Autor Thema: Aktionen (Petitionen, Unterschriftenaktionen, Demos usw.)  (Gelesen 128833 mal)

Offline Snoopy

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 376
  • Unbeugsamkeit ist mein zweiter Vorname
Re: Aktionen (Petitionen, Unterschriftenaktionen, Demos usw.)
« Antwort #30 am: 01. Januar 2013, 11:12 »
Hi,

ich war gestern nacht "gut drauf" und hab den Herrn Gauck angeschrieben. Dazu hab ich hier einen Thread "Letz move on" gemacht.

Grade fang ich an, wie gesagt, sendungsbezogen bei ARD und ZDF was zu sagen und nachher sind die Parteien dran.

Ach Leuts...meine Familie wundert sich schon schwer über mich (Vaddern und Ehemann)...aber es ist ein Geniales Gefühl!

bis später!
Morag


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Suche Mitstreiter für Demos und Flashmobs! Bitte per PM melden!

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.446
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Aktionen (Petitionen, Unterschriftenaktionen, Demos usw.)
« Antwort #31 am: 01. Januar 2013, 13:35 »
[...] ich hab mich auf FB mit einem von der SPD angelegt. Da läuft nämlich ähnliches wie bei der ARD..da wird auch fleissig zensiert, nur weil dort gesagt wird, dass deren Kanzlerkandidat sich eine nette Äußerung ins Stundenbuch geschrieben hat.

Dann kam dort auch die Sprache auf unsere Sache hier und flugs wurde herumgedrückt, dass es ihn zwar auch stören würde, aber auf meine Frage, ob er gezeichnet habe kam nur "hab ich schon mehrfach" dann hieß es "Schreiben sie doch den Parteivorstand an" was ich natürlich flugs auch tat.

Danke, Morag, für die Links! Werde mich bei nächster Gelegenheit auch wieder mal dort rumtreiben, wahrscheinlich mit der Standardfrage, ob "*das* denn der Demokratie-Beitrag von ARD-ZDF-ÖRR" sei...

Und wo findet sich Dein Schlagabtausch auf facebook-SPD?
Danke schon vorab auch dafür!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Snoopy

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 376
  • Unbeugsamkeit ist mein zweiter Vorname
Re: Aktionen (Petitionen, Unterschriftenaktionen, Demos usw.)
« Antwort #32 am: 01. Januar 2013, 14:22 »


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Suche Mitstreiter für Demos und Flashmobs! Bitte per PM melden!

Offline Snoopy

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 376
  • Unbeugsamkeit ist mein zweiter Vorname
Re: Aktionen (Petitionen, Unterschriftenaktionen, Demos usw.)
« Antwort #33 am: 01. Januar 2013, 20:24 »


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Suche Mitstreiter für Demos und Flashmobs! Bitte per PM melden!

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.446
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Aktionen (Petitionen, Unterschriftenaktionen, Demos usw.)
« Antwort #34 am: 02. Januar 2013, 01:05 »
Klasse Morag!

Dieser Tage kam mir über Umwege ein Mail-Aufruf unter die Finger
der wohl gut als Vorlage für Verteiler-Mails an
Familie, Verwandte, Bekannte, Freunde, Kollegen, Geschäftspartner, etc. genutzt werden kann
zwecks Weiterverbreitung von Aufklärung + Widerstand gegen ARD-ZDF-GEZ-ÖRR:

Muster - Verteiler-Email zu Aufklärung + Widerstand gegen ARD-ZDF-GEZ-ÖRR
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,4160.0.html

VERBREITEN!!!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Jörg Müller

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Aktionen (Petitionen, Unterschriftenaktionen, Demos usw.)
« Antwort #35 am: 02. Januar 2013, 01:17 »
Die Forderungen der GEZ bzw. ihrer Nachfolgeorganisation „Beitragsservice“ entbehren für mein Verständnis jeder Rechtsgrundlage. Es wird eine Leistung angeboten und dafür Geld verlangt, unabhängig davon, ob man die Leistung in Anspruch nimmt oder nicht oder diese überhaupt bestellt hat. Das gibt es meines Wissens kein zweites Mal in unserem schönen Land. Wenn ich z.B. kein KFZ habe, zahle ich keine KFZ-Steuer, brauche keinen Kraftstoff und zahle damit auch keine Mineralölsteuer. Das einzig Vergleichbare zur Rundfunkgebühr/Haushaltsabgabe ist Schutzgelderpressung. Da wird ebenso eine Leistung angeboten, die eigentlich keiner braucht, und mit Gewalt gedroht.

Wie reagiert eigentlich die GEZ, wenn ich ihr ein Kochrezept schicke und dazu gleich eine Rechnung über z.B. 17,98? Das Kochrezept wurde zwar nicht bestellt, aber man könnte es schließlich benutzen, und gelesen wird es ja auch, also hat man die Leistung ja mindestens teilweise in Anspruch genommen.

Was passiert, wenn nur jeder hundertste Bundesbürger eine ähnliche Forderung an die GEZ stellt? Kinderzeichnungen, Bastelanleitungen, Landschaftsportraits. Natürlich wird man nichts bekommen, aber zumindest müsste die GEZ ja darauf reagieren. Ich stelle mir das ziemlich lustig vor.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.446
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Aktionen (Petitionen, Unterschriftenaktionen, Demos usw.)
« Antwort #36 am: 02. Januar 2013, 02:08 »
Hallo Jörg,

schön, dass Du Dich an der Diskussion beteiligst! Deine Einschätzung ist ganz richtig.

Und ja, es gibt viele kleine "Gemeinheiten", die man unternehmen könnte - und eigentlich auch gern würde, einschließlich der Aktion, alle ausgedienten Elektronikgeräte zukünftig an ARD-ZDF-GEZ/AZDBS-ÖRR zu senden - weil diese ja aufgrund der geräte*un*abhängigen Beitragsschuld nicht mehr "benötigt" werden :-)

Aber - um zum Ernst der Lage zurückzukommen - die GEZ/AZDBS ist doch nur *Strohmann*, und diejenigen, die schon länger hier dabei sind und auch den Protest der vergangenen Tage (siehe unter Aktuelles http://gez-boykott.de/Forum/index.php/board,6.0.html)
miterlebt bzw. aktiv mitgestaltet haben, haben zwichenzeitlich die Erkenntnis, dass es nur noch *diese* Wege gibt:

- Zahlungsverweigerung + Klage!
- friedliche, aber medienwirksame Proteste... im Internet + auf der Straße!


und das flankiert durch die lauffeuerartige Weiterverbreitung von Aufklärung + Widerstand an die
Öffentlichkeit, an Familie, Verwandte, Bekannte, Freunde, Kollegen, Geschäftspartner...usw.
- Trommel die Leute zusammen, verteile Flyer, usw.
- Unterstütze das Forum mit Deinen Beiträgen.
- Unterzeichne alle möglichen diesbezüglichen Petitionen/ Unterschriftensammlungen, etc.
- Beschwere Dich ***vielfach*** und ***reichlich*** per Post, Telefon, Email bei ARD, ZDF, den Landesmedienanstalten, dem Ministerpräsidenten Deines Bundeslandes, Deinen Landtagsabgeordneten, dem Datenschutzbeauftragten, beim Verbraucherschutzministerium,...

(...und all das am besten immer in Kopie an die Presse und private Rundfunkstationen)
- Erstatte ggf. auch Anzeige beim Bundeskartellamt...

Lasst uns nicht mit kleinen, verpuffenden Fiesheiten verzetteln.
Wir haben *wirksamere* Mittel - die Mittel der *engagierten* Bürgerschaft!
Genau *diese* müssen wir jetzt aktiv und massiv nutzen!


Wir alle!

Denn wir wissen ja:
"Bist Du nicht Teil der Lösung, so bist Du Teil des Problems..."

Wir hoffen, Du bleibst uns erhalten und unterstützt uns weiter ideell und aktiv!

Dranbleiben!
Weitermachen!


Aufklärung *jetzt*!
Widerstand *jetzt*!


"Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf..."


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Snoopy

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 376
  • Unbeugsamkeit ist mein zweiter Vorname
Re: Aktionen (Petitionen, Unterschriftenaktionen, Demos usw.)
« Antwort #37 am: 02. Januar 2013, 07:32 »
Hi,

den Verteiler / Grundinfos hab ich grad mal munter weiter verschickt in Facebook, denn,

dort gibt es eine Gruppe 100.000 Menschen, die RundfunkGebühren Schxxe finden und

an den Admin der Gruppe https://www.facebook.com/groups/GEZGIER2013/

geschickt.

Mal sehen , was nun passiert.

Lg!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Suche Mitstreiter für Demos und Flashmobs! Bitte per PM melden!

Offline onetruth

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Aktionen (Petitionen, Unterschriftenaktionen, Demos usw.)
« Antwort #38 am: 02. Januar 2013, 14:27 »
Hallo Miteinander,

also, ich schau mir das ganze hier seit ein paar Tagen an. Es sieht für mich so aus, als müsste jetzt wirklich mal laut geläutet werden. Gibt es inzwischen einen Aufleber zu GEZ-Boykott/ Rundfunkbetrug/ Einzelfallgerechtigkeit? Oder Heckscheibenaufkleber? Wenn es hier einen Shop gäbe, wo jeder das Equipment bestellen kann, kommt nicht nur unterstützendes Geld in die Wiederstandskasse, jeder ist dann sofort im viralen Guerilla Marketing. Flyer verteilen finde ich nicht so sinnvoll, weil sie angeschaut und dann weggeworfen werden. Aufkleber schaut JEDER/ JEDE an und kann nichts wegschmeissen, ausser sich selbst vor Lachen.

Also, kann jemand mit Kompetenzen Aufkleber drucken lassen? Damit mal was weitergeht. Demos halte ich nur für sinnvoll, wenn endlich mal Lairs gegründet werden und jede Stadt ein "Wiederstandszentrum" mit Forumlink hat. Bitte im Forum Links für die Städte aufmachen. Kann doch alles nicht so schwer sein. Warum lese ich ständig was der Feind an Aktivitäten plant und unter DEN DEUTSCHEN grüßt das Murmeltier?

Briefe an die Bild und sonstige Volksmedien bitte einfach mal entwerfen, dann im Forum eine Abstimmung durchführen und veröffentlichen. Hat schon Jemand einen Leserbrief an eine Regionalzeitung geschrieben? Das wäre eine gute Vorlage.

Was ist mit den Verantwortlichen, weiß jemand wo Schönenborn wohnt? Ich würd mal auf einen Kaffee vorbeifahren, wenn sich Fahrgemeinschaften bilden.

Bitte kann sich jemand echt jetzt mal um Aufkleber kümmern, damit Menschen auf das Problem aufmerksam werden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Snoopy

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 376
  • Unbeugsamkeit ist mein zweiter Vorname
Re: Aktionen (Petitionen, Unterschriftenaktionen, Demos usw.)
« Antwort #39 am: 02. Januar 2013, 14:39 »
Hi,

es passiert momentan nun schon einiges und ich stelle hier einmal mein MusterLeserbrief ein, der gern - so er gefällt - auch in die Foreninterne Musterbrief-Bibliothek darf.

Lg!
Morag


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihre Zeitung, die jeder sofort mit unserer schönen Heimatstadt in Verbindung bringt, auf folgendes aufmerksam machen:

Wie Ihnen bestimmt bekannt ist, ist nunmehr  der „Rundfunkbeitrag“ eingeführt.

Das heißt, die Gebühreneinzugszentrale erhöht nicht nur ihre Beiträge, nein, sie zieht auch Menschen – und es sind bestimmt nicht wenige hier (Stadt einfügen)  – in ihren „Bann“ die bisher davon verschont geblieben sind. und macht sie zu „Mitgliedern“. Solche, die nicht einmal ein Fernsehapparat besitzen, werden nun die Gebühren für ein TV-Gerät zahlen müssen. Auch die Leute, die kein Smartphone besitzen  werden die „Bereitstellungs-Beiträge“ für dieses Gerät zu zahlen haben.Die Leute, die kein Radio ihr Eigen nennen, werden dann auch eins bezahlen „dürfen“.

Denn:

Der Beitrag wird nach Wohnungen berechnet.

D.h. Im Klartext:

Jeder der nicht unter „der Brücke“ wohnt, zahlt. Unabhängig, ob er die entsprechenden Geräte besitzt oder nicht. Das ist, als wenn wir nun durch die Stadt gehen und  an einer Filiale einer Bäckerei vorbeigehen und die Verkäuferin kommt uns hinterher gerannt und sagt „Moment! Ich bekomme einen Euro von Ihnen als Bereitstellungs-Beitrag für Brötchen!“. Da nutzt dann auch nicht, dass man vielleicht nur zum Bus gehen wollte.

Geht denn so was? Ist so etwas gerecht? Nein! Ist es nicht!

Weiter ist es eine grobe soziale Ungerechtigkeit, dass die Befreiung von den „Beiträgen“ erschwert wird, es ist nämlich so, dass Mitbürger, die nicht zumindest einen GdB von  60% nur auf Augen oder Ohren vorweisen können, sich nicht mehr befreien lassen können. Hierzu wurde ein neues Merkzeichen eingerichtet, das „RF“. Denkt man die Geschichte weiter, kommt man auf folgenden Schluss:

Ein GdB von 50% auf Auge/Ohr besagt dass man nahezu taub bzw. blind ist und ergo dann auch nicht mehr arbeitsfähig ist. Das heißt in den allermeisten Fällen Rente bzw. Frührente. Und, dass beide nicht mehr die volle monetäre Sicherheit bieten können – vor allem wenn es junge Leute getroffen hat – ist auch außerhalb jeder Diskussion und logisch. Da tut doch jeder Euro den man zusätzlich zahlen muss weh.

Nun ist es so dass sich im Internet nun der Widerstand gegen diesen „Beitrag“ massiv formiert, in diversen Foren, über Online-Petitionen, über Facebook, schlicht, es tut sich was.

Ja und auch bei den Öffentlich-Rechtlichen, die mittlerweile auch bei Facebook vertreten sind (was sich meinem Verständnis von Sinnhaftigkeit, Vernunft und Co entzieht, schaut man sich einmal diese Art von Seiten genau an) tut sich etwas.

Nämlich Zensur.

Dort werden Leute blockiert, User gelöscht, Beiträge nicht nur redigiert, nein, gänzlich gelöscht, schlicht, es brechen dort Zustände aus, die doch massiv an DDR und noch weiter zurückliegendes erinnern.

Anbei füge ich einmal einen offenen Brief des Anton Bürger (www.gez.boykott.de) ein:




ARD, ZDF Zensur
| Drucken |

29.12.2012
Verhältnisse wie in der DDR: ARD & ZDF zensieren immer häufiger kritische Beiträge nicht nur auf eigenen Seiten, sondern auch bei Facebook. Kritik wird gelöscht, User blockiert. [Seite/Begriff nicht erwünscht] veröffentlicht einen offenen Brief eines Betroffenen.
 
offener Brief an Kamenews über ARD & ZDF Zensur-Praktiken:
 
Sehr geehrte Damen und Herren der freien Presse,
sehr geehrte Redaktion,

wir möchten Sie hiermit darüber in Kenntnis setzen,
dass u.a. auf diesen facebook-Seiten von ARD/ZDF/ÖRR
https://www.facebook.com/ARD/posts/476981842340155
https://www.facebook.com/ARD/posts/423121497760025
*massiv* zensiert wird und User *geblockt*, d.h. von der Diskussion *ausgegrenzt* werden.

Mittlerweile sind unter
https://www.facebook.com/ARD/posts/476981842340155
sowie unter
https://www.facebook.com/ARD/posts/423121497760025
nicht nur *alle* Diskussionsbeiträge von "Anton Bürger", sondern auch von vielen weiteren Usern gelöscht worden.

Wir sind nunmehr *gesperrt* und haben keine weitere Kommentar-Möglichkeiten mehr.
Wir werden von der Diskussion ausgegrenzt!
Wir, als (noch) Gebührenzahler!
Wir, als *Eigentümer* und *Anteilseigner* an den ÖRR!

Das ist starker Tobak!

Zur Dokumentation des *Zensurverhaltens* von ARD-ZDF-GEZ-ÖRR fügen wir unten sowie im Anhang
- *vorher*-Auszug (PDF mit Markierung der später *zensierten* Diskussionsbeiträge)
- *nachher*-Auszug (PDF mit Markierung der *zensierten* Diskussionsbeiträge)
einen Auszug aus den heutigen, *zensierten* Diskussions-Beiträgen an, die durchaus auch einen gewissen Anspruch an künstlerische, prosaische und publizistische Freiheit verfolgen sollten...

Diese jedoch zu *zensieren*, ist
*Kultur-Verrat*!
*Demokratie-Verrat*!!
*Medien-Diktatur*!!!
*Verfassungs-Verrat*!!!!

Es liegt nun in *Ihren* Händen, diesen
*unglaublich skandalösen Vorfall* und *unhaltbaren Zustand*
publik zu machen und sich gemeinsam mit den Bürgern gegen die
Zensur, Rechtsverdrehung, Demokratiegefährdung uvm. von ARD-ZDF-GEZ-ÖRR-KEF zu wenden.

Wir zählen auf Sie und bedanken uns im Voraus für die entsprechende Berücksichtigung bei der Themenwahl Ihrer kommenden Publikationen.

Nicht nur wir werden die Berichterstattung darüber sehr aufmerksam verfolgen!

Mit freundlichen Grüßen


Anton Bürger
in Vertretung für viele *zensierte* Gebührenzahler



Es kann nicht angehen, dass man in einem Land, welches sich die Meinungsfreiheit ins Grundgesetz geschrieben hat, so gegängelt wird.

Weiter kann es nicht angehen, dass jedweder Protest, der lanciert wird, auf solche Art und weise geblockt wird.

Weiter füge ich Ihnen hier einige Links an:

Online-Pediton:

http://online-boykott.de/de/unterschriftenaktion
Forum:
http://www.gez-boykott.de//Forum/index.php


Weiter hat der Chefredakteur des WDR selber zur Feder gegriffen und sich hier ein „tolles Zeugnis“ ausgestellt, in dem er den Rundfunkbeitrag als Solidarabgabe bezeichnet hat. Das ist das nächste „Unding“ und hat meiner Ansicht nach ähnliche Qualitäten wie der letzte Aussetzer des Herrn Steinbrück.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/12/30/arroganz-pur-wdr-chefredakteur-verhoehnt-kritiker-nennt-gez-eine-demokratieabgabe/ und ist an Arroganz nicht mehr zu überbieten.

Wenn ich für etwas solidarisch bin, zahle ich freiwillig. Wenn ich irgendwo Mitglied bin, zahle ich meinen Beitrag. Ich werde weder zwangsver“beitragt“ wie bei der Gebühreneinzugszentrale noch entschließe ich mich freiwillig, ein derartig schlechtes Fernsehprogramm, einen derartig aufgeblasenen Apparat, als da wären 23 TV und 77 Radioprogrammen, immens hohe Personalkosten (Frau Piel als WDR-Intentdantin erhält allein ein Salär von 3330.000 Euro!)


Da ich der Zeitung, die am längsten ununterbrochen in der BRD erscheint, noch Vertrauen als unabhängiges Medium entgegen bringe, wollte ich Sie von oben genannten Vorfällen und dem Online-Boykott in Kenntnis setzen und bitte Sie um eine Berichterstattung über die Angelegenheit.

Mit freundlichen Grüßen


kritische Bürgerin und treue Leserin Ihrer Zeitung


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Suche Mitstreiter für Demos und Flashmobs! Bitte per PM melden!

Offline Don Diego

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
Re: Aktionen (Petitionen, Unterschriftenaktionen, Demos usw.)
« Antwort #40 am: 02. Januar 2013, 15:30 »
Wer Druck erzeugt,in Form, in dem er das Recht auf individuelles Leben nimmt und nicht achtet muß sich nicht wundern, wenn Gegendrock die Reaktion ist.Wir wollen die Demokrati zurück bzw. erhalten und das bedeutet : Nein zur Zwangsabgabe =Unwort des Jahres "Zwangsabgabe"


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline warumTV

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Aktionen (Petitionen, Unterschriftenaktionen, Demos usw.)
« Antwort #41 am: 04. Januar 2013, 11:23 »
Bei https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-gez-keine-zwangsfinanzierung-von-medienkonzernen (steht schon im ersten Post), kommen pro Minute ca. 3 neue Unterschriften hinzu..wenn die Frequenz so bleibt werden das zum Ende fast 300 000 Unterschriften sein.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.446
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Aktionen (Petitionen, Unterschriftenaktionen, Demos usw.)
« Antwort #42 am: 04. Januar 2013, 19:27 »
Bei https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-gez-keine-zwangsfinanzierung-von-medienkonzernen (steht schon im ersten Post), kommen pro Minute ca. 3 neue Unterschriften hinzu..wenn die Frequenz so bleibt werden das zum Ende fast 300 000 Unterschriften sein.

AUTSCH!
Wenn das so weitergeht, haben die die Unterschriftenaktion von online-boykott
http://online-boykott.de/de/unterschriftenaktion
bald überholt.
Wir müssen handeln ;-))
(Müssen wir das?)

:-)

PS: Auch bei online-boykott gehen derzeit täglich ~500 neue Unterzeichnungen ein...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Frankie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 276
Re: Aktionen (Petitionen, Unterschriftenaktionen, Demos usw.)
« Antwort #43 am: 04. Januar 2013, 19:42 »


PS: Auch bei online-boykott gehen derzeit täglich ~500 neue Unterzeichnungen ein...

Muss dich korrigieren ;D
Am 2 Januar waren es 28.000 Unterschriften. Heute am 4 Januar sind es schon weit über 30000 Unterschriften.
Also eher knapp 1000 pro Tag.

Wenn das so weitergeht.......... :o


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Magnetom

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Aktionen (Petitionen, Unterschriftenaktionen, Demos usw.)
« Antwort #44 am: 05. Januar 2013, 14:05 »
Hallo Ihr Kämpfer,

Kleine wichtige Info zwischendurch:

Der Themenersteller wirbt im Beitrag No.1 unter anderem auch für die Unterschriften bei Avaaz.org.

Davon ist dringend abzuraten, damit spielt ihr euren Gegnern in die Hände!!!

Schaut mal wer hinter Avaaz steckt, und was die so tun, insbesondere NICHT tun .

hier ist etwas darüber zum nachlesen:
/sonstige-nachrichten/wer-und-was-steckt-hinter-avaaz/]http://www.[Seite/Begriff nicht erwünscht]/sonstige-nachrichten/wer-und-was-steckt-hinter-avaaz/

Gruß Tom


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln