Autor Thema: mal ehrlich...wozu brauchen wir den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?  (Gelesen 6332 mal)

Offline Frühlingserwachen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 849

Bildquelle: http://up.picr.de/31085612ew.jpg

Mittwoch 29.November 2017  22:00
Der neue SWR Bürgertalk mit Florian Weber
https://www.swrfernsehen.de/-/id=20146888/sdpgid=1490015/ap24ck/index.html

22:00 - 23:00 Uhr | Die Kritik am öffentlich-rechtlichen Rundfunk (ÖRR) wird lauter und intensiver. ARD und ZDF sehen ...

Herr Boudgoust. Nicht vergessen: Sie werden zwangsfinanziert. Herr Boudgoust. Sie schulden mir nichts, und ich schulde Ihnen nichts. Mal ehrlich bleiben !

____
Edit "ChrisLPZ":
Bitte immer Bildquelle mit angeben und soweit möglich keine Bilder des örR direkt einbinden (tracking).
Danke für das Verständnis und die zukünftige Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. November 2018, 03:28 von Bürger »

Offline befreie_dich

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 278
Warnung vor viel Inszenierung. Der ÖRR führt hier Selbstgespräche und rechtfertigt sich durch sich selbst. Dieses Format ist eingeschränkt auf den ÖRR, vom ÖRR, beim ÖRR, moderiert durch den ÖRR. Eine unabhängige Debatte findet dort nicht statt! Diese findet schon seit langem auf der Straße statt. Dem ÖRR missfällt das. Tut er jetzt, was er am besten kann: manipulieren? Das Setting stimmt schon nicht. @ÖRR: Ihr stehlt unser Geld, unsere Zeit, unsere Freiheit, ... - zu sagen, Ihr tätet das nicht, ändert nichts daran, dass Ihr genau das tut!

Zitat von: https://www.swrfernsehen.de/-/id=20146888/sdpgid=1490015/ap24ck/index.html
Eine Expertin oder ein Experte ergänzt die Besetzung der neuen Gesprächssendung und greift ein, wenn Zahlen und Fakten im Zuge der Debatte eingeordnet, ergänzt oder richtiggestellt werden müssen.

Amüsant und zugleich verstörend, daher ohne Kommentar.

rundfunkbeitrag_a_de


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 29. November 2017, 10:55 von rundfunkbeitrag_de »
Wer sieht dich, selbst wenn du ihn nicht siehst?
 - Der ÖRR.

Offline Frühlingserwachen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 849
Deswegen halten wir die Infostände ab, um diesen Inszenierungen entgegenzuwirken, und das Zwangszahlschäfchen aufzuklären. Somit bist auch Du zu dieser Aufgabe herzlich eingeladen. Damit es auch außerhalb des Forums verbreitet wird.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline GEiZ ist geil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.407
Auch wenn diese Sendung eine "Selbstbeweihräucherung" des Zwangsbezahlfernsehens wird --- es geht voran. Die haben Angst um ihre Existenz. Machen wir weiter und geben Vollgas.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline GEiZ ist geil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.407
Das ist ja richtig ekelhaft, noch schlimmer als erwartet.
Mein Nachbar nennt diese Menschen "Mietmäuler".


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 30. November 2017, 00:26 von Bürger »

zuwider

  • Gast
 >:(
scheint ausgewähltes Publikum zu sein - bei Kritik deutlich weniger Beifall, als bei Zustimmung bzw. "unabdingbar für unsere Demokratie" - Geschwafel!
Kein Wunder, daß die Angst vor Neuwahlen haben... von der verteufelten Partei kamen die besten Argumente!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Markus KA

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.324
  • Das Ende des Rundfunkzwangsbeitrags naht!
Auffällig waren zahlreiche Teilnehmer der Hochschule für Medien in Stuttgart, die wohl dem Titel der Sendung gerecht werden..."wir brauchen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk". Eine Verbindung zwischen der Hochschule und dem Südwestrundfunk ist nicht von der Hand zu weisen:

Nachwuchsmoderatoren geben ihr TV-Debüt beim SWR
https://www.hdm-stuttgart.de/view_news?ident=news20171020120255
Honorarprofessoren der HdM
https://www.hdm-stuttgart.de/hochschule/organisation/honorarprofessoren

Gerne auch ein Link auf der Internetseite der Hochschule zum Südwestrundfunk:
Nachwuchsmoderatorin wird neues Gesicht bei "Baden-Württemberg aktuell"
https://www.hdm-stuttgart.de/view_news?ident=news20100303164316

Auch hier ist mal wieder ein gewisses "Gschmäckle" vorhanden, hätte man sich doch weniger Nutznieser des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und mehr Meinungen unabhängiger Bürger gewünscht.

Auch wenn das Kernthema der Sendung nicht der Zwangsbeitrag war, konnte Dr. Hennecke deutlich auf die Rechts- und Verfassungswidrigkeit des Rundfunkbeitrages hinweisen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. Dezember 2017, 11:52 von DumbTV »
KEIN ZWANGSBEITRAG - 20 MIO. MAHNMASSNAHMEN, 3 MIO. MAHNUNGEN, 1.3 MIO. VOLLSTRECKUNGSERSUCHEN - KEINE ZAHLUNG - ICH MACH MIT! - MIT 18 HAT MAN NOCH TRÄUME, MIT 18 BIST DU JETZT SCHULDNER BEIM BELANGLOSEN RADIOSENDER UND DAS LEBENSLÄNGLICH! 

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.048
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: http://up.picr.de/30686093ik.png

SWR Aktuell, 30.11.2017
Kritik an öffentlich-rechtlichem Rundfunk
Bürger und Politiker mit kritischen Fragen
In einer Fernseh-Debatte hat sich der SWR Bürgern und Kritikern gestellt. In der Sendung "mal ehrlich..." ging es um grundsätzliche Fragen zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

Zitat
[…]
Daran knüpften etliche Zuschauer ihre Kritik an und bemängelten beispielsweise, dass für jüngere Altersgruppen zu wenig geboten werde. SWR-Intendant Boudgoust verwies auf das Beispiel der Tagesschau: Der Zuschaueranteil steige angesichts einer unsicheren Weltlage an, die Tageschau gewinne gerade in den jüngeren Altersgruppen an Zuspruch. Auch dort seien nach der Umfrage die meisten mit dem öffentlich-rechtlichen Angebot zufrieden.  […]

In der Debatte wurde aber klar, dass fast alle der anwesenden Zuschauer keinesfalls auf die öffentlich-rechtlichen Sender verzichten wollen.  […]Ministerpräsidentin Dreyer betonte ebenfalls die Bedeutung der Öffentlich-Rechtlichen für die Demokratie […]

Weiterlesen auf:
https://www.swr.de/swraktuell/kritik-an-oeffentlich-rechtlichem-rundfunk-swr-nimmt-stellung/-/id=396/did=20718860/nid=396/1d89m22/index.html


incl. Video der Sendung
29.11.2017 | 21.00 Uhr | mal ehrlich | SWR Fernsehen [Video ~1h]
"mal ehrlich...wozu brauchen wir den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?"
https://www.swr.de/swraktuell/mal-ehrlich/-/id=13830988/did=20719298/nid=13830988/1uwm9ix/index.html
bzw. direkt unter
https://www.swr.de/swraktuell/mal-ehrlich/-/id=13830988/did=20719298/pv=embedded/98dcf6/index.html
https://pdodswr-a.akamaihd.net/swr/swr-fernsehen/mal-ehrlich/20171129/983461.l.mp4

ansatzweises Sicherungs-Abbild unter
https://archive.is/n3LKS
Video (mglw. nicht funktionsfähig)
https://archive.is/pxDDy


Und das Angebot des SWR ;)
Zitat
Einbetten
Fügen Sie dieses Video zu Ihrer Website hinzu mit dem Embed-Code unten.
<iframe src='https://www.swr.de/swraktuell/mal-ehrlich/-/id=13830988/did=20719298/pv=embedded/98dcf6/index.html' width='512' height='288' allowfullscreen frameBorder='0' scrolling='no'></iframe>

Achtung - Hinweis in der Mediathek:
https://swrmediathek.de/player.htm?show=cf5e0320-d559-11e7-a5ff-005056a12b4c
Zitat
29.11.2017 | 22.00 Uhr | 60:49 min
Verfügbar bis: 29.11.2018, 23.00


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. November 2018, 03:33 von Bürger »

Offline GEiZ ist geil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.407
Die Kommentare zum Artikel sprechen eine deutliche Sprache.........
bis sie zensiert werden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.883
na dann wollen wir doch mal wenigstens einen Kommentar sichern:


Zitat
unverschämte Werbung in eigener Sache! (H. Bauer) 30.11.2017, 16:47
Gestern sah ich diese Sendung zum ersten Mal....und auch zum letzten Mal! Alleine schon der Titel der Sendung, "mal ehrlich", ist eine Frechheit! Für mich eine reine Propagandasendung in eigener Sache. Mit offensichtlich ausgesuchtem Publikum. Zum Fremdschämen, der Moderator, sowas von parteiisch, dass es schon weh tut. Da ist z. B. Frau Bettina Böttinger ein ganz anderes Kaliber, von ihr können sie in Gesprächsführung einiges lernen! Z.B. machte sich Herr Meuthen während der Sendung eifrig Notizen, es wäre interessant gewesen, was er noch vorbringt. Allerdings "durfte" er nicht mehr zu Wort kommen, dafür eine junge "Pro-Zuschauerin" zum wiederholten Mal mit belanglosen Zeug...! Stattdessen kam "die Obrigkeit" des Staatsfunks, welche z. T. haarsträubende Argumente vorbrachten, x mal zu Wort. Sie machten ihrem, vom Volk gegebenen, Namen "Staatsfernsehen" wieder alle Ehre. Das Ganze gehört abgeschafft, da die Gehirnwäsche und Volkserziehung schon bei MOMA und in den Nachrichten anfängt. Dazu passt auch, JEDEN Tag mindestens eine Sendung über das "Tausendjährige Reich"...natürlich entsprechend "aufbereitet"...!! Es wird den Zuschauern erzählt, Sie seien ausgewogen und unparteiisch!... Eine Lachnummer und in meinen Augen Volksverdummung. Statistiken wurden gezeigt, die wohl selbst in Auftrag gegeben wurden und dementsprechend ausfallen. Die Erklärung dieser erfolgte nur zu einem kleinen Teil und lückenhaft. Gegner diese Abzocke kamen kaum zu Wort. Eine Unverschämtheit, Firmen extra abzuzocken, auch "wenn es politisch gewollt" ist! Da die, welche dort "in den Genuss" ihrer Sender kommen, zu Hause schon bezahlt haben, "Doppelbesteuerung". Dass diese Ungerechtigkeit das Verfassungsgericht noch nicht kassiert hat, spricht auch gegen diesen, von der Politik installierten, Verein. Eine Sendung, nur mit Schmerzen zu ertragen. Halten sie eigentlich das Volk für ganz verblödet....? Dieser Staat ist allgemein ein Sanierungsfall..........
Quelle: Kommentare // unverschämte Werbung in eigener Sache! (H. Bauer) 30.11.2017, 16:47 > https://www.swr.de/swraktuell/kritik-an-oeffentlich-rechtlichem-rundfunk-swr-nimmt-stellung/-/id=396/did=20718860/nid=396/1d89m22/index.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2019. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 6 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Offline Frühlingserwachen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 849
Vor allem Frau Dreyer.
Verlangt von den öffentl. rechtl. einen effizienten und sparsamen Umgang mit den Geldmitteln. Kein Wort zum Zwangszahler der sehbehindert ist, der schwerbehindert ist, der am Existenzminimum lebt, und trotzdem den vollen Beitrag zahlen muss, und auch sparsam leben muss, damit er diesen bezahlen kann, um Repressalien zu vermeiden. Diese Personengruppen kommen in ihrem Wortschatz überhaupt nicht vor. Für diese interessiert sich sich in keinster Weise.
Und wenn man die beiden Herrn Boudgoust und Eicher beobachtet, denen steht die Angst geradezu im Gesicht, und das Wasser bis zum Hals, wohl wissend, dass für 2 Auslaufmodelle die letzten Monate im jetzigen System begonnen haben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. Dezember 2017, 12:11 von DumbTV »

Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.883
So - gerade fertig; habe mir das auch mal komplett angeschaut...

wohl wissend, dass für 2 Auslaufmodelle die letzten Monate im jetzigen System begonnen haben.

...ich habe da eine ganz dumpfe, böse Ahnung...

„Der König ist tot, lang lebe der König Kaiser!“ ??

Gruß
Kurt


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2019. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 6 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Offline Markus KA

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.324
  • Das Ende des Rundfunkzwangsbeitrags naht!
Die Kommentare sprechen eine eindeutige Sprache...wen wundert es.

Neben einer zwanghaften Suche nach "tollen" Gründen der Daseinsberechtigung für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, "da könne man so schön Morgenmagazin schauen" (ideal für Bürgerinnen und Bürger die von morgens bis abends arbeiten müssen) etc., natürlich auch die übliche Laier zur demokratischen Meinungsbildung und die Begründung der Einführung des Rundfunkzwangsbeitrages wegen Ertragseinbußen in den letzen Jahren vor 2013, ergänzt von fragwürdigen Behauptungen von Herrn Eicher auf Fragen zum Betriebsstättenbeitrag, "den Beitrag ca. 5,98 Euro, also ich sag mal, den können Sie von der Steuer absetzten, da bleibt am Ende eine Belastung übrig die können Sie tragen" oder "das es nun zu solchen Erhöhungen führen soll, kucken wir uns gerne an Herr Sch..."...man bemerkt als Zuschauer, da geht einiges schief im ÖRR.

Den einen unterstellt man einfach, den Zwangsbeitrag könne man tragen und bei anderen antwortet man kumpelhaft, "das können wir uns mal ankucken"...vieleicht zahlen Sie ja doch zuviel...vieleicht sollten  alle Betriebe auf den Verdacht, der möglicherweise viel zu hohen Zahlungen, die Zahlungen einstellen und sich den Zwangsbeitrag gerichtlich "angucken" lassen, den nur so kann man eine rechtmäßige Prüfung sicherstellen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 02. Dezember 2017, 17:41 von Markus KA »
KEIN ZWANGSBEITRAG - 20 MIO. MAHNMASSNAHMEN, 3 MIO. MAHNUNGEN, 1.3 MIO. VOLLSTRECKUNGSERSUCHEN - KEINE ZAHLUNG - ICH MACH MIT! - MIT 18 HAT MAN NOCH TRÄUME, MIT 18 BIST DU JETZT SCHULDNER BEIM BELANGLOSEN RADIOSENDER UND DAS LEBENSLÄNGLICH! 

Offline befreie_dich

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 278
Ein gefährlicher Fortschritt. Applaus für den ÖRR.

Pro:

- Gespräche mit Kritikern.
- Argumente von Kritikern.

Kontra:

- “Heimvorteil“ des ÖRR: insgesamt keine ehrliche Debatte, da vom ÖRR diktiert.
- Manipulation: bereits im Vorfeld, manipuliert der ÖRR (hier SWR) das Stimmungsbild, siehe

SWR-Umfrage: Große Mehrheit in Deutschland mit ARD und ZDF zufrieden
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25429.0.html

- siehe #6 https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25426.msg160637.html#msg160637

Das sind meine Eindrücke, noch, ohne es gesehen zu haben.

rundfunkbeitrag_a_de


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. Dezember 2017, 12:39 von DumbTV »
Wer sieht dich, selbst wenn du ihn nicht siehst?
 - Der ÖRR.

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.048
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e0/Stuttgarter_Nachrichten_Logo.svg/250px-Stuttgarter_Nachrichten_Logo.svg.png

Stuttgarter Nachrichten, 30.11.2017

Alte Klage und neue Bedrohung

In dem SWR-Bürgertalk „Mal ehrlich“ hat Florian Weber seine Gäste gefragt, wozu wir den öffentlich-rechtlichen Rundfunk brauchen. Der SWR und die AfD haben – was die Finanzierung angeht – jedenfalls sehr unterschiedliche Ansichten.

Von Ariane Holzhausen

Zitat
Stuttgart - So kann das gehen. Was als harte Diskussion angekündigt war, wurde schnell zu einer Stunde, in der sich der öffentlich-rechtliche Rundfunk seinen beitragsfinanzierten Bauch selbst pinseln konnte. […]

Weiterlesen auf:
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.swr-sendung-ueber-oeffentlich-rechtlichen-rundfunk-alte-klage-und-neue-bedrohung.5535e57e-ffc1-4f28-8949-00fb8af4b911.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 01. Dezember 2017, 19:25 von Bürger »

Tags: