Autor Thema: MYTHEN UND FAKTEN - Rundfunkbeitrag 2018: Höhe, Umzug und Befreiung  (Gelesen 2475 mal)

Offline FelsinderBrandung

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 79
Re: MYTHEN UND FAKTEN - Rundfunkbeitrag 2018: Höhe, Umzug und Befreiung
« Antwort #15 am: 05. Februar 2018, 18:12 »
Ich habe  Frau Pospiech  per Mail unter dem Betreff:
Was ist guter Journalismus?
angeschrieben und will euch die Antwort nicht vorenthalten:

Zitat
Guten Tag .....,

 vielen Dank für Ihr aufmerksames Lesen meines Artikels. Ich kann Ihnen berichten, dass ich bereits Norbert Häring um eine Stellungnahme bzw. Interview angefragt habe und mit ihm bereits alles wohlwollend geklärt ist.

 Schönen Restmontag noch!

 Beste Grüße

Jasmin Pospiech

Online-Redakteurin
Ippen Digital Media GmbH
Ihr Spezialist für digitale Inhalte.
Paul-Heyse-Straße 2-4
80336 München
T: +49 (89) 5306-8266
F: +49 (89) 5306-8449       
E: jasmin.pospiech@ippen-digital-media.de
ippen-digital-media.de
welovecontent.de
AG München HRB 192750
Geschäftsführer: Petra Meyer, Jan Ippen

 

Von: Petra
Gesendet: Samstag, 3. Februar 2018 13:35
An: jasmin.pospiech@ippen-digital-media.de
Betreff: Was ist guter Journalismus?

 Sehr geehrte Frau Pospiech,
zu ihrem Artikel
Rundfunkbeitrag 2018: Höhe, Umzug und Befreiung  auf der Website Merkur.de vom 02.02.2018
möchte ich folgendes anmerken:

1.
Der Rundfunkbeitrag ist nicht pro Haushalt fällig, sondern wird pro Wohnung berechnet. Es können sich mehrere Haushalte in einer Wohnung befinden, in WG‘s zum Beispiel.
2.
Herr Häring, ein echter Journalist, weigert sich nicht, für Rundfunk und Fernsehen zu bezahlen, er hat daher auch kein Schlupfloch gefunden, nicht einmal gesucht!
Vielmehr kämpft er für den Erhalt von Bargeld. Ein Kampf, der weit über die Bezahlung des sogn. Rundfunkbeitrags hinausgeht. Herr Häring hat den sogn. Rundfunkbeitrag sogar bezahlt, nämlich durch Hinterlegung des Betrags bei Gericht. Der HR weigert sich nur, das Geld abzuholen und verlangt allen Ernstes den Betrag noch einmal.
Eine eindeutig falsche Behauptung ihrerseits, somit haben ihre Aussagen schon den Charakter der Verleumdung, welche nach StGB durchaus strafbar sein können:

§ 187 Verleumdung
Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Quelle: https://dejure.org/gesetze/StGB/187.html

3.
Der Beitragsservice ist nicht rechtsfähig, kann somit überhaupt nichts durchsetzen.

Aus dem Impressum der Website
‚Impressum
ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice ist eine öffentlich-rechtliche, nicht rechtsfähige Gemeinschaftseinrichtung der in der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD) zusammengeschlossenen Landesrundfunkanstalten, des ZDF und des Deutschlandradio zum Zwecke des Einzugs der Rundfunkbeiträge nach dem Rundfunkbeitragsstaatsvertrag.‘

Quelle: https://www.rundfunkbeitrag.de/impressum/index_ger.html

4.
Unter die von Ihnen genannte  Härtefallbefreiung fallen Rentner zum Beispiel nicht , auch hier irren sie gewaltig!
Ihren Aussagen folgend, würde auch ein Rentner mit einem monatlichen Einkommen von zum Beispiel 10.000,00 € befreit, wobei hier die Begründung einer besonderen wirtschaftliche  Härte wohl sich selbst ‚ad absurdum‘ führt.

5.
Wie Sie ja selbst richtig festgestellt haben - ‚...ranken viele (Un-)Wahrheiten um die einstige GEZ-Gebühr...‘ - dann wäre es an dieser Stelle doch wünschenswert, wenn sie diese ‚Unwahrheiten‘ aus der Welt schaffen.
Ob der Rundfunkbeitrag in seiner jetzigen Form ‚verpflichtend‘ ist und es daher keiner Aufforderung bedarf, sei insoweit in Frage gestellt, als dass mittlerweile über 150 Verfassungsbeschwerden zu diesem leidigen Thema anhängig sind.  Aufgrund der Komplexität erspare ich mir an dieser Stelle zunächst weitere Ausführungen. Gerne können wir dieses Thema aufgreifen, wenn Ihrerseits Interesse daran besteht.

Alles in Allem:
Guter Journalismus sieht anders aus!
Vielleicht sollten sie in ihrem eigenen Interesse, ihre Positionen hierzu nochmal überdenken.

Mit freundlichen Grüßen


Gruß Petra


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline drone

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 429
Re: MYTHEN UND FAKTEN - Rundfunkbeitrag 2018: Höhe, Umzug und Befreiung
« Antwort #16 am: 05. Februar 2018, 19:14 »
[...] und will euch die Antwort nicht vorenthalten: [...]
Danke für diese Aktion und die Infos! ;-)

Zitat
Guten Tag .....,
vielen Dank für Ihr aufmerksames Lesen meines Artikels. Ich kann Ihnen berichten, dass ich bereits Norbert Häring um eine Stellungnahme bzw. Interview angefragt habe und mit ihm bereits alles wohlwollend geklärt ist.
Schönen Restmontag noch! [...]
"L.m.a.A." als Antwort wäre doch nun erheblich kürzer gewesen... :-)

Bleibt zu hoffen, dass diese "Zentralredaktionen" genauso schnell aussterben, wie sie aufgetaucht sind. Und eine hochignorante "LeserInnenschaft" ihnen die Page-Hit-Quoten serviert, die sie "verdienen", um am Digital-Müll-Markt - in der finalen Recycling-Anlage - endlich doch zu etwas völlig Anderem, Brauchbarem, Sinnvollem, Hochwertigem wiederaufbereitet werden zu können.

(In früheren Zeiten, als die Branche noch überwiegend papiergebunden unterwegs war, spach man da von "Käseblättern" - heute bietet sich vielleicht sowas wie "Käseplattformen" oder "Online-Käse-Redaktionen" an...)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 779
Re: MYTHEN UND FAKTEN - Rundfunkbeitrag 2018: Höhe, Umzug und Befreiung
« Antwort #17 am: 05. Februar 2018, 19:35 »
Hahaha, da hat der öffentlich rechtliche Rundfunk schon Recht mit den “Falschnachrichten“!

Aber wo ist die “Falschnachrichtenpolizei“ des öffentlich rechtlichen Rundfunkssss? Müsste der öffrech Rundfunk jetzt nicht entlarven? Ja und gar eine Richtigstellung veröffentlichen??

Huiiii und was tut die “Falschnachrichtenpolizei“? Na, brauch wohl noch ne Zeit um zu reagieren?

Was ja auch üblich ist! Und Genauigkeit braucht halt ja auch seine Zeit. (räuspre)

Ach ja, ist ja nicht so wichtig, weil Lokalnachrichten!

Aber der öööffentlich rechtlicher Rundfunk zieht es doch vor, um auch nicht zwischen die Fronten zu gelangen, garnicht, ich wiederhole, garnicht zu berichten, wie es wohl Gewohnheit bei dehnen ist!

Klaus, wo bist duuuu? Du wolltest doch die Wahrheit retttttetttettn!!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.640
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Re: MYTHEN UND FAKTEN - Rundfunkbeitrag 2018: Höhe, Umzug und Befreiung
« Antwort #18 am: 05. Februar 2018, 19:50 »
Klaus, wo bist duuuu? Du wolltest doch die Wahrheit retttttetttettn!!
Gundula, die Stewardess des "Rettet die Wahrheit-Traumschiffs" nicht vergessen... Fakten-Checker Gniffke war wohl grad im Maschinenraum  ;D
"Rettet die Wahrheit": ZDF-Moderatorin Gundula Gause beim Sparkassen-Forum
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,26206.0.html


@drone und FelsinderBrandung: Danke für die tolle Aktion  ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline DumbTV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 687
Re: MYTHEN UND FAKTEN - Rundfunkbeitrag 2018: Höhe, Umzug und Befreiung
« Antwort #19 am: 06. Februar 2018, 00:05 »
Zitat
Guten Tag .....,
vielen Dank für Ihr aufmerksames Lesen meines Artikels. Ich kann Ihnen berichten, dass ich bereits Norbert Häring um eine Stellungnahme bzw. Interview angefragt habe und mit ihm bereits alles wohlwollend geklärt ist.

Vielleicht bei Norbert Häring nachfragen (die Korrespondenz /Antwort von Jasmin ihm zusenden), ob er es auch als "alles wohlwollend geklärt" ansieht... ???

Möglicherweise hat er ja eine andere Sichtweise dazu...

Am besten so Anfragen auch immer zusätzlich in Kopie an jeweilige Redaktion senden. Die freuen sich bestimmt auch zu erfahren was die Leser so über Ihre Autoren und deren Artikel denken...  >:D

Danke für die Aktion!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert.
Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Beschwerde beim EGMR: https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=29234
Spende dafür: www.leetchi.com/c/rundfunkbeitrag-beschwerde-egmr
https://www.paypal.com/pools/c/89sM4cXGZs (PayPal)

Offline FelsinderBrandung

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 79
Re: MYTHEN UND FAKTEN - Rundfunkbeitrag 2018: Höhe, Umzug und Befreiung
« Antwort #20 am: 06. Februar 2018, 11:35 »
Habe Herrn Häring kurz angeschrieben und er bestätigt, dass es 'wohlwollend' geklärt wurde:
Zitat
Ja, wurde wohlwollend geklärt.

Am 06.02.2018 10:52 schrieb Petra:
> Sehr geehrter Herr Häring,
>
> mich würde an dieser Stelle doch noch kurz interessieren, ob dies
> wahrlich 'wohlwollend geklärt' wurde.
>
> Für eine kurze Antwort wäre ich sehr dankbar.
>
> Mit freundlichen Grüßen

.....

und bedankt sich in einer weiteren Mail  für unseren Hinweis.

Gruß Petra


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.380
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: MYTHEN UND FAKTEN - Rundfunkbeitrag 2018: Höhe, Umzug und Befreiung
« Antwort #21 am: 09. September 2018, 02:01 »
Ergänzender Hinweis im Einstiegsbeitrag zur geneigten Beachtung... :o ::) ;)
[...]
Querverweis zur möglichen Erklärung, weshalb Frau Pospiech bzw. die "Zentralredaktion" von "Ippen Medien" i.V.m. "Münchner Merkur" (aber auch andere) oft solch halbgares Zeugs über den sog. "Rundfunkbeitrag" verbreiten - denn das Verlagshaus des "Münchner Merkurs", der "Münchener Zeitungs-Verlag" wurde seitens BayVerwGH aufgrund seiner Beteiligungen an privaten Rundfunk-Unternehmen von der Rundfunkbeitragspflicht befreit...
von Rundfunkbeitragspflicht befreite Verlage m. Beteilig. an Privat-Rundfunk
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28672.0.html
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28672.msg180286.html#msg180286



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: