Autor Thema: Ippen-Medien verbreiten blühenden Unsinn zum Barzahlen des Rundfunkbeitrags  (Gelesen 4300 mal)

Offline drone

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 429
Rundfunkbeitrag   bar    bezahlen 2018: Warum Sie das besser nicht tun

Da ist ein "bar" zuviel, Jasmin! Wenn Du schon 'nen Artikel für gez-boykott schreibst, dann bitte anständig... und nicht immer wieder gleich drohen, ...hallo, ...Jasmin?!?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 10. Februar 2018, 21:47 von Markus KA »

Offline Housebrot

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 453
Und auch der hat Fehler:
Zitat
Schließlich sind sozial Schwächere davon entbunden beziehungsweise müssen nicht den vollen Betrag zahlen. Dazu zählen unter anderem Senioren, Arbeitslose, Schwerbehinderte oder auch Asylbewerber.
Seit wann müssen Senioren nicht der vollen Beitrag bezahlen? Nur Altersheime sind ausgenommen, aber nicht jeder Senior ist schon im Altersheim ...

Arbeitslose werden auch gezwungen, von ihrem Arbeitslosengeld diese zwangserpresste Finanzierung abzudrücken....

Sowas inkompetentes wie dieses Lobgedudel auf den Rundfunkbetrag.....

Grüße
Adonis


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.705
Hallo zusammen,

auch hier erneut der Hinweis und Aufruf:

Nicht hier - in "unserem Wohnzimmer" - ausheulen sondern direkt mit Jasmin Pospiech kommunizieren und Sie auf diese Ungereimtheiten und Unwahrheiten  hinweisen!

Kontakt:
Zitat
Jasmin Pospiech
Online-Redakteurin bei Ippen Digital Media. Sie betreut die beiden Ressorts Geld und Gesundheit - und kennt sich jetzt endlich richtig mit dem Thema Steuererklärung aus.
jasmin.pospiech@ippen-digital-media.de
Quelle: auf "Jasmin Pospiech" geklickt auf:
https://www.merkur.de/leben/geld/rundfunkbeitrag-2018-hoehe-umzug-befreiung-zr-9580622.html


siehe hierzu auch:
MYTHEN UND FAKTEN - Rundfunkbeitrag 2018: Höhe, Umzug und Befreiung
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,26186.msg165074.html#msg165074

Gruß
Kurt


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. Februar 2018, 06:07 von Bürger »
"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2018. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 5 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Offline FelsinderBrandung

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 79
Das habe ich ja schon gemacht, sie hat sich  'wohlwollend' mit Herrn Häring geeinigt und auf alle anderen angesprochenen Falschdarstellungen nicht weiter reagiert - siehe
MYTHEN UND FAKTEN - Rundfunkbeitrag 2018: Höhe, Umzug und Befreiung
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,26186.15.html

Die 'Gute' ist -  wie alle aus diesem Verein -  'wohlwollend ignorant'!  ;)

Interessanter sind m.E. dann Personen wie Frau Schiffer und Frau Horz vom Publikumsrat - als Befürwörter des ÖRR - ist Frau Schiffer nun selbst zur 'Beitragsverweigerin' geworden und stellt zunehmend  die Glaubwürdigkeit der ÖRR bedingt durch deren 'Geld-Eintreibepraxis' in Frage?

siehe
Mitinitiatorin der Publikumsratsinitiative in Vollstreckung - ein Lehrstück?
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,26230.msg165299.html#msg165299

Gruß Petra


Edit "Bürger":
Hier bitte den Fall "Schiffer" nicht weiter vertiefen, da dieser nicht zum Kern-Thema dieses Threads gehört.
Zudem sei der Hinweis gestattet, dass es sich bei Frau Schiffer augenscheinlich um ehemalige Rundfunk-"Gebühren" von vor 2013 und die aus damaliger Zeit noch allgegenwärtigen Irrungen und Verwirrungen der "Gebühren"-Erhebung handelt - sie also insofern auch (noch?) nicht als "Beitragsverweigerin" zu verstehen ist.
Hier bitte nur noch zum eigentlichen Kern-Thema dieses Threads, welches da lautet
Ippen-Medien verbreiten blühenden Unsinn zum Barzahlen des Rundfunkbeitrags
und insbesondere den im Einstiegsbeitrag verlinkten Artikel zum Gegenstand hat.
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. Februar 2018, 06:12 von Bürger »

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.640
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Lektion gelernt? ;)


Bildquelle: http://up.picr.de/30397549td.jpg

Rotenburger Rundschau, 16.02.2018

Journalist klagt gegen Rundfunkbeitrag - um Bargeld zu schützen

Der Rundfunkbeitrag wird via SEPA-Lastschrift oder Überweisung entrichtet. Journalist Norbert Häring will aber bar bezahlen – und verfolgt so ein viel größeres Ziel.

Von Jasmin Pospiech

Zitat
Norbert Häring hat eine Mission: Er sieht das Bargeld in Gefahr – schließlich glaubt er, dass gezielt Krieg gegen Euro & Co. geführt wird. "Better than cash" ( dt. "Besser als Bargeld") nenne sich diese Allianz, die sich unter wichtigen internationalen Finanzvertretern gebildet hat, um eine "finanzielle Inklusion" voranzutreiben.

Für den Handelsblatt-Journalisten versteckt sich hinter diesem Begriff nichts anderes als die Abschaffung des Bargeldes. Um ein Bewusstsein dafür zu schaffen, informiert er darüber auf seinem Blog " norberthaering.de ". Dort berichtet er unter anderem auch über den Rundfunkbeitrag.

Rundfunkbeitrag bar zu bezahlen, sei ein Anrecht jedes deutschen Bürgers
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.rotenburger-rundschau.de/leben/geld/rundfunkbeitrag-warum-recht-barzahlung-bargeld-schuetzt-zr-9619595.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline drone

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 429
Lektion gelernt? ;)
Dürfte einfach schwer fallen, sich dem zurückhaltend, sachlichen Charme eines N.H. zu entziehen... :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. September 2018, 02:03 von Bürger »

Offline drboe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.649
  • seit 01.01.2013 nicht gezahlt
Ich gebe zu, ich bin schwer zufrieden zu stellen und hänge an altmodischen Vorstellungen von Wahrheit, Klarheit und Sorgfalt. Ich bin zu alt um diese Vorstellungen als mein Problem anzusehen. Vielmehr handelt es sich bei dem, was hier journalistisch geboten wird, m. E. um eine Form von Schlamperei, gepaart mit Unvermögen und/oder dem fehlenden Willen perfekte Arbeit zu erbringen, weil man angeblich mit weniger Aufwand auch gut fahren würde. Ein Irrtum, dem natürlich nicht nur Journalisten erliegen und der sich irgendwann im Leben rächt.

Zitat
Better than cash" ( dt. "Besser als Bargeld") nenne sich diese Allianz, die sich unter wichtigen internationalen Finanzvertretern gebildet hat, um eine "finanzielle Inklusion" voranzutreiben. Für den Handelsblatt-Journalisten versteckt sich hinter diesem Begriff nichts anderes als die Abschaffung des Bargeldes.

Diese Allianz "nenne sich" klingt doch recht unbestimmt und nach fehlender Überprüfung. Diese Initiative existiert aber, was ca. 1 min Recherchezeit im Internet kostet. Die Webseite findet man unter betterthancash.org. Und dass die Leute von dieser Allianz, u. a. der Milliardär und Microsoft Gründer William "Bill" Gates, die Abschaffung des Bargeldes vorantreiben ist nicht etwa eine fixe Idee von Norbert Häring, sondern steht auf der genannten Webseite.

Zitat
We promote the transition from cash to digital payments in a way that improves lives and expands responsible digital financial services.

Welche chaotischen Ergebnisse die Aktivitäten dieser Allianz zeitigen, kann man am Beispiel Indien nachlesen. Der Einsatz einer Suchmaschine ist ja kein Hexenwerk.

Recherchieren, lesen, verstehen, aufbereiten, schreiben, veröffentlichen und so informieren. All das sollte man schon beherrschen, wenn man sich der schreibenden Zunft anschließt. Für Frau P. ist es noch ein weiter Weg zur Journalistin. Immerhin nähert sie sich im aktuellen Artikel der Problematik, der sich ihr Kollege vom Handelsblatt verschrieben hat. Mit etwas Mühe, Konzentration und Präzision kann es also noch klappen mit der Karriere.

M. Boettcher


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. September 2018, 02:04 von Bürger »
Während unseres endlosen Krieges gegen Syrien habe ich keinen einzigen glaubwürdigen Beweis dafür gesehen, dass die "Gasangriffe" von der syrischen Armee ausgingen. Und ich habe es satt, dass wir Syrien jedes Mal bombardieren, wenn Al-Qaidas "Weisshelme" ein weiteres Ereignis unter falscher Flagge veranstalten. Ein mutiger Journalist sollte sich fragen, warum alle Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selbst. (Richard H. Black, US-Senator, Republikaner, auf Facebook)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.640
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Etwas Schleichwerbung  ;) ;D

norberthaering.de (blog), 21.02.2018

"Die Abschaffung des Bargelds" gibt es jetzt als Taschenbuch – und hier ein Leseprobe


Zitat
Vor wenigen Tagen ist die Taschenbuchversion von Die Abschaffung des Bargelds und die Folgen in die Buchhandlungen gekommen. Die Hardcover-Ausgabe hat sich knapp 12.000 mal verkauft – ein schöner Erfolg. Das Taschenbuch kostet 10,- Euro und ist soweit aktualisiert, dass die wesentlichen neuen Entwicklungen zwischen Ende 2015 und Ende 2017 berücksichtigt und eingeordnet sind. Als Appetithappen für Untentschlossene finden Sie im Folgenden die Einführung. […]

Weiterlesen auf:
http://norberthaering.de/de/27-german/news/955-taschenbuch


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.380
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Ergänzender Hinweis im Einstiegsbeitrag zur geneigten Beachtung... :o ::) ;)
[...]
Querverweis zur möglichen Erklärung, weshalb Frau Pospiech bzw. die "Zentralredaktion" von "Ippen Medien" i.V.m. "Münchner Merkur" (aber auch andere) oft solch halbgares Zeugs über den sog. "Rundfunkbeitrag" verbreiten - denn das Verlagshaus des "Münchner Merkurs", der "Münchener Zeitungs-Verlag" wurde seitens BayVerwGH aufgrund seiner Beteiligungen an privaten Rundfunk-Unternehmen von der Rundfunkbeitragspflicht befreit...
von Rundfunkbeitragspflicht befreite Verlage m. Beteilig. an Privat-Rundfunk
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28672.0.html
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28672.msg180286.html#msg180286



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln