Autor Thema: Dampf ablassen - immer, wenn ich die Gebühren überweisen muss  (Gelesen 1304 mal)

Offline Pharcyde

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Jedes Mal wenn ich die Gebühren überweisen muss, habe ich das dringende Bedürfnis ein wenig Dampf abzulassen,........

Ich will weniger bezahlen. Das Geld könnte ich für andere Dinge dringender gebrauchen.
Nur weil man Lohnempfänger ist heißt das nicht, dass man dasselbe Gehalt bekommt, wie die von der ARD.
Ich will entscheiden können, wer den größten Anteil von der Kohle bekommt, Deutschlandradio Kultur finde ich gut, aber ich habe gehört, dass die nur 48 Cent davon bekommen. Und was ist mit den anderen Radiosendern? (Radio Okerwelle, FFN, Fächerstadt Beats) bekommen die überhaupt was davon?
Warum bekomme ich keinen reciever zu meinem Beitrag? Bei Premiere oder Sky gabs das doch auch imer!!
Warum garantieren die nicht, dass man auch alle Sende empfängt? ZDF Neo und KIKA laufen auf einem Kanal, ARD festival bekomme ich gar nicht!!
Warum wollen die DVBT jetzt auch abschaffen? dann hab ich doch gar kein Fernsehen mehr und ich zahle doch dafür!
Warum gleich 17,50 Euro? das ist sau teuer!
Warum können die von dem Geld so viele Rechtsverdreher bezahlen, die dann die bevölkerung shcikanieren und die Kohle aus ihnen rauspressen?
Warum haben die 1.6 Milliarden Euro Rücklagen und beschweren sich immer noch?
1.6 Milliarden Euro Rücklagen sind uuuuunglaublich viel Geld!!!!
Vorher hatten die gar nichts an Rücklagen oder nicht? Dann könne die doch jetzt den Beitrag senken, aber nicht um 30 cent! Um wenigstens 5 Euro!
Warum produtzieren die so viel Sch*** Sendungen. Wer will das sehen?
Nachrichten sind wichtig, das sehe ich ein, aber Rote Rosen, Um Himmels WIllen, die Fallers, der bergdoktor, ARD Fernsehgarten, Schlagerwelt, die vertreten alle nicht meine Überzeugungen und Verbreiten längst überholtes, konservatives Gedankengut!!!

so das wärs erstmal.
Danke liebes Forum, dass es dich gibt!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. September 2016, 18:11 von Bürger »

Offline volkuhl

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.109
Re: Dampf ablassen - immer, wenn ich die Gebühren überweisen muss
« Antwort #1 am: 02. September 2016, 19:09 »
Deine Fragen sind recht einfach zu beantworten:
Weil es noch zu viele Zahlschafe gibt! Weil es (noch) zu wenige Menschen gibt, die den Mumm aufbringen sich zu wehren. (Was übrigens gar nicht so viel Mumm benötigt)

Die, die sich wehren sind (noch) zu wenige. Auf die Politik ist nicht zu hoffen, da diese eine Bühne braucht, um a) ihr Geschwurbel unter die Leute zu bringen und b) "Prominenz" zu erlangen.

So nett das "Danke, dass es Dich gibt" auch gemeint sein mag, DAS wird nicht reichen! Die Vollkasko-Mentalität, die sich darauf verlässt, dass andere "es schon richten" wird spätestens dann zum Bumerang, wenn die wenigen zu wenig sind und scheitern.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. September 2016, 18:11 von Bürger »
Bremische Verfassung:
Artikel 19 [Widerstandrecht und -pflicht]
Wenn die in der Verfassung festgelegten Menschenrechte durch die öffentliche Gewalt verfassungswidrig angetastet werden, ist Widerstand jedermanns Recht und Pflicht.


Rundfunkbeitragsgegner = Grundrechtsverteidiger!

Einfach.
Für alle.
Einfach nicht zahlen.

Offline Markus KA

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.052
  • Das Ende des Rundfunkzwangsbeitrags naht!
Re: Dampf ablassen - immer, wenn ich die Gebühren überweisen muss
« Antwort #2 am: 02. September 2016, 23:29 »
Person M wollte nicht mehr fragen und hat Dampf abgelassen:

--> Keine Beitragszahlung geleistet
--> Festsetzungsbescheid widersprochen und im selben Schreiben die  Aussetzung des Vollzuges gem. § 80 Abs. 4 VwGO beantragt
 --> Nach 3 Monaten Wartezeit Forderung und Frist für den Erlass eines förmlichen Widerspruchbescheides  gestellt (da Abwarten und Tee trinken nichts an der Situation ändert und nur schlaflose Nächte bringt.)
--> Widerspruchsbescheid erhalten und damit die Klage eingereicht.

Man glaubt gar nicht wieviel Dampf man bei der Formulierung der einzelnen Widerspruchs- und Klagebegründungen ablassen kann 8)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. September 2016, 18:11 von Bürger »
KEIN ZWANGSBEITRAG - 20 MIO. MAHNMASSNAHMEN, 3 MIO. MAHNUNGEN, 1.3 MIO. VOLLSTRECKUNGSERSUCHEN - KEINE ZAHLUNG - ICH MACH MIT! - MIT 18 HAT MAN NOCH TRÄUME, MIT 18 BIST DU JETZT SCHULDNER BEIM BELANGLOSEN RADIOSENDER UND DAS LEBENSLÄNGLICH! 

Offline Pharcyde

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Dampf ablassen - immer, wenn ich die Gebühren überweisen muss
« Antwort #3 am: 04. September 2016, 15:51 »
Hallo!

könntest du mir kurz erklären, wie das bei Person M genau abgelaufen ist?

1. Bevor oder nach der ersten beitragszahlung? - denn ich glaube ich habe irgendwo gelesen, dass man am besten erst gar nicht mit dem Zahlen beginnt.
2. Wann kommt der Festsetzungsbescheid und was genau besagt dieser?
3. Wer zahlt die Prozesskosten, wenn die Klage abgelehnt (?!) wird? und wie hoch können die ausfallen?

@vollkuhl. Du hast vollkommen recht. ich könnte jetzt nur faule Ausreden bringen, deswegen lass ichs.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. September 2016, 18:11 von Bürger »

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.755
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Dampf ablassen - immer, wenn ich die Gebühren überweisen muss
« Antwort #4 am: 04. September 2016, 18:18 »
@"Pharcyde"

Willkommen im Forum...
...das sich nicht der lediglichen Unmutsäußerung bei Fortsetzung der Zahlung widmet, sondern den legalen Möglichkeiten des Widerstands gegen dieses Unrecht.

Ein Einstieg in den Widerstand ist jederzeit möglich - auch wenn vorher bereits gezahlt wurde.

Die von Dir gestellten allgemeinen Grundsatz-Fragen sind im Forum schon mehrfach ausgiebig behandelt.

Bitte immer und überall die wichtigen Hinweise u.a. oben rechts im Forum beachten...
Vor Erstellung neuer Beiträge erst Schnelleinstieg und Suchfunktion benutzen. Fragen mit aussagekräftigem Betreff präzise stellen. Platzhalter wie z. B. „Person A“, „Ort C“ usw. benutzen. Dokumente anonymisieren. Alles hypothetisch beschreiben.
Keine Rechtsberatung! Mehr dazu finden Sie in unseren Regeln.


Im vorbenannten "Schnelleinstieg" finden sich erste Hinweise - so u.a. auch dies

Kurzüberblick über den regulären, "offiziellen" und legalen Weg von
Widerspruch & Klage gegen den sog. "Rundfunkbeitrag"

Ablaufschema/ Kurzübersicht - Anmeldung/ Bescheid/ Widerspruch/ Klage
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,10492.0.html

Meist hilft es schon, einfach mal nachzuschauen, um
welche Art von Schreiben es sich konkret handelt, d.h.
wo dieses einzuordnen ist im
Ablauf - Beispielablauf
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,10492.msg74416.html#msg74416

und was ggf. getan werden könnte.



Da Mehrfachdiskussionen bereits ausgiebig behandelter Themen aus Kapazitätsgründen und aus Gründen der Übersicht im Forum nicht vorgesehen sind, bleibt dieser Thread mindestens vorübergehend geschlossen.
Danke für das Verständnis und die zukünftige Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: