Autor Thema: Aktuelle Studie_Michael Haller_Analyse von Presseberichten 2015-2016  (Gelesen 428 mal)

Offline cecil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
Ich will es euch nicht vorenthalten:

Im Deutschlandfunk (Sendung "in medias res", 20.07.2017) wurde über diese Studie (etwas kleinlaut, wie mir schien) berichtet. Es gab ein Interview mit dem Leiter der Studie, Michael Haller. Die Studie, in der - wenn ich es richtig in Erinnerung habe - über 30.000 Presseartikel aus Tageszeitungen inhaltlich anaylsiert wurden, kommt zu dem...

... Ergebnis, dass in der Presse großteils politiknah und bürgerfern berichtet wurde. Die Studie erstreckte sich nur über die Presse, ausdrücklich nicht über den (öffentlich-rechtlichen) Rundfunk.

Ich schlage deshalb vor, den Artikel weitgehend undiskutiert zu lassen und auf Kommentare zu verzichten, da er erstmal nichts mit Rundfunk bzw. Rundfunkbeitrag zu tun hat. Lest einfach selbst:

Zitat
Flüchtlinge in den Medien: Mit dem Strom

Eine Studie beleuchtet die Rolle der Medien in der Flüchtlingskrise.
Ihr Ergebnis: Zeitungen waren eher Volkserzieher als kritische Beobachter. Stimmt das?


Von Jochen Bittner
Aus der ZEIT Nr. 30/2017


http://www.zeit.de/2017/30/fluechtlinge-medien-berichterstattung-studie

...
Es ist das Migrationsjahr 2015, und die wichtigsten Tageszeitungen Deutschlands verwandeln sich in Volkserziehungsbroschüren. Die Journalisten kontrollieren nicht mehr das Handeln der Politik, sie kontrollieren das Denken der Bürger. Und weil die Lebenswirklichkeit ebenjener Bürger die Redakteure nur beim Beifallklatschen für die Regierung irritieren könnte, kommt sie in den Blättern gar nicht erst vor.

Was sich liest wie eine Wutrede von "Lügenpresse"-Rufern, scheint jetzt eine Studie der Hamburg Media School und der Uni Leipzig zu belegen: In der Flüchtlingskrise, so ihr Fazit, haben wichtige deutsche Medien versagt. Statt einen offenen Diskurs zu ermöglichen, haben sie ihn erstickt.

Die Forscher unter der Leitung des Medienwissenschaftlers Michael Haller (von 1987 bis 1990 Leiter des ZEIT-Dossiers) haben über unterschiedliche Zeiträume Tausende von Artikeln aus der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, der Süddeutschen Zeitung, der Welt, der Bild sowie zahlreichen Regionalzeitungen analysiert, hauptsächlich von Februar 2015 bis März 2016.

Die knapp 200-seitige Studie wird am kommenden Montag von ihrer Förderin, der gewerkschafts­nahen Otto Brenner Stiftung, veröffentlicht, die ZEIT konnte sie vorab einsehen. Die Urteile, zu denen die Autoren kommen, sind drastisch. Zusammengefasst: Das Land hat unter einem publi­zistischen Stromausfall gelitten – und die Gesellschaft hat sich in der Folge gefährlich gespalten.  ...

weiterlesen unter:
http://www.zeit.de/2017/30/fluechtlinge-medien-berichterstattung-studie


Edit "Bürger":
Zur Vermeidung von Diskussionen, die die Kapazitäten und das Kern-Thema des Forums übersteigen, bleibt dieser Thread geschlossen und dient nur der Information. Danke für das Verständnis.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. Juli 2017, 14:56 von DumbTV »
AKTION (Kommunal-)Politik - aktiv gegen den Rundfunkbeitrag!
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22747.msg145375.html#msg145375
---> Rundfunkkommission+KEF anschreiben! Neues "Gebühren"konzept beeinflussen!
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24635.msg156254.html#msg156254
---> AUFRUF ! Anrufen beim Deutschlandfunk ! - Meinung zum Grundgesetz äußern
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,29583.msg185566.html#

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.568
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Siehe nunmehr auch:
Neue OBS-Studie - Tagesschau als Propagandist des Migrationspakt-Projektes
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,31120.0.html

Zur Vermeidung von Diskussionen, die die Kapazitäten und das Kern-Thema des Forums übersteigen, bleibt dieser Thread geschlossen und dient nur der Information. Danke für das Verständnis.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: