Autor Thema: 99 Luftballons - ARD braucht 400 Millionen Euro mehr  (Gelesen 13178 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.023
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
99 Luftballons - ARD braucht 400 Millionen Euro mehr
« am: 28. August 2015, 15:27 »


99 Luftballons
Anpassung des Rundfunkbeitrags - ARD braucht 400 Millionen Euro mehr


Was ihre Finanzen angeht, sind die öffentlich-rechtlichen Sender in einer besonderen Position. Sie melden nämlich ihre Wünsche an, bei der zuständigen Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs (Kef). Die prüft die Vorstellungen und Rechnungen der Sender, zieht meistens etwas ab und legt den Ministerpräsidenten dann eine Empfehlung vor, ob der Rundfunkbeitrag aufgrund des „Finanzbedarfs“ der Anstalten erhöht werden muss.

Für die nächste Runde ist heute ein wichtiger Stichtag – die Sender übermitteln der Kef ihre Vorstellungen. Diejenige der ARD wird jetzt bekannt: Sie gibt für den Zeitraum 2017 bis 2020 einen ungedeckten Finanzbedarf von 99 Millionen Euro pro Jahr an.

weiterlesen auf:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/rundfunkbeitrag-ard-und-zdf-melden-ihren-finanzbedarf-an-13773422.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Knax

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 798
Re: 99 Luftballons - ARD braucht 400 Millionen Euro mehr
« Antwort #1 am: 28. August 2015, 15:51 »
Ist ja schön, dass die ARD mehr Geld braucht. Steigt dadurch ursächlich jedoch der Rundfunkbeitrag, steht fest, dass er den Finanzbedarf entgilt, nicht aber die Empfangsmöglichkeit.

Der Finanzbedarf des öffentlich-rechtlichen Rundfunks darf nicht mit der Empfangsmöglichkeit gleichgesetzt werden. Dies tut die Rechtsprechung jedoch. Und genau dies ist ein glatter Rechtsbruch. In § 1 RBStV ist eindeutig geregelt, zu welchem Zweck der Rundfunkbeitrag dient - zur finanzgerechten Finanzausstattung. Er entgilt nicht die Empfangsmöglichkeit!

 


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline SchwarzSurfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 555
Re: 99 Luftballons - ARD braucht 400 Millionen Euro mehr
« Antwort #2 am: 28. August 2015, 15:51 »
Zitat
Gute Programme kosten Geld, deswegen brauchen wir für die kommende Beitragsperiode ab 2017 einen Ausgleich für Preissteigerungen
hätte eigentlich heißen müssen: "Gute Programme kosten Geld, deswegen brauchen wir für die kommende Beitragsperiode ab 2017 nur noch ein Zehntel, da wir ja keine guten Programme senden"  >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Sophia.Orthoi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.182
Re: 99 Luftballons - ARD braucht 400 Millionen Euro mehr
« Antwort #3 am: 28. August 2015, 16:04 »
ARD will den Milliarden-Überschusses aus dem Rundfunkbeitrag, und noch ein paar Millionen, um nachzuweisen, dass es nicht den Milliarden-Überschuss begehrt, sondern dass es sich um echter Bedarf handelt.

Dass es dazu kommen würde, sollte jedem klar sein. Und sie werden nicht bei diesem "Bedarf" bleiben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Knax

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 798
Re: 99 Luftballons - ARD braucht 400 Millionen Euro mehr
« Antwort #4 am: 28. August 2015, 16:14 »
Wieso bekommt eigentlich der Bürger nicht die Möglichkeit, darüber abzustimmen?

Ach, Entschuldigung! Hatte ich vergessen... Wir leben ja in einer Demokratie.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Greyhound

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 382
Re: 99 Luftballons - ARD braucht 400 Millionen Euro mehr
« Antwort #5 am: 28. August 2015, 16:38 »
So ein offensichtliches Gemauschel! Für den Zeitraum 2013 - 2016 hat die KEF noch mitgeteilt, die Rundfunkabgabe müsse sich eigentlich auf mtl. EUR 18,35 belaufen, die Kommission gehe aber davon aus, dass die Anstalten auch mit einem Rundfunkbeitrag von 17,98 € ihren Aufgaben gerecht werden können. http://www.kef-online.de/inhalte/bericht18/index.html. Jetzt wird die "unabhängige" KEF bei der Prüfung des angemeldeten "Bedarfs" auf Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit eine solche Aussage nicht mehr treffen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Weil es der kommerziellen Konkurrenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland so gut wie nie geht (...), müssen wir mit „Sky“ leiden." (Zitat Dr. Hermann Eicher, Justitiar des Südwestrundfunks, Gastbeitrag "Der Rundfunkbeitrag ist ein Korrektiv für Marktversagen", Handelsblatt 30.09.2012, http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-der-rundfunkbeitrag-ist-ein-korrektiv-fuer-marktversagen/7199338.html, Abruf: 21.08.2014)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.023
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Re: 99 Luftballons - ARD braucht 400 Millionen Euro mehr
« Antwort #6 am: 28. August 2015, 17:34 »
Auf Tagesschau.de ist schon die Kommentarfunktion geschlossen. >:D :police:

Am 28. August 2015 um 16:39 von Moderation
Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion
Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare ist unsere Moderation derzeit überlastet. Deshalb kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Quelle:
http://meta.tagesschau.de/id/102314/ard-braucht-ab-2017-400-millionen-euro-mehr-pro-jahr
Quelle:

http://meta.tagesschau.de/id/102315/hintergrund-wann-kann-eine-demo-verboten-werden#comment-2208690


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Greyhound

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 382
Re: 99 Luftballons - ARD braucht 400 Millionen Euro mehr
« Antwort #7 am: 28. August 2015, 17:54 »
Zitat von: Kommentare auf tagesschau.de
Am 28. August 2015 um 15:55 von XX
@ XXX
"Ihr bekommt schon einen enormen Haufen Geld und schafft es nicht einmal 15 Kommentare pro tag durchzulassen, was selbst für einen mini Blog eines 12 Jährigen kein Problem wäre, und nun wollt Ihr noch mehr Geld?"

Bitte überlasten Sie die Moderation nicht mit sinnvollen Fragen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Weil es der kommerziellen Konkurrenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland so gut wie nie geht (...), müssen wir mit „Sky“ leiden." (Zitat Dr. Hermann Eicher, Justitiar des Südwestrundfunks, Gastbeitrag "Der Rundfunkbeitrag ist ein Korrektiv für Marktversagen", Handelsblatt 30.09.2012, http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-der-rundfunkbeitrag-ist-ein-korrektiv-fuer-marktversagen/7199338.html, Abruf: 21.08.2014)

Offline DiddiFisch

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 60
Re: 99 Luftballons - ARD braucht 400 Millionen Euro mehr
« Antwort #8 am: 28. August 2015, 18:02 »
Auf Tagesschau.de ist schon die Kommentarfunktion geschlossen. >:D :police:

Am 28. August 2015 um 16:39 von Moderation
Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion
Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare ist unsere Moderation derzeit überlastet. Deshalb kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Quelle:
http://meta.tagesschau.de/id/102314/ard-braucht-ab-2017-400-millionen-euro-mehr-pro-jahr
Quelle:

http://meta.tagesschau.de/id/102315/hintergrund-wann-kann-eine-demo-verboten-werden#comment-2208690

Gibbet auch bei GEZ-Boykott  (#)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

*zensiert* [Nachricht hat den Adressaten wohl erreicht]

Offline BMF2209

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
Re: 99 Luftballons - ARD braucht 400 Millionen Euro mehr
« Antwort #9 am: 28. August 2015, 19:30 »
ARD will 400 Millionen Euro!
http://news.bridgeward.com/ard-braucht-ab-2017-400-millionen-euro-mehr-pro-jahr/

Ob es wohl bei den 17,50 pro Monat bleibt??  >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. August 2015, 23:00 von Bürger »
...und wenn alle Stricke reißen, sind noch genug da um sich aufzuhängen....

Offline gerechte Lösung

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 863
Re: 99 Luftballons - ARD braucht 400 Millionen Euro mehr
« Antwort #10 am: 28. August 2015, 19:56 »
Gibbet auch bei GEZ-Boykott  (#)
Frag dich mal selbst, was dich noch von der ÖR-Mafia unterscheidet!

Zum Einen muss ich dir Recht geben. Es werden zu viele threads ganz schnell geschlossen, ohne dass gegen irgendwelche Regeln verstoßen wird.
Das blockiert Diskussionen und verärgert einzelne user.

Ein privates Forum ist immer noch ein privates Forum.
Die ÖR-Mafia lebt sehr gut mit Geldern der Zahler. Die brauchen sich keine Platte zu machen, woher die Millionen kommen, die holen sich einfach mal Nachschlag bei ihren Kühen, Schafen und Ochsen, die sie ordentlich abmelken können, dank der guten Politik.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. August 2015, 22:38 von Bürger »

Offline r66

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
Re: 99 Luftballons - ARD braucht 400 Millionen Euro mehr
« Antwort #11 am: 28. August 2015, 20:14 »
Auf Tagesschau.de ist schon die Kommentarfunktion geschlossen. >:D :police:

Am 28. August 2015 um 16:39 von Moderation
Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion
Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare ist unsere Moderation derzeit überlastet. Deshalb kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Quelle:
http://meta.tagesschau.de/id/102314/ard-braucht-ab-2017-400-millionen-euro-mehr-pro-jahr
Quelle:

http://meta.tagesschau.de/id/102315/hintergrund-wann-kann-eine-demo-verboten-werden#comment-2208690

Auf Spiegel gab es heute auch schon zwei Artikel dazu .... Und das Forum dazu läuft mit negativen Kommentaren dazu voll.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Roggi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.127
Re: 99 Luftballons - ARD braucht 400 Millionen Euro mehr
« Antwort #12 am: 28. August 2015, 20:36 »
Nun wollen sie an die Mehreinnahmen. War ja klar, aber wenn man weiss, mit welchen Argumenten die vor Einführung des Zwangsbeitrags den Mehrertrag kleingeredet haben, wird einem schlecht ob der Dreistigkeit

ARD und ZDF: Brauchen die Milliardenreserve aus dem Rundfunkbeitrag
Berlin (dpa) - ARD und ZDF brauchen nach eigenen Berechnungen deutlich mehr Geld - insgesamt bis zu zwei Milliarden Euro für vier Jahre.
Weiterlesen:
http://web.de/magazine/news/schlaglichter/ard-zdf-milliardenreserve-rundfunkbeitrag-30881974


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Greyhound

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 382
Re: 99 Luftballons - ARD braucht 400 Millionen Euro mehr
« Antwort #13 am: 28. August 2015, 20:50 »
Spiegel-Online Kultur:
ARD-Finanzforderungen: Das Erste auf Egokurs
Ein Kommentar von Markus Brauck
Geldgier oder Realitätsverlust? Trotz satter Mehreinnahmen durch die neue Haushaltsabgabe verlangt die ARD mehr Geld. So verspielt man sein Ansehen vollends.

http://www.spiegel.de/kultur/tv/kommentar-zur-ard-mehr-einnahmen-durch-haushaltbeitrag-a-1050453.html

Zitat
Die neue Haushaltsgebühr muss prinzipiell jeder zahlen, unabhängig davon, ob er die öffentlich-rechtlichen Sender nutzt oder überhaupt nutzen kann. Doch damit wächst nicht nur die finanzielle Basis, es wächst auch die Verantwortung, sorgsam mit dem Geld der Beitragszahler umzugehen. Das hat die ARD in ihrem Finanzbedarf-Egoismus offenbar nie begriffen. Sie versteht die Umstellung auf die Haushaltsbeitrag bloß als Einladung zur Selbstbedienung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Weil es der kommerziellen Konkurrenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland so gut wie nie geht (...), müssen wir mit „Sky“ leiden." (Zitat Dr. Hermann Eicher, Justitiar des Südwestrundfunks, Gastbeitrag "Der Rundfunkbeitrag ist ein Korrektiv für Marktversagen", Handelsblatt 30.09.2012, http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-der-rundfunkbeitrag-ist-ein-korrektiv-fuer-marktversagen/7199338.html, Abruf: 21.08.2014)

Offline ViSa

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 209
Re: 99 Luftballons - ARD braucht 400 Millionen Euro mehr
« Antwort #14 am: 28. August 2015, 20:54 »
Vielleicht könnt ihr mir helfen.

Im HiFi-Forum wird natürlich in Frage gestellt das auf den ÖR-Seiten fleißig zensiert / gesperrt wird.
Ich weiß aber aus diesem Forum hier dass das teilweise mit Screenshots von einigen usern dokumentiert wurde.

Könnt ihr weiterhelfen ? Vielleicht könnt/wollt ihr da auch posten ?

Link zum thread:
http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=178&thread=2386&postID=494#494

Danke & Gruß,
ViSa


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: