Autor Thema: Hans Hoff bekennt: Rundfunkbeitrag? Ich zahle gern!  (Gelesen 16998 mal)

Offline Rundfunkbetrug

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Hans Hoff bekennt: Rundfunkbeitrag? Ich zahle gern!
« Antwort #30 am: 26. November 2013, 13:39 »
Knut Kuckel (HR Mitarbeiter) zu Hoff:
http://www.journalismus-medien.de/2013/11/26/rundfunkbeitrag-zahl-ich-gern-bekennt-hans-hoff-und-erntet-dafuer-viel-spott/


Meine Meinung:

Auch hier verteidigt der Autor lediglich seine persönliche Meinung, die nicht allgemein geltend ist. Schade! “…unerträglich” ist eine persönliche Sichtweise genauso wie die ständigen Diffamierung gegenüber Kritikern. Argumente sind fehl am Platz, Fakten zur fehlenden Staatsferne (Bsp. Finanzierungssystem im Rundfunkrecht Selmer/Gersdorf) sowie Evalution und Definitionen der Grundversorgung (insbesondere Unterhaltung) werden verschwiegen. Warum werden Medien allgemein als richtungsweisend dargestellt? Sie sind lediglich ein Beiwerk in unserer demokratischen Lebenswelt. Einfach mal abschalten, Demokratie findet im menschlichen Miteinander statt und nicht ausschließlich durch Medienkonsum. Bespaßung durch halbseidene Schmonzeretten ist keine Staatsaufgabe. Bildung gehört an Schulen und nicht in “siebziger Jahre” Lehrsendungen der dritten Programme. Informationen und Kultur ist demokratisches Allgemeingut der Bürger. Das gilt es in jeglicher Form zu fördern. Und das funktioniert auch ohne den aufgeblähten Apparat des öffentlich rechtlichen Mediensystem.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.851
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: Hans Hoff bekennt: Rundfunkbeitrag? Ich zahle gern!
« Antwort #31 am: 26. November 2013, 13:42 »
Ich kann sicher mehr als zwei Sätze fehlerfrei schreiben. Wichtiger erscheint mir aber die Tatsache, dass die Befürworter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks nicht willens in der Lage sind, zu erkennen, worum es eigentlich geht. Kritiker werden einfach verunglimpft und als Ignoranten abgestempelt, ohne aber wirkliche Argumente vorzutragen.

Es geht nicht um Qualität, sondern um die nicht mehr existente Notwendigkeit des gesamten Apparates, welcher auch diejenigen, die ihn ablehnen, nicht brauchen und auch nicht nutzen wollen, zwangsfinanzieren müssen.

An der Notwendigkeit von Infrastruktur wie Soziales, Gesundheit, Altersvorsorge usw. zweifelt kein Mensch. Aber einen öffentlich-rechtlichen Rundfunk bestehend aus fast 100 Sendern für nahezu 8 Milliarden EUR im Jahr als Grundversorgung anpreisen zu wollen, ist eine Frechheit und für Leute ab einem normalen IQ ein Schlag ins Gesicht.

Während ich zu meinen Kosten Bücher und Zeitungen lese und auch ins Kino gehe, erwarten die Befürworter des Öffentlich-rechtlichen Rundfunks, dass alle sich an deren Bespaßung finanziell beteiligen. Wie nennt man so etwas in der deutschen Sprache?

http://www.journalismus-medien.de/2013/11/26/rundfunkbeitrag-zahl-ich-gern-bekennt-hans-hoff-und-erntet-dafuer-viel-spott/#comment-92


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


jetzt_reicht_es

  • Gast
Re: Hans Hoff bekennt: Rundfunkbeitrag? Ich zahle gern!
« Antwort #32 am: 26. November 2013, 14:20 »

Zitat
Was bekomme ich auf dem Medienmarkt für 60 Cent/pro Tag?
sagte die Mafia an ihre Opfer.

Was für ein Idiot!
Wenn jeder ankommt und mich um 60 Cent pro Tag betrügt muss ich doch bals H4 beantragen!

Es geht doch nicht um die Höhe des Beitrags (die bald auf 50 EUR wachsen wird; die Pläne liegen gerade in der Schublade), es geht ums Prinzip.
Was er nicht versteht ist, dass
1) mit 60 Cent pro Tag kommt einigen im Jahr zusammen
2) es ist Sch*egal was ich für 60 Cent pro Tag bekommen; es geht mir darum, dass ich mich selbst dafüpr entscheide was ich davon kaufen will. Ich bin nichtmal bereit 1 Cent pro Tag in einem System zu investieren, dass solche Idioten als Mitarbeiter hat.


Der einzigen vernünftige Satz in diesem Beitrag ist:

Zitat
Könnten die Öffentlich-Rechtlichen die Zielgruppe der “unzufriedenen Masse” bei ihren Programmangeboten aussparen, wäre viel gewonnen.
Ich frage mich warum das nicht gehen soll!
Sie wollen doch jeden abzocken, der nicht bei 3 auf den Bäumen ist. Sie haben doch 7,5 Mrd. EUR p.a. bekommen und wollen immernoch mehr!

Auch der Vergleich mit Österreich ist schwachsinn:

1) Österreich ist ein anderes Land! Andere Länder, andere Sitten!
2) ORF bekommt absolut gerechnet ein Bruchteil von dem was die ÖRR in Deutschland bekommt
3) Auch in Österreich sind diese Beiträge als verfassungswidrig eingestufft worden und Klagen laufen

Es gibt auch andere Länder, die keine ÖRR haben und die Menschen dort sind nicht gestorben!




Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.851
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: Hans Hoff bekennt: Rundfunkbeitrag? Ich zahle gern!
« Antwort #33 am: 26. November 2013, 14:57 »
So kann man es auch sehen und darstellen. Zunächst alle unbequemen Fakten entfernt, um dann seinen ungekürzten Kommentar abzugeben:

http://www.journalismus-medien.de/2013/11/26/rundfunkbeitrag-zahl-ich-gern-bekennt-hans-hoff-und-erntet-dafuer-viel-spott/#comment-94



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Fuuuuu

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 204
Re: Hans Hoff bekennt: Rundfunkbeitrag? Ich zahle gern!
« Antwort #34 am: 26. November 2013, 15:24 »
Ich denke auf handfeste Pro-Argumente der Befürworter können wir lange warten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Rundfunkbetrug

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Hans Hoff bekennt: Rundfunkbeitrag? Ich zahle gern!
« Antwort #35 am: 26. November 2013, 18:48 »
Wenn der Herr Kunkel vom HR dem Herrn Hoff vom WDR zu Hilfe eilt, dann werden Kritiker gnadenlos ausgeblendet und geblockt:

https://twitter.com/rundfunkbetrug/status/405391442899906561



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


jetzt_reicht_es

  • Gast
Re: Hans Hoff bekennt: Rundfunkbeitrag? Ich zahle gern!
« Antwort #36 am: 27. November 2013, 14:01 »
Mir ist hierbei ein berühmtes Zitat eingefallen.

George Bernard Shaw in "Mensch und Übermensch"
Zitat
Der vernünftige Mensch passt sich der Welt an während der unvernünftige Mensch auf dem Versuch besteht, die Welt sich anzupassen. Deshalb hängt aller Fortschritt vom unvernünftigen Menschen ab.
Wie Wahr!
Danach haben die Befürworter des RF-Beitrags recht, wenn sie die Gegner als unvernünftig bezeichnen. Denn wir wollen Fortschritt!
Wir wollen kein zwangsfinanziertes ÖRR-System!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.079
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Hans Hoff bekennt: Rundfunkbeitrag? Ich zahle gern!
« Antwort #37 am: 02. Dezember 2013, 04:22 »
Nun, es kam, wie es kommen musste:

Zitat
Beschwerde bzgl. nicht nachvollziehbarer Löschung von Kommentaren

Sehr geehrter Herr Lückerath,
sehr geehrte Damen und Herren,

unter

Das Hoff zum Sonntag
Hans Hoff bekennt: Rundfunkbeitrag? Ich zahle gern!
http://www.dwdl.de/hoffzumsonntag/43517/hans_hoff_bekennt_rundfunkbeitrag_ich_zahle_gern/

wurden von Ihnen vor einigen Tagen *alle* meine Kommentare für nichtregistrierte FB-Nutzer und nicht mit mir "befreundete" FB-Nutzer *gelöscht*/ *ausgeblendet*/ *zensiert*...

Ohne Vorwarnung.
Ohne Begründung.

"Nutzungsbedingungen" oder eine "Netiquette", gegen die hätte verstoßen werden können, gibt es nicht.

Die Kommentare waren weder beleidigend noch "spammend" o.ä. - in jedem Falle nicht mehr, als all die anderen Kommentare auch.

Ein "Fehlverhalten" ist also nicht erkennbar.

--------------------------------------------------
Hier die Chronologie der Löschung/ Zensur (Original-PDF auch im Anhang):

131126 DWDL-Hoff_41x Anton Bürger zu 259
http://www.loaditup.de/files/796308_5my3vfqkrt.pdf

131128 DWDL-Hoff_14+1x Anton Bürger zu 335 - angemeldet
http://www.loaditup.de/files/796309_g3f46rukmp.pdf

131130 DWDL-Hoff_0x Anton Bürger zu 336 - abgemeldet
http://www.loaditup.de/files/796311_nma9cytge8.pdf

*rot hervorgehoben die gelöschten und vor der Öffentlichkeit verborgenen Kommentare

davon

*dunkelrot markiert:
vollständig gelöschte/ zensierte Kommentare

*hellrot markiert:
für mich und meine fb-Freunde noch sichtbare, dennoch vor der Öffentlichkeit verborgene Kommentare

--------------------------------------------------

Mittlerweile bin ich auf der Plattform offensichtlich komplett gesperrt, d.h. Kommentare von mir werden prinzipiell zensiert/ nicht mehr veröffentlicht - sondern allenfalls für mich und meine fb-Freunde sichtbar gelassen.

Ich werde also von der Diskussion ausgeschlossen.

Soll ich "mundtot" gemacht werden?

Ich habe "nur" Herrn Hoffs Aufforderung Folge geleistet, und "rabääää" gemacht.

War das nicht genug "rabäääää"?
War es dann doch zu *unliebsam* und zu *richtigstellend*?

Was bietet Ihnen das Recht und die Veranlassung, meine Kommentare zu löschen?

Ich erbitte eine zügige Stellungnahme und vor allem eine unverzügliche Freischaltung aller Kommentare.

Mit freundlichen Grüßen

Anton Bürger


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Der "Rundfunkbeitrag" - Vielfach. Unsozial. Verfassungswidrig.
ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Klagegründe/ Argumente/ Vorgehen nach BVerwG März und Juni 2016 [Sammelthread]

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.079
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Hans Hoff bekennt: Rundfunkbeitrag? Ich zahle gern!
« Antwort #38 am: 02. Dezember 2013, 04:24 »
...und damit auch Herr Hoff davon in Kenntnis gesetzt ist:

Zitat
nicht nachvollziehbarer Löschung von "rabääää"-Kommentaren

Sehr geehrter Herr Hoff,

ist Ihnen bekannt und ist es in Ihrem Interesse, dass unter DWDL "Rabbäääääträge" gelöscht werden?

Von wem auch immer wurden vor einigen Tagen *alle* meine Kommentare für nichtregistrierte FB-Nutzer und nicht mit mir "befreundete" FB-Nutzer *gelöscht*/ *ausgeblendet*/ *zensiert*...

Ohne Vorwarnung.
Ohne Begründung.

"Nutzungsbedingungen" oder eine "Netiquette", gegen die hätte verstoßen werden können, gibt es nicht.

Die Kommentare waren weder beleidigend noch "spammend" o.ä. - in jedem Falle nicht mehr, als all die anderen Kommentare auch.

Ein "Fehlverhalten" ist also nicht erkennbar.

--------------------------------------------------
Hier die Chronologie der Löschung/ Zensur (Original-PDF auch im Anhang):

131126 DWDL-Hoff_41x Anton Bürger zu 259
http://www.loaditup.de/files/796308_5my3vfqkrt.pdf

131128 DWDL-Hoff_14+1x Anton Bürger zu 335 - angemeldet
http://www.loaditup.de/files/796309_g3f46rukmp.pdf

131130 DWDL-Hoff_0x Anton Bürger zu 336 - abgemeldet
http://www.loaditup.de/files/796311_nma9cytge8.pdf

*rot hervorgehoben die gelöschten und vor der Öffentlichkeit verborgenen Kommentare

davon

*dunkelrot markiert:
vollständig gelöschte/ zensierte Kommentare

*hellrot markiert:
für mich und meine fb-Freunde noch sichtbare, dennoch vor der Öffentlichkeit verborgene Kommentare

--------------------------------------------------

Mittlerweile bin ich auf der Plattform offensichtlich komplett gesperrt, d.h. Kommentare von mir werden prinzipiell zensiert/ nicht mehr veröffentlicht - sondern allenfalls für mich und meine fb-Freunde sichtbar gelassen.

Ich werde also von der Diskussion ausgeschlossen.

Soll ich "mundtot" gemacht werden?

Ich habe "nur" Ihrer Aufforderung Folge geleistet, und mir extra Mühe gegeben, ordentlich "rabäääää" zu machen.

War das nicht genug "rabäääää"?
War es dann doch zu *unliebsam* und zu *richtigstellend*?

Ich erbitte von Ihnen eine diesbezügliche Rückmeldung und unabhängig davon ein Ersuchen an die Chefredaktion, sich nicht zu solchem Handeln hinreißen zu lassen sondern stattdessen alle Kommentare unverzüglich für die Öffentlichkeit freizuschalten, um das Spektrum der "rabääää"-Meinungen wahrheitsgemäß abzubilden.

Mit bestem Dank und
freundlichen Grüßen

Anton Bürger


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Der "Rundfunkbeitrag" - Vielfach. Unsozial. Verfassungswidrig.
ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Klagegründe/ Argumente/ Vorgehen nach BVerwG März und Juni 2016 [Sammelthread]

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.079
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Hans Hoff bekennt: Rundfunkbeitrag? Ich zahle gern!
« Antwort #39 am: 02. Dezember 2013, 07:12 »
Mein Kommentar auf eine erste Reaktion seitens DWDL

DWDL reagiert dünnhäutig auf die Wahrheit
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,7512.msg54931.html#msg54931


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Der "Rundfunkbeitrag" - Vielfach. Unsozial. Verfassungswidrig.
ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Klagegründe/ Argumente/ Vorgehen nach BVerwG März und Juni 2016 [Sammelthread]

Tags: