Autor Thema: PFÄNDUNGSANKÜNDIGUNG erhalten - Bitte dringend um Hilfe!  (Gelesen 601 mal)

Offline RF_Boykott

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Hallo,

Person A hat heute eine Pfändungsankündigung von der Gemeindekasse XYZ erhalten. Darin wird mit weiteren Schritte gedroht falls innerhalb von 14 Tagen nicht gezahlt wird.

Wie kann sich Person A nun dagegen zur Wehr setzen??? Bitte dringend um Hilfe!!!

Was direkt auffällt:
Die Ersuchensart ist öffentlich-rechtlich und der Saarländische Rundfunk wird als Behörde(!) bezeichnet.
Anschrift des SR fehlt.
Mitarbeiterin der Gemeinde hat nur unterschrieben, kein Gemeindestempel.
Brief kam normal per Post, nicht als Einschreiben.

Vorgeschichte:
Gegen die ursprünglichen Bescheide wurde von Person A bei Gericht Klage eingereicht und erwartungsgemäß verloren. Danach wurden keine weiteren Schritte unternommen.


MfG


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: