Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Pressemeldungen zur Beugehaft / Erzwingungshaft von Georg Thiel (2021)  (Gelesen 20823 mal)

t
  • Beiträge: 188
Landtag NRW Plenum: 136. Plenarsitzung vom 02.07.2021

Plenum: 136. Plenarsitzung vom 02.07.2021
4. Freiheit für Georg Thiel! Es gibt kein Recht auf Staatsfunk-Propaganda!


Weitersehen auf:
https://www.youtube.com/watch?v=knfFFclX8Js&t=9172s

oder

https://www.landtag.nrw.de/home/aktuelles-presse/parlaments-tv/video.html?kid=d1dfe15c-6761-47aa-b4e4-bbdb3c3659fe


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

t
  • Beiträge: 188
HARTMUT WAGNER bild.de 07.07.2021

GEZ-Verweigerer sitzt seit 132 Tagen im Knast
Seit 132 Tagen sitzt Georg Thiel (54) in der JVA Münster ein.

Zitat
Thorsten Bölck (53), Anwalt von Georg Thiel: „Ich gehe davon aus, dass Thiels Heimatstadt Borken die Haftkosten einfordern wird – vom WDR, weil Herr Thiel nicht zahlt. Der Sender muss die Summe dann wohl vorstrecken.“.

Weiterlesen auf:
https://www.bild.de/news/inland/news-inland/seit-132-tagen-hinter-gitter-knast-besuch-beim-gez-verweigerer-77000870.bild.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

C
  • Moderator
  • Beiträge: 6.808
  • ZahlungsVERWEIGERUNG!
Landtag NRW, 12.07.2021
GEZ-Rebell Georg Thiel wird zum Fiasko für Staatsfunk! – Sven Tritschler (AfD)

Youtube Video/Kanal AfD-Landtagsfraktion NRW (5:08 min)
https://www.youtube.com/watch?v=tbOh02GlCSY


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)
Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

t
  • Beiträge: 188
ZEIT, 16.08.2021 (ABO)
Rundfunkgebühren
Er zahlt einfach nicht
Georg Thiel ist seit fünfeinhalb Monaten im Gefängnis, weil er die Gebühren für die öffentlich-rechtlichen Sender nicht begleichen will. Was soll das? Ein Besuch in der Justizvollzugsanstalt
von Simon Langemann
https://www.zeit.de/2021/33/rundfunkgebuehren-beitrag-verweigerung-gefaengnis-gez-protest

Zitat von: ZEIT, 16.08.2021 (ABO), Er zahlt einfach nicht
Vielleicht geht es in dem Fall Georg Thiel aber längst um andere Fragen: Ein halbes Jahr Gefängnis wegen 465,50 Euro Schulden, ist das verhältnismäßig?
Diese Frage ist per se nicht schlecht .... schlecht allerdings ist die Beschreibung der  Unterstützer-/innen von Georg Thiel:

Zitat von: ZEIT, 16.08.2021 (ABO), Er zahlt einfach nicht
Doch die Gegnerschaft hat sich durch das Urteil nicht beruhigen lassen. Sie besteht aus Anhängern der Reichsbürgerbewegung, die die Existenz der Bundesrepublik leugnen. Aus Verschwörungstheoretikern, die den öffentlich-rechtlichen Sendern Manipulation vorwerfen. Aus AfD-Leuten, die den Rundfunk als »Staatsfunk« und den Rundfunkbeitrag als »Zwangsgebühr« ablehnen: Beatrix von Storch stemmte sich 2016 so lange gegen die Zahlung, bis ihr Konto gepfändet wurde.
Diese wären die Führung einer angeblich kleineren Masse der Uneinsichtigen von circa 3,2 Millionen Haushalten.

Original-Quelle Printausgabe
Die Zeit vom 12.08.2021, Nr. 33, S. 18


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 30. August 2021, 20:16 von Bürger«

P
  • Beiträge: 3.703
Es scheint als sei der Textteil aus dem Zitat bereits hinter der "Zahlschranke".

PersonX versteht nicht, warum diverse Journalisten der Meinung sind, dass
[...] die Führung einer angeblich kleineren Masse der Uneinsichtigen von circa 3,2 Millionen Haushalten
aus Anhängern der Reichsbürgerbewegung, Verschwörungstheoretikern oder AfD-Leuten bestehen soll.

PersonX wird schauen wo es die Printausgabe gibt, ob da noch mehr Text ist.
Überhaupt das Wort "Uneinsichtigen"? Worin soll diese Uneinsicht bestehen?

Als gäbe es keinen anderen Grund, diesen Rundfunk in seiner Art und Weise ändern zu wollen. Dazu muss man weder ein Anhänger einer Reichsbürgerbewegung, Verschwörungstheoretikern oder von AfD-Leuten sein.

Um das System zu ändern, braucht es vor allem eins gute Einsicht.z.B.
a) in die Verflechtung und Strukturen
b) 8 oder auch mehr Milliarden Euro bessere Verwendung finden können) ein Rundfunksystem z.B. auch mit 2 Milliarden Euro auskommen kann
d) ein veraltetes System aufrecht zu erhalten nicht gegen den Willen der Bürger -auch nur einen Teil davon- funktioniert


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 30. August 2021, 20:17 von Bürger«

S
  • Beiträge: 809
  • Keine Akzeptanz mit Zwang!Nie wieder Haft für ÖRR!
Diese ganzen Pressefritzen sollen sich bloß nicht mehr über das Wort "Lügenpresse" aufregen. Sie liefern doch stetig den unwiderlegbaren Beweis, dass diese Bezeichnung durchaus angebracht ist.

Da schreibt also ein Herr Simon Langemann munter:
ZEIT, 16.08.2021 (ABO)
Rundfunkgebühren
Er zahlt einfach nicht
Georg Thiel ist seit fünfeinhalb Monaten im Gefängnis, weil er die Gebühren für die öffentlich-rechtlichen Sender nicht begleichen will. [...]
https://www.zeit.de/2021/33/rundfunkgebuehren-beitrag-verweigerung-gefaengnis-gez-protest
Ich bin mir fast sicher, dass dieser Herr Langemann, wenn er mit seinem PKW, sofern er einen hat, auf einen Parkplatz mit Parkscheinautomat zum Parken fährt, in diesen Parkscheinautomaten einige Münzen als "Parkbeitrag" einwerfen würde.
Oder dass er seine Kraftfahrtversicherung selbstverständlich mittels einer "Versicherungsgebühr" begleicht. Zumindest glaubt er das wohl.

Und der Rest des zitierten Ausschnitts zeugt auch nicht gerade davon, dass sich dieser Herr Langemann sonderlich mit der Materie auseinandergesetzt hat bevor er diesen Artikel schreibt.

Was diese "Journalisten" ganz dringend benötigen, sind einige Nachhilfestunden in Allgemeinwissen. Fast ein Erstklässler könnte schon den einfachen aber entscheidenden Unterschied zwischen einer Gebühr und einem Beitrag benennen.

Einfach zu behaupten, dass Georg Thiel sich weigert eine "Gebühr" zu begleichen, grenzt schon an Verleumdung.


Edit "Markus KA":
Bitte die Themen „Gebühr“ oder "Beitrag"
in diesem Thread nicht weiter vertiefen, der da lautet:
„Pressemeldungen zur Beugehaft / Erzwingungshaft von Georg Thiel (2021)“.
Danke für das Verständnis und die zukünftige konsequente Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 30. August 2021, 20:18 von Bürger«
"Wenn so eine Welle des Aufruhrs durch das Land geht, wenn "es in der Luft liegt", wenn viele mitmachen, dann kann in einer letzten, gewaltigen Anstrengung dieses System abgeschüttelt werden."
(II. Flugblatt der Weißen Rose)

"Fear. It's the oldest tool of power. If you're distracted by fear of those around you, it keeps you from seeing the actions of those above."
(Mulder)

"Die Meinungsbildung muß aber absolut frei sein; sie findet keine Grenze."
(Dr. H. v. Mangoldt - am 11. Januar 1949)

D
  • Administrator
  • Beiträge: 1.251
@All
Hinweis/ Aufruf:
Statt diese Pressemeldung (nur) hier intern im Forum zu kommentieren, kann und sollte besser bei der Quelle selbst öffentliche Aufklärung betrieben werden durch sachlich-kritische Kommentierung sowie durch ebenfalls sachlich-kritische Nachricht an Redaktion und Autor des Artikels - gern auch zur Kenntnis an weitere Adressaten bei der Quelle selbst, an Medienpolitiker, Wahlkreisabgeordnete usw. Dies kann jedes Forum-Mitglied und auch Nicht-Mitglied tun.

Der/ die jeweilige Kommentar oder Nachricht (einschl. etwaiger Reaktionen) können dann hier im Thread wiedergegeben werden - unter Berücksichtigung der Forum-Regeln einschl. Anonymisierungen etc.

Danke für die aktive Mitwirkung!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 16. August 2021, 16:08 von Uwe«
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert.
Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Und deshalb:
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

q
  • Beiträge: 292
Danke, DumbTV, für Deinen wichtigen Ordnungsruf.

Anstatt sich nur hier zu empören, sollte dem Chefradakteur der Zeit Giovanni Di Lorenzo durch zahlreiche Zuschriften (am besten richtig als Brief, das erzeugt mehr Aufmerksamkeit als eine Email) verdeutlicht werden, daß die Zeit mit der pauschalen Behauptung, alle Rundfunkbeitragsverweigerer seien der Reichsbürgerszene zuzuordnen, in nicht hinnehmbarer und auch justitiabler Weise (wegen Verleumdung und Verunglimpfung) eine Grenze überschritten hat.

Es gilt, sich gegen diese Verunglimpfung und Verleumdung zur Wehr zu setzen und die Zeit, nötigenfalls auch mit juristischen Mitteln, zu einer Richtigstellung zu zwingen.

Dies werden wir nur durch konkretes Handeln, nämlich durch sachliche Mitteilungen an den Chefredakteur mit auf nachprüfbaren (juristischen) Fakten beruhendem Inhalt und die Aufforderung zur Richtigstellung in einem sachlichen und ruhigen Ton erreichen. Andernfalls würden wir uns nämlich selbst diskreditieren und die Vorurteile bestätigen.

Wir können und sollten aber diese Unterstellung, Rundfunkbeitragsgegner seien Reichsbürger, weder hinnehmen, noch ohne sachlich klarstellende und auf Fakten beruhende Gegenreaktion lassen.

Die Anschrift der Redaktion ist dem Print-Impressum der Zeit zu entnehmen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 16. August 2021, 14:20 von Bürger«
Ich bin ein unangenehmer Bürger — ich erlaube mir nämlich, selbst zu denken

K
  • Beiträge: 2.123
*off topic on*

es ist zu differenzieren ob jemand als "Reichsbürger" (direkt) oder als "Anhänger der Reichsbürgerbewegung" bezeichnet wird.

Um was geht es da überhaupt - was ist das:

Reichsbürgerbewegung > https://www.wikiwand.com/de/Reichsb%C3%BCrgerbewegung
Reichsbürgerbewegung > https://de.wikipedia.org/wiki/Reichsb%C3%BCrgerbewegung

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
"Reichsbürger" und "Selbstverwalter" - eine zunehmende Gefahr? > https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/topthemen/DE/topthema-reichsbuerger/topthema-reichsbuerger.html

Bundesamt für Verfassungsschutz
"Reichsbürger und Selbstverwalter" > https://www.verfassungsschutz.de/DE/themen/reichsbuerger-und-selbstverwalter/begriff-und-erscheinungsformen/begriff-und-erscheinungsformen_node.html

*off topic off*


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2021. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 8 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

q
  • Beiträge: 292
es ist zu differenzieren ob jemand als "Reichsbürger" (direkt) oder als "Anhänger der Reichsbürgerbewegung" bezeichnet wird.

Allerdings ist beides sowohl für Georg als auch für den im Artikel angeführten Rentner vom Niederrhein (der mir persönlich bekannt ist) nachweislich unzutreffend. Durch eine sorgfältige Recherche hätte der Autor, so wie es auch die Autoren anderer hier zitierter Pressebericht getan haben, zu einem anderen Ergebnis kommen müssen, nämlich dem, daß Georg und auch besagter Rentner nicht nur nicht der Reichsbügerszene nahestehen, sondern dieser in ganz grundsätzlicher Ablehnung gegenüberstehen und mit dieser auch nicht annähernd in Verbindung gebracht werden wollen.

Ich gehe davon aus, daß dies auch auf die Mehrzahl der übrigen Rundfunkbeitragsverweigerer zutrifft.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Ich bin ein unangenehmer Bürger — ich erlaube mir nämlich, selbst zu denken

Z
  • Beiträge: 1.321
Bei der "Zeit" ist Hopfen und Malz verloren, da ist Haltung wichtiger als Information oder ordentliche Recherche.

Bei Themen, von denen ich ausnahmsweise mal tiefgründig Ahnung habe, merke ich immer wieder, wie saumäßig so mancher Zeitungsartikel (fast sämtlicher Printmedien) zusammengestoppelt wurde, und daß der Redakteur sich mit Lesen eines dann manchmal noch von ihm falsch verstandenen Wikipediaeintrages als Recherche begnügte.

So ist es bei Themen zum ÖRR auch fast immer, Fakenews werden weiterverbreitet ("Rundfunkbeitrag seit 2009 nicht erhöht", die Bezeichnung als "Zwangsbeitrag" negiert), die Zusammenhänge ignoriert und das Thema üppiger Zusatzpensionen schön ausgeklammert, stattdessen immer "Haltung" wie wichtig "unser/euer/ihr (wahlweise)" ÖRR doch für die Demokratie sei.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

  • Beiträge: 6.070
Die Anschrift der Redaktion ist dem Print-Impressum der Zeit zu entnehmen.
Nö; auch Online verfügbar

Impressum ZEIT ONLINE
https://www.zeit.de/impressum/index

weiterführend über obige Seite

Impressum
Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG

https://www.zeit-verlagsgruppe.de/impressum

mit Adresse, Herausgeber, Chefredakteur, etc.

Zitiert wird daraus nichts, man kann ja nie wissen; die Linksetzung ist jedenfalls unions-urheberrechtlich gedeckt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, das sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für
- Gegner internationaler, nationaler wie speziell europäischer Grundrechte;
- Gegner nationaler wie europäischer Mindestlöhne;
- Gegner des Landes Brandenburg wie auch gesamt Europas;

  • Beiträge: 516
  • Schweigst du noch oder klagst du schon?
Tag 175 (noch 6 Tage):
es ist zu differenzieren ob jemand als "Reichsbürger" (direkt) oder als "Anhänger der Reichsbürgerbewegung" bezeichnet wird.
Nein, das müssen wir hier nicht. Bei dem Artikel aus Zeit online handelt es sich nur um ganz üble Hetze und böswillige Verleumdung durch eine angeblich seriöse Zeitung. Da ich jüdische Verwandte habe, kann ich beispielsweise schon gar kein Reichsbürger sein, da diese sich mit ihrer Bezeichnung ganz offensichtlich auf die Nürnberger Rassengesetze berufen. Siehe hierzu:
Wikipedia: Reichsbürgergesetz vom 15. September 1935:
https://de.wikipedia.org/wiki/Reichsb%C3%BCrgergesetz

Jeder, der sich also als Reichsbürger bezeichnet, ist nicht nur das Letzte, sondern letztendlich auch nichts anderes als ein Neo-Nazi, was auch für diejenigen gilt, die in irgendeiner Form mit diesen Idioten sympathisieren.

Faire Presse sieht zudem anderes aus, weshalb man prüfen sollte, ob man gegen den Autor Simon Langemann wegen dieser Form des Schundjournalismus nicht sogar beim Presserat oder der DPRP (Deutscher Rat für Public Relations) Beschwerde einlegen kann. Siehe hierzu:
Pressekodex: Ethische Standards für den Journalismus
https://www.presserat.de/pressekodex.html
06 / 2006 Schleichwerbung in der ARD 
https://drpr-online.de/06-2006-schleichwerbung-in-der-ard/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 18. August 2021, 16:51 von art18GG«
Ein öffentlich-rechtlicher Rundfunk, der nur finanzierbar ist, wenn Menschen ihre Grundrechte verlieren, gehört abgeschafft.

Volksbegehren in Nordrhein-Westfalen zum Demokratieförderungsgesetz
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30210.0.html
Schreiben an Mitglieder des Landtages in NRW zur Haft von Georg Thiel
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,35530.0.html
Beschwerden bei Menschenrechtsorganisationen zum Rundfunkbeitrag
Kurzlink zum Thema; https://kurzelinks.de/j65f

Uwe

  • Moderator
  • Beiträge: 6.377
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Borkener Zeitung 24.08.2021
Georg Thiel verspottet bei Freilassung den WDR
Beitragsverweigerer aus Haft entlassen
Mit einem Schild mit der Aufschrift „Danke WDR!“ hat Georg Thiel am Dienstagmorgen das Gefängnis in Münster verlassen. Der 54-Jährige, der sonst in Marbeck wohnt, saß seit dem 25. Februar hinter Gittern, weil er sich weigerte, Rundfunkbeiträge zu bezahlen.
von Nina Wickel
Zitat
Foto: Berger


[...]

Ein ausführlicher Bericht folgt.
https://www.borkenerzeitung.de/lokales/borken/Georg-Thiel-verspottet-bei-Freilassung-den-WDR-363452.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 24. August 2021, 12:52 von Bürger«
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

  • Beiträge: 516
  • Schweigst du noch oder klagst du schon?
Alcalá de Henares (Spanien): disenoweb-jorge.blogspot.com (25.08.2021)
Ayer el Gandhi de Borken fue puesto en libertad
http://disenoweb-jorge.blogspot.com/2021/08/ayer-el-gandhi-de-borken-fue-puesto-en.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Ein öffentlich-rechtlicher Rundfunk, der nur finanzierbar ist, wenn Menschen ihre Grundrechte verlieren, gehört abgeschafft.

Volksbegehren in Nordrhein-Westfalen zum Demokratieförderungsgesetz
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30210.0.html
Schreiben an Mitglieder des Landtages in NRW zur Haft von Georg Thiel
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,35530.0.html
Beschwerden bei Menschenrechtsorganisationen zum Rundfunkbeitrag
Kurzlink zum Thema; https://kurzelinks.de/j65f

 
Nach oben