Nach unten Skip to main content

Autor Thema: DEMO - An jedem HBF in eurer Stadt/Deutschlandweit - Samstag, 26. April 2014  (Gelesen 15143 mal)

V
  • Moderator
  • Beiträge: 5.038
Sehr guter Einstand Derya.

Herzlich Willkommen im Forum. Gemeinsam werden wir eine Menge bewegen.

Viele von uns sind im Moment am klagen oder stehen kurz davor. Das Thema Bekanntmachung durch parteiunabhängige Demos, Unterschriftenaktion, Flyer, Bilder und Videos liegt bei uns hoch im Kurs. Auch die Werbung mit einem Autoaufkleber ist noch nicht gänzlich vom Tisch. Zu den Themen und anderen findest du hier im Forum viele Beiträge.

Wir freuen uns über ein neues aktives Mitglied.

Bis bald
Viktor


P.S.
Jede Überschrift dieses Threads trägt jetzt nun das neue Datum der Demo: Samstag, 26. April 2014
Die Ankündigung der Protestkundgebungen ist auch unter Aktionen (Petitionen, Unterschriftenaktionen, Demos usw.) aufgenommen.




Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 05. Oktober 2013, 21:31 von Viktor7«

o

obelix

Hallo Derya.
Ich finde deine Einstellung prima und was du vorhast gut.
Da wir es mit Räubern und Wortverdrehern zu tun haben Überlege ich schon länger wie wir den Spies Umdrehen können und dem braven Bundesbürger demokratisches Leben einhauchen könnten.
Stell dir vor wir machen gar keine langweilige Demo sondern Treffen uns zur Kissenschlacht in den Bahnhöfen um Spass zu haben, um uns kennen-zulernen... muß das vorher Angemeldet werden?
Bekommen wir Hausverbot weil wir frei leben und Spass haben wollen.
Statt Kissen ist Singen, Klatschen/Trommeln, Tanzen, sitzen usw. alles möglich.

"Wir sind unser eigenes Programm".  ::)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

K
  • Beiträge: 40
Tanzen gegen die Zwangsabgabe, das finde ich prima.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

  • Beiträge: 1.334
  • bye offiz nicht "deutsch genug" angek Abschiebung
Am Samstag, den 26. April 2014
wären es dann ca. 270 €, die wir selbst trotz Zwang
behalten haben.

Das Geld könnte zur Feierdemo dann mitgenommen und stolz präsentiert werden. Die entsetzten, neidvollen Gesichter der Zahler würde ich allzu gerne sehen. "Ohne Rundfunk hab ich mehr davon" und solche Slogans sollte denen doch irgendwie zu denken geben.

Na, ich denke mal, Ihr habt auch noch Ideen und Meinungen dazu. Bin schon gespannt.

Markus   


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

V
  • Moderator
  • Beiträge: 5.038
Am Samstag, den 26. April 2014
wären es dann ca. 270 €, die wir selbst trotz Zwang
behalten haben.

Das Geld könnte zur Feierdemo dann mitgenommen und stolz präsentiert werden. Die entsetzten, neidvollen Gesichter der Zahler würde ich allzu gerne sehen. "Ohne Rundfunk hab ich mehr davon" und solche Slogans sollte denen doch irgendwie zu denken geben.

Na, ich denke mal, Ihr habt auch noch Ideen und Meinungen dazu. Bin schon gespannt.

Markus

Sehr gut unGEZahlt!

"Ohne Rundfunk hab ich mehr davon"
1 Woche auf Malle!



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 06. Oktober 2013, 00:06 von Viktor7«

  • Beiträge: 1.334
  • bye offiz nicht "deutsch genug" angek Abschiebung
Anm.:
Nur ca. 1 Monat später, könnten wir, wegen der "Mitte eines Dreimonatszeitraums-Serviceforderung",
z. Bsp. am SA, 17/05/2014
dann jeweils mit
über 320 € herumwedeln.

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

  • Beiträge: 1.334
  • bye offiz nicht "deutsch genug" angek Abschiebung
Im Grunde haben wir wegen unserem behaltenen Geld zu feiern.
Deshalb wäre das eher eine Party als eine Demonstration.

Einige Städte hatten nach den Schätzungen letztes Mal im Vergleich zu den anderen Treffpunkten verhältnismäßig recht gute Teilnehmerzahlen.

Hamburg 300, (s1g-de: http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,5150.msg37517.html#msg37517 )

Berlin 400, (Sophia:  http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,5150.msg37513.html#msg37513 )

Dresden 300, ( grumbleman: http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,5150.msg37514.html#msg37514 )

Köln 200 (Uwe: http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,5150.msg37522.html#msg37522 )

Bei einem Aufruf, das ungezahlte Geld des Zwangsbeitrages zu präsentieren, würde schon allein in Köln im April so ca. 54 000 € dem WDR vor der Nase gehalten werden.


Wegen des Aufrufs „jeder Hauptbahnhof“(https://www.facebook.com/events/1428268684066760/)
Das muss unbedingt eingegrenzt werden.
Ich bin sicher, dass die Unterstützeranzahl bspw. beim Hauptbahnhof Homburg (Saar)
( http://www.bahnhof-homburg.de/ ) eher als verlorene Touristengruppe wahrgenommen werden würde.

Aber z. Bsp. Hamburg, Berlin, Dresden und Köln traue ich ein paar nette Partys zu.

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 07. Oktober 2013, 13:54 von unGEZahlt«

D
  • Beiträge: 3
Sehr gute Idee!!! Das werde ich gleich ins Programm aufnehmen. Auch würde ich gerne wissen wieviel die Menschen denn an Gebühren schon verweigert haben und das dann als großes Plakat der Menge präsentieren z.B.
Party hört sich schöner an als Demo ;) da schauen die Leute eher drauf als auf das wort DEMO...
Werde ich gleich mal umändern. Habe auch wie schon gesagt zu einem Journalisten Kontakt aufgenommen. Wir treffen uns Mitte Nov aufn Kaffee und ich erzähle ihm ein wenig von der Aktion, dem Forum usw. Er hat schon viele Bücher geschrieben über die GEZ und lehnt sie zu 100% ab. :D (welch eine Überraschung)  ;)

Also mit 77 Zusagen bin ich recht UNZUFRIEDEN! Wir müssen mehr Teilnehmer finden...

LG Derya


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

  • Beiträge: 1.334
  • bye offiz nicht "deutsch genug" angek Abschiebung
Auch würde ich gerne wissen wieviel die Menschen denn an Gebühren schon verweigert haben ...

Mindestens 2000 Zwangsbeitragsverweigerer sind wir laut http://www.zahlungsstreik.net/ schon mal.
Aber die Dunkelziffer liegt ja wahrscheinlich höher.
Bis Frühjahr 2014 ist ja noch Zeit, dass möglichst viele von Ihnen
Deine Initiative auf der fb-Seite ( https://www.facebook.com/events/1428268684066760/ ) finden
oder wir dann eben noch viele von ihnen ausfindig machen.

Viel Erfolg für die baldige Zusammenarbeit mit dem Journalisten. Da Ihr ja berufliche Kollegen seid, wird das bestimmt interessant.
Journalismus ist ja auch ein wichtiges Mittel, um die breite Masse über den Zwangsbeitrag aufzuklären.

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

  • Moderator
  • Beiträge: 9.787
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Mindestens 2000 Zwangsbeitragsverweigerer sind wir laut http://www.zahlungsstreik.net/ schon mal.
Aber die Dunkelziffer liegt ja wahrscheinlich höher.

Die Dunkelziffer liegt *DEUTLICH HÖHER*!!!
Laut Antwort von Sahra Wagenknecht am 25.01.2013 auf die Frage von "Frau Funke"
http://www.abgeordnetenwatch.de/sahra_wagenknecht-575-38028--f367924.html#q367924
gibt es
~2,3 Millionen Menschen, die bisher aus verschiedensten Gründen nur Internet oder Hörfunk nutzten [...]
~1 Million "Totalverweigerer"
=3,3 Millionen direkt Betroffene


Davon sind manche vielleicht Mehrpersonen-Haushalte, andere wiederum gleichzeitig befreit.
Dennoch geht es hier um *MILLIONEN* und nicht nur um eine handvoll "uneinsichtiger Revoluzzer".

Diese Zahlen lassen sich sicher auch noch woanders finden.

...und man darf davon ausgehen, dass die wenigsten davon einfach mal so zu einsichtigen, willigen "Beitragsschafen" werden.
Erst recht nicht die nicht geringe Anzahl "militanter" Überzeugungs-Verweigerer ;)


Journalismus ist ja auch ein wichtiges Mittel, um die breite Masse über den Zwangsbeitrag aufzuklären.
Das ist einer der *HAUPTSCHLÜSSEL* zu mehr Öffentlichkeit!!!
Wenn Derya da gute Kontakte besitzt bzw. diese aus- oder aufbauen kann, dann ***UNBEDINGT***!!!

Wir müssen regelmäßig und *unnachgiebig* - lokal, regional, bundesweit - Gastbeiträge schreiben, Offene Briefe publizieren, etc.

Denn man muss sich schon fragen, weshalb dieser so in Ehren gehaltene "Öffentlich-Rechtliche Rundfunk"
entgegen seinem postulierten Auftrag und entgegen seinem propagierten Credo
Zitat
- in keinster Weise "objektiv, unabhängig und umfassend informiert und berichtet" von den oben erwähnten
6(!!!) RENOMMIERTEN, *VERNICHTENDEN* GUTACHTEN, die dem sogenannten
"Rundfunkbeitrag"/ "Rundfunkbeitragsstaatsvertrag"
Verfassungswidrigkeit/ Grundrechtsverstöße und andere eklatante Rechtsverstöße bescheinigen?
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,5817.0.html [gesammelte Werke]

- in keinster Weise "objektiv, unabhängig und umfassend informiert und berichtet" von den
zahlreichen anhängigen Verfassungsbeschwerden, der Popularklage in Bayern und den
zahlreichen Widerspruchs- und Klageverfahren der Betroffenen?
http://www.focus.de/kultur/medien/tid-33169/kultur-und-medien-leben-neue-klage-gegen-tv-gebuehr_aid_1074386.html

- in keinster Weise "objektiv, unabhängig und umfassend informiert und berichtet" von dem
breiten Protest der Betroffenen, deren zahlreichen Unterschriftenaktionen und Petitionen? (Auswahl)
neu: www.openpetition.de/petition/online/fuer-eine-reform-des-oeffentlich-rechtlichen-rundfunks-und-seiner-finanzierung-berlin
        www.openpetition.de/petition/online/fuer-eine-reform-des-oeffentlich-rechtlichen-rundfunks-und-seiner-finanzierung-brandenburg
1.550+    www.nogez.org
2.750+    www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-gez-gebuehren-wir-zahlen-schon-genug-steuern-und-gebuehren
4.000+    www.openpetition.de/petition/online/fuer-ein-demokratischeres-rundfunksystem
12.200+  www.avaaz.org/de/petition/Abschaffung_der_GEZ_Gebuhrenzentrale_fur_offentlich_rechtlichen_Rundfunk
57.500+    www.rundfunk-protest.de
136.000+ www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-gez-keine-zwangsfinanzierung-von-medienkonzernen

- in keinster Weise "objektiv, unabhängig und umfassend informiert und berichtet" von dem
breiten Engagement und der Selbsthilfe der kritischen und "ach, so unbedeutenden" betroffenen Bürgerschaft? (Auswahl)
www.online-boykott.de
www.gez-boykott.de/Forum
www.mediennutzung-ohne-zwangsgebuehren.de
www.wohnungsabgabe.de
www.betriebsstaettenabgabe.de
www.natuerlich-klag-ich.de
www.klagen-gegen-rundfunkbeitrag.blogspot.de
www.zahlungsstreik.net

- die nachweislich völlig *überbürokratische*, *datenschutzrechtlich höchst bedenkliche*, *komplizierte*, *unfaire*, *ungerechte*, *unsolidarische* und *unsoziale*, verfassungswidrige *RUNDFUNK-ZWECKSTEUER* - als sogenannter "Rundfunkbeitrag" getarnt - wider besseren Wissens verklärend, ja, euphemistisch als "einfach", "fair", "gerecht", "solidarisch" und "sozial" bezeichnet - bis hin zur Übersteigerung als sogenannte "Demokratie-Abgabe"?

- und sein eigenes Vorgehen, seine eigenen Verstrickungen bagatellisiert und auf geradezu orwellsche Weise umdeutet?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

  • Beiträge: 1.334
  • bye offiz nicht "deutsch genug" angek Abschiebung
Wir müssen mehr Teilnehmer finden...

Da ist es sicher noch wichtig eher auf Qualität statt auf Quantität zu achten.
Bei den Vorbereitungen der Demos für März 2013 gab es über 37 000 feste Facebook-Zusagen.
Am Ende waren es dann wohl weit unter 10 %, die Ihre feste Zusage auch eingehalten haben.

Will sagen, 10 Zusagen echter Unterstützer sind auf jeden Fall mehr wert,
als 100 Zusagen gelangweilter Facebook-Dauernutzer, die mehr rumklicken als nachdenken.


Derya, hast Du schon versucht, auf Seiten wie bspw. https://www.facebook.com/rem.otecontrol.965
Unterstützer zu bekommen?
Es gibt ja bestimmt noch mehr fb-Seiten, deren Mitglieder dem Zwangsbeitrag kritisch gegenüberstehen.
( https://de-de.facebook.com/DeutscheWirtschaftsNachrichten )
Auf solchen und ähnlichen Seiten reicht vielleicht schon der Hinweis auf eine initiative gegen den Zwangsbeitrag
und die Adresse https://www.facebook.com/events/1428268684066760/ .

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 12. Oktober 2013, 12:24 von unGEZahlt«

  • Beiträge: 1.334
  • bye offiz nicht "deutsch genug" angek Abschiebung
Zur provokativen Präsentation des Geldes auf der Feier-, Spar- und Informationsdemo
passt vielleicht so ein Motto wie:
- Schon 270 € gespart. Und vierteljährlich werden es mehr!
Kein Mitwirkungszwang. -


Jeder Treffpunkt bräuchte eine separate Anmeldung.
Deshalb wäre wirklich jeder Hauptbahnhof ungeeignet.
Es müsste ausgesucht werden. Z. Bsp.:

http://www.hamburg.de/formulardownload/nofl/27638/versammlungsbehoerde.html

http://www.berlin.de/imperia/md/content/polizei/service/vers_behoerde/formular_versammlungsanmeldung_stand_09_2012.pdf?start&ts=1346756103&file=formular_versammlungsanmeldung_stand_09_2012.pdf

https://www.polizei.nrw.de/artikel__58.html

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

r
  • Beiträge: 37
Ohje, wenn ich immer schreibe  :(.

Ich mache das ganz einfach.

Am 26.04.2013 gehe ich einfach bei uns am Bahnhof spazieren, da brauche ich keine Denoanmeldung, auch kann ich mit ein Wimpel mit GEZ-Gegner auf meine Mütze montieren.

Meine Meinung vertrete ich auch an meinem Busi, wer will mir also am 24.04.13 einen Spaziergang am HBF verbieten?

Das wurde doch schon prakteziert, denkt an den jungen Mann von Facebook, was auch in den Medien war.

Gruß reini



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

  • Beiträge: 1.334
  • bye offiz nicht "deutsch genug" angek Abschiebung
Vier große Gegner des Zwangsbeitrags sind ja bekannt:
die Stadt Köln (http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/rundfunkbeitrag-koeln-zahlt-nicht-mehr-12044883.html)
Rossmann (http://www.anwalt.de/rechtstipps/klagen-gegen-den-rundfunkbeitrag_049526.html)
Sixt http://www.heise.de/newsticker/meldung/Rundfunkbeitrag-statt-GEZ-Gebuehr-Sixt-klagt-1973662.html
und Wir.

Für eine Feier-, Spaß- und Infodemo ist in Köln (in der Stadt, die dem örR den Gesamtzwangsbeitrag vorenthält)

die Trankgasse 11 interessant.

Rossmann und Sixt haben dort laut ihren Seiten eine gleiche Filialadresse.
( http://www.rossmann.de/services/filialsuche/koeln.html ,         
http://www.sixt.de/mietwagen/deutschland/koeln/koeln-hauptbahnhof )

Wenn das kein gutes Zeichen ist  >:D

Markus



Edit: ist mir gerade erst aufgefallen. Das ist ja auch schon direkt im HbF Köln.
Der Zufall meint es also gut mit uns.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 17. Oktober 2013, 14:13 von unGEZahlt«

  • Beiträge: 1.334
  • bye offiz nicht "deutsch genug" angek Abschiebung
Hallo,

ist zwar schon lange her,
aber eine fb-Benutzerin (Derya) wollte seinerzeit eine landesweite Partydemo am 26/04/2014 v. 12 - 20 Uhr
organisieren.
Quelle: https://www.facebook.com/events/1428268684066760/
( Ist aber nur bei der Ankündigung geblieben. )


Nur für den Fall,
falls es bei uns Interessenten gibt, die die Möglichkeit haben, den Termin für uns nutzen.

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

 
Nach oben