Autor Thema: Rebellischer Richter legt Rundfunkbeitrag dem EuGH vor  (Gelesen 1481 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.707
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Norbert Häring (Blog), 30.08.2017

Rebellischer Richter legt Rundfunkbeitrag dem EuGH vor


Zitat
Der rebellische Richter am Landgericht Tübingen, dessen Urteile gegen den Vollstreckungswahnsinn der Rundfunkanstalten immer wieder von der nächsten Instanz kassiert werden, geht einen neuen Weg. Er hat vor dem Urteil zu einer Vollstreckung dem Europäischen Gerichtshof Fragen zur Vereinbarkeit des Rundfunkbeitrags mit Europarecht gestellt.

Die Fragen, die der Richter mit Beschluss vom 3.8.2017 dem EuGH vorlegte, haben es in sich. So will der Richter vom EuGH unter anderem wissen, ob der Rundfunkbeitrag eine Beihilfe darstellt, die der EU-Kommission zur Genehmigung hätte vorgelegt werden müssen. Hintergrund sind die vielfältigen wirtschaftlichen Tätigkeiten der Rundfunkanstalten, mit denen sie mit privaten Anbietern in Wettbewerb treten. Auch das Privileg der Anstalten, behördliche Bescheide selbst ausstellen und direkt vollstrecken zu dürfen, will er unter Gleichbehandlungsgrundsätzen geprüft haben. [..]

Den Beschluss fand ich bei gez-boykott.de. (Anm.: :laugh:)[..]

Weiterlesen auf:
http://norberthaering.de/de/27-german/news/880-gez-vor-eugh


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.858
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: Rebellischer Richter legt Rundfunkbeitrag dem EuGH vor
« Antwort #1 am: 31. August 2017, 09:33 »
Bei allem Respekt gegenüber Herrn Häring, aber wie kommt er dazu, den Richter Herrn Dr. Sprißler als rebellisch zu bezeichnen? Sprißler macht lediglich das, was jeder von uns von einem Richter erwartet, nämlich im Namen des Volkes zu handeln.

Derjenige, der erst hier einsteigt, sollte dringend den Diskussionspfad besuchen, der sich mit dem Beschluss von Sprißler befasst:

Neuer Beschluss Dr. Sprißler, 5. Zivilkammer LG Tübingen: Vorlage beim EuGH
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24203.msg153607.html#msg153607

Von "rebellisch" keine Spur, sondern nur von Integrität und Professionalität.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 31. August 2017, 11:34 von DumbTV »

Offline KlarSchiff

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
Re: Rebellischer Richter legt Rundfunkbeitrag dem EuGH vor
« Antwort #2 am: 31. August 2017, 10:10 »
Norbert Häring ist integrer Bestandteil des "Systems" und genau so denkt und handelt er auch....


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Der deutsche Steuer-und Abgabenkuli stellt den Eliten eine Allmende bereit auf der sich jedes Rindvieh sattgrasen kann.
Horst Seehofer: "Diejenigen die entscheiden sind nicht gewählt und diejenigen die gewählt werden haben nichts zu entscheiden"

Offline volkuhl

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.094
Re: Rebellischer Richter legt Rundfunkbeitrag dem EuGH vor
« Antwort #3 am: 31. August 2017, 11:25 »
Wie verkommen muss eine Gesellschaft schon sein, die Menschen mit Rückgrat als Rebellen bezeichnet / empfindet?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 31. August 2017, 11:31 von DumbTV »
Bremische Verfassung:
Artikel 19 [Widerstandrecht und -pflicht]
Wenn die in der Verfassung festgelegten Menschenrechte durch die öffentliche Gewalt verfassungswidrig angetastet werden, ist Widerstand jedermanns Recht und Pflicht.


Rundfunkbeitragsgegner = Grundrechtsverteidiger!

Einfach.
Für alle.
Einfach nicht zahlen.

Offline drboe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.698
  • seit 01.01.2013 nicht gezahlt
Re: Rebellischer Richter legt Rundfunkbeitrag dem EuGH vor
« Antwort #4 am: 31. August 2017, 11:42 »
Jemand, der Bestehendes verändern will bzw. in Frage stellt, der ist durchaus als "rebellisch" zu bezeichnen. Ich kann daran nichts despektierliches oder ehrenrühriges erkennen und auch kein Zeichen für eine verkommene Gesellschaft. Das Richter Dr. Sprißler seiner Aufgabe nachkommt, während man dies den Richtern der mit Klagen gegen den sogn. Rundfunkbeitrag befassten Gerichte bis hin zum BVerwG leider nicht nachsagen kann, hebt ihn aus der Mainstream hervor. Von der herrschenden Meinung abzuweichen erfordert Mut, im Strom schwimmen kann jeder. So ein Verhalten kann mit Fug und Recht als rebellisch bezeichnet werden. Ich betrachte das Wort "rebellisch" bzw. "Rebell" als Ausdruck der Anerkennung des Muts die eingetretenen und sehr viel bequemeren Pfade der Rechtsprechung zu verlassen, sich der Anpassung, trotz des Druck durch den BGH zu widersetzen.

M. Boettcher


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Während unseres endlosen Krieges gegen Syrien habe ich keinen einzigen glaubwürdigen Beweis dafür gesehen, dass die "Gasangriffe" von der syrischen Armee ausgingen. Und ich habe es satt, dass wir Syrien jedes Mal bombardieren, wenn Al-Qaidas "Weisshelme" ein weiteres Ereignis unter falscher Flagge veranstalten. Ein mutiger Journalist sollte sich fragen, warum alle Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selbst. (Richard H. Black, US-Senator, Republikaner, auf Facebook)

Offline Adeline

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
Re: Rebellischer Richter legt Rundfunkbeitrag dem EuGH vor
« Antwort #5 am: 31. August 2017, 12:01 »
Für Herrn Häring ist das Wort „Rebell“ sicher eine Auszeichnung. Er wird sich sicher auch als Rebell bezeichnen. Aber dient es der Sache? Soll es Menschen zum Nachmachen ermutigen oder ihnen Angst machen? 
Ich schlage Herrn Häring eine andere Überschrift vor.
Oder besser: Lieber Herr Häring, da Sie hier ja mitlesen, bitte ändern Sie die Überschrift:
Richter mit Berufsehre legt Rundfunkbeitrag dem EuGH vor.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Ein Herzenswunsch: Mögen alle erkennen, was wirklich wichtig für das Leben in unserer Welt und damit auch für das eigene Leben ist! Mögen sich alle den beglückenden Erfahrungen des Miteinander zuwenden, statt das destruktive Gegeneinander fortzuführen!

Eine Überzeugung: Jeder Mensch hat das Potenzial in sich, sich jederzeit für eine neue Richtung in seinem Leben zu entscheiden.

Offline Roggi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.127
Re: Rebellischer Richter legt Rundfunkbeitrag dem EuGH vor
« Antwort #6 am: 31. August 2017, 12:39 »
Hier noch eine kleine Korrektur: der Richter mit berufsehre legte dem EuGH strittige Regelungen zum Rundfunkbeitragsstaatsvertrag vor.

Unabhängig davon, ob das nun korrekt ist, es ist für eine Überschrift zu sperrig. Norbert Häring bereitet seine Artikel journalistisch auf, eine angepasste Überschrift gehört für ihn sicherlich dazu. Da man im örR gewiss nicht darüber berichtet,  werden durch diesen Blog immerhin dennoch viele Leute informiert, ohne Verfälschungen oder Auslassungen. Das wird in sozialen Netzwerken geteilt und sich effektiv verbreiten, denn solch eine Klatsche gegen örR ist äußerst selten. Da will (hoffentlich) jeder drüber berichten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline cecil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 891
Re: Rebellischer Richter legt Rundfunkbeitrag dem EuGH vor
« Antwort #7 am: 31. August 2017, 12:43 »
Da war doch mal was... ? Ideen über die urspr. Bedeutung des Wortes "Rebell" siehe:

DIE WELT: "Die Beitrags-Rebellen warten auf ihren großen Tag"
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22546.msg144461.html#msg144461


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

AKTION (Kommunal-)Politik - aktiv gegen den Rundfunkbeitrag!
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22747.msg145375.html#msg145375
---> Rundfunkkommission+KEF anschreiben! Neues "Gebühren"konzept beeinflussen!
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24635.msg156254.html#msg156254
---> WEIHNACHTSAKTION > Vollstreckungsstop, Brief an Intendant/-in
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25684.msg162250.html#msg162250

Offline Frühlingserwachen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 726
Re: Rebellischer Richter legt Rundfunkbeitrag dem EuGH vor
« Antwort #8 am: 31. August 2017, 12:54 »
Fortsetzung folgte
am der-sonntag.de, 21.05.2017

Boykotteure hoffen auf Karlsruher Urteil
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,23145.msg147612.html#msg147612


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 31. August 2017, 13:26 von DumbTV »

Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.378
Re: Rebellischer Richter legt Rundfunkbeitrag dem EuGH vor
« Antwort #9 am: 31. August 2017, 13:04 »
Da war doch mal was... ? Ideen über die urspr. Bedeutung des Wortes "Rebell" siehe:

DIE WELT: "Die Beitrags-Rebellen warten auf ihren großen Tag"
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22546.msg144461.html#msg144461

Dazu auch meine Anmerkung unter
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22546.msg144267.html#msg144267
Und der Hinweis darauf, dass manche Menschen vielleicht gar nicht so gerne als "Rebellen" (oder auch "Helden") bezeichnet und herausgehoben werden wollen. Ich kann mit vorstellen, dass ehrwürdige Richter auf jeden Fall darunter sind...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt.
Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Offline Spark

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 367
Re: Rebellischer Richter legt Rundfunkbeitrag dem EuGH vor
« Antwort #10 am: 31. August 2017, 15:50 »
Ich muß gestehen, daß beim Lesen dieser Überschrift bei mir ein negativer Eindruck entstand, es wirkt sogar leicht abwertend.
Ohne Herrn Häring hier zu nahe treten zu wollen, aber einen Richter, der offensichtlich noch gewissenhaft sein Amt ausübt - was man von vielen anderen Richtern im Zusammenhang mit dem Rundfunk-"Beitrag" nicht gerade behaupten kann - mit dem Begriff "Rebell" zu assoziieren, hat für mich schon fast etwas Kränkendes.
Mein Tip wäre deshalb eher:

"Gewissenhafter Richter legt Rundfunkbeitrag dem EuGH vor"


Edit "Bürger" @alle:
Bitte hier nicht weiter an dem Begriff "Rebell" festhaken, nach dem Motto "es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem". Wenn es zum Artikel sonst nichts konstruktives zu kommentieren gibt, dann muss auch nicht unbedingt kommentiert werden.
Im Übrigen steht es jedem frei, Herrn Häring direkt und persönlich anzuschreiben - selbstverständlich sachlich, denn Herr Häring geht selbst "rebellisch" gegen die Versagung der Barzahlung des Beitrags vor, stochert damit ebenso in diesem Sumpf und fördert damit Dinge ans Tageslicht, die auch diesseits von Nutzen sind. Immerhin hat er auch aufs Forum verlinkt - das ist doch auch mal hübsch ;)
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 31. August 2017, 16:57 von Bürger »
"Wenn so eine Welle des Aufruhrs durch das Land geht, wenn "es in der Luft liegt", wenn viele mitmachen, dann kann in einer letzten, gewaltigen Anstrengung dieses System abgeschüttelt werden."
(II. Flugblatt der Weißen Rose)

"Fear. It's the oldest tool of power. If you're distracted by fear of those around you, it keeps you from seeing the actions of those above."
(Mulder)

Offline drone

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 449
Re: Rebellischer Richter legt Rundfunkbeitrag dem EuGH vor
« Antwort #11 am: 02. September 2017, 18:49 »
ergänzend und etwas OT:
Um das von Bürger zu Norbert Häring bereits Gesagte - woran ich mich beim Lesen
der ersten Kommentare nach dem Thead-Opener übrigens persönlich ziemlich gestört
habe - etwas zu untermauern, gibt's heute noch von ihm einen Beitrag unter dem Titel:

Vollstreckungsmonster Rundfunkbeitrag mit neuem Negativ-Rekord
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24265.msg154065.html#msg154065

Ansonsten möchte ich Euch alle hier herzlich begrüßen, ist mein erster Tag hier... ;-)



Edit "Bürger" > willkommen im Forum + rein vorsorglich:
Betreff zurückgeändert. Bitte keine Änderung des Betreffs innerhalb eines Threads, da dies der Übersicht schadet.
Hier bitte auch nicht den beispielhaft für das Engagement des Herrn Häring ergänzend verlinkten neuen Artikel diskutieren, sondern bitte ausschließlich und konstruktiv zum Einstiegsbeitrag und Kern-Thema dieses Threads kommentieren, welches da lautet
Rebellischer Richter legt Rundfunkbeitrag dem EuGH vor
und den im Einstiegsbeitrag verlinkten Artikel von Norbert Häring zum Gegenstand hat.
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 02. September 2017, 21:43 von Bürger »

Tags: