Autor Thema: So werden jetzt "GEZ"-Verweigerer entlarvt und zur Kasse gebeten  (Gelesen 9053 mal)

Offline rundfunkbeitrag_de

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Re: So werden jetzt "GEZ"-Verweigerer entlarvt und zur Kasse gebeten
« Antwort #15 am: 08. Dezember 2017, 19:59 »


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. Dezember 2017, 15:21 von Bürger »
Wer sieht dich, selbst wenn du ihn nicht siehst?
 - Der ÖRR.

Offline TVFranz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 121
  • Radiofrei - fernsehfrei - wachgeküßt!
Re: So werden jetzt "GEZ"-Verweigerer entlarvt und zur Kasse gebeten
« Antwort #16 am: 08. Dezember 2017, 21:23 »
Es ist wirklich interessant, was in diesem Thread in wenigen Stunden alles zusammen getragen und aufgedeckt wurde.
Danke Euch allen!!!


Da steckt in einer simplen Zeitungsmeldung gewaltiger Zündstoff drin.

Kurzum: Es ist ein Skandal!!

Ein Skandal, wie mit öffentlich rechtlichen Geldern umgegangen wird.

Ein Skandal, wie mittels dieser als Spenden getarnten Schmiergelder, willfährige Verbraucherzentralen zu Helfershelfern gemacht werden.



Pfui Deibel, was für ein Filz.
Weitreichender als ich in meinen kühnsten Träumen gedacht hätte.  :o


Mich würde es nicht wundern, wenn zwischen besagten Zeitungen und dem ÖRR weitere schmierige Seilschaften bestehen.  ???


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. Dezember 2017, 15:22 von Bürger »
Bei ARD und ZDF sitzen Sie in der ersten Reihe - ob Sie wollen oder nicht!

Je lauter Demokratie beschworen wird, desto weiter haben wir uns von ihr entfernt! Freie, selbstbestimmte Kulturen kennen das Wort garnicht. Sie leben es!

Erst sterben die Zeitungen und dann der Rundfunk!

Offline rundfunkbeitrag_de

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Re: So werden jetzt "GEZ"-Verweigerer entlarvt und zur Kasse gebeten
« Antwort #17 am: 08. Dezember 2017, 21:34 »
Stand: Verbraucherzentrale NRW “Anbieterkooperationen, WDR - Beratung Rundfunkgebühren“

2016:    196.818,94 €
2015:    236.702,87 €
2014:    213.236,81 €
2013:    214.372,21 €
2012:    229.721,05 €
...?

Mit Informationen von

http://web.archive.org/web/20140110143856/http://www.vz-nrw.de/20111

und

Verbraucherzentralen
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=13415.0

Beim Recherchieren, ist mir noch aufgefallen, dass es viele Anfragen von ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice bei den Verbraucherzentralen gab, siehe z.B. Jahresbericht Thüringen, von 2014, S. 5:



Worum ging es? Welche Beträge flossen dabei?

rundfunkbeitrag_a_de


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. Dezember 2017, 15:24 von Bürger »
Wer sieht dich, selbst wenn du ihn nicht siehst?
 - Der ÖRR.

Offline FKupp

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
  • Grossherzogtum Baden
Re: So werden jetzt "GEZ"-Verweigerer entlarvt und zur Kasse gebeten
« Antwort #18 am: 08. Dezember 2017, 22:16 »
Diese haltlosen Drohungen von dem ÖRR ist schlichtweg ein "politisches Zentralversagen"
darum kann man nur sagen, wehrt Euch und macht mit, Danke!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. Dezember 2017, 15:24 von Bürger »
zwei Dinge sind unendlich:
Die menschliche Dummheit und das Universum,
beim Universum bin ich mir nicht sicher!

Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.695
Re: So werden jetzt "GEZ"-Verweigerer entlarvt und zur Kasse gebeten
« Antwort #19 am: 08. Dezember 2017, 22:26 »
- Vollzitat da mittlerweile mehrere Beiträge dazwischen -
Versteh' ich das richtig?

Der WDR spendet Beitragsmittel an die Verbraucherzentrale seines Bundeslandes?

Es wird bezweifelt, daß dieses vom Auftrag der Länder an die LRA gedeckt ist und daher vermutet, daß es sich bei dieser Praxis um eine Veruntreuung öffentlicher Mittel handelt.

Öffentliche Mittel sind zweckgebunden und dürfen nur für die Realisierung des öffentlichen Auftrages eingesetzt werden.

Ob WDR und andere LRA '"Beitragsmittel" an die Verbraucherzentralen weitergeben ist nicht bewiesen!

Man weiß ja bereits: im Zweifelsfall waren es "Mittel aus Werbeeinnahmen"  >:(


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2018. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 5 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Offline drboe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.547
  • seit 01.01.2013 nicht gezahlt
Re: So werden jetzt "GEZ"-Verweigerer entlarvt und zur Kasse gebeten
« Antwort #20 am: 08. Dezember 2017, 22:38 »
Artikel von Jasmin Pospiech wurden hier schon öfters besprochen:

Rotenburger Rundschau "So einfach umgehen Sie die Rundfunkgebühr" (?!?)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22702.0.html

Rundfunkbeitrag: Wann Ihnen der Gerichtsvollzieher droht
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24484.0.html

Rundfunkbeitrag-Ratgeber: Legal kündigen, Umzug und Beugehaft
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24985.0.html

"GEZ" bald Geschichte? EU-Gerichtshof soll nun Urteil fällen
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25088.0.html

Man kann nicht sagen, dass sie von der Materie wirklich sonderlich viel versteht.

M. Boettcher


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. Dezember 2017, 15:39 von Bürger »
Während unseres endlosen Krieges gegen Syrien habe ich keinen einzigen glaubwürdigen Beweis dafür gesehen, dass die "Gasangriffe" von der syrischen Armee ausgingen. Und ich habe es satt, dass wir Syrien jedes Mal bombardieren, wenn Al-Qaidas "Weisshelme" ein weiteres Ereignis unter falscher Flagge veranstalten. Ein mutiger Journalist sollte sich fragen, warum alle Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selbst. (Richard H. Black, US-Senator, Republikaner, auf Facebook)

Offline 20MillionenEuroTäglich

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 714
Re: So werden jetzt "GEZ"-Verweigerer entlarvt und zur Kasse gebeten
« Antwort #21 am: 08. Dezember 2017, 23:07 »
Ob WDR und andere LRA '"Beitragsmittel" an die Verbraucherzentralen weitergeben ist nicht bewiesen!
Man weiß ja bereits: im Zweifelsfall waren es "Mittel aus Werbeeinnahmen"  >:(

 ::) Diese Alibifunktion könnte der Grund sein, warum sie trotz anderslautendem Kirchhof-Gutachten neben unglaublichen 22 Millionen täglich abgepresster Zwangsbeiträge für ARD/ZDF&Co die Menschen auch noch mit Werbung belästigen. Rein finanziell dürfte Werbung in Anbetracht dieser Unsummen eher ein Tropfen auf den heissen Stein sein. So aber können sie beliebig ihre "Spenden" bei entsprechenden Institutionen platzieren und diese entsprechend gleichschalten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. Dezember 2017, 15:39 von Bürger »
21 Millionen BS Mahnmaßnahmen (s. Jahresbericht 2016 GEZ/Beitrags"service" S. 25)+Millionen zähneknirschend zahlende ARD/ZDF&Co Nichtnutzer nicht berücksichtigt. Immer mehr wehren sich, u.a. gegen zwangsfinanzierte, unverschämte örRenten: z.B. 22952 (!) Euro Pension (monatlich, nicht jährlich) für T*m B*hrow/WDR u. weigern sich, so etwas in lebenslänglichen Zwangsraten à 17,50 (=ca. 13000 EUR!) mitzufinanzieren. Zahlst Du noch oder verteidigst Du schon Deine Grundrechte?

Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.264
Re: So werden jetzt "GEZ"-Verweigerer entlarvt und zur Kasse gebeten
« Antwort #22 am: 08. Dezember 2017, 23:13 »
Man weiß ja bereits: Im Zweifelsfall waren es "Mittel aus Werbeeinnahmen"
Das muss dann aber auch in der Buchhaltung aus den Unterlagen so hervorgehen, aus Gründen der von Europa auferlegten Transparenzpflicht, die jedes Unternehmen hat, dem staatliche Mittel zugeleitet werden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. Dezember 2017, 15:40 von Bürger »
Wer sich so aufführt, als wäre er ein Verfassungsfeind, wundere sich bitte nicht, wenn er auch so behandelt wird, als wäre er einer.

Offline 20MillionenEuroTäglich

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 714
Re: So werden jetzt "GEZ"-Verweigerer entlarvt und zur Kasse gebeten
« Antwort #23 am: 08. Dezember 2017, 23:20 »
Müsste...
Wenn alles so wäre wie es müsste, könnte sich die 2013 von heute auf morgen eingeführte Zwangsfinanzierung von ARD/ZDF&Co durch alle und somit auch durch Millionen Nichtnutzer mit dem Trick dies mit dem Innehaben einer Wohnung zu verknüpfen, trotz laufend wachsender Proteste nicht so lange halten. Beitrag für alle geht nicht und es werden so viele Gesetze und Regeln verletzt, es ist einfach unglaublich. Immer mehr Millionen Menschen die dies durchschauen verlieren den Glauben an Recht und Ordnung.



Edit "DumbTV":
Vollzitat Vorkommentar entfernt. Bitte für die Übersicht und besseren Erfassbarkeit keine solchen überflüssigen Vollzitate verwenden


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. Dezember 2017, 09:45 von DumbTV »
21 Millionen BS Mahnmaßnahmen (s. Jahresbericht 2016 GEZ/Beitrags"service" S. 25)+Millionen zähneknirschend zahlende ARD/ZDF&Co Nichtnutzer nicht berücksichtigt. Immer mehr wehren sich, u.a. gegen zwangsfinanzierte, unverschämte örRenten: z.B. 22952 (!) Euro Pension (monatlich, nicht jährlich) für T*m B*hrow/WDR u. weigern sich, so etwas in lebenslänglichen Zwangsraten à 17,50 (=ca. 13000 EUR!) mitzufinanzieren. Zahlst Du noch oder verteidigst Du schon Deine Grundrechte?

Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.695
Re: So werden jetzt "GEZ"-Verweigerer entlarvt und zur Kasse gebeten
« Antwort #24 am: 09. Dezember 2017, 08:47 »
@pinguin: So weit, so gut  ;)
WIE und WER bekommt denn Einblick in diese Unterlagen/Buchhaltung?
Welches Fass muss man an welcher Stelle aufmachen damit das geprüft wird?

Gruß
Kurt


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2018. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 5 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Offline rundfunkbeitrag_de

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Re: So werden jetzt "GEZ"-Verweigerer entlarvt und zur Kasse gebeten
« Antwort #25 am: 09. Dezember 2017, 09:52 »
Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz “Etat, Südwestrundfunk (SWR) – Beratung zum Rundfunkbeitrag“

...?
2015:    15.260,90 €
2014:    25.784,10 €
2013:    13.495,00 €
...?

Der Bericht 2015 ist aktuell (Sa., 9. Dez. 2017) noch downloadbar:

https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/sites/default/files/migration_files/media242040A.pdf

Die anderen Daten sind auf der Seite der Verbraucherzentrale RP nicht mehr verfügbar und habe ich aus dem Thread

Verbraucherzentralen
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=13415.0


Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz: Im Jahresbericht 2015, zum Etat auf S. 48 unter

Zitat
Weitere Projekte im Jahr 2015 (Zuschüsse inkl. Gemeinkosten und Eigeneinnahmen in Euro)

steht

Zitat
Südwestrundfunk (SWR)
– Beratung zum Rundfunkbeitrag    15.260,90

Im Jahresbericht 2016 (Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz) wird der SWR bei einer Suche im PDF beim Etat nicht mehr namentlich erwähnt und sonst nur auf S. 42, wo es heißt

Zitat
» Die Medien sind wichtige Partner der Verbraucherzentrale. Eine gute Zusammenarbeit ist eine Win-Win-Situation für beide Seiten. Die Medien finden bei uns kompetente und unabhängige Experten und wir können Informationen über wichtige Kanäle – zunehmend auch über Online-Medien – streuen.«
Lore Herrmann-Karch, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Herrmann-Karch, Lore Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz findet sich bei den Mitgliedern / VERSAMMLUNG UND AUSSCHÜSSE, der Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz, siehe z.B. Jahresbericht der Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz von 2014

https://www.lmk-online.de/fileadmin/user_upload/Bilder/02_Aktuelles/05_Publikationen/01_Jahresberichte/LMK_Jahresbericht_2014.pdf

rundfunkbeitrag_a_de


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. Dezember 2017, 10:36 von rundfunkbeitrag_de »
Wer sieht dich, selbst wenn du ihn nicht siehst?
 - Der ÖRR.

Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.695
Re: So werden jetzt "GEZ"-Verweigerer entlarvt und zur Kasse gebeten
« Antwort #26 am: 09. Dezember 2017, 10:42 »
Anfrage ist schon raus   8)

Zitat
Gesendet: Freitag, 08. Dezember 2017 um 20:36 Uhr
Von: "Kurt"
An: info@vz-rlp.de
Betreff: Beratung zum Rundfunkbeitrag // Jahresbericht 2016
Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Interesse habe ich den Jahresbericht 2016 gelesen.

Bei den Einnahmen vermisse ich "Südwestrundfunk (SWR) - Beratung zum Rundfunkbeitrag".

Können Sie diese beziffern bzw. darlegen warum diese im Jahresbericht 2016 nicht auftauchen?

Mit freundlichen Grüßen
>>Kurt<<


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2018. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 5 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Offline rundfunkbeitrag_de

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Re: So werden jetzt "GEZ"-Verweigerer entlarvt und zur Kasse gebeten
« Antwort #27 am: 09. Dezember 2017, 11:21 »
 :) bin gespannt.

Auch, ob, um der Verbraucherzentrale RLP mit Herrn Gollner zu danken, 2017 der SWR wieder auf der goldenen Liste steht?

Wie wärs, wenn wir ein paar Mal die kostenlose Hotline der Verbraucherzentrale RLP (Empfehlung: mitm Flat-Mobiltelefon) anrufen. Um sich zum Rundfunkbeitrag beraten zu lassen und hier zu berichten. Oder jemand vor Ort / in der Nähe einer Beratungsstelle direkt einen Termin vereinbart. Könnte mir vorstellen, dass das lustig wird, bei deren Vorgaben? “Sie, ich habe hier Werbung von ARD ... zugeschickt bekommen ...“ ;) Bei einer der Beratungsstellen, z.B.

https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/beratungsstellen/koblenz

Auf

https://www.verbraucherzentrale-rlp.de

ist es möglich einen Standort zu wählen.  :P

rundfunkbeitrag_a_de


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. Dezember 2017, 11:42 von rundfunkbeitrag_de »
Wer sieht dich, selbst wenn du ihn nicht siehst?
 - Der ÖRR.

Offline rundfunkbeitrag_de

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Re: So werden jetzt "GEZ"-Verweigerer entlarvt und zur Kasse gebeten
« Antwort #28 am: 09. Dezember 2017, 12:11 »
Die Verbraucherzentrale RLP schreibt

Zitat
Um unsere Unabhängigkeit zu wahren, nehmen wir Spenden von Anbietern, Unternehmensverbänden oder vergleichbaren Interessenvertretungen nicht an.

Es ist sehr merkwürdig, dass die “Beratungen“ bei der Verbraucherzentrale NRW auf der Spendenseite als "Anbieterkooperationen" aufgeführt sind.

Quelle:

URL: https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/verbraucherzentrale/sie-moechten-uns-mit-einer-spende-unterstuetzen-15712
Sicherung: http://web.archive.org/web/20171209105834/https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/verbraucherzentrale/sie-moechten-uns-mit-einer-spende-unterstuetzen-15712



Gesichtet am Sa., 9. Dez., 12:10 Uhr.

rundfunkbeitrag_a_de


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. Dezember 2017, 15:42 von Bürger »
Wer sieht dich, selbst wenn du ihn nicht siehst?
 - Der ÖRR.

Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.264
Re: So werden jetzt "GEZ"-Verweigerer entlarvt und zur Kasse gebeten
« Antwort #29 am: 09. Dezember 2017, 12:13 »
WIE und WER bekommt denn Einblick in diese Unterlagen/Buchhaltung?
Gemäß europäischem Recht jene, die die bestimmungsgemäße Verwendung staatlicher Mittel zu kontrollieren haben. Ergo evtl. die jeweiligen Landesfinanzministerien + Bundesfinanzministerium, bzw. die Rechnungshöfe, evtl. Zoll?

Immer berücksichtigen:
Alle Unternehmen, die via staatlichem Auftrag via staatlicher Mittel gestützt werden, werden dem Staat zugerechnet.

Hier funzt u.a. immer die Veruntreuung staatlicher Mittel, wenn sie nicht auftragsgemäß eingesetzt werden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. Dezember 2017, 15:43 von Bürger »
Wer sich so aufführt, als wäre er ein Verfassungsfeind, wundere sich bitte nicht, wenn er auch so behandelt wird, als wäre er einer.

Tags: