Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Creditreform  (Gelesen 55579 mal)

M
  • Beiträge: 21
Re: Creditreform
#45: 16. März 2016, 22:16
Unverhofft kommt oft.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 16. August 2016, 22:47 von Bürger«

j
  • Beiträge: 6
Re: Creditreform
#46: 16. August 2016, 20:18
Hallo zusammen,

fiktive Person J ist seit letzter Woche auch ein Opfer der Creditreform geworden. Auf dieses Schreiben hat J geantwortet, gestern den nächsten Brief bekommen.

Leider hat J etwas Schwierigkeiten Briefe zu schreiben, Grammatik und Satzbildungen sind  :-X
Person J würde sich über Musterbriefe freuen, die sie auf sich bezogen ändern oder umschreiben kann.

Hat die GEZ (Beitragsservice) keine Dienststellen oder ähnliches?


Edit "Bürger":
Beitrag musste leider angepasst werden.
Bitte immer und überall die wichtigen Hinweise u.a. oben rechts im Forum beachten...
[...] Platzhalter wie z. B. „Person A“, „Ort C“ usw. benutzen. Dokumente anonymisieren. Alles hypothetisch beschreiben. [...]
Danke für das Verständnis und die zukünftige konsequente Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 16. August 2016, 22:56 von Bürger«

T
  • Beiträge: 7
Re: Creditreform
#47: 16. August 2016, 20:21
Was genau steht drin?
Vermittlungsangebot? Eine Forderung stellt die Crefo soweit ich weiss nicht!

Mir nerven die nicht mehr. Sie schrieben im Auftrag vom "RBB" Rundfunk Berlin Brandenburg.
Ich habe denen geschrieben das ich von dem RBB noch nie etwas bekommen habe und das wenn ja wohl der Beitragsservice zuständig wäre.

Dann kam ein Schreiben von denen, dass es geprüft wird. Das ist jetzt aber auch schon wieder fast 6 Monate her.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

E

Emge Phil

Re: Creditreform
#48: 16. August 2016, 20:31
Creditreformbriefe kann man getrost ignorieren. Einfach nicht reagieren und darüber lachen, wie die Formulierungen immer lächerlicher werden bis der Verein schließlich aufgibt und die Sache nach etwa 8-9 Monaten wieder an die Rundfunkanstalt zurückgibt.

Aus meiner Sicht sollte man nicht versuchen, Creditreform vorzeitig abzuwürgen, da während deren Tätigwerden die Sache de facto auf Eis liegt und viele Monate Zeit gewonnen werden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

T
  • Beiträge: 7
Re: Creditreform
#49: 16. August 2016, 20:33
Nun ja, Crefo tritt ja auch nur als Vermittler auf! Jeder bekommt jedoch bei einem Brief von einem Inkassounternehmen Panik!
Liest man genauer, sieht man das es nur eine Vermittlung ist. Eine Negative Schufa bekommt man dadurch auch nicht und eine Pfändung oder Forderung stellt die Crefo in diesem sinne auch nicht.

Somit ist das ignorieren schon nicht falsch, jedoch streite ich mich gerne und stelle dinge klar :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

j
  • Beiträge: 6
Re: Creditreform
#50: 16. August 2016, 20:46
Habe beide Briefe hochgeladen.

Das Schuldsaldo von Person J ist im zweiten Brief um 70cent erhoben worden, wahrscheinlich das Porto :)
Komisch finde ich auch, dass Person J bei der GEZ über 1000€ im Rückstand ist, dazu haben die ihr auch die Kosten für die Vollstreckungsersuchen berechnet.   :(


Edit "Bürger":
Beitrag musste leider angepasst werden. Anonymisierung der Dokumente musste ergänzt werden.
Bitte immer und überall die wichtigen Hinweise u.a. oben rechts im Forum beachten...
[...] Platzhalter wie z. B. „Person A“, „Ort C“ usw. benutzen. Dokumente anonymisieren. Alles hypothetisch beschreiben. [...]
Danke für das Verständnis und die zukünftige konsequente Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 16. August 2016, 23:02 von Bürger«

  • Moderator
  • Beiträge: 3.252
Re: Creditreform
#51: 16. August 2016, 21:24
Nun ja, Crefo tritt ja auch nur als Vermittler auf! Jeder bekommt jedoch bei einem Brief von einem Inkassounternehmen Panik!
Liest man genauer, sieht man das es nur eine Vermittlung ist. Eine Negative Schufa bekommt man dadurch auch nicht und eine Pfändung oder Forderung stellt die Crefo in diesem sinne auch nicht.

Somit ist das ignorieren schon nicht falsch, jedoch streite ich mich gerne und stelle dinge klar :)
Im Falle einer Rückmeldung sollte man darauf achten, dass man damit nicht die nichtförmliche Zustellung von Beitragsbescheiden bestätigt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt. Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

K
  • Beiträge: 810
Re: Creditreform
#52: 16. August 2016, 21:39
Zitat von: Creditreform
Ihre Landesrundfunkanstalt hat unsere Organisation mit der Einziehung Ihres rechtskräftigen Beitragsbescheides beauftragt

Aufgrund obiger Formulierung wäre folgende Reaktion angemessen:

"Sehr geehrte Damen und Herren, beiliegend erhalten Sie den in Rede stehenden Beitragsbescheid. Gerne können Sie sich damit den Hintern abputzen. Melden Sie sich einfach wieder, wenn Sie weitere Beitragsbescheide von mir einziehen wollen."


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

b
  • Beiträge: 765
Re: Creditreform
#53: 16. August 2016, 22:45
Um zu verstehen, was eine Creditreform ist, kann man eine entsprechende Marke ansehen.

Wort-/Bildmarke Creditreform
Inhaber:   Verband der Vereine Creditreform e.V., 41460, Neuss, DE
Waren- / Dienstleistungsverzeichnis:
Klasse(n) Nizza 09: Software, die insbesondere für den Einsatz auf den Gebieten des Forderungsmanagements und der Kreditwürdigkeitsprüfung bestimmt ist.
Klasse(n) Nizza 16: Druckereierzeugnisse.
Klasse(n) Nizza 35: Ermittlung in Geschäftsangelegenheiten (Auskunftei); Marketingservices, Marktforschung und Marktanalyse, Unternehmensberatung und Organisationsberatung; Verwaltung fremder Geschäftsinteressen, Erstellung von mathematisch-statistischen Berechnungen zur Kreditrisikobewertung (Scoring), Erteilung von Auskünften aus Datenbanken einschließlich CD-ROM.
Klasse(n) Nizza 36: Absatzfinanzierung und Kreditrisikoabsicherung, Factoring, Forderungskauf; Einziehung von Außenständen (Inkasso).
Klasse(n) Nizza 42: Durchführung von Branchenrisikoanalysen; Erstellung von Inkasso-Software sowie von Software für Forderungsmanagement und Kreditwürdigkeitsprüfung; Erstellung von Software zur Durchführung von mathematisch-statistischen Berechnungen zur Kreditrisikobewertung (Scoring), Erstellung von Datenbanken einschließlich CD-ROM, entgeltliche Ermöglichung des Zugriffs auf Datenbanken einschließlich CD-ROM.

Wichtig: Marken werden ausschließlich im Geschäftsverkehr benutzt.
Inhaber der Marke ist Verband. Ob alle Mitglieder des Verbandes Zugriff auf persönliche Daten der sog. Beitragsschuldner haben?
Brief oben ist von Creditreform Mainz Albert & Naujoks KG gekommen.

Da ein Mitglied des Verbandes sich meldet, muss zwischen ihm und den LRAs ein Vertrag existieren, oder es wurde der Vertrag mit dem gesamten Verband abgeschlossen.

Kleine Anfrage zu Creditreform Mainz Albert & Naujoks KG
Zitat
Frage 2: Ist die Firma Creditreform Mainz Albert & Naujoks KG auch bevollmächtigt, rückständige Rundfunkgebühren im Verwaltungszwangsverfahren durchzusetzen?
Nein. Nach Auskunft des MDR nicht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 16. August 2016, 23:06 von boykott2015«

  • Moderator
  • Beiträge: 11.575
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Creditreform
#54: 16. August 2016, 23:07
Zitat von: Creditreform
Ihre Landesrundfunkanstalt hat unsere Organisation mit der Einziehung Ihres rechtskräftigen Beitragsbescheides beauftragt
Aufgrund obiger Formulierung wäre folgende Reaktion angemessen:
"Sehr geehrte Damen und Herren, beiliegend erhalten Sie den in Rede stehenden Beitragsbescheid. [...] Melden Sie sich einfach wieder, wenn Sie weitere Beitragsbescheide von mir einziehen wollen."
Wenn auch die Formulierung von Creditreform peinlich und lächerlich ist, so wäre insbes. im Falle des Bestreitens des Zugangs von Bescheiden eine (wenn auch lustig gemeinte) Antwort wie oben nicht unbedingt "angemessen", sondern könnte dümmstenfalls als Indiz für einen Zugang eines oder mehrerer Bescheide gewertet werden.

Gegenüber dieser mindestens genauso unseriösen Stelle sollte man also insbesondere mit Antworten sparen, sofern man sich seiner Worte nicht sicher ist.

Mehr als 5...6...7 Schreiben kommen augenscheinlich nicht. Wie weinerlich die letzten Schreiben lauten, ist im Forum und Netz allbekannt.


Da Mehrfachdiskussionen bereits ausgiebig behandelter Themen aus Kapazitätsgründen und aus Gründen der Übersicht im Forum nicht vorgesehen sind, hier bitte keine derlei allgemeinen Fragen und Diskussionen, sondern allenfalls spezielle Fragen zu etwaigen Besonderheiten des hiesigen fiktiven Falls oder zu neueren Erkenntnissen bzgl. "Creditreform".
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

  • Beiträge: 1.622
  • This is the way!
Re: Creditreform
#55: 16. August 2016, 23:29
Edit "Bürger" 30.12.2020: Aufgrund des ab 2021 geänderten "Inkasso-Dienstleisters"
Ab 01.01.2021 neuer Inkassodienstleister Paigo GmbH - nicht mehr Creditreform
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=34707.0
sowie aufgrund weiterer geänderter Rahmenbedingungen sollte gemäß weiter unten befindlichem aktuellen Kommentar von "Profät"
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,9378.msg210468.html#msg210468
hier vorgestelltes Beispiel zunächst nicht weiter verwendet werden.
Eine neue Fassung befindet sich in Bearbeitung.



Guten TagX,

Ahhh! Creditus Reformus in BerliniX. Hmmm. Mal sehn. Ach ja hier.
Fiktives Standardschreiben Kopie und Pasta.

Klein-Operation, Phase I:

Gallische Mottenabwehr

Rein fiktiv:


Zitat
Gallix Nixix Zahlix                                                                                      Berlinix

Creditus Reformus
Castra Mainus

„Geschäftszeichen RundfunkbeitraX XXX.XXX.XXX“

Abmahnung Richtlinie 95/46/EG
Abmahnung Richtlinie 2004/18/EG (alt)
Abmahnung Richtlinie 2014/24/EU


Sehr geehrte Damen und Herren.
Wertes römisches Imperium!

Sie unterlassen unverzüglich die Verarbeitung meiner Ihnen rechtswidrig übermittelten, nach dem Bundesmeldegesetz zweckgebundenen, personenbezogenen Daten.
Meine personenbezogenen Daten werden Sie nunmehr sofort löschen. Ich weise Sie hiermit auf die Richtlinie 95/46/EG hin, insbesondere auf den Grundsatz der Zweckbindung von personenbezogenen Daten.

Sie unterlassen es ferner, den Eindruck zu vermitteln, Sie wären als „Dienstleistungsunternehmen“ vom Bundesland Berlin im Rahmen der EU-Vergaberichtlinien mit der „Beitreibung öffentlicher Beiträge“ beauftragt worden.

Ich weise Sie hiermit darauf hin, dass der „BeitraX Servus“ nicht befugt war öffentliche Aufträge für das Land Berlin auszuschreiben.

Sie bestätigen mir nunmehr unverzüglich schriftlich die Löschung meines personenbezogen zweckgebundenen Meldedatensatzes in ihrem EDV-System.

Mit gallischen Grüßen

Lupus, Lupus ... bupp noch ne Kohrte weg! Hahaha!

Deine "Sommer-Offensive" verliert an schwung! Lupus wat´n los.

Die östlichen Provinzen sind "unkalkulierbar" geworden, wa?
Lupus, kleiner Tipp! Reformier dich mal selbst!

Gallischer Granit!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 30. Dezember 2020, 20:48 von Bürger«

  • Beiträge: 3.235
Re: Creditreform
#56: 17. August 2016, 19:20
Wenn es um Fristen geht, sind solche unbestimmte Angaben wie "unverzüglich" und "sofort" nicht gerichtsfest, man muss einfach eine Vierwochenfrist setzen, damit man weitere Schritte einleiten kann, wenn die Frist abgelaufen ist. Auch dürfte es nötig sein, die Gesetze zu den Behauptungen zu nennen, warum BS nicht befugt ist, damit ein Gesetzesverstoss erkennbar wird. Creditreform bekommt einen Auftrag vom BS und wird sicherlich nicht prüfen, ob BS befugt ist.
Die zweckgebundenen Daten werden zum Beitragseinzug benötigt, Creditreform holt das Geld mit roher Gewalt, ich sehe keinen Datenmissbrauch in dem Zusammenhang.

Salve Generator, mit gallischen Grüßen zurück


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

  • Beiträge: 1.622
  • This is the way!
Re: Creditreform
#57: 17. August 2016, 22:29
GutenTagX!

Gallische Grüße!

Rein fiktiv natürlich.

@Roggi schade das du nicht bei der Creditus Reformus arbeitest  :'(.

Du würdest mit der Antwort meinen nächsten Sommerurlaub finanzieren.  :)

Es sei denn ich hätte mich freiwillig beim BeitraX Servus angemeldet und damit mein Einverständnis zur Datenverarbeitung und Weitergabe gegeben.

Die "Gesetze" stehen in der Betreffzeile.

Über "Behauptungen" lässt sich sicher streiten. Aber mit Sicherheit nicht mit dem "privaten Verwaltungshelfer" sondern der Rechtsaufsicht.


Zur Frist:

https://de.wikipedia.org/wiki/Unverz%C3%BCglichkeit


Wieviele Schreiben hast du eigentlich schon an die Creditus Reformus abgeschickt?

Stell doch mal ein "Muster" als "Hilfe" ein.

Vielleicht kannst du auch gleich mal ein Antwortschreiben auf deine Versuche hier reinstellen.


Wir sind so mehr die Fraktion learning bei doing und keine Theoretiker.

Für den völlig abwegigen Fall, dass so ein römischer Sachbearbeiter echt auf die Ideen kommt auf die du gekommen bist und den Datenwiderspruch nicht ernst nimmt, hier ist die praktische Hilfe:

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz
und Informationsfreiheit
Husarenstr. 30
53117 Bonn


Gallischer Granit!



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 19. August 2016, 23:41 von Bürger«

g
  • Beiträge: 860
Re: Creditreform
#58: 18. August 2016, 00:46
Wie gehabt, wie immer nicht von der LRA, hier z.B. der RBB,
sondern vom Null-Service, der sich wie der oberste aller Götter des Universums aufspielt.
Wie so alle, denken die Leute beim Inkasso, dass der BS die LRA rechtlich vertreten darf, was jedoch ein absoluter Trugschluss ist.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

j
  • Beiträge: 6
Re: Creditreform
#59: 05. September 2016, 10:39
Hallo zusammen,

danke für Tipps und vorschläge. Am Freitag hat Person A weitere zwei Briefe bekommen, die gute Nachricht... Creditreform hat den Fall eingestellt :)
Den zweiten Brief muss Person A in der Filiale abholen, der kam per Einschreiben/ Unterschrift mit dem Verweis Inkasso  :-\

Person A sieht kein Ende und muss am Ende alles zurück zahlen plus die ganzen Gebühren. Es macht heutzutage echt mehr Sinn, sich arbeitslos zu melden, am Ende bleibt mehr übrig.

Wie lange macht Ihr das schon mit und was kann schlimmsten Falls passieren?


Edit "Bürger":
Beitrag musste leider angepasst werden.
Bitte immer und überall die wichtigen Hinweise u.a. oben rechts im Forum beachten...
Vor Erstellung neuer Beiträge erst Schnelleinstieg und Suchfunktion benutzen. Fragen mit aussagekräftigem Betreff präzise stellen. Platzhalter wie z. B. „Person A“, „Ort C“ usw. benutzen. [...] Alles hypothetisch beschreiben.
Keine Rechtsberatung! Mehr dazu finden Sie in unseren Regeln.


@alle:
Hier bitte keine weitere vertiefende Diskussion zu Zustellarten bzw. Annahme/ Nichtannahme eines Einschreibebriefes, da dies vom Kern-Thema dieses Threads abschweift und dies aus Kapazitätsgründen und aus Gründen der Übersicht im Forum nicht vorgesehen ist.
Bitte beim Kern-Thema bleiben, welches da lautet
Creditreform
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 07. September 2016, 22:41 von Bürger«

 
Nach oben