Autor Thema: Rechtsanwälte zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk und dessen Finanzierung  (Gelesen 10231 mal)

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.233
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung


Rechtsanwälte, die durch ihre Tätigkeit gegen das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks bzw. dessen Finanzierung auf sich aufmerksam gemacht haben.

Seit August 2014 läuft in unserem Forum die Aktion Unterstützung aussichtsreicher Klagen - Spendenaktion. Diese Aktion führte zur Idee, einige Rechtsanwälte in einer Liste aufzuführen, die durch ihre Tätigkeit gegen das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks bzw. dessen Finanzierung auf sich aufmerksam gemacht haben.

Diese Liste enthält den Namen des jeweiligen Rechtsanwalts und einen Link auf dessen Arbeiten über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk bzw. dessen Finanzierung. Sofern wir die Anwälte kontaktiert haben und diese uns die Erlaubnis erteilen, sie mit vollständiger Anschrift aufzuführen, werden wir diesen Artikel entsprechend erweitern.

Durch die Zugriffszahlen auf unserer gesamten Plattform von zurzeit über 2 Millionen Seitenaufrufen im Monat (Stand August/September 2014, Tendenz stark steigend), stellt unsere Plattform das ideale Werbefundament für die gezielte Gewinnung von Mandanten dar, die gegen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk bzw. dessen Finanzierung gerichtlich vorgehen wollen. Alleine unsere Unterschriftenaktion mit zurzeit fast 73.000 Unterzeichnern zeigt, wie groß dieses Potential ist.

Wie eingangs erwähnt, legte die Aktion Unterstützung aussichtsreicher Klagen - Spendenaktion den ersten Grundstein für die Zusammenfassung von Rechtsanwälten, die sich mit dieser Thematik befassen. Mehrere zufriedenstellende Gespräche von Forumsmitgliedern mit diversen Rechtsanwälten legten die weiteren Bausteine, welche die Grundlage dieses Artikels bilden.

Nun möchten wir Ihnen eine überschaubare Liste von Rechtsanwälten zur Verfügung stellen. Sie beruht auf unserem aktuellen Kenntnisstand, den wir durch unsere Recherche in Erfahrung gebracht haben. Je nach Bedarf und Wunsch des Anwalts sowie getroffener Absprache, werden wir diese Liste weiter pflegen und zusätzliche Kontaktdaten hinzufügen bzw. vorhandene vervollständigen.

Mit vielen Rechtsanwälten ist der Kontakt sowohl per Telefon als auch über E-Mail schnell und angenehm. Bedenken Sie bitte, dass nicht jeder Anwalt zu jedem möglichen Zeitpunkt Kapazitäten frei hat. Darüber hinaus sollten Sie eine mögliche Kontaktaufnahme während der normalen Geschäftszeiten versuchen, sofern der entsprechende Rechtsanwalt nicht explizit etwas anderes bietet bzw. vorschlägt.
   
Wichtig: Jeder ist für sein Handeln selbst Verantwortlich und trägt selbstständig alleine die Konsequenzen dafür. Daher sollten Sie sich vor einer möglichen Kontaktaufnahme ausreichend Gedanken machen.


Sie finden den Artikel auch auf unseren Portal Online-Boykott.de. Von da aus können Sie ihn hochwertig ausdrucken oder an Freunde und Bekannte per E-Mail weiterleiten.


Unterschriftenaktion: http://online-boykott.de/de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wieder. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 20. März 2016, 16:26 von Bürger »
Wenn das Recht sich vom Volk abwendet, hat das Volk das Recht, sich sein Recht zurück zu erkämpfen!

Online-Boykott  – FacebookTwitterGoogle+

Offline Diamond

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Hallo zusammen!

Den Widerspruchsbescheid mit Rechtsbehelfsbelehrung vom Bayerischen Rundfunk habe ich erhalten.
Meine Rechtsschutzversicherung hat mit eine Kostenzusicherung für eine Klage erteilt. Juhu :laugh:

Jetzt fehlt nur noch eine anwaltliche Vertretung.
Habe mehrere angeschrieben und?
Obwohl die Begründung für eine Klage immer ähnlich sein wird, sind scheinbar viele Rechtsanwälte nur
daran interessiert, schnelles Geld zu verdienen. Das Ziel verlieren Sie dabei schnell aus den Augen.
Es kann doch nicht sein, dass Anwälte nur noch mit Zusatzvergütung tätig werden.

Für mich bedeutet das, ich zahle den Beitrag unter Vorbehalt der Rückforderung.
Es sei denn, jemand kennt einen Anwalt, dem es um die Sache geht und nicht nur um den Profit.

Euer Diamond


Unterschriftenaktion: http://online-boykott.de/de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wieder. Weitere Infos: Regeln


Offline miez1980

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
Gibts zu der Verfassungsbeschwerde vom Tschuschke eigentlich eine Entscheidung des BVerfG?
Die Beschwerde richtet sich zwar noch gegen den alten GEZ-Kram, nämlich insbesondere Gebühr auf PCs, enthält aber aus meiner Sicht durchaus Abschnitte, die auch auf den aktuellen Mist zutreffen...


Unterschriftenaktion: http://online-boykott.de/de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wieder. Weitere Infos: Regeln


Offline LeckGEZ

  • Wiki oder intern
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 469
  • Ist Unrecht per Gesetz Recht - Widerstand Pflicht
Obwohl die Begründung für eine Klage immer ähnlich sein wird, sind scheinbar viele Rechtsanwälte nur
daran interessiert, schnelles Geld zu verdienen. Das Ziel verlieren Sie dabei schnell aus den Augen.
Es kann doch nicht sein, dass Anwälte nur noch mit Zusatzvergütung tätig werden.

Für mich bedeutet das, ich zahle den Beitrag unter Vorbehalt der Rückforderung.
Es sei denn, jemand kennt einen Anwalt, dem es um die Sache geht und nicht nur um den Profit.

Hallo Diamond,

viele RA die einen Fall wie deinen auf dem Tisch bekommen, handeln diesen nach einen alten ähnlichen Fall ab. Schubladenprinzip. Es gibt nicht so viele die mit GEZ-Wegelagerei schon Erfahrung gesammelt haben. Es kostet einem RA  extrem viel Zeit sich in GEZ-Systemunrecht schlau zu machen und bei den wenigen Kröten die sie als Vergütung erwarten können, legt sich kein RA ins Zeug. Es ist wie überall. Letztlich liegt es nur an Dir! Du musst alles penibel genau schriftlich festhalten mit Zeiten und Zeugen. Deine Ansprüche sollten auch klar definiert sein. Ein "ich will den Prozess gewinnen" ist kein Ziel, damit weisst Du den RA nur die Lakaien-Rolle zu und er wird Dich entsprechend verteidigen.
Die Liste von Rene ist ein sehr guter Anfang. Alle Anwälte angeschrieben und niemand antwortet? Es ist immer gut sich einen Tag mehr Zeit zu nehmen und den eigenen Brief an den RA noch einmal durchzulesen und unnötige Emotionen raus zunehmen sowie Fakten hinzu zufügen.
Mache es dem RA leichter. Dein Bild wie Du bei ihm ankommst ist sehr wichtig.

@Rene: Ich vermisse noch die Einladung von spezialisierten RA zum Thema zur Aufnahme in diese Liste. Man sollte es auch einen RA leicht machen, schnell den Kontakt von sich aus herzustellen. Nicht jeder hat Forumserfahrung und kennt eine PM.

LeckGEZ


Unterschriftenaktion: http://online-boykott.de/de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wieder. Weitere Infos: Regeln

https://www.openpetition.de/petition/online/rundfunkbeitrag-ausserkraftsetzung-durch-den-bundestag  130.000 Stimmen für den Showdown! Vote!

LeckGEZ*

*Nickname ist von meinem ZufallsgeneratorTM über einen langen Zeitraum ermittelt worden und erhebt keine Ansprüche auf Sinn- oder Vollständigkeit. Wäre jedoch bereit, diesen auch für die Politik arbeiten lassen zu wollen. (Tantiemen bitte per PM. Bitte nix unterhalb Intendanten-Gage, Politiker-Nebenjob oder Filz-Beraterhonorar

Offline cecil

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 428
Hey,

hat hier denn jemand konkrete Erfahrung mit RA Tschuschke aus Nürnberg?

Ich kenne selbst eine Person, die sehr unglücklich mit/wegen diesem Anwalt ist, und würde daher nicht darauf kommen, ihn zu wählen.

Bin aber gerne offen für anderslautende Erfahrungen mit diesem Anwalt oder dankbar für andere Empfehlungen für den Raum Nürnberg.

Cecil



Unterschriftenaktion: http://online-boykott.de/de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wieder. Weitere Infos: Regeln


Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 912
  • bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
Hey, hat hier denn jemand konkrete Erfahrung mit RA Tschuschke aus Nürnberg?
Ich kenne selbst eine Person, die sehr unglücklich mit/wegen diesem Anwalt ist, und würde daher nicht darauf kommen, ihn zu wählen.

Eine unserer Mitstreiterinnen, RAFA,
hat auf ihrer Seite viel zur Zusammenarbeit mit RA Tschuschke / Nürnberg geschrieben:
http://www.rafa.at/47gez.php
Aber leider hatte er in ihrem Fall wohl auch nicht richtig überzeugen können.

Da kann ich die Zurückhaltung verstehen.

Im Startbeitrag stehen ja noch vier weitere RAe.
Es ist sicher nicht verkehrt,
sich vorher über den RA zu informieren. Die Zusammenarbeit soll ja auch etwas bringen.

Markus


Unterschriftenaktion: http://online-boykott.de/de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wieder. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. Juli 2015, 19:12 von unGEZahlt »
Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?

Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

Offline nieGEZahlt.82

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 120
Hallo,

hat eine Person A-Z schon Erfahrung(en) mit Rechtsanwalt Dipl. Jurist Felix Hoffmeyer (in Hannover)?
Kompetent oder "nur" Geld verdienen?

Danke im voraus.


Unterschriftenaktion: http://online-boykott.de/de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wieder. Weitere Infos: Regeln


Offline EVH

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
Hallo,

hat jemand eine Empfehlung für die anwaltliche Vertretung vor dem VG Stuttgart?

Danke


Unterschriftenaktion: http://online-boykott.de/de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wieder. Weitere Infos: Regeln


Offline gm007

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Hat jemand Erfahrung mit RA Sascha Giller und seiner stiftung medienopfer

Edit "Bürger":
Hinweis - die Kanzlei sowie die benannte Stiftung wird im Forum nicht thematisiert, da die Verbindungen zwischen Stiftung und Kanzlei sowie über einige Ecken auch zu Rechtsschutzversicherern als kritisch gesehen wird. Wer im Netz recherchiert findet auch noch andere Quellen.
E-Mail Informationen zur Klage durch Rechtsanwaltskanzlei PWB
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,6340.msg48290.html#msg48290


Unterschriftenaktion: http://online-boykott.de/de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wieder. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 29. Juli 2016, 23:31 von Bürger »

Offline Philosoph

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 367
Ich kann jedem nur empfehlen, bei den Runden Tischen in seiner Gegend vorbeizuschauen. Dort gibt es noch viele andere Mitstreiter und der ein oder andere kann vielleicht vor Ort einen RA empfehlen.


Unterschriftenaktion: http://online-boykott.de/de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wieder. Weitere Infos: Regeln

Bayern

Widerspruchsverfahren: §§ 69-73 VwGO (Bundesrecht)

BVerfG zu Sonderbeiträgen: "Weinabgabe" - B. v. 4.2.1958 (2 BvL 31, 33/56); "Berufsausbildungsabgabe" - BVerfGE 55,274, U. v. 10.12.1980; "Kohlepfennig" - BVerfGE 91, 186, B. v. 11.10.1994; "Straßenbaubeiträge" - B. v. 25.6.2014, 1 BvR 668/10.

BVerwG zu VA: B. v. 30.8.2006, 10 B 38.06; U. v. 23.8.2011, 9 C 2.11.