Autor Thema: bin neu hier und ärger  (Gelesen 2605 mal)

Offline franziskus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
bin neu hier und ärger
« am: 15. März 2014, 15:32 »
Abs.  ++++ ++++

BERLIN



An
ARD ZDF Deutschlandradio
Beitragsservice
KÖLN
D-50439



 Betreff  *** *** *** *



Werte Damen und Herren                                               Berlin, 08.03.2014

Habe heute zu wiederholten male einen Brief von Ihnen erhalten, Bitte beachten Sie den VERTEILER; BITTE BEACHTEN SIE DIE RECHNUNG AM ENDE DES SCHREIBENS!!!!!!
IM TELEFONAT TEILTE IHRE MITARBEITERIN MIT; “ ::::::::::::::::::::: ZWANGSANMELDUNG::::::::::::” Was sind Sie für ein “Verein”?????

Erstens , kann ich die Formulare nicht ausfüllen, als Rechtshänder nach 2 Schlaganfällen rechts gelähmt. Und werde Bekannte oder Freunde, nicht in  Ihre kriminellen Machenschaften  hineinziehen,

Des weiteren untersage ich Ihnen und Ihren Mitarbeitern Hausbesuche, in meiner Richtung!!!

Teilte Ihnen schon 2005 mit, das ich sämtliche Empfangsgeräte und Geräte die einen eventuellen Empfang möglich machen, verschenkt habe und es auch keine neuren Geräte anschaffen werde, mit denen ein Empfang möglich sei.

Sie teilen mit, dass der Befreiungsantrag nur mit der Berechnung Grundsicherung/HARTZ IV gültig ist, das ist illegale Datenerhebung die nicht mal der BND darf, Verlaub; beste STASI oder Ges**** Manier , Ausspionieren  der Bevölkerung..
Sie gehen davon aus, das gewisse Sendungen nicht mehr gezeigt werden bzw. finanziert werden; weil der Marktanteil der 14 bis 49 Jährigen zu niedrig sei, das bei einer extrem schnell alternden Gesellschaft, paradox schizophren, oder wie möchten Sie es nennen.

Ein Fernsehmensch, schrieb in der Zeitung, keine Vielfalt, ständige Wiederholung, der verblödenden Fernsehserien, rote Rosen und ähnliches, Menschen verdummen!


-2-


SIE HABEN; SICH MAL SELBST einen Bildungsauftrag gegeben, nicht erfüllt SECHS setzen !!! Ich habe mir den Spaß gemacht, mit Hilfe der Tagespresse, die Fernsehprogramme (Zeitung)  ÜBER Weihnachten und Silvester, nach zu lesen, Wiederholungen über Wiederholungen und nur weil  nichts weiter einfällt, oder  man keine Lust hat Archive zu nutzen !!!!   

2. Verstoßen Sie nach EU-Recht und nach einen juristischen Gutachten ist der von Ihnen, angeblich gültige Rundfunkbeitrag, verfassungswidrig.

In einem Kommentar (der Staatsvertrag ist nach geltendem Eu-recht gesetzeswidrig, denn die gez-gebühr verstößt gegen Art.87 des Eu rechts und Art.10 Abs 1 der europäischen Menschenrechtskonvention.)
zudem liegt die Sache mit der gez-gebühr voll und ganz bei den Ministerpräsidenten der Bundesländer, also abwählen und entmachten sollte die Devise heißen, denn sie haben im Rundfunkgebührenstaatsvertrag unterschrieben und machen sich somit nach Ar.10 Abs1 der Eu-Menschenrechtskonvention, schwerer Menschenrechtsverletzungen schuldig. ,zur fraglichen Rechtswidrigkeit der GEZ wurde auf den Artikel 87 des EU-Rechts und den Artikel 10 Abs 1 der Europäischen Menschenrechtskonventionen verwiesen.
Das ist nach, beim GG Art. 5 , ein elementarer Verstoß, diese GEZ - Erhebung !!!

3. Rundfunkrätin Verpoorten, “Es nervt Sie , der überhebliche Tonfall und die Intransparenz öffentlich-rechtlichen Anstalten, Angesichts der GEZ -Umstellung.......”

Sogar ehemalige Mitarbeiter und Mitarbeiter in leitende Funktionen, halten GEZ für extrem fragwürdig. , ja verfassungswidrig !!!

4. Dadurch, das alle öffentlichen Sender ob Rundfunk oder Fernsehen, durch die SPD mit geleitet bzw. gesteuert werden, ist der Straftat bestand der illegalen Parteifinanzierung erfüllt! !
5.  ca. 30 öffentlich rechtliche Fernsehsender und ca. 81 öffentlich rechtliche Rundfunksender , Personalkosten in Milliarden Höhe, Qualität unterster Mittelmaßstab , DEUTSCH ist in unseren Land die Amtssprache und bei den Rundfunksender nur ausländische Musik, denglisches Gequatsche und keine fundierte Berichterstattung

Gruß

++++++++++


Verteiler
STERN-TV

Gez
Selbst


des weiteren:


25.08.2013
GEZ-Gebühr zurückverlangen. Neue Rundfunkabgabe erst gar nicht zahlen. - Zu diesem Schluss kommt ausgerechnet eine Ex-NDR-Mitarbeiterin, die ihre Doktorarbeit über die Rechtmäßigkeit der TV-Steuer geschrieben hat. Die Rundfunkabgabe ist verfassungswidrig und die GEZ war es auch.
 
Sieh auch aktueller Beitrag:
ARD-ZDF-Gebühren-Terror: 600 Klagen
Die frisch gebackene "Dr." Anna Terschüren könnte Fernsehgeschichte schreiben. Denn in ihrer Doktorarbeit beweist sie klipp und klar, dass nicht nur die GEZ-Gebühr, sondern auch die neue Rundfunkabgabe verfassungswidrig ist. Hauptgrund: Die "Abgabe" ist eine Zwecksteuer und außerdem ist der Grundsatz der Gleichbehandlung nicht gewahrt.
Darüber hinaus bedienen ARD & ZDF nicht das Interesse ihrer Zuschauer,  sondern senden auf Druck der Werbeindustrie Produktionen, in deren Umfeld neue Konsumenten geködert werden. Das entspricht ganz und gar nicht dem sogenannten öffentlich-rechtlichen Programmauftrag.
Wie das Publikum trotz 8 Milliarden GEZ-Steuer frech an die Werbeindustrie verhökert wird, zeigt diese Doku: Verraten und verkauft: so verarscht das ZDF seine Zuschauer
 
Die druckfrische Doktorarbeit von Anna Terschüren erhielt übrigens die Bestnote "summa cum laude", aber sie wird natürlich bei den öffentlich-rechtlichen totgeschwiegen. Der NDR verstieg sich sogar zu der Aussage, dass darin nichts Neues stehe - eine echte Falschinformation, die der Fernsehsender nachweislich tätigte, ohne einen einzigen Blick in die Arbeit von Anna Terschüren geworfen zu haben. Aber ein solches Vorgehen ist bei den staatichen Sendern offenbar an der Tagesordnung.
ARD & ZDF versuchen die Erkenntnisse von Anna Terschüren zwar unter den Teppich zu kehren, bei den Verfahren von Rossmann und Sixt  gegen die neue Form der TV-Zwangssteuer wird die Doktorarbeit allerdings schon als wichtiges Dokument vom Gericht gewürdigt. Bleibt zu hoffen, dass die Richter den TV-Steuer-Wahnsinn schließlich kippen und die Politik in ihre Schranken weist.
In der Zwischenzeit lautet der Tipp: GEZ-Gebühren zurückfordern, neue Rundfunksteuer erst gar nicht zahlen.
Hier nun ein Interview mit Dr. Anna Terschüren zur GEZwangssteuer, dass eigentlich einen Platz vor der Tagesschau verdient hätte.
 
Anna Terschüren: "Der Rundfunkbeitrag ist verfassungswidrig."









RECHNUNG

Mir ist durch den von Ihnen begangene “Papierkrieg” folgende Kosten entstanden,
Dieses BITTE ich schnellstens zu begleichen,. Kontonummer und BLZ ist ja noch in Ihren System. Falls nicht es geht auch ein Verrechnungsscheck !

Brief        2 x einfach a 0,58 Cent                                            gleich 1,16  Euro 
Brief Einschreiben Rückschein                                                          4,85  Euro
Telefonkosten pauschal                                                                    3,00  Euro

Gesamt                                                                                             9,01 Euro




Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 15. März 2014, 16:11 von Uwe »

Offline dimon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 345
  • Gegen Zwangsfinanzierung
Re: bin neu hier und ärger
« Antwort #1 am: 16. März 2014, 19:10 »
Du kannst den Betrugservice damit nicht beeindrucken, erst Recht nicht dein Aufwand in Rechnung stellen.

In diesem Forum findest du genug Infos, die dir dabei helfen sich zu währen. Um erfolgreich zu werden muß man sehr viel Zeit investieren und sehr viel über Politik der GEZ lesen.

Irgendwann hast du ein Bild vor Augen, wie das System funktioniert...... erst dann kannst du richtig reagieren. So leid es mir tut es dir offen zu sagen, aber auf dein Brfief an Betrugservice wird keiner antworten. Als Nächstes bekommst du möglicherweise "Bestätigung der Anmeldung" oder sowas Ähnliches + Rechnung+Mahngebühr.

Du kannst nicht mit GEZ verhandeln, auch nicht wenn du 100% gelähmt wärst.

Aufpassen also, nicht in Kontakt treten, bevor ein "BESCHEID" nach Hause kommt, erst dann reagieren. Infos findest du hier reichlich. Nimm dir Zeit um sich schlau zu lesen.

Gruß


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline franziskus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Re: bin neu hier und ärger
« Antwort #2 am: 17. März 2014, 18:05 »
dazu folgendes, noch 4 schreiben erhalten, mit jedesmal einer anderen beitragsnummer. toll ne

achso, noch kurz,  nicht über den eigenen Computer , emails an gez/ard und zdf versenden, die lesen nur die ip nummer und verfolgen zurück. 


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Roggi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.149
Re: bin neu hier und ärger
« Antwort #3 am: 17. März 2014, 19:31 »
Wenn die meine IP lesen könnten und ich ein SmartTV hätte, würde ich bei laufendem BRR täglich Emails an diese Halunken senden, dass ich keine Empfangsgeräte habe usw. Wenn die mir dann mittels IP was nachweisen wollten, wäre das ein Skandal wie NSA, nur deutsch und deswegen ein richtiger Skandal.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline MadmaXwe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 127
Re: bin neu hier und ärger
« Antwort #4 am: 17. März 2014, 21:22 »
Der große Meldedatenabgleich im März 2013 WAR!!! bereits ein solcher Skandal. Die deutsche Politik wäre doch das Paradies für die NSA, schließlich hat sie das selbst bechlossen und gefördert.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Luke, Komm auf die dunkle Seite, wir haben Milch und Kekse!!!

Offline Roggi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.149
Re: bin neu hier und ärger
« Antwort #5 am: 17. März 2014, 22:44 »
Der Meldedatenabgleich war nur möglich, weil die Beschlussfassung dazu während eines wichtigen Fußballspiels stattfand, das Meldegesetz ist eine Mogelpackung, von langer Hand geplant, damit dieser Irrsinn für den örR möglich ist. Daran kann man ebenfalls erkennen, wie weit es mit der Staatsferne ist. Die öffentlich rechtlichen Unfuganstalten wollen uns allen Ernstes weismachen, dass sie für unsere Bildung zuständig wären, dass sie zur Meinungsbildung beitragen, dass sie wichtig für die Demokratie sind. Bekanntermaßen wäre eine Demokratie ohne Volk besser dran, aber solange wir da sind, werden wir diese demokratiefeindlichen Volksausbeuter zum Teufel jagen. Das, was die Gründer des Grundgesetzes verhindern wollten ist eingetroffen, nur mit dem Unterschied, dass nicht ein politischer Tyrann sich des Rundfunks bedient, sondern dass sich ein tyrannischer Rundfunk der Politik bedient. Nur Tyrannen schaffen es, das Volk gegen sich aufzubringen, weil sie die Schwachen und Kranken ausnutzt. Was spräche dagegen, solche Leute wie Franziskus vom Beitrag zu befreien? Gerade eine Institution wie örR mit einem elitären Anspruch sollte alles vermeiden, um den Anschein der Tyrannei zu erwecken. Wie schon festgestellt wurde, ist die Gruppe der Beitragszahler verpflichtet, die Gruppe der Beitragsbefreiten zu unterstützen, weil sie diese Beiträge mit aufbringen muss. Das sollte in einem Sozialstaat aber der Staat übernehmen. Warum dem örR dieser Fehler unterlaufen ist, kann ich mir nur damit erklären, dass die Aufgabe der Vertuschung der Ungerechtigkeiten keine Zeit ließ, solche wichtigen Formalitäten auszuarbeiten. Oder es wurden nicht genug Politiker gefunden, die sich in dieses schmutzige Geschäft des Sozialhilfemissbrauchs einbinden ließen. Die wenigsten Schlaganfallpatienten wie Franziskus schaffen es, im Internet Informationen zu finden, um sich zu wehren. Blinde schon gar nicht. Das dürfte der Plan B des örR gewesen sein zu diesem Thema.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline franziskus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Re: bin neu hier und ärger
« Antwort #6 am: 18. März 2014, 09:59 »
Einrede                                                                                  18,03,2014


Sehr geehrte Damen und Herren

Mit den Schreiben vom (eingegangen) 14.03.2014, machen Sie eine Forderung von 269,70 € , zu zahlen zum 15.03.2014, gegen mich geltend! Ungerechtfertigt !

Ich habe keinen Vertrag mit Ihnen abgeschlossen und soviel wie ich weiß,  auch mit einen ”angeblichen”  Kauf empfangsbereiter Geräte, nicht getätigt.
Ich hatte auf Anraten des Grundsicherungssamtes, Ihnen die Befreiung, auch wenn ich keine empfangsmöglichen Geräte besitze, ohne Grundsicherungsberechnung, mit einfacher Post, a 0,58 Cent, zugesandt, denn Ihnen steht ein weiterer Einblick in meine Privatdaten nicht zu!

Des weiteren, schicken Sie mir ständig Briefe mit neuen Aktenzeichen und Beitragsnummern, Sie sind ein privatwirtschaftliches Unternehmen.



Hochachtungsvoll


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Peli

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 373
Re: bin neu hier und ärger
« Antwort #7 am: 18. März 2014, 19:43 »
Lieber Franziskus,

so sehr ich Deinen Ärger verstehen kann, helfen wird er Dir leider nicht. Genausogut könntest Du einer Wand Deine Briefe schicken oder
verbal sehr laut mitteilen. Es wirkt nicht. Dieses leider sehr sehr böse Spiel hat fixe Regeln, die weder Du noch ich ändern können. Man
kann auf diesem festgelegten Spielfeld mit den nicht netten Regeln sogar etwas erreichen (noch). Aber außerhalb der Regeln lassen die Dich
einfach abperlen.
Wenn Dir das "Luft machen" hier guttut und Du Deine missliche Lage mitteilen willst, in Ordnung, dann hat es ja auch seinen Zweck erfüllt.
Aber die Justitiäre der Rundfunkanstalten lässt das völlig kalt. Die würden erst real sehr schnell agieren, wenn das Volk wie ein Block vor
Ihnen steht und sie wittern, dass es jetzt physisch für sie brenzlig wird. Soweit sind wir aber noch lange nicht.
Du kannst Deine Strategie schon weiterfahren, aber dies hat keinen Einfluß auf deren Vorgehensweise. Pass auf, dass Du nicht aus Versehen
vor lauter Ärger und Wut strafrechtlich relevante Aussagen machst. Sonst wirst noch angezeigt. Da kennen die nix.

Herzliche Grüße

Peli




 




Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline dimon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 345
  • Gegen Zwangsfinanzierung
Re: bin neu hier und ärger
« Antwort #8 am: 18. März 2014, 19:54 »
es spielt keine Rolle mehr, ob du empfangsbereite Geräte hast oder nicht!

Beiträge werden pro Wohnung/Haushalt erhoben, kurz gesagt, du mußt bezahlen weil du Besitzer einer Wohnung bist. Man kann sich nur durch eine Obdachlosigkeit dem Beitrag entkommen ODER....

anfangen hier im Forum nützliche Infos zu sammeln um zu verstehen wie das Sklavensystem funktioniert.

Als erstes kannst du das hier durchlesen: http://www.gez-abschaffen.de/erstehilfe.htm oder hier http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,8309.0.html

Spare dir weitere Briefe an den Betrugservice, du wirst dort nicht gehört. Außerdem bestätigst du mit deiner Unterschrift deine Adresse, die vielleicht vorher beim BS nicht gespeichert war. Die versenden zwar Infobriefe über "Anmeldung der Wohnung" oder "Ihre Beiträge sind fällig" wissen jedoch nicht 100%, ob unter der Adresse auch diese Person lebt. MAN MUß NUR AUF BESCHEIDE REAGIEREN!
Mit deinen Briefen "bestätigst" du also, dass es dich wirklich unter dieser Adresse gibt, und schon haben sie dich im System drin.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline MadmaXwe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 127
Re: bin neu hier und ärger
« Antwort #9 am: 18. März 2014, 22:10 »
Ihr dürft nicht vergessen das solche Briefe, wie sinnfrei sie auch sein mögen, letztlich doch die "Proteststatistik" um einen Punkt erhöhen. :P

Und dennoch franziskus, Peli hat absolut recht mit seiner Aussage, dimon ebenso. Es macht keinen Sinn denen Sachen zu schicken die sie nicht nach Schema F bearbeiten können. Dort sitzen in erster Linie Bürokraten. Und selbst beim bloßen protestieren macht es Sinn bei der aktuellen Rechtslage zu bleiben. Ein anständig formulierter Brief mit fundierten Thesen und Argumenten hat wenigstens die Chance als Diskussionsbasis mal durchs Büro gezeigt zu werden ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Luke, Komm auf die dunkle Seite, wir haben Milch und Kekse!!!

Tags: