Autor Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Medienethiker rufen zur Stärkung auf  (Gelesen 989 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.568
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/fd/Deutschlandfunk.svg/320px-Deutschlandfunk.svg.png

Deutschlandfunk, 25.02.2018

Medienethiker rufen zur Stärkung auf

120 Medienethiker haben eine Stärkung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gefordert und dessen Bedeutung für die Demokratie hervorgehoben.

Zitat
Das Netzwerk Medienethik verabschiedete einen entsprechenden Aufruf nach seiner Jahrestagung in München. Der Appell ist an die Politik und die - Zitat - gesellschaftlich relevanten Gruppen gerichtet. Sie sollten das deutsche duale Rundfunksystem mit dem verfassungsrechtlich verankerten öffentlich-rechtlichen Rundfunk verteidigen und schützen, heißt es. Dieses sei einer der wichtigsten Faktoren für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. […]

Das Netzwerk Medienethik ist nach eigenen Angaben eine Initiative von Einzelpersonen und Institutionen. Koordinator ist der Medienethiker Alexander Filipovic** vom Lehrstuhl für Medienethik an der Hochschule für Philosophie der Jesuiten in München. […]

Weiterlesen auf:
http://www.deutschlandfunk.de/oeffentlich-rechtlicher-rundfunk-medienethiker-rufen-zur.2849.de.html?drn:news_id=854710

Link zum Aufruf des Netzwerk Medienethik
www.netzwerk-medienethik.de/2018/02/23/aufruf-die-bedeutung-des-oeffentlich-rechtlichen-rundfunks/

Organisationen und Institutionen im Netzwerk Medienethik
http://www.netzwerk-medienethik.de/ueber-uns/beteiligte-organisationen/
Zitat
A) Ausbildungseinrichtungen und -redaktionen
[…]
BR – Bayerischer Rundfunk, München (Ausbildungsredaktion
[…]
D) (staatliche) Regulierungsbehörden (Landesmedienanstalten…)
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen)
Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)
Landesmedienanstalt Saarland (LMS)
Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)
[…]

**Biographie Alexander Filipovi
http://www.unbeliebigkeitsraum.de/bio/
Zitat
[…]
Seit Herbst 2011: Berater der Publizistischen Kommission der Deutschen Bischofskonferenz
2009-2011: Mitarbeit in der wissenschaftlichen Arbeitsgruppe „Medienethische Schrift“ der Publizistischen Kommission der Deutschen Bischofskonferenz
[…]
Siehe auch:
"Ein starker öffentlich-rechtlicher Rundfunk ist unverzichtbar"
Pressemitteilung der Deutschen Bischofskonferenz
vom 26.01.2018
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,26070.0.html

Anmerkung
Wieder ein Aufruf eines vom Rundfunkbeitrag profitierenden Lobbyverbandes.
Analog zu Offener Brief: Erst kommt der Auftrag, dann der Beitrag
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24346.msg154661.html#msg154661
Zitat
In zehn Thesen setzt sich eine Gruppe "Wissenschaftler" für einen starken öffentlich-rechtlichen Rundfunk ein.
Ca. 60 Erstunterzeichner, 580 Unterschriften nach 5 Monaten ->  Berichterstattung in den öffentlich-rechtlichen Medien
Jetzt 120 Medienethiker fordern -> Berichterstattung in den öffentlich-rechtlichen Medien

Mehrere Petitionen gegen den Rundfunkbeitrag mit mind. 100.000 Unterschriften -> keine Berichterstattung in den öffentlich-rechtlichen Medien
Aktionstag/ Demo gegen den Rundfunkbeitrag am 03.10.2016 in Karlsruhe mit 400-600 Teilnehmern -> keine Berichterstattung in den öffentlich-rechtlichen Medien
Aktionstag/ Demo gegen den Rundfunkbeitrag am 29.04.2017 in Berlin mit 500-800 keine Berichterstattung in den öffentlich-rechtlichen Medien


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. Februar 2018, 09:35 von ChrisLPZ »

Offline Spark

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 346
Zitat
Sie sollten das deutsche duale Rundfunksystem mit dem verfassungsrechtlich verankerten öffentlich-rechtlichen Rundfunk verteidigen und schützen, heißt es.

Selbst wenn der öffentlich-rechtliche Rundfunk wirklich verfassungsrechtlich verankert sein sollte, wäre er trotzdem nur ein Teil der Verfassung.
Jedoch kann ein Teil der Verfassung niemals über der Verfassung selber stehen. Aber genau das ist seit 2013 mit dem eingeführten Zwangsabgabesystem der Fall. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk wurde über das Grundgesetz gestellt, und das mittels eines einfachen Landesgesetzes.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Wenn so eine Welle des Aufruhrs durch das Land geht, wenn "es in der Luft liegt", wenn viele mitmachen, dann kann in einer letzten, gewaltigen Anstrengung dieses System abgeschüttelt werden."
(II. Flugblatt der Weißen Rose)

"Fear. It's the oldest tool of power. If you're distracted by fear of those around you, it keeps you from seeing the actions of those above."
(Mulder)

Online drboe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • seit 01.01.2013 nicht gezahlt
Der Aufruf beginnt mit einer glatten und platten Lüge
Zitat
Der öffentlich-rechtliche Rundfunk als Konzept eines Rundfunks, der allen Bürgerinnen und Bürgern gehört und von der Vielzahl der gesellschaftlich-relevanten Gruppen kontrolliert wird, ...

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk gehört leider nicht allen und wird auch nicht von einer* Vielzahl der gesellschaftlich-relevanten Gruppen kontrolliert.

M. Boettcher

* es muss "einer" heißen, nicht "der", wie im Aufruf.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. Februar 2018, 13:02 von Bürger »
Während unseres endlosen Krieges gegen Syrien habe ich keinen einzigen glaubwürdigen Beweis dafür gesehen, dass die "Gasangriffe" von der syrischen Armee ausgingen. Und ich habe es satt, dass wir Syrien jedes Mal bombardieren, wenn Al-Qaidas "Weisshelme" ein weiteres Ereignis unter falscher Flagge veranstalten. Ein mutiger Journalist sollte sich fragen, warum alle Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selbst. (Richard H. Black, US-Senator, Republikaner, auf Facebook)

Offline brverweigerer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 223
"Lehrbeauftragter" an dem Lehrstuhl für Medienethik ist neben Herrn Filipovic auch Markus Schächter, allgemein bekannt als ehemaliger Intendant des ZDF und für seine dortige üppige Abschiedsfeier. Weiterer Mitarbeiter (von insgesamt vier) ist Jonas Bedford-Strohm, der Sohn des bayerischen Landesbischofs und Ratsvorsitzenden der EKD, Heinrich Bedford-Strohm. Siehe u.a. unter:
Hochschule für Philosophie, München
Stiftungslehrstuhl für Medienethik - Mitarbeiter
https://www.hfph.de/forschung/stiftungslehrstuehle/medienethik/mitarbeiter

Man siehe auch die Stifter des Lehrstuhls:
Hochschule für Philosophie, München
Stiftungslehrstuhl für Medienethik - Stifter, Kooperationen und Links
https://www.hfph.de/forschung/stiftungslehrstuehle/medienethik/stifter-kooperationen-und-links
Zitat
Stifter des Lehrstuhls (Stand: April 2015)
Institutionen
Bayerischer Rundfunk (BR)
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
Deutsche Bischofskonferenz (über MDG Medien-Dienstleistung GmbH)
Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern
Hubert Burda Media
Phoenix Reisen
Verband Bayerischer Zeitungsverleger e. V.
Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (über ZDF Enterprises GmbH)

[...]

Ich habe mal gelernt, dass Selbstreferenzierungen kein Bestandteil wissenschaftlichen Arbeitens sind, das scheint für "Medienethiker" nicht zu gelten.

Wir bräuchten auch mal einen eigenen Lehrstuhl, z. B. "Lehrstuhl für Filzologie in der deutschen Medienlandschaft", Forschungs- und Dissertationsthemen gäbe es jedenfalls auf Jahre hinaus genug.


Edit "Bürger":
Links/ Quellen ergänzt.
Bei solchen Infos/ Recherche-Ergebnissen bitte immer auch Links/ Quellen angeben.
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. Februar 2018, 16:11 von Bürger »

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.568
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/fd/Deutschlandfunk.svg/320px-Deutschlandfunk.svg.png

Deutschlandfunk, 27.02.2018

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk unter Druck
"Der Aufstand der Bürger fehlt"

"Wenn Rundfunksysteme gekapert werden, fangen Demokratien an zu zerfallen", sagte die Medienethikerin Johanna Haberer im Dlf. Das zeigten Länder wie Italien, Ungarn und Polen. Und auch in Deutschland fehle ein Bewusstsein für dieses Problem.

Johanna Haberer im Gespräch mit Brigitte Baetz

Zitat
"Wir haben ein Rundfunksystem nach dem Krieg geschenkt bekommen - das ist in der Bevölkerung viel zu wenig bekannt - das darauf angelegt war, demokratische Strukturen abzubilden", betonte Haberer im Interview mit @mediasres. Das damals erhaltene "Mandat" der "Vielstimmigkeit" gelte bis heute. […]

Appell des Netzwerks Medienethik
120 Medienethiker hatten am Wochenende in München eine Stärkung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gefordert und dessen Bedeutung für die Demokratie hervorgehoben. "Wir, das Netzwerk Medienethik rufen die Politik und die gesellschaftlich relevanten Gruppen auf, das deutsche duale Rundfunksystem mit dem verfassungsrechtlich tief in der Gesellschaft verankerten öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu verteidigen und zu schützen und damit einen der wichtigsten Faktoren für den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken", heißt es in einem nach der Jahrestagung des Netzwerks veröffentlichten Aufruf.

Zitat
Johanna Haberer ist seit 2001 Professorin für Christliche Publizistik an der Philosophischen Fakultät und im Fachbereich Theologie an der Uni Erlangen.

Weiterlesen auf:
http://www.deutschlandfunk.de/oeffentlich-rechtlicher-rundfunk-unter-druck-der-aufstand.2907.de.html?dram:article_id=411703


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.210
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
Johanna Haberer

Zitat
- .....übernahm .....kommissarisch das Amt der Rundfunk- und Fernsehbeauftragten beim Bayerischen Rundfunk.....
- ......war Autorin und Redakteurin für zahlreiche Fernsehfilme für ARD, ZDF.... usw. ...
- ....ist ....Predigerin im Bayerischen Rundfunk......
- usw......
( Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Johanna_Haberer )

Achtung, will unbedingt davon abraten, sich die o. g. Werbung von Johanna Haberer anzutun.

Das ist ein ganz beschämender Versuch von Johanna Haberer, ihre eingeplante ARDZDFDR-Doppelrente zu sichern.

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?
Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

"Lasst Gerechtigkeit walten, selbst wenn die Welt einstürzt!“ (aus -JFK, Tatort Dallas-, 1991)

Offline maikl_nait

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 470
  • ...ceterum censeo, paludem esse siccandam
    • Sieb'n Millionen
Grüazi!

Ja, der örR stärkt den Zusammenhalt in der Gesellschaft -- siehe dieses Forum, wir halten zusammen gegen die Abzocke des Staatsfunks!  >:D

Hop Schwyz!
Michael


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

- "Überflüssige Gesetze tun den notwendigen an ihrer Wirkung Abbruch." - Charles de Secondat, Baron de la Brède et de Montesquieu
- qui custodiet custodes opinionis?
- Leibeigener mit Empfangsmöglichkeit, sogen. "Schwarzseher", "Lügner", "einsamer Querulant", "Reichsbürger", widerstandshalber günstig abzugeben
- "Wir sind sieben Millionen von Bürgernen, die sich immer mehr vom örR entfernen" (Liedtext 2RaumWohnungsInhaber)

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.154
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Johanna Haberer im Gespräch mit Brigitte Baetz
Achtung, will unbedingt davon abraten, sich die o. g. Werbung von Johanna Haberer anzutun.
...ja - und wer nach "Brigitte Baetz" sucht, wird ebenso fündig ;)
Deutschlandfunk: "Staatsrundfunk" - "Liebesbrief" an die FAZ-KollegInnen
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24122.0.html

Da führt ja völlig "unabhängig und kritisch" eine "unabhängige Kritikerin" mit einer "unabhängigen Kritikerin" ein völlig "unabhängiges und kritisches Gespräch" ::)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Der "Rundfunkbeitrag" - Vielfach. Unsozial. Verfassungswidrig.
ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Klagegründe/ Argumente/ Vorgehen nach BVerwG März und Juni 2016 [Sammelthread]

Online drboe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • seit 01.01.2013 nicht gezahlt
Die vermissen einen Aufstand der Bürger? Den vermisse ich auch, vermutlich aber aus anderen Gründen als die Plaudertaschen beim Deutschlandfunk. Ein Aufstand wäre durchaus möglich und z. B. über die sogn. "Sozialen Medien" organisierbar. Dass es danach noch einen Deutschlandfunk in der bisherigen Form geben würde, halte ich für unwahrscheinlich. Ob das den Damen klar ist?

M. Boettcher


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Während unseres endlosen Krieges gegen Syrien habe ich keinen einzigen glaubwürdigen Beweis dafür gesehen, dass die "Gasangriffe" von der syrischen Armee ausgingen. Und ich habe es satt, dass wir Syrien jedes Mal bombardieren, wenn Al-Qaidas "Weisshelme" ein weiteres Ereignis unter falscher Flagge veranstalten. Ein mutiger Journalist sollte sich fragen, warum alle Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selbst. (Richard H. Black, US-Senator, Republikaner, auf Facebook)

Offline Adonis

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 437
NIEMAND WILL DEN (ÖR) RUNDFUNK ABSCHAFFEN !!

Ganz im Gegenteil.

Es geht nur um die Tatsache, dass Menschen für etwas bezahlen sollen, was sie nicht bestellt haben. bzw. nicht nutzen. Und das gehört abgeschafft !!

Begreift das doch endlich einmal.

Grüße
Adonis



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. Februar 2018, 20:18 von Bürger »

Offline BR_Nichtnutzer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
Genau so ist es! Auch in der Schweiz...

Wer den Mist weiter haben will, der soll gerne nen Vertrag machen und zahlen. Alles anderen lasst bitte in Ruhe!


Auf, Schweizer. Schafft diesen Zahlzwang ab! Dann ist es auch bald bei uns vorbei...
In Österreich werden die Stimmen ja auch langsam lauter.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. Februar 2018, 20:17 von Bürger »
ich bin ein nichtnutzer! weder schwarzseher, schmarotzer oder was sonst noch so seitens der ör vorgeworfen wird...

wenn ich nicht mit dem bus fahre, kaufe ich auch kein ticket!

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.154
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
In Anspielung auf die Überschrift
"Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Medienethiker rufen zur Stärkung auf"
frage ich mich eher, wann endlich (außer "uns") die
"Grundrechts-, Rechtsstaats- und Sozial-Ethiker zur Stärkung aufrufen"


...achso - und dann vielleicht auch noch die Windel- und Brötchen-Ethiker :o ::) ;D
Rundfunkgebühren in der Schweiz: "Vertrauen wir dem Markt"
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,26567.msg167004.html#msg167004
Weiterer Auszug aus dem o.g. Interview... ;)
Zitat
Köppel: Okay. Jetzt könnte man sagen, Windeln sind auch etwas Wichtiges. Machen wir jetzt auch noch öffentlich-rechtliche Windelfabrikation? Oder Brot – können wir auch öffentlich-rechtlich Brot fabrizieren? – Wissen Sie, da merke ich, Sie sind schon hypnotisiert von diesem staatlichen Zwangsgebührenmodell, was ich Ihnen allerdings nicht übel nehme, weil Sie arbeiten ja bei den Öffentlich-Rechtlichen.
Warum ausgerechnet Rundfunk unausweichlich zwangsfinanziert werden soll, wenn andere "Grundbedürfnisse" wie Nahrungsmittel z.B. in Form von Brot frei verkäuflich nach Marktbedingungen zu entsprechenden Preisen gedeckt werden müssen, eschließt sich in der Tat nicht.

Ein Grundbedürfnis "Rundfunk" (herbei-)konstruieren...
...aber ein Grundbedürfnis "Nahrung" ignorieren?!?

Siehe u.a. auch unter
Gleichnis z. "ö.r. Rundfunk"/"Rundfunkbeitrag" > "öff.-rechtl. Backmischung"
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25995.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Der "Rundfunkbeitrag" - Vielfach. Unsozial. Verfassungswidrig.
ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Klagegründe/ Argumente/ Vorgehen nach BVerwG März und Juni 2016 [Sammelthread]

Offline Adonis

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 437
Ein Grundbedürfnis "Rundfunk" (herbei-)konstruieren...
...aber ein Grundbedürfnis "Nahrung" ignorieren?!?

Siehe u.a. auch unter
Gleichnis z. "ö.r. Rundfunk"/"Rundfunkbeitrag" > "öff.-rechtl. Backmischung"
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25995.0.html

NEIN, Grundbedürfnisse werden doch nicht (herbei)konstruiert, sondern zur Finanzierung des ÖRs herangezogen:
Es gibt eine Wohnungsabgabe.

Damit wird das Grundbedürfnis "Wohnen" für die Finanzierung des ÖRs missbraucht.

Und weil eben das Grundbedürfnis "Wohnen" zur Finanzierung verwendet wird, ist
automatisch auch der dadurch finanzierte ÖR ein Grundbedürfnis... :-\

Grüße
Adonis


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. März 2018, 01:34 von Bürger »

Tags: