Autor Thema: >> Brief an den WDR und die GEZ (BAZ) Mitarbeiter <<  (Gelesen 19731 mal)

Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.035
Re: >> Brief an den WDR und die GEZ (BAZ) Mitarbeiter <<
« Antwort #15 am: 09. Februar 2014, 20:02 »
Die öffentlich-rechtlichen Anstalten hoffen und bibbern vor Angst, dass sich keiner rührt und etwas gegen das Zuschütten mit Bettelbriefen, Einschüchtern, Zwangsanmelden, Zwangsbeliefern, finanzielle Mittel Abpressen, eigene Wünsche hinten Anstellen, … öffentlich wirksam unternimmt. Nur so konnten sie bis jetzt ihr Unwesen treiben und durch geschönte Umfragen, geschickt umformulierte, ausgewählte und tendenziöse Nachrichten sowie Werbung die Gesellschaft manipulieren.
 
Es wäre von euch fair, ein Feedback zu dieser Aktion und euren Erfahrungen zu bekommen. Wenn jemand darüber hinaus noch mit einem Bild oder Clip zur Aktion aufwarten kann, wird die Community geschwind wachsen und unsere Aktion ein großer Erfolg werden.

Gemeinsam kann uns niemand aufhalten!


Aktion: InfoPost an ARD-ZDF- … und die BÜRGER vor der HAUSTÜR der Sender


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. Februar 2014, 22:23 von Viktor7 »

Offline Philosoph

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.131
  • Ich verhandle nicht mit Terroristen.
Re: >> Brief an den WDR und die GEZ (BAZ) Mitarbeiter <<
« Antwort #16 am: 14. Februar 2014, 22:16 »
Zitat
Lassen sie sich von ihrem Brötchengeber nicht die Augen vor den Grundrechtverletzungen vernebeln.

Ich bin ein Pedant, bitte entschuldigt!

Lassen Sie sich von Ihrem Brötchengeber nicht die Augen vor den Grundrechtverletzungen vernebeln.


Ich glaube, als eingelullter Bürger würde ich diesem Brief viel mehr Vertrauen entgegenbringen, wenn noch ein paar Verweise auf Paragraphen dabei stünden. Auf diese Weise kann man sehen, daß nicht einfach haltlos vor sich hingemurrt wird, sondern daß sich der Autor/die Autoren tatsächlich ausführlich mit diesem Thema beschäftigt haben und daß es darum eine Chance gibt, gegen diese Zwangsabgaben vorzugehen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Bayern

Widerspruchsverfahren: §§ 69-73 VwGO (Bundesrecht)

BVerfG zu Sonderbeiträgen: "Weinabgabe" - B. v. 4.2.1958 (2 BvL 31, 33/56); "Berufsausbildungsabgabe" - BVerfGE 55,274, U. v. 10.12.1980; "Kohlepfennig" - BVerfGE 91, 186, B. v. 11.10.1994; "Straßenbaubeiträge" - B. v. 25.6.2014, 1 BvR 668/10.

BVerwG zu VA: B. v. 30.8.2006, 10 B 38.06; U. v. 23.8.2011, 9 C 2.11.

Offline Roggi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.127
Re: >> Brief an den WDR und die GEZ (BAZ) Mitarbeiter <<
« Antwort #17 am: 14. Februar 2014, 22:46 »
Oder das Beispiel mit reinnehmen  wie es jetzt wieder bei der Loveparade-Anklage in Duisburg läuft: die kleinen hängt man, die großen lässt man laufen. Verantwortung hat noch keiner der Entscheider übernommen, wenn es hart auf hart kommt. Die vielen Hinweise auf verschiedene Unrechtmäßigkeiten des RBStV sollten bei jedem Beitragsservicemitarbeiter die Alarmglocken schrillen lassen. Mit Paragraphen kann leider keiner dienen, aber einige Klagegründe mit hinzuzufügen wäre vielleicht hilfreich. Wobei jeder diesen Brief als Richtschnur nehmen kann, erweitern kann man ihn nach belieben. Hauptsache es bleibt sachlich ohne beleidigend zu werden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Widerspruch und Klage 2019 https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=30197.0
Hilfstexte und Musterbriefe: http://volxweb.org/node/166/

Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.035
Re: >> Brief an den WDR und die GEZ (BAZ) Mitarbeiter <<
« Antwort #18 am: 14. Februar 2014, 23:22 »
Danke für den Hinweis. Das PDF Dokument wird etwas später angepasst.

Ein Verweis auf die vielen Gutachten zur Verfassungswidrigkeit des Rundfunkbeitrags und die recht verständlichen Beispiele reichen meiner Meinung nach völlig aus. Wir wollen damit den Durchschnittsbürger und keine Juristen erreichen. Für sie sind unsere Klageschriften mit jeder Menge Paragraphen vorgesehen.

Die besten Grüße
Viktor


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 14. Februar 2014, 23:34 von Viktor7 »

Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.035
Re: >> Brief an den WDR und die GEZ (BAZ) Mitarbeiter <<
« Antwort #19 am: 22. Februar 2014, 14:43 »
Das PDF Dokument der Aktion "InfoPost an ARD-ZDF- … und die BÜRGER vor der HAUSTÜR der Sender" wurde nun ebenfalls angepasst.

Erhöhen WIR den Druck! Die INFOPOST bringt unsere Meinung dort, wo sie hingehört!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.035
Re: >> Brief an den WDR und die GEZ (BAZ) Mitarbeiter <<
« Antwort #20 am: 01. April 2014, 22:42 »
Eine erweiterte Version der InfoPost an ARD-ZDF- … und die BÜRGER vor der HAUSTÜR der Sender steht als PDF zur verfügung.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline karlsruhe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.376
  • Nichtnutzer: ich werde niemals freiwillig zahlen
Re: >> Brief an den WDR und die GEZ (BAZ) Mitarbeiter <<
« Antwort #21 am: 13. April 2014, 09:14 »

Es wäre von euch fair, ein Feedback zu dieser Aktion und euren Erfahrungen zu bekommen. Wenn jemand darüber hinaus noch mit einem Bild oder Clip zur Aktion aufwarten kann, wird die Community geschwind wachsen und unsere Aktion ein großer Erfolg werden.

Gemeinsam kann uns niemand aufhalten!


An alle in der Übersicht enthaltenen email-Adressen der Rundfunkanstalten habe ich diesen Brief geschickt.

(Wenn man es gut vorbereitet, schafft man eine email in 3-4 min)

Zunächst habe ich ein neues email-Konto eröffnet (dieses Lila muss man allerdings auch mögen)

Als ich noch so schön am verschicken war, kamen schon die ersten Antworten, dass sich die Rundfunkanstalten
entschuldigen, dass wegen Überlastung, die Beantwortung etwas Zeit in Anspruch nehmen könnte ;)

(der Brief ist also angekommen)

Nach der 13. email, wurde ich aus meinem neuen email-Konto geworfen und konnte mich nicht wieder einloggen.

Auch egal, die Aktion ist ja durchgeführt und angekommen.

Die letzten 3 emails an die Sender habe ich dann halt von meinem privaten email-Konto gesendet.

Na, wie wärs, kleine Investition von ca. 2 Stunden? >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline itsfivetotwelve

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 181
Re: >> Brief an den WDR und die GEZ (BAZ) Mitarbeiter <<
« Antwort #22 am: 13. April 2014, 15:17 »
Meinung von "A":
Auf Bettelbriefe reagieren die Rundfunkanstalten nicht. Die lachen sich da eher krum. Die Großmedien scheinen auch kein Interesse zu haben, daran etwas zu ändern. Die drohende Systemgefährdung unserer Schein-Demokratie scheint als Preis viel zu hoch zu sein für die Großmogule unserer Medien.
Selbst Demonstrationen (zumeist zu klein), werden von den Medien totgeschwiegen. Derzeit scheint nur der Gang über die VG ratsam und auf lange Sicht erfolgversprechend. Man kann nur hoffen, daß sich viele Bürger sich entschließen zu klagen und daß nach und nach mehr Juristen, da auch echte Hilfestellung leisten. Nicht immer nur für Geld, sondern auch durch Artikel und Gutachten in den Medien.

 


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.035
Re: >> Brief an den WDR und die GEZ (BAZ) Mitarbeiter <<
« Antwort #23 am: 13. April 2014, 19:53 »

Es wäre von euch fair, ein Feedback zu dieser Aktion und euren Erfahrungen zu bekommen. Wenn jemand darüber hinaus noch mit einem Bild oder Clip zur Aktion aufwarten kann, wird die Community geschwind wachsen und unsere Aktion ein großer Erfolg werden.

Gemeinsam kann uns niemand aufhalten!


An alle in der Übersicht enthaltenen email-Adressen der Rundfunkanstalten habe ich diesen Brief geschickt.

(Wenn man es gut vorbereitet, schafft man eine email in 3-4 min)

Zunächst habe ich ein neues email-Konto eröffnet (dieses Lila muss man allerdings auch mögen)

Als ich noch so schön am verschicken war, kamen schon die ersten Antworten, dass sich die Rundfunkanstalten
entschuldigen, dass wegen Überlastung, die Beantwortung etwas Zeit in Anspruch nehmen könnte ;)

(der Brief ist also angekommen)

Nach der 13. email, wurde ich aus meinem neuen email-Konto geworfen und konnte mich nicht wieder einloggen.

Auch egal, die Aktion ist ja durchgeführt und angekommen.

Die letzten 3 emails an die Sender habe ich dann halt von meinem privaten email-Konto gesendet.

Na, wie wärs, kleine Investition von ca. 2 Stunden? >:D

Danke Karlsruhe,

so kann es was werden. Steter Tropfen höhlt den Stein. Den einen Nimmersatten bringen wir zum Heulen und weichen sein Gewissen auf, den anderen unter Umständen zum Lachen. Wenn sie nicht reagieren, dann eben nicht. Alleine die Beschäftigung mit den E-Mails kostet sie Serverkapazität, Zeit und Nerven. Bei unterschiedlichem Betreff werden Sie in die E-Mail reinschauen.

Schönen Abend
Viktor


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Gegen die abzocke

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • Angst ist schlecht
Re: >> Brief an den WDR und die GEZ (BAZ) Mitarbeiter <<
« Antwort #24 am: 03. Juli 2014, 11:45 »
Also ich hab den Brief heute weg geschickt ohne Briefmarke versteht sich.
Hab ich schon oft gemacht und der Empfänger zahlt dann.
So nach dem Motto " wie Du mir ,so ich Dir". :'( >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

meine meinung is mir wichtig

Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.035
Re: >> Brief an den WDR und die GEZ (BAZ) Mitarbeiter <<
« Antwort #25 am: 03. Juli 2014, 15:31 »
Also ich hab den Brief heute weg geschickt ohne Briefmarke versteht sich.
Hab ich schon oft gemacht und der Empfänger zahlt dann.
So nach dem Motto " wie Du mir ,so ich Dir". :'( >:D


Erfrischende Idee - ob so ganz legal kann ich nicht beurteilen.

Was definitiv geht, ist der Nicht-Zuschauer Feedback an die E-Mail Adressen aus dem ersten Beitrag (... Zuschauerredaktion@rbb-online.de ...). :)

Adressen:
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,8167.0.html



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. Juli 2014, 15:49 von Viktor7 »

Offline KirstenTXL

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: >> Brief an den WDR und die GEZ (BAZ) Mitarbeiter <<
« Antwort #26 am: 09. Juli 2014, 15:29 »
Liebe Freunde,

zumindest die Anschrift des MDR ist falsch. Richtig muss es lauten:

Mitteldeutscher Rundfunk (MDR)
ARD ZDF Deutschlandradio
Beitragsservice
Abteilungsleiter Christian Kramer
04360 Leipzig
Tel.: 0341-3 00 59 30
Fax: 0341-3 00 59 53
Internet: www.mdr.de
E-Mail: christian.kramer@mdr.de

So nun viel Erfolg mit Euren Widersprüchen. Bei mir klappts jedenfalls.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: