Autor Thema: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient  (Gelesen 109677 mal)

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.795
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #105 am: 30. Dezember 2014, 00:48 »
...mir zugespielt ;)

Augenscheinlich zwar nicht auf der Titelseite oder als wesentliche Schlagzeile,
sondern unter "Politik/ Medien" in den

Dresdner Neueste Nachrichten, 27.12.2014
Debatte um Rundfunkgebühr
Ministerium schlägt steuerfinanziertes Modell vor

...leider auch wieder mit verzerrender Überschrift, denn
> es handelt sich um den RundfunkBEITRAG und nicht um die RundfunkGEBÜHR
> auch hat das "Ministerium" da nichts "vorgeschlagen", denn der Wissenschaftliche Beirat agiert *autonom* und wurde nicht "beauftragt"
> "steuerfinanziertes Modell" ist nur *eine* der vorgeschlagenen Möglichkeiten

...aber immerhin - *gedruckt* ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline mickschecker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 869
  • an den ÖRR : "You can´t always get what you want"
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #106 am: 30. Dezember 2014, 01:15 »
Leider nur ein weitere billiger Abklatsch oder hier Vorlage von bereits vorhandenen oder danach erschienenen ebenso wenig sagenden kurz und bündigen Artikeln.
Gewisse armselige Zeitungen bekommen halt keine vernünftige journalistische Aufbereitung in die Reihe und wollen so nur ihr Gewissen beruhigen , doch darüber berichtet zu haben.
Klar , besser als gar nichts . Nur eben knapp am Fall für die Tonne vorbei.
Nichts desto trotz , das "Schäuble Gutachten" ist und bleibt Gold wert.
Da kann der Schatzmeister dieses Kind noch so sehr verleugnen , es bleibt trotzdem seins...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 30. Dezember 2014, 01:21 von mickschecker »
You can win if you want

Offline karlsruhe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.466
  • Überzeugter Nichtnutzer: ich werde niemals zahlen
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #107 am: 30. Dezember 2014, 01:24 »
Kann den Zeitungsausschnitt leider nicht so vergrößert anzeigen, dass ich ihn lesen kann, aber egal

Botschaft, bzw. unsere frohe Botschaft ist angekommen.

Buchstabe D stand auch auf der Liste von Grinsekatze (Schon wieder eine Reaktion darauf) TäTä

Ob positiv, negativ oder wie auch immer, wir haben doch etwas in Bewegung gesetzt, tja.

Wollen mal sehen, wie das nun weiter geht. Wir werden aber niemals untätig sein, der Kampf geht weiter.


Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 30. Dezember 2014, 01:34 von karlsruhe »
Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline mickschecker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 869
  • an den ÖRR : "You can´t always get what you want"
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #108 am: 30. Dezember 2014, 01:42 »
Dieser nicht allzu aussagekräftige Mehrzeiler wird in den nächsten Tagen sicher noch in mehreren Zeitungen erscheinen. Dann aber nicht mehr als Neuigkeiten-Aufreißer , sondern eher nur als willkommener Lückenfüller ohne das was nennenswertes hängen bleibt.
Sorry , aber mit wirklich bissig und aha-Effekt hat das nichts so richtig zu tun.
Ich vermisse auch weiterhin mit echtem Sachverstand aufbereitete Berichte zu diesem Standard-Artikel , vor allem mit mehr direktem Bezug und detailliertem Eingehen auf das Gutachten des Schäuble-Ministeriums.
Der Bericht der Leipziger Internet-Zeitung war schon mal ein guter Maßstab.
Kam halt nicht von ungefähr , .... eben da wo schon einmal alles begann. :)
Ich liebe Leipzig , doch das Glück unserer Tochter hat uns alle verbessernd in den tiefen Süden "verführt".
Nächstes Jahr ist unausweichlich ein Leipzig-Besuch fällig , da kenn ich mich aus wie sonst nirgendwo....


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 30. Dezember 2014, 02:07 von mickschecker »
You can win if you want

Offline Suessfratz_27

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Steter Tropfen höhlt den Stein!!!
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #109 am: 30. Dezember 2014, 02:18 »
Schönen guten Morgen!

Ich hab etwas sehr interessantes entdeckt.  :D

"Beirat gegen Rundfunkbeitrag"

Der wissenschaftliche Beirat des Bundesfinanzministeriums plädiert dafür,den Etat und die Programme der öffentlich-rechtlichen Sender massiv zu beschneiden. ARD und ZDF sollten nur noch solche Leistungen erbringen,die bei privaten Sendern fehlten, empfehlen Wirtschaftswissenschaftler und Steuerrechtler in einem Gutachten.

Auf Werbung und Sponsoring sollten die öffentlich-rechtlichen ihrer Ansicht nach ganz verzichten. Ein Sprecher des Finanzministeriums wollte die Empfehlung nicht kommentieren.

N-TV Videotext Seite 107  :laugh:

Bei anderen privaten Sendern war (leider) noch nichts zu finden.

Ich war mal ganz dreist.  ;D
Ich habe eine Mail an ARD-ZDF geschickt, natürlich mit Link zum Gutachten.
Ich ("als Lohnbezahler") wollte gern mal wissen ob die öffentlichen Sender in ihrer "unabhängigen" (haha.....) Berichterstattung auch etwas über dieses Gutachten senden.
Tja auf die Antwort bin ich echt mal gespannt.  ;)  ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.495
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #110 am: 30. Dezember 2014, 02:26 »
Es lohnt sich, auch mal einen Blick in die im Gutachten zitierten und teilweise abgebildeten statistischen Auswertungen von Nordicity zu schauen:

http://www.nordicity.com/media/20141118hruhvuqv.pdf

Dort wird auch noch genauer dargestellt, dass das Kosten-Nutzen-Verhältnis des deutschen ÖRR in etwa das schlechteste weltweit ist. (Abb)
Zu beachten in der Statistik ist wieder, dass in Norwegen nur ca 5 Millonen Menschen wohnen und  der ÖRR werbefrei ist.
In der Schweiz leben ca 8 Millionen Menschen mit einem durchschnittlich höheren Einkommen als in Deutschland. Da teilen sich die Gebühren natürlich anders auf die Bevölkerung auf.

Ein wichtiges Indiz dafür, dass eine Kostenkontrolle (trotz - oder vielleicht gerade wegen? - des Kontrollorgans KEF) nicht funktioniert.

Die Methodik zur Ermittlung der Effizienz des ÖRR Deutschland befindet sich im englisch verfassten Dokument im Anhang.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 30. Dezember 2014, 02:42 von seppl »
„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt.
Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Offline mickschecker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 869
  • an den ÖRR : "You can´t always get what you want"
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #111 am: 30. Dezember 2014, 02:38 »
Ich schätze mal da kommt (außer Empfangsbestätigung und Vertröstung wegen zunächst nur automatisierter Antwort) nichts zurück . Keine Antwort ist auch eine Antwort . Da muss man sich für nichts rechtfertigen , erklären und man kann nichts falsch machen. Vor allem steht man nicht noch dümmer da als man ohnehin schon ist.
Vor ca. einem Jahr kamen bei solchen Anfragen noch ewig lange Mails , in denen man Überzeugungsarbeit leisten wollte. Dieses Unterfangen hat man schon seit längerem begraben , die wundersame Einsicht des erfolglosen Bettelns hat dann doch gesiegt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

You can win if you want

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.795
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #112 am: 30. Dezember 2014, 02:48 »
Ich habe eine Mail an ARD-ZDF geschickt, natürlich mit Link zum Gutachten.
Ich ("als Lohnbezahler") wollte gern mal wissen ob die öffentlichen Sender in ihrer "unabhängigen" (haha.....) Berichterstattung auch etwas über dieses Gutachten senden.
Tja auf die Antwort bin ich echt mal gespannt.  ;)  ;D

Die (auch ausbleibende) Antwort bitte hier posten.
Wenn nicht oder nicht "aktuell" sowie "umfassend und unabhängig" (und vor allem auch an adäquater Stelle) berichtet wird,
wäre dies Anlass für eine gepfefferte Programmbeschwerde.

Der Ständige Publikumskonferenz e.V. hat hierbei bereits seine Unterstützung signalisiert ;)

Wir werden keine Ruhe geben!!! ;) >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Suessfratz_27

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Steter Tropfen höhlt den Stein!!!
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #113 am: 30. Dezember 2014, 06:39 »
Noch ist nichts da.
Nicht mal eine Eingangsbestätigung.
Aber sobald was kommt poste ich es hier als Anhang.  ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Suessfratz_27

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Steter Tropfen höhlt den Stein!!!
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #114 am: 30. Dezember 2014, 07:46 »
Ich bin aber mal so Frei und poste hier schon mal einen Screenshot meiner Mail.
Damit es nachvollziehbar wird.  ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Suessfratz_27

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Steter Tropfen höhlt den Stein!!!
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #115 am: 30. Dezember 2014, 08:12 »
Auch die privaten Sender haben heute Post bekommen.
Mal sehen wie da die Reaktionen sind.  ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


zuwider

  • Gast
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #116 am: 30. Dezember 2014, 10:20 »


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Roggi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.125
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #117 am: 30. Dezember 2014, 10:31 »
Morgen!

Die MZ hat immerhin gleich nochmal nachgelegt:

http://www.mz-web.de/medien/neuordnung-des-rundfunkbeitrags-debatte-ueber-kosten-fuer-ard-und-zdf,26557340,29442750.html

...bin begeistert!
Starker Bericht. Zudem mit Umfrage, ob der Rundfunkbeitrag abgeschafft werden soll, 81 % antworten derzeit mit:
"Endlich, diese Entscheidung steht schon lange aus" bei 1208 Teilnehmern


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Widerspruch und Klage 2019 https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=30197.0
Hilfstexte und Musterbriefe: http://volxweb.org/node/166/

Offline Frei

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 541
  • Status: Klage am VG eingereicht 11/2015
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #118 am: 30. Dezember 2014, 10:40 »
Die MZ hat immerhin gleich nochmal nachgelegt:

http://www.mz-web.de/medien/neuordnung-des-rundfunkbeitrags-debatte-ueber-kosten-fuer-ard-und-zdf,26557340,29442750.html

Zitat
Der Deutsche Journalistenverband (DJV) kritisierte den Vorschlag, die Rundfunkanstalten auf eine „Lückenbüßerfunktion“ zu reduzieren. Der DJV-Vorsitzende Michael Konken erklärte, das Gutachten ignoriere die „Funktion des öffentlich-rechtlichen Rundfunks für die Meinungsvielfalt“.
Dabei wird wie bei so vielen Artikeln aber verschwiegen, dass der DJV-Vorsitzende Michael Konken auch dem ZDF- Fernsehrat angehört (siehe hier).

Schön ist aber diese Stelle im Artikel:
Zitat
Der Kölner Film- und Fernsehproduzent Leo Hoesch sagte, ... Das duale System sei grundsätzlich richtig, aber man müsse fragen, ob die Öffentlich-Rechtlichen das Geld richtig ausgeben. Dies sei eindeutig mit „Nein“ zu beantworten.
;D

Frei  8)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

-> Link zur aktuellen Situation einer fiktiven Person F

-> Link zur fiktiven 60-seitigen Klagebegründung einer fiktiven Person F

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

Offline Suessfratz_27

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Steter Tropfen höhlt den Stein!!!
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #119 am: 30. Dezember 2014, 11:10 »
Mir ist aber etwas Interessantes aufgefallen dass die "Stasimachenschaften" des ö.R.R. mal wieder beweist.
Ich habe meine Mail an ARD-ZDF ja nicht über das Kontaktformuöar des Senders geschickt, sondern über eine gesonderte Mailadresse.
Beim näheren druchlesen des Kontaktformulars ist mir folgendes aufgefallen.

Kontakte? Fragen? Anregungen? Lob oder Kritik? Haben Sie Fragen zu Fernseh- oder Radiosendungen in der ARD? Möchten Sie uns Lob oder Kritik zu den Themen des ARD-Onlineangebots schicken? Oder brauchen Sie eine technische Auskunft zur Nutzung des Internetangebots? Dann senden Sie uns bitte eine Mail über das Kontaktformular. Bei technischen Problemen ist es wichtig, dass Sie uns mitteilen, um welchen Clip es sich handelt, wann das Problem auftrat und wie Ihre IP-Adresse lautet. Sie können die erforderlichen technischen Daten automatisch ermitteln lassen. Drücken Sie dazu bitte die Schaltfläche "Systemdaten einfügen" links unter dem Nachrichtenfeld.

Bei diesem Verfahren wird automatisch unter anderem Ihre IP-Adresse ausgelesen. Diese Informationen sind notwendig, um Ihnen besser helfen zu können. Die Daten werden nur zur Problemanalyse verwendet.

Da frage ich mich doch wozu die meine IP Adresse brauchen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: