Autor Thema: Vorwurf gegen ZDF-Manager - Mitarbeiterinnen mit Spy-Cams gefilmt  (Gelesen 406 mal)

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.834
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
FAZ, 06.11.2020
Vorwurf gegen ZDF-Manager
Mitarbeiterinnen mit Spy-Cams gefilmt
Ein Manager einer ZDF Produktionsfirma soll Frauen aus seinem Team mit versteckten Kameras gefilmt haben. Der Sender hat sich inzwischen von ihm getrennt. Warum so lange nichts unternommen wurde, ist unklar.
Quelle: elwi.

Zitat
In der Produktionsfirma ZDF Digital, einer hundertprozentigen Tochter des Zweiten Deutschen Fernsehens, soll es Recherchen des „Spiegel“ zufolge Fälle von Überwachung in intimen Situationen gegeben haben. [...]

ZDF Digital war dafür zuständig, „anspruchsvolle TV- und Multimedia-Produkte für nationale und internationale Kunden“ zu produzieren. Verantwortlich für die Inhalte war Carim Aadam, der das Team aus Redakteurinnen und Redakteuren, aber auch vielen Werkstudenten, Praktikanten und Aushilfen leitete. Anfang Juli trennte sich der Sender von dem Manager. Warum, unterliege als Personalthema der Vertraulichkeit, hieß es damals.

[...]

Die Frauen berichten dem „Spiegel“, ihnen sei vonseiten des ZDF anschließend keine Hilfe angeboten worden. [...]

Weiterlesen unter
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/vorwurf-gegen-zdf-manager-mitarbeiterinnen-mit-spy-cams-gefilmt-17040506.html


Dieser Thread bleibt zu rein informativen Zwecken für die Diskussion geschlossen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline DumbTV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.090
Re: Vorwurf gegen ZDF-Manager - Mitarbeiterinnen mit Spy-Cams gefilmt
« Antwort #1 am: 07. November 2020, 17:45 »
Neben der Causa des Artikels ist es wieder erhellend zu erfahren, welche Aktivitäten die mit GEZwangsbeiträgen gemästeten Öffentlich-Rechlichten so an den Tag legen. Eine weitere 100% private Tochterfirma des ZDF ... APP Entwicklung, Social Media Kampangen, Virtual Reality etc.

Und natürlich wollen Sie: ... internationale Kunden ...

Seht selbst: https://www.zdf-digital.com/projekte/ https://www.zdf-digital.com/leistungen/

Erwirtschaftet die Firma eigenverantwortlich Erträge oder wird Sie nur durch überhöht bezahlte Aufträge aus dem Bereich des ZDF / der öR und damit den sogn. Rundfunkbeiträgen am Leben gehalten? :o



Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/spiegel_online.png

spiegel.de (Abo), 06.11.2020

ZDF-Manager soll Mitarbeiterinnen mit Spy-Cams gefilmt haben
"Die Penisse waren allgegenwärtig"

Das ZDF hat sich vom Leiter seiner Digitaltochter getrennt. Was der Sender verschwieg: Der Mann wird beschuldigt, junge Mitarbeiterinnen heimlich in Intimsituationen gefilmt zu haben.
Zitat
Wer im Internet die Seite von ZDF Digital aufruft, stößt auf ein fetziges Video: Mitarbeiter posieren mit Tischtennisschlägern, VR-Brillen oder einer Gitarre. Die Produktionsfirma, eine hundertprozentige Tochter des Zweiten Deutschen Fernsehens, wirkt wie ein Start-up, obwohl es sie bereits seit 20 Jahren gibt.

Die Firma, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, "anspruchsvolle TV- und Multimedia-Produkte für nationale und internationale Kunden" zu produzieren, […]
weiterlesen:
https://www.spiegel.de/panorama/zdf-manager-soll-mitarbeiterinnen-heimlich-gefilmt-haben-spy-cams-und-eine-penistorte-a-00000000-0002-0001-0000-000173898784


Hinweis/ Aufruf:
Statt diese Pressemeldung (nur) hier intern im Forum zu kommentieren, kann und sollte besser bei der Quelle selbst öffentliche Aufklärung betrieben werden durch sachlich-kritische Kommentierung sowie durch ebenfalls sachlich-kritische Nachricht an Redaktion und Autor des Artikels - gern auch zur Kenntnis an weitere Adressaten bei der Quelle selbst, an Medienpolitiker, Wahlkreisabgeordnete usw. Dies kann jedes Forum-Mitglied und auch Nicht-Mitglied tun.
Der/ die jeweilige Kommentar oder Nachricht (einschl. etwaiger Reaktionen) können dann hier im Thread wiedergegeben werden - unter Berücksichtigung der Forum-Regeln einschl. Anonymisierungen etc.
Danke für die aktive Mitwirkung!


Dieser Thread dient rein informativen Zwecken und bleibt für die Diskussion geschlossen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 07. November 2020, 19:45 von Bürger »
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert.
Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Und deshalb:
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline DumbTV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.090
Re: Vorwurf gegen ZDF-Manager - Mitarbeiterinnen mit Spy-Cams gefilmt
« Antwort #2 am: 07. November 2020, 18:33 »
Zu diesem Themenkomplex und den Umgang der Verantwortlichen damit siehe auch den Fall Gebhard Henke, u.a.:


WDR : Gewerkschafterin Wulf-Mathies prüft Vorwürfe (04/2018)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=27259.0

WDR stellt Fernsehfilm-Chef Gebhard Henke frei (04/2018)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=27283.0

Sexuelle Belästigung - Immer mehr Betroffene melden sich beim WDR (05/2018)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=27360.0

Nach Enthüllung kündigt der WDR seinen langjährigen Korrespondenten (05/2018)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=27617.0

Fall Henke: Film-Verbände fordern Macht-Entflechtung (06/2018)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=27888.0

"Kein Vertrauensverhältnis": WDR kündigt Gebhard Henke (06/2018)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28310.0

Henke und WDR einigen sich - Ex-Mitarbeiter zieht Kündigungsschutzklage zurück (07/2018)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28108.0

WDR vor "Kulturwandel" / Abschlussbericht - Monika Wulf-Mathies (09/2018)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28702.0

Wulf-Mathies stellt Mittwoch Abschlussbericht zum WDR vor (09/2018)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28683.0

Ex-"Tatort"-Koordinator Henke zieht Klage gegen Charlotte Roche zurück (02/2019)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=30236.0


Dieser Thread dient rein informativen Zwecken und bleibt für die Diskussion geschlossen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert.
Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Und deshalb:
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Tags: