Autor Thema: Finanzierung von Behörden > Staatshaushalt? andere Möglichkeiten?  (Gelesen 113 mal)

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.212
Gesucht werden die Behörden, welche
- nicht aus dem Staatshaushalt und damit
- nicht durch Steuern
finanziert werden.

Bitte die Behörde mit Namen, Rechts-, Dienst- und Fachaufsicht angeben, sofern bekannt, und
aus welchem Kapital die Finanzierung gedeckt wird.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. März 2019, 22:23 von Bürger »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline NichtzahlerKa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 489
Du stellst Fragen :D
Mir ist eventuell die KfW eingefallen. Das Schwierige dürfte sein zu checken, ob die Behörden tatsächlich 100% selbsttragend sind. Es gibt aber wohl mehr als man glaubt, man müsste mal diese Liste hier gründlich durchgehen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_deutschen_Bundesbeh%C3%B6rden#Bundesanstalten


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. März 2019, 22:22 von Bürger »

Offline gez-negativ

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 298
Im Forum wurde über die
Landesmedienanstalten
geschrieben - siehe u.a. unter

0) Landesmedienanstalten [Übersicht]
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,23535.0.html

Finanziert aus dem "Beitragsaufkommen".


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 14. März 2019, 00:52 von Bürger »

Tags: