. Juni 2016, 18:20 »
Ein paar Vergleiche: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erhält derzeit Bezüge und Diäten in Höhe von insgesamt knapp über 270 000 Euro pro Jahr. Die Vorstandschefs der 30 größten börsennotierten Dax-Konzerne erhielten 2014 im Schnitt 5,9 Millionen Euro pro Jahr.

Es ist eigentlich egal wie viel die verdienen, solange man den öffentlich-rechtlichen Rundfunk nicht durch einen Zwang finanzieren muss.


Quelle: Link


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die schlimmste aller Ungerechtigkeiten ist die vorgespielte Gerechtigkeit. ( Plato )
Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll.
“Charakteristisch für Propaganda ist, dass sie die verschiedenen Seiten einer Thematik nicht darlegt und Meinung und Information vermischt.“

Offline fox

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 427
Re: Verdient Mehmet Scholl wirklich 1,6 Mio für seine Moderation?
« Antwort #13 am: 28. Juni 2016, 19:22 »
Zitat
Angebliche Mega-Honorare
Kahn und Scholl empört - ARD: "Das gleicht vorsätzlicher Bösartigkeit"
Kassieren Oliver Kahn und Mehmet Scholl für ihre Fußball-Expertendienste im TV üppige Millionengagen? Einen entsprechenden Bericht eines Branchendienstes weisen die Ex-Profis empört zurück. Der Dienst verteidigt sich.
....
Sender verweigern Einzelheiten zu Vertragsinhalten
Genaue Zahlen nannten weder Balkausky noch Gruschwitz. "Generell werden wir uns zu vertraglichen Inhalten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht äußern. Nur so viel, auch diese derzeit im Raum stehenden Summen entsprechen nicht annähernd der Realität und entbehren jedweder Grundlage", versicherte der ARD-Mann.


http://www.stern.de/sport/fussball/em-2016/oliver-kahn-und-mehmet-scholl--empoerung-ueber--boesartigkeit--6925208.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline spreefischer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 141
Re: Verdient Mehmet Scholl wirklich 1,6 Mio für seine Moderation?
« Antwort #14 am: 28. Juni 2016, 20:20 »
Oliver Kahn spricht von "eklatanter Falschmeldung", die ARD von "vorsätzlicher Böswilligkeit"

http://www.heise.de/tp/artikel/48/48673/1.html

Zitat
Der Branchendienst kress pro behauptet, Kahn und Scholl würden bis zu 50.000 Euro pro Auftritt bei der EM erhalten

Oliver Kahn ist sauer. Der Branchendienst kress pro berichtete heute, dass Mehmet Scholl, der für die EM bei der ARD als Sportexperte aufgeboten ist, und Oliver Kahn, der nämliches beim ZDF macht, jeweils pro Auftritt bis zu 50.000 Euro Honorar beziehen sollen


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: