Autor Thema: Antrag auf Befreiung mit Zahlungsaufforderung beantwortet  (Gelesen 1541 mal)

Offline Sun

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
Liebe Gemeinde der Gleichgesinnten,

bitte stellt euch vor, jemand hat so wenig Geld zur Verfügung, daß er sich von den Rundfunkgebühren befreien lassen muß.
Er füllt also den Befreiungsantrag ordnungsgemäß aus und fügt die notwendigen Nachweise bei.

Nach etwa 1 ½ Monaten würde er dann eine Anmeldebestätigung samt diesen Hinweis erhalten:

Zitat
Sie möchten die Rundfunkbeiträge * in der Mitte eines Dreimonatszeitraums zahlen. Zu den jeweiligen Fälligkeitsterminen senden wir Ihnen Zahlungsaufforderungen.

Kein Wort über eine Befreiung. Kann sowas überhaupt der Realität entsprechen?
Und wenn ja, sollte der Betroffene dann das "Missverständnis" schriftlich klarstellen oder ignorieren?


* 17,98 Euro x 3 = 53,94 Euro


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline cecil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.004
Re: Antrag auf Befreiung mit Zahlungsaufforderung beantwortet
« Antwort #1 am: 15. Juli 2013, 18:16 »
hallo,

wie hattest du den Antrag verschickt? Wenn du die Unterlagen per Einschreiben oder per Fax versendest, kann sich der Beitragsservice nicht herausreden, er habe keinen Antrag erhalten. Es klingt für mich so, als hätten die deinen Befreiungsantrag nicht erhalten. Mal nachfragen dort und gegebenenfalls alle Unterlagen nochmal hinsenden (Fax ist günstiger als Einschreiben)?

gruß

Cecil


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Aktion (Kommunal-)Politik - aktiv gegen den Rundfunkbeitrag!
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22747.msg145375.html#msg145375
Rundfunkkommission+KEF anschreiben! Neues "Gebühren"konzept beeinflussen!
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24635.msg156254.html#msg156254
Anträge bei "Beitragsservice" / GEZ...
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30694.msg191769.html#msg1917

Tags: