Autor Thema: Vorschlag: Countdown Entscheidungstermin Bundesverfassungsgericht und EUGH  (Gelesen 2103 mal)

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.977
Wie wäre es, auf der Webseite einen kleinen Countdown bzw. besser zwei nebeneinander einzubauen / anzuzeigen.

Countdown 1 --> verbleibende Wartezeit bis zur Verkündung der
Entscheidung durch das Bundesverfassungsgericht

Countdown 2 --> verbleibende Wartezeit bis zur Verkündung der
Entscheidung durch den EUGH

Welche Zahlen sollten zu Grunde gelegt werden:
Countdown 1 --> "Ende 2017", d.h. "31.12.2017", solange es keine neuere öffentliche Ankündigung im Pressebereich des Bundesverfassungsgerichts gibt.
Countdown 2 --> Durchschnitt 15 Monate ab Einreichung 11. August, somit könnte es ein Tag 12/2018 sein, damit auch zufällig der "31.12.2018" sein.

Diese Werte könnten dann bei neuen Pressemeldungen jeweils aktualisiert werden.

Die Countdowns könnten auch gleich auf das jeweilige richtige Thema verlinkt sein.

Als Hinweis sollte - inklusive einer Anzeige, wie oft bereits verschoben wurde - wohl auch deutlich werden woraus sich die Zahlen ergeben:
--> Beim Bundesverfassungsgericht aus der offiziellen Ankündigung.
--> Beim EUGH aus dem Wert, solange keine Selbstauskünfte zum Fortschritt vorliegen aus der Statistik.


Edit "Bürger":
Siehe auch Gegen-/Alternativ-/Zusatz-Vorschlag unter
Vorschlag: Countdown rechtswidrig kassierter "Rundfunkbeiträge" seit 1.1.13
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25270.0.html



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. November 2017, 13:47 von Bürger »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.221
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
Countdown 1 --> verbleibende Wartezeit bis zur Verkündung der Entscheidung durch das Bundesverfassungsgericht.
...
Countdown 1 Ende "31.12.2017", solange es keine neuere öffentliche Ankündigung im Pressebereich des Bundesverfassungsgerichts gibt.

Offiziell schriftlich hat das BVerfG das Verschieben noch nicht bestätigt.

Einer Person X ist das aber telefonisch bereits zugetragen worden - siehe u.a. unter
Verhandlg./Entscheidg. d. BVerfG z. Rundfunkbeitrag noch dieses Jahr (2017)?
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24212.msg159356.html#msg159356
Nach Anruf beim BVerfG wurde Person X mitgeteilt, dass es aufgrund der Überprüfung der eingegangenen Antworten zum Fragekatalog des BVerfG definitiv dieses Jahr (2017) keine Entscheidung mehr geben wird.

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. November 2017, 13:46 von Bürger »
Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?
Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

"Lasst Gerechtigkeit walten, selbst wenn die Welt einstürzt!“ (aus -JFK, Tatort Dallas-, 1991)

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.235
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Siehe auch zwischenzeitlichen Gegen-/Alternativ-/Zusatz-Vorschlag unter
Vorschlag: Countdown rechtswidrig kassierter "Rundfunkbeiträge" seit 1.1.13
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25270.0.html
Ein Countdown-Zähler wie unter
Vorschlag: Countdown Entscheidungstermin Bundesverfassungsgericht und EUGH
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25268.0.html
würde den falschen Eindruck erwecken, den/einigen Foristen wäre jeweils das Datum der entsprechenden Urteilsverkündigungen bekannt. Das ist aber nicht der Fall.

Denkbar wäre aber eine Uhr, die die Summe der rechtswidrig kassierten sogn. Rundfunkbeiträge seit 01.01.2013 00:00 Uhr anzeigt [...]
Anm.: Blaue Markierung durch mich. Allerdings teile ich die Bedenken nicht, denn wie von PersonX im hiesigen Einstiegsbeitrag angemerkt, sollten Hinweise zur Angabe/Ermittlung der Daten einschl. Links zu den betreffenden Threads ebenfalls angegeben werden.
Dies sollte hinreichend klarstellen, dass den Foristen das "Datum der entsprechenden Urteilsverkündigungen" nicht (zumindest nicht konkret) bekannt ist.



Hier im Thread bitte ausschließlich zum hiesigen Kern-Thema
Vorschlag: Countdown Entscheidungstermin Bundesverfassungsgericht und EUGH
weiterdiskutieren - zum Gegen-/Alternativ-/Zusatz-Vorschlag bitte im o.g. eigenständigen Thread.
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. November 2017, 13:55 von Bürger »
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Der "Rundfunkbeitrag" - Vielfach. Unsozial. Verfassungswidrig.
ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Klagegründe/ Argumente/ Vorgehen nach BVerwG März und Juni 2016 [Sammelthread]

Offline faust

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 730
  • aktueller score: 1200 euro
.. die Idee, die Tage rückwärts zu zählen, hat durchaus ihren Reiz  (#).

Das geht aber eben  ERST, wenn der Termin  WIRKLICH  bekannt ist.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Besucher

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 600
  • So hatten sie es sich auch diesmal wieder gedacht.
Auch wenn die Idee auf den ersten Blick neckisch aussehen mag...

.. die Idee, die Tage rückwärts zu zählen, hat durchaus ihren Reiz  (#).
...

...kann man das Ansinnen auch skeptisch beurteilen. Es ist längst nicht ausgemacht, wie das BVerfG entscheiden wird, und ob bzw. in welchem Umfang gegen den (als weltweit und ggü. ~ 180 Staaten teuersten) deutschen ÖRR in seiner gegenwärtigen, bis zum Anschlag verfetteten, nachgerade abartigen Verfasstheit (bis hin zum Sonnenkönigs-Dasein seiner leitenden Angestellten).

Insofern sollte man sich nicht zu früh freuen auf den Tag der Entscheidung, und den mit Bescherung oder Sylvester verwechseln. Wer weiss - vllt. wurde dem BVerfG ja schon seine Auflösung in Aussicht gestellt, sollte es allzu "falsch" entscheiden? Vielleicht geht es im "worst case" also erst richtig los  - oder ginge, oder müsste.

Einer allzu fröhlichen Hochstilisierung des Ganzen zum "Happening" - dann aber weitaus demoralisierender, sollte es anders ausgehen als erwartet - wäre insofern ein halbwegs nüchternes Abwarten (& mit etwas vorsichtigem Vordenken für den Fall des mgl. Falles) deutlich vorzuziehen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. November 2017, 14:29 von Besucher »
Die "Karlsruher Festspiele" sind vorbei - aber sie können durchaus trotzdem noch in die Geschichte eingehen. Vielleicht hängen sie sogar Bayreuth noch ab. - Beide haben / hatten irgendwie "Götterdämmerung" zum Thema, künstlerisch & handwerklich liegt Bayreuth vorn, die Karlsruher Inszenierung ist aber moderner gestaltet.

"Es ist dem Untertanen untersagt, das Maß seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen."

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.235
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Diese Bedenken teile ich nicht. Es soll und sollte natürlich auch nicht als "Happening" inszeniert werden.
Es kann alles nur der Aufklärung dienen. Ein "stilles" Abwarten weckt jedenfalls niemanden auf.
Auch eine "ernüchternde" Entscheidung des BVerfG bringt Erkenntnisse mit sich - und sei es "nur" diese, dass auf den Rechtsstaat kein Verlass (mehr) ist.

Seit 01.01.2013 ist für ARD-ZDF-GEZ ohnehin "nichts mehr so, wie es war".
Nach dem BVerfG ist vor dem BVerfG und/ oder vor dem EuGH.
Die derzeitigen, verstärkt wahrzunehmenden Debatten können durchaus schon als Erfolge gewertet werden.

Die Öffentlichkeit (einschl. Presse) kommt ja langsam erst so richtig "in Schwung"...
Hier müssen Jahrzehnte Vetternwirtschaft, Postenschacherei, Lobbyismus, "staatsferne Hoheitsträgerschaft und parlamentarischer Kontrolle entzogene Satzungsgewalt über die Allgemeinheit der Grundrechtsträger durch einen privilegierten Grundrechtsträger nach Art. 5 GG", missachtete Verwaltungsprinzipien usw. - kurz: ein SUMPF aufgearbeitet werden.
Das braucht Zeit - und wird wohl auch nicht mit einem "Handstreich" des BVerfG erledigt sein.


.. die Idee, die Tage rückwärts zu zählen, hat durchaus ihren Reiz  (#).
Das geht aber eben  ERST, wenn der Termin  WIRKLICH  bekannt ist.
...es geht auch mit den von PersonX erwähnten "Verschiebungen" und dazu weitergehenden Erläuterungen - was zugleich eine Aufklärung der Öffentlichkeit mit sich bringen würde, wie sehr hier seit nun 5 Jahren das Problem bzw. dessen Klärung verschoben, Rechtsbruch ungerührt weiterbetrieben und "Bürgers" Grundrechtsdurchsetzung hingehalten wird.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. November 2017, 14:44 von Bürger »
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Der "Rundfunkbeitrag" - Vielfach. Unsozial. Verfassungswidrig.
ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Klagegründe/ Argumente/ Vorgehen nach BVerwG März und Juni 2016 [Sammelthread]

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.977
Dass das Ende Datum genau sein muss wird nicht vorausgesetzt, es gelte, wenn der vermeintliche Termin erreicht ist, aber die Entscheidung noch nicht da ist, dann ändert sich der Text am Countdown in
"Entscheidung wird erwartet seit X Tagen".

Durch eine neue Pressemeldung könnte der Counter wieder herunter zählen und die Anzeige den neuen Termin bezeichnen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline volkuhl

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.090
...
dazu weitergehenden Erläuterungen - was zugleich eine Aufklärung der Öffentlichkeit mit sich bringen würde, wie sehr hier seit nun 5 Jahren das Problem bzw. dessen Klärung verschoben, Rechtsbruch ungerührt weiterbetrieben und "Bürgers" Grundrechtsdurchsetzung hingehalten wird.

Wartungsfreundlicher bzw. -ärmer wäre sicherlich, den Counter einfach hochzuzählen: SOLANGE warten wir schon auf eine Entscheidung des BVerfG oder EuGH. Als Anfangsdatatum das Einreichungsdatum des von den vier "Leitverfahren" zuerst eingereichte, oder Mittelwert aller vier Einreichungsdaten (wird sich doch wohl herausfinden lassen)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Bremische Verfassung:
Artikel 19 [Widerstandrecht und -pflicht]
Wenn die in der Verfassung festgelegten Menschenrechte durch die öffentliche Gewalt verfassungswidrig angetastet werden, ist Widerstand jedermanns Recht und Pflicht.


Rundfunkbeitragsgegner = Grundrechtsverteidiger!

Einfach.
Für alle.
Einfach nicht zahlen.

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.235
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
...man kann ja auch mehrere Vergleichs-Counter anlegen.
Einer der raufzählt - und einer der runterzählt ;)

Bei demjenigen, der raufzählt, könnte man ruhig auch 01.01.2013 als fiktives/ symbolträchtiges Ausgangsdatum ansetzen...

...denn immerhin wurden schon ganz am Anfang 2 Verfassungsbeschwerden des VDGN seitens Richter Kirchhof & Co. "auf den Instanzenweg" und damit auf die jetzt schon 5-jahre-lange Bank geschoben.

siehe u.a. unter
BVerfG nimmt weitere VDGN-Beschwerde gegen neuen Rundfunkbeitrag an (03.01.2013)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,4188.0.html
und dann aber die Nichtannahme:
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,4188.msg32865.html#msg32865

sowie u.a. auch unter
Nächster Versuch des VDGN - jetzt Normenkontrollklage (aus Juni 2013)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,6296.msg147590.html#msg147590
[...]
VDGN, 08.02.2013
Ablehnung nicht nachvollziehbar
Streit um neuen Rundfunkbeitrag: Karlsruhe lehnt Entscheidung zur jüngsten VDGN-Verfassungsbeschwerde ab. Zweite VDGN-Beschwerde weiter anhängig. Normenkontrollklage gegen Beitragssatzung des rbb in Vorbereitung
https://www.vdgn.de/news-single/article/ablehnung-nicht-nachvollziehbar/

VDGN, 07.05.2013
VDGN-Beschwerde gegen Rundfunkbeitrag abgewimmelt
Bundesverfassungsgericht entschied unter Mitwirkung von Vizepräsident Ferdinand Kirchhof
https://www.vdgn.de/news-single/article/vdgn-beschwerde-gegen-rundfunkbeitrag-abgewimmelt/



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 10. Februar 2018, 05:15 von Bürger »
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Der "Rundfunkbeitrag" - Vielfach. Unsozial. Verfassungswidrig.
ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Klagegründe/ Argumente/ Vorgehen nach BVerwG März und Juni 2016 [Sammelthread]

Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.300
Mir kommt dieser Thread gerade ein bischen ergebnisorientierungslos vor...
Wäre es für die Diskutanten nicht mal an der Zeit, einfach mal zu machen?
Muss ja nicht gleich 100%ig werden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt.
Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.235
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Ich kann da leider (zumindest bzgl. des Counters selbst) nicht praktisch dienen - aber vielleicht ja PersonX...?
Am besten wäre es, der Counter könnte hier erst mal testweise implementiert und später dann nach Bedarf inhaltlich und/oder bzgl. Formatierung angepasst werden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Der "Rundfunkbeitrag" - Vielfach. Unsozial. Verfassungswidrig.
ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Klagegründe/ Argumente/ Vorgehen nach BVerwG März und Juni 2016 [Sammelthread]

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.977
Der Block im Code kann als html gespeichert werden und würde wohl in etwa das machen, also zwei Werte zählen, das ist zwar jetzt von der Programmierung nicht besonders schön, könnte aber so sicherlich Verwendung finden.

<!-- Display the countdown timer in an element -->
<p><span id="counter1"></span> bis zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts</p>
<span id="counter2"></span>bis zur Entscheidung des EUGH</p>

<script>
// Set the date we're counting down to
var countDownDate1 = new Date("Dec 31, 2017 23:59:59").getTime();
var countDownDate2 = new Date("Dec 31, 2018 23:59:59").getTime();

// Update the count down every 1 second
var x = setInterval(function() {

  // Get todays date and time
  var now = new Date().getTime();

  // Find the distance between now an the count down date
  var distance1 = countDownDate1 - now;
  var distance2 = countDownDate2 - now;

  // Time calculations for days, hours, minutes and seconds
  var days1 = Math.floor(distance1 / (1000 * 60 * 60 * 24));
  var hours1 = Math.floor((distance1 % (1000 * 60 * 60 * 24)) / (1000 * 60 * 60));
  var minutes1 = Math.floor((distance1 % (1000 * 60 * 60)) / (1000 * 60));
  var seconds1 = Math.floor((distance1 % (1000 * 60)) / 1000);

  var days2 = Math.floor(distance2 / (1000 * 60 * 60 * 24));
  var hours2 = Math.floor((distance2 % (1000 * 60 * 60 * 24)) / (1000 * 60 * 60));
  var minutes2 = Math.floor((distance2 % (1000 * 60 * 60)) / (1000 * 60));
  var seconds2 = Math.floor((distance2 % (1000 * 60)) / 1000);

 
  // Display the result in the element with id="counter1"
  document.getElementById("counter1").innerHTML = days1 + "d " + hours1 + "h "
  + minutes1 + "m " + seconds1 + "s ";

   // Display the result in the element with id="counter2"
  document.getElementById("counter2").innerHTML = days2 + "d " + hours2 + "h "
  + minutes2 + "m " + seconds2 + "s ";

 
  // If the count down is finished, write some text
  if (distance1 < 0){
    document.getElementById("counter1").innerHTML = "EXPIRED";
  }
  if (distance2 < 0) {
    clearInterval(x);
    document.getElementById("counter2").innerHTML = "EXPIRED";
  }
  if(distance1 < 0 && distance2 < 0)
  {
    clearInterval(x);
  }
}, 1000);
</script>


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.235
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Danke für die Vorlage!

Eine fiktive Person B hat sich nur noch etwas mit ihrem HTML-Restwissen an der Optik versucht:
+ Arial-Schrift bzw. serifenlos
+ zentriert
+ Zeilenumbrüche
+ Counter-Schrift groß, fett, rot ;)

...möglicherweise nicht ganz "sauberes" HTML.
 
<!-- Display the countdown timer in an element -->
<p align=center>
<font face="verdana,arial,sans-serif">
<font size=7 color=#FF0000 face="verdana,arial,sans-serif">
<b><span id="counter1"></span></b></font><br>
bis zur Entscheidung des<br>
<b>Bundesverfassungsgerichts (BVerfG)</b>
<br>
<br>
<font size=7 color=#FF0000>
<b><span id="counter2"></span></b></font><br>
bis zur Entscheidung des<br>
<b>Europäischen Gerichtshofs (EuGH)</b></font>
</p>

<script>
// Set the date we're counting down to
var countDownDate1 = new Date("Dec 31, 2017 23:59:59").getTime();
var countDownDate2 = new Date("Dec 31, 2018 23:59:59").getTime();

// Update the count down every 1 second
var x = setInterval(function() {

  // Get todays date and time
  var now = new Date().getTime();

  // Find the distance between now an the count down date
  var distance1 = countDownDate1 - now;
  var distance2 = countDownDate2 - now;

  // Time calculations for days, hours, minutes and seconds
  var days1 = Math.floor(distance1 / (1000 * 60 * 60 * 24));
  var hours1 = Math.floor((distance1 % (1000 * 60 * 60 * 24)) / (1000 * 60 * 60));
  var minutes1 = Math.floor((distance1 % (1000 * 60 * 60)) / (1000 * 60));
  var seconds1 = Math.floor((distance1 % (1000 * 60)) / 1000);

  var days2 = Math.floor(distance2 / (1000 * 60 * 60 * 24));
  var hours2 = Math.floor((distance2 % (1000 * 60 * 60 * 24)) / (1000 * 60 * 60));
  var minutes2 = Math.floor((distance2 % (1000 * 60 * 60)) / (1000 * 60));
  var seconds2 = Math.floor((distance2 % (1000 * 60)) / 1000);

 
  // Display the result in the element with id="counter1"
  document.getElementById("counter1").innerHTML = days1 + "d " + hours1 + "h "
  + minutes1 + "m " + seconds1 + "s ";

   // Display the result in the element with id="counter2"
  document.getElementById("counter2").innerHTML = days2 + "d " + hours2 + "h "
  + minutes2 + "m " + seconds2 + "s ";

 
  // If the count down is finished, write some text
  if (distance1 < 0){
    document.getElementById("counter1").innerHTML = "EXPIRED";
  }
  if (distance2 < 0) {
    clearInterval(x);
    document.getElementById("counter2").innerHTML = "EXPIRED";
  }
  if(distance1 < 0 && distance2 < 0)
  {
clearInterval(x);
  }
}, 1000);
</script>


Wer könnte das noch um Millisekunden erweitern?
Das "tickt" dann etwas "schneller"... ;)

Auch könnte man überlegen, eine Aufteilung in
Jahr(e) - Monat(e) - Wochen - Tage - Stunden - Minuten - Sekunden - Millisekunden
vorzunehmen, da das etwas "portionierter"/ überschaubarer wäre, als 40-400 Tage (was so ewig erscheint).

Wer könnte das bewerkstelligen?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Der "Rundfunkbeitrag" - Vielfach. Unsozial. Verfassungswidrig.
ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Klagegründe/ Argumente/ Vorgehen nach BVerwG März und Juni 2016 [Sammelthread]

Offline drone

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 423
Wer könnte das noch um Millisekunden erweitern?

Wenn CPU-schonende Zehntel auch in Ordnung sind, wäre das hier ein Gerüst:

<!-- Display the countdown timer in an element -->
<p align=center>
<font face="verdana,arial,sans-serif">
<font size=7 color=#FF0000 face="verdana,arial,sans-serif">
<b><span id="counter1"></span></b></font><br>
bis zur Entscheidung des<br>
<b>Bundesverfassungsgerichts (BVerfG)</b>
<br>
<br>
<font size=7 color=#FF0000>
<b><span id="counter2"></span></b></font><br>
bis zur Entscheidung des<br>
<b>Europäischen Gerichtshofs (EuGH)</b></font>
</p>

<script>
// Set the date we're counting down to
var countDownDate1 = new Date("Dec 31, 2017 23:59:59").getTime();
var countDownDate2 = new Date("Dec 31, 2018 23:59:59").getTime();

// Update the count down every 1 second
var x = setInterval(function() {

  // Get todays date and time
  var now = new Date().getTime();

  // Find the distance between now an the count down date
  var distance1 = countDownDate1 - now;
  var distance2 = countDownDate2 - now;

  // Time calculations for days, hours, minutes and seconds
  var days1 = Math.floor(distance1 / (1000 * 60 * 60 * 24));
  var hours1 = Math.floor((distance1 % (1000 * 60 * 60 * 24)) / (1000 * 60 * 60));
  var minutes1 = Math.floor((distance1 % (1000 * 60 * 60)) / (1000 * 60));
  var seconds1 = Math.floor((distance1 % (1000 * 60)) / 1000);
  var tsec1 = Math.floor((distance1 % (10 * 60)) / 100);

  var days2 = Math.floor(distance2 / (1000 * 60 * 60 * 24));
  var hours2 = Math.floor((distance2 % (1000 * 60 * 60 * 24)) / (1000 * 60 * 60));
  var minutes2 = Math.floor((distance2 % (1000 * 60 * 60)) / (1000 * 60));
  var seconds2 = Math.floor((distance2 % (1000 * 60)) / 1000);
  var tsec2 = Math.floor((distance2 % (10 * 60)) / 100);
 
  // Display the result in the element with id="counter1"
  document.getElementById("counter1").innerHTML = days1 + "d " + hours1 + "h "
  + minutes1 + "m " + seconds1 + "." + tsec1 + "s ";

   // Display the result in the element with id="counter2"
  document.getElementById("counter2").innerHTML = days2 + "d " + hours2 + "h "
  + minutes2 + "m " + seconds2 + "." + tsec2 + "s ";

 
  // If the count down is finished, write some text
  if (distance1 < 0){
    document.getElementById("counter1").innerHTML = "EXPIRED";
  }
  if (distance2 < 0) {
    clearInterval(x);
    document.getElementById("counter2").innerHTML = "EXPIRED";
  }
  if(distance1 < 0 && distance2 < 0)
  {
clearInterval(x);
  }
}, 100);
</script>

Sollte aber bitte nochmal jemand überprüfen, ob's wirklich Zehntel sind, die runtergezählt werden - ist mir für die Uhrzeit jetzt zu schnell... ;-)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 18. November 2017, 02:59 von drone »

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.235
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Wenn CPU-schonenende Zehntel auch in Ordnung sind, wäre das hier ein Gerüst:
Klar - wunderbar.
Zehntelsekunden ausreichend.
Hatte ich nicht so vor Augen.

Jetzt noch die Aufteilung mit
Jahr(e) - Monat(e) - Wochen - Tage [...] ?

Wer macht mit?

Danke ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Der "Rundfunkbeitrag" - Vielfach. Unsozial. Verfassungswidrig.
ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Klagegründe/ Argumente/ Vorgehen nach BVerwG März und Juni 2016 [Sammelthread]

Tags: