Autor Thema: NZZ "Ohne Privatheit keine Demokratie" (Kommentar, 06/2019)  (Gelesen 262 mal)

Offline U15000

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 69
    • GEZ Nein danke!
Der Zahlzwang für den Rundfunk verletzt in erheblichem Umfang die Privatheit. Das Grundgesetz impliziert, der Staat ist grundsätzlich verpflichtet, der Bürger ist grundsätzlich frei.

Der Neuen Züricher Zeitung entnahm ich folgendes Zitat:

NZZ, 29.06.2019
Ohne Privatheit keine Demokratie
Der zunehmend digitalisierte Lebensstil bedroht die informationelle Selbstbestimmung. Es fehlt an liberalen Geistern, die für den Schutz der Privatheit kämpfen.
Giorgio V. Müller

Zitat
[...]
Vor allem die jüngeren Generationen, die mit der Digitalisierung aufgewachsen sind, lässt der Verlust an Privatsphäre offenbar kalt, der mit dem unkontrollierten Fluss ihrer Daten in der digitalen Welt einhergeht. Dies zeigen unter anderem Umfragen, in denen die jüngere Generation die Wichtigkeit des Datenschutzes jeweils geringer einstuft, als es die älteren Semester tun. Vielleicht hängt dies auch damit zusammen, dass vielen Leuten der Kontext zwischen Datenschutz und Privatheit zu wenig bewusst ist. Denn beim Datenschutz geht es nicht einfach nur um den Schutz von Daten, sondern vielmehr um den Schutz vor Verletzung der Privatsphäre jedes Einzelnen.
[...]

Weiterlesen unter
https://www.nzz.ch/meinung/digitalisierung-demokratie-ist-ohne-privatheit-nicht-moeglich-ld.1492507?utm_source=pocket-newtab


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. Juli 2019, 01:25 von Bürger »
solo Dio mi può giudicare
mi faccio gli affari miei, e non giudico nessuno

Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.147
Re: NZZ "Ohne Privatheit keine Demokratie" (Kommentar, 06/2019)
« Antwort #1 am: 02. Juli 2019, 22:24 »
Siehe auch:

BVerfGE 44, 197 - Solidaritätsadresse -> Recht, in Ruhe gelassen zu werden
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,31031.msg193100.html#msg193100

BVerfG 1 BvR 699/06 - Absolute Bindung des Staates an sein eigenes Recht
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,31023.msg193064.html#msg193064


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. Juli 2019, 01:25 von Bürger »
Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, welches sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für jene, die sich über die Verfassung des Landes Brandenburg hinwegsetzen und/oder die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten mißachten.

Tags: