Autor Thema: Zahlungseinstellung ab 01.01.14.Persönlicher Hilfethread  (Gelesen 18956 mal)

Offline power-dodge

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 647
Re: Zahlungseinstellung ab 01.01.14.Persönlicher Hilfethread
« Antwort #30 am: 16. Januar 2014, 23:01 »
Hi,


Jetzt habe ich ansehen können.
Klingt gefährlich ist aber nur heiße Luft oder?

Wenn du magst kannst mir per pn was dazu sagen.

Gruß


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Adlerauge123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
Re: Zahlungseinstellung ab 01.01.14.Persönlicher Hilfethread
« Antwort #31 am: 17. Januar 2014, 11:29 »
ein paar Sätze könnte man auch öffentlich dazu sagen, was zu tun ist, wenn einfach "die Waffe gezückt wird", die mich persönlich am stärksten beeindruckt: Nämlich: Kontopfändung und Gerichtsvollzieher.

PS: Im übrigen noch ganz kurz zu mir: ich lehne den ÖR nicht vollkommen, wie fast alle hier, ab! Kaum zu glauben, aber ich wäre durchaus bereit dafür zu bezahlen, allerdings bin ich nicht bereit einen solch extrem überdimensionierten ÖR zu finanzieren.... einv vielleicht gern auch 2 Sender gehen vollkommen in Ordnung, würden auch reichen, um den Auftrag zu erfüllen und wären mir ganz persönlich auch 100 Euro jährlich wert, aber  dieser elende Zwang ist eines Staates der sich allen Ernstes "demokratisch" nennt, absolut unwürdig.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.955
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: Zahlungseinstellung ab 01.01.14.Persönlicher Hilfethread
« Antwort #32 am: 17. Januar 2014, 11:36 »
Keiner lehnt alles kategorisch ab – wir lehnen aber den Zwang ab. Ich selbst, als fast nicht Rundfunkkonsument, wäre durchaus bereit, für ausgewählte Sendungen zu bezahlen. Das ist nichts anderes wie Kino oder Bücher – man bezahlt keine Pauschale, in welcher Höhe auch immer, sondern man schaut sich den Film an, den man sehen möchte oder man kauft das Buch, welches man lesen will.

Also, der ÖRR kann bestehen bleiben, aber zahlen soll nur derjenige, der ihn nutzt bzw. bestellt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline power-dodge

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 647
Re: Zahlungseinstellung ab 01.01.14.Persönlicher Hilfethread
« Antwort #33 am: 17. Januar 2014, 11:38 »
Ja ganz genau, aber am besten auch gesplittet.

Sport
Musik
Schnulze

Sky ähnlich

Nur so kann es in einer Demokratie funktionieren


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline tex

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 60
Re: Zahlungseinstellung ab 01.01.14.Persönlicher Hilfethread
« Antwort #34 am: 17. Januar 2014, 13:47 »
Ja ganz genau, aber am besten auch gesplittet.

Sport
Musik
Schnulze

Sky ähnlich

Nur so kann es in einer Demokratie funktionieren

Und die die gar kein Geld übrig haben es umsonst anschauen dürfen wenn sie 1-2 Werbeblöcke Freiwillig zulassen.  ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Plato: "Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die Vorgespielte Gerechtigkeit."

Offline tex

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 60
Re: Zahlungseinstellung ab 01.01.14.Persönlicher Hilfethread
« Antwort #35 am: 18. Januar 2014, 09:50 »
Nach einer Woche erfolglosem Kontaktversuch gibt es dieses Einschreiben!  >:D   


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Plato: "Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die Vorgespielte Gerechtigkeit."

Offline power-dodge

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 647
Re: Zahlungseinstellung ab 01.01.14.Persönlicher Hilfethread
« Antwort #36 am: 18. Januar 2014, 09:55 »
HI,

gut weiter so!

Es gibt genug Tricks!
http://www.youtube.com/watch?v=aBtGAGgHtBI

 >:D >:D >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline itsfivetotwelve

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 181
Re: Zahlungseinstellung ab 01.01.14.Persönlicher Hilfethread
« Antwort #37 am: 18. Januar 2014, 12:08 »
Herzlichen Glückwunsch Adlerauge123 zu deinem Entschluß zu kämpfen. Denn wer nicht kämpft hat schon verloren.
Die meisten Zahler ärgert es genauso wie dich, aber nur die wenigsten bringen den Fleiß und den Mut auf sich zu wehren.
So weit ist es mit unserer Demokratie nicht mehr her im Lande. Und die Politkaste arbeitet kräftig daran die Demokratie durch die Hintertür --- Stück für Stück --- einzuschränken, wenn nicht sogar abzuschaffen.
Im Grunde mußt du nur fleißig Widersprüche schreiben, wenn immer es nötig ist und notfalls Klage beim Verwaltunggericht einreichen (ca. 105€). Aber das Geld für die Klage hast du ja erst einmal schon dadurch, daß du nicht mehr zahlst. Und nur wer klagt, kann später Geld zurückfordern.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Adlerauge123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
Re: Zahlungseinstellung ab 01.01.14.Persönlicher Hilfethread
« Antwort #38 am: 21. Januar 2014, 18:19 »
Danke fürs Mutmachen. Wohin mich mein Mut gegen Ungerechtigkeit jedoch einmal geführt hat, da könnte ich euch ein Lied von singen, aber das ist nicht das Thema!

ich kann einfach nicht aus meiner Haut, nämlich mich gegen jedes gefühlte Unrecht zu wehren. Bin ich jetzt ein Querulant ?!  :-\

Ich werde hier jeden Brief einstellen und bitte dann um Vorschläge, basierend auf eueren Empfehlungen

a) ich werde den Beitrag nicht mehr zahlen.

b) Selbstverständlich lege ich einen Ordner an und werde die Briefe nicht in den Papierkorb schmeissen.

c) Jegliche Mahnungen bleiben ungeachtet und werden abgeheftet. Ich sehe nicht ein, stundenlang irgendwelche Briefe an diesen Verein zu schicken, die nur meine Zeit und mein Geld kosten.

d) Kommt ein BEITRAGSBESCHEID mit Rechtsbehelfsbelehrung werde ich jedoch

e) WIDERSPRUCH  einlegen und zwar nicht "formvollendet" sondern einfach mit der kurzen und knappen Begründung:
das der Beitrag als Zwangsmaßnahme festgesetzt wurde, und damit gegen das Grundgesetz verstößt UND ich als Wohngeldempfänger leider keine ausreichenden finanziellen Mittel habe um die Zwangsgebühr zu entrichen.   


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.405
Re: Zahlungseinstellung ab 01.01.14.Persönlicher Hilfethread
« Antwort #39 am: 21. Januar 2014, 18:52 »
nur am Rand,
dass "leider" im Punkt e würde, wenn ich es richtig betrachte bedeuten, dass möglicherweise gezahlt werden würde, wenn mehr Geld da wäre ;-), ich würde das "leider" entfernen, denn ein Zwangsbetrag sollte nie gezahlt werden und das Nichtzahlen zu bedauern, naja ...
 


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline Adlerauge123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
Re: Zahlungseinstellung ab 01.01.14.Persönlicher Hilfethread
« Antwort #40 am: 21. Januar 2014, 19:15 »
Danke! Ich denke du hast recht.


Wenn man das Forum allerdings querliest, sieht man, das man vor Gericht kaum Chancen hat, auch wenn der Zwangsbeitrag GANZ offensichtlich grundgesetzwidrig ist...und zwar, weil der Zwangsbeitrag SYSTEMRELEVANT ist und die "großartige deutsche Justiz" natürlich teil des Systems und damit unmittelbar Profiteur ist. Sie würden ja damit den ast absägen, auf dem sie sitzen.

Demokratie und wirklich unabhängiges Gericht geht irgendwie anders. Dacht ich.

Ich lasse mich gern " eines besseren belehren."


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Adlerauge123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
Re: Zahlungseinstellung ab 01.01.14.Persönlicher Hilfethread
« Antwort #41 am: 21. Januar 2014, 22:02 »
wenn ich überlege gegen welche Ungerechtigkeiten ich alles kämpfe...  >:D

Zusammen mit dem Bund der Energieverbraucher GEGEN: Die "unbilligen Strompreise", gegen die Gaspreise, gegen die Versicherung, die einfach unberechtigt den Unfallschaden, an dem ich zu 100 Prozent KEINE Schuld trage (von der Polizei bestätigt und protokolliert), an meinen Fahrzeug um die Hälfte kürzt! Völlig irre!
Gelegentlich gegen meinen Vermieter, der Mieterhöhungen zurücknehmen musste, weil sie nicht in Ordnung waren. Meine Nebenkostenabrechnung ist vielleicht alle 10 jahre mal einwandfrei :-)

Wenn ich was vergessen haben sollte,trage ich es nach..
Ist das nervig. Am liebsten würde ich mal was im Lotto gewinnen und dann würde ich es... wahrscheinlich genauso machen...  :-\ weil ich es einfach nicht ab kann, wenn man mich versucht abzuzocken.  :(


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.405
Re: Zahlungseinstellung ab 01.01.14.Persönlicher Hilfethread
« Antwort #42 am: 22. Januar 2014, 19:59 »
falls alle Richter wirklich für pro Rundfunkvertrag entscheiden

http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,8017.msg57928.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline Adlerauge123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
Re: Zahlungseinstellung ab 01.01.14.Persönlicher Hilfethread
« Antwort #43 am: 23. Januar 2014, 15:01 »
Hier noch mal eine Zwangsandrohung des Finanzamtes...DAS IST NICHT VON MIR...und bei sowas komme ich echt ins Grübeln, denn das grenzt bei der Summe, um die es geht, fast schon an Staatsterror! Das ist ja so, wie mit ATOMBOMBEN auf Spatzen schießen.

In Ordnung wäre es, wenn einfach ein Richter darüber befindet, ob ich zahlen muss oder nicht. Fertig!

Aber so?! Der Beitragsservice ist ja völlig krank! Das ist genauso, wie man den Bauern früher die Schweine im Mittelalter weggenommen hat, damit eine obskure Steuer bezahlt wird...damit die hohen Herren oben wie fette Maden im Speck leben. Parasitär auf unsere Kosten! Ich erkenne keinen Unterschied mehr!

Da komme ich ehrlich gesagt schon ins Grübeln, ob man nicht lieber zahlt (genau das ist ja beabsichtigt!) denn man stelle sich vor: Man wagt einmal in den Urlaub zu fahren, ...kommste wieder, alle Konten gesperrt. Vielleicht noch die Wohnung zwangseingebrochen und was gepfändet...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Adlerauge123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
Re: Zahlungseinstellung ab 01.01.14.Persönlicher Hilfethread
« Antwort #44 am: 23. Januar 2014, 18:50 »
was, noch keine Antwort?! Ja, da vergeht uns das Lachen! Hier wird man schon wieder in die Spur gebracht... hahaha, der kleine Michel meint gegen die Obrigkeit aufbegehren zu können. Den falten wir uns schon zurecht, dem wird seine kleine Revolution schon gründlich vergält...  ;)

Achtung: Das war Ironie!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: