Autor Thema: Kleine Anfrage der Linken bzgl. Rundfunkbeitrag (HH, Pressemeldung 06/2015)  (Gelesen 2110 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.061
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de


Kleine Anfrage der Linken bzgl. Rundfunkbeitrag

Es handelt sich um eine kleine Anfrage bzgl. des Rundfunkbeitrags in Hamburg.

Der Senat beantwortet die Fragen auf der Grundlage von Auskünften des Norddeutschen
Rundfunks (NDR) wie folgt:
1. Wie viele Hamburgerinnen und Hamburger haben bei der Entrichtung
der Rundfunkbeiträge Außenstände? Bitte die Fallzahlen und die Summe
der Außenstände zum 31.12.1013, zum 31.12.2014 und aktuell aufführen.

Eine stichtagsbezogene Auswertung wird beim NDR nicht durchgeführt. Es können
daher nur Jahresmengen an ausgebrachten Mahnmaßnahmen von Erinnerung bis
Vollstreckungsersuchen aufgeführt werden. Dabei ist zu berücksichtigen, dass säumige
Zahler bis zum Vollstreckungsersuchen mehrfach enthalten sind.

Die Anzahl der Mahnmaßnahmen im privaten Bereich in Hamburg betrug
- 2013: 327.849,
- 2014: 608.183,
- 2015 (Jan. – Apr.): 233.767.

weiterlesen auf:

http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/GGD21-550.pdf
http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument?Id=GGD21/550|00001|00004


weitere Diskussion im Forum unter
Kleine Anfrage der Linken bzgl. Rundfunkbeitrag (Hamburger Senat)
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,14717.0.html

Zwecks Vermeidung dppelter Diskussionen bleibt dieser Thread hier geschlossen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. Juni 2015, 22:05 von Bürger »

Tags: