Nach unten Skip to main content

Autor Thema: ARD/ZDF Grundversorgung!  (Gelesen 325160 mal)

A
  • Beiträge: 38
ARD/ZDF Grundversorgung!
#450: 24. August 2015, 19:01
Der ÖRR ist ein an Verschwendung nicht zu überbietendes Monster.

Das sind Arbeitsbeschaffungsmassnahmen für Journalisten, die ansonsten Hartz 4 bekommen würden - und das wäre garantiert deutlich billiger.

Denn, ob jemand von Hartz 4 lebt und von Steuern finanziert wird, oder auf Kosten der GEZ Beiträge, macht ja wohl keinen Unterschied - er wird von Dritten alimentiert, die zur Zahlung der Alimente gezwungen werden.

Die Leute sind aber froh, wenn sie eine "Job" haben und sei er noch so frei von Tätigsein, oder sinnlos und überflüssig. Dabei gehts auch um Geld, aber das ist nur ein Aspekt, die Menschen wollen die Illusion haben, sie würden etwas Sinnvolles tun und stünden irgendwo an akzeptabler Stelle in einer Hirarchie. Dafür nehmen viele auch objektive Nachteile, für andere sowieso, in Kauf.

Die Leute, die die Harzler auf den Arbeitsämtern terrorisieren, freuen sich, dass sie selber einen bezahlten Job vom Staat haben, der ihnen die Illusion gibt, sie täten was Sinnvolles und der ihnen die Struktur gibt, 5x die Woche irgendwo zu erscheinen. Genauso diejenigen, die von den 8 Milliarden beim Blödfunk "arbeiten". Jeder Reporter, Kameramann, jeder Kabelträger, der x-fach redundant durch eine Riesenverwaltungseinheit seinen Einsatz zugeteilt bekommt, sein Gehalt überwiesen bekommt, um eine inhaltsleere Floskel irgendeines "Spitzenpolitikers" aufzunehmen, die der in einer Provinz, in die alle überflüssigerweise gereist sind, äußert, hat durch seine Tätigkeit Struktur im Tagesablauf und Leben, erhält die Illusion von Sinn und Nützlichkeit und ein Gehalt, das er vermeintlich "verdient", kann sich damit z.B. gegen Harzler positiv abgrenzen.

Und so sitzt ein Heer von Leuten auf Ämtern, in Verwaltungen von Großunternehmen und anderswo und äußert, wie ein mir bekannter Arbeitnehmer: "Man hat noch keine richtige Aufgabe für mich gefunden, glaube ich". Aber er hat halt einen Job und er weiss, irgendeine Pseudoaufgabe wird man schon noch finden, und wenn nicht, sitzt er halt am Schreibtisch oder wandert durch die Gänge. Und das ist was ganz anderes als Harz4 und deshalb bleibt dieses System am Leben...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 24. August 2015, 19:17 von Angela Ferkel«

K
  • Beiträge: 2.123
ARD/ZDF Grundversorgung!
#451: 24. August 2015, 19:27
OT:

*Klugscheissmodus an*
Hartz. Es heisst Hartz 4 oder auch Hartz IV.
Ersonnen von Peter Hartz.

Der Harz ist ein Mittelgebirge in Deutschland.
Dann gibt es noch Harze als Material.

*Klugscheissmodus aus*

Gruß
Kurt

Edit Uwe:

Gibt da es nicht auch ein Lied von, "Harzilein, du musst nicht traurig sein" :-) :-)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 24. August 2015, 19:32 von Uwe«
"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2021. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 8 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

  • Beiträge: 6.069
ARD/ZDF Grundversorgung!
#452: 24. August 2015, 20:38
Grundversorgung; was ist das im rundfunkspezifischen Sinne?

- alle echten Katastrophenmeldungen der regionalen Umgebung;
- aktuelle Nachrichten der Umgebung, des Landkreises, des Bundeslandes, des Bundes, der EU, jau, letztlich darf auch Wichtiges aus dem Rest der Welt genannt werden;
- der täglich neue Wetterbericht darf gerne dazugehören;
- auch Reisewarnungen, Wasserstandsmeldungen, u.a.m;
- ganz wichtig auch der Verkehrsfunk, Staumeldungen, etc.;

Alles andere darf gerne jener Klientel vorbehalten bleiben, die gerne und freiwillig(!) dafür bezahlen mag.

Hinweis: Hab' ich innerhalb der 31 Seiten des Themas mal was anderes geschrieben, so sei dies hiermit aufgehoben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, das sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für
- Gegner internationaler, nationaler wie speziell europäischer Grundrechte;
- Gegner nationaler wie europäischer Mindestlöhne;
- Gegner des Landes Brandenburg wie auch gesamt Europas;

  • Beiträge: 3.197
ARD/ZDF Grundversorgung!
#453: 24. August 2015, 21:57
@pinguin: würdest du bitte eine kodifizierte Fassung deiner Meinungen veröffentlichen, die Mods werden es dann ratifizieren.
@Kurt mit Uwe: danke, schmunzeln muss auch mal sein.
@Angela Ferkel: Es ist sicherlich Geschmacksache, was welcher Rundfunkteilnehmer für Lieblingsmoderatoren usw. hat. Ein Rundfunkverweigerer hat keine Vorlieben, was die Rundfunkmacher angeht. Die öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten sollen doch senden, was immer sie wollen, solange sie uns damit nicht in den finanziellen Ruin stürzen. Weil aber nun völlig losgelöst von der wirklichen öffentlichen Meinung alles vom örR fabriziert werden darf, ist dort offensichtlich jeder daran interessiert, bei jedem Pups der Kanzlerin dabei zu sein und einen Kommentar dazu abzugeben. Egal was es kostet, die eigenen Interessen stehen im Vordergrund. Scheinbar will das Volk es so, es beschwert sich ja keiner, alle zahlen freudig erregt für den geistigen Durchbrechfall der örR-Leute. So sehen es die beim örR Beschäftigten. Es wird denen sicherlich eingeredet, nun müsse mit der Verantwortung des Zwangsbeitrags auch dementsprechend gesendet werden. Die kennen keine Grenzen mehr und senden alles, was nicht verboten ist. Wer hat denn jemals gehört, dass verboten wurde, mit allen Sendern gleichzeitig aufzulaufen und ein Interview zu führen. Die kennen keine Selbstverpflichtung oder sonstiges, um einem Zwangsbeitragszahler das zu geben, wofür er zahlt. Die halten jeden Bürger für freiwillige Rundfunkteilnehmer und sich für wichtig. Dass sie nur schmierige, überflüssige Schmarotzer sind, werden sie erst festellen, wenn die Zwangsbeiträge gekippt wurden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Widerspruch und Klage 2019 https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=30197.0
Hilfstexte und Musterbriefe: http://volxweb.org/node/166/

  • Beiträge: 910
  • an den ÖRR : "You can´t always get what you want"
ARD/ZDF Grundversorgung!
#454: 24. August 2015, 22:51
Dass sie nur schmierige, überflüssige Schmarotzer sind, werden sie erst festellen, wenn die Zwangsbeiträge gekippt wurden.
Ich habe diese eklig klebrigen schmarotzenden Dinger zuhauf im Garten, es ist so gut wie unmöglich diese glitschigen Schleimer auf Dauer loszuwerden. Man könnte fast meinen, sie haben alle örR auf dem Buckel eintätowiert.
Wovon ich rede ? ..... Von der gefräßigen im Garten völlig nutzlosen und überflüssigen Nacktschnecke.
Oder habe ich jetzt etwa vom örR geredet ?  >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
You can win if you want

  • Beiträge: 721
ARD/ZDF Grundversorgung!
#455: 24. August 2015, 23:11
"Wovon ich rede ? ..... Von der gefräßigen im Garten völlig nutzlosen und überflüssigen Nacktschnecke."

Solange es (Geld) regnet, sind sie da.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
21 Millionen BS Mahnmaßnahmen (s. Jahresbericht 2016 GEZ/Beitrags"service" S. 25)+Millionen zähneknirschend zahlende ARD/ZDF&Co Nichtnutzer nicht berücksichtigt. Immer mehr wehren sich, u.a. gegen zwangsfinanzierte, unverschämte örRenten: z.B. 22952 (!) Euro Pension (monatlich, nicht jährlich) für T*m B*hrow/WDR u. weigern sich, so etwas in lebenslänglichen Zwangsraten à 17,50 (=ca. 13000 EUR!) mitzufinanzieren. Zahlst Du noch oder verteidigst Du schon Deine Grundrechte?

m

mk222

ARD/ZDF Grundversorgung!
#456: 24. August 2015, 23:14
Zitat
Meinst du so?

Das ist Wahnsinn.

1.)
Historisch bedingt und aufgrund der fehlenden technischen Möglichkeiten, hätte man früher viele Sender eher rechtfertigen können als heute.

Filmmaterial war früher analog und musste kopiert und verschickt werden. Wenn man sicherstellen wollte, das alle die gleiche Nachrichtenbilder bekamen, waren viele Kamerateams sicherlich sinnvoll.

Heute würde ein Team reichen und der Rest zieht sich das Zeug über einen zentralen Server herunter.

2.) Die Reichweite von Funksignalen war früher sicherlich begrenzt. Heute kann man jeden Sender von jedem Kontinent in Echtzeit über das Internet sehen.

3.) Wirklich wichtige regionale Themen der Länder könnten ganz locker über das Internet oder vielleicht einen zweiten Kanal zusammengefasst werden. Private lokale Sender könnten mit Werbung Geld verdienen, anstatt das jedes Bundesland noch sein eigenes Süppchen kocht.

Anstatt dem technischen Fortschritt zu begegnen und diese Sender abzubauen, werden jedes Jahr noch mehr Kapazitäten aufgebaut.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

M
  • Beiträge: 3
ARD/ZDF Grundversorgung!
#457: 25. August 2015, 14:20
Da ich keinen neuen Thread aufmachen wollte, aber auch keinen genau passenden Thread gefunden habe, poste ich mal den Link zu einem lesenswerten Artikel, der auch Bezug auf Medien und politische Stimmungsmache nimmt, hier hin:

http://www.heise.de/tp/artikel/45/45756/1.html

Ein jeder kann sich seine eigene Meinung dazu bilden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

  • Beiträge: 6.069
ARD/ZDF Grundversorgung!
#458: 25. August 2015, 16:08
@Roggi
Warum bitte sollte ich kodifizieren?

Ein gerechtes Rundfunksystem wäre es, wenn jedes Rundfunkunternehmen, gleich welcher Rechtsform, für sich beschließen könnte, bzw. dürfte, was es im Laufe eines Tages an die Bürger senden möchte. Hier also maximale Freiheit.

Ein gerechtes Rundfunksystem läßt aber auch dem Bürger selber maximale Freiheit darin, was er sehen möchte, (wenn überhaupt), und was er folglich auch zu bezahlen hat, so es nicht ein Thema ist, was vom Staat als Grundversorgung definiert und aus allgemeinen Steuermitteln finanziert wird.

Als "Grundversorgung" definiert man idealerweise nur jenes, was durch eine eu-weite Bürgerbefragung bspw. zum Thema "Rundfunk-Grundversorgung in Europa" als vom Volk gewünschte Grundversorgung ermittelt worden ist.

Nicht ohne Grund wird schon heute eu-seitig finanzielle Transparenz vorgeschrieben; bereits heute sind Rundfunkanstalten eu-rechtlich verpflichtet, nachzuweisen, was sie warum, weshalb bzw. warum gerade so mit öffentlichen Mitteln finanziert, bzw. produziert haben, bzw. produzieren ließen. Kosten für alle Bereiche einer jeden Produktion, die nicht der Grundversorgung entsprechen, wie bspw. Werbung, müssen auch heute schon nicht nur klar separat ausgewiesen werden, sie dürfen auch nicht aus den öffentlichen Geldern bestritten werden. Ob die Rundfunkunternehmen dieses immer akkurat tun, darf bezweifelt werden.

Wenn man alle Rundfunkunternehmen betrachtet, darf man unterstellen, daß keines ständig nur Müll zustande zu bekommen in der Lage ist.

Jedes freie bzw. sich als frei bezeichnende System hat zu akzeptieren, wenn sich Bürger ob ihrer Freiheit entgegengesetzt zur evtl. Mehrheit der Bevölkerung entscheiden. Ein System, das dieses nicht verträgt, ist allerdings definitiv nicht frei.

Das Kippen des derzeitigen Rundfunksystems ist also auch in gewissem Sinne die Verteidigung von Bürgerfreiheit.

Wißt Ihr eigentlich, was seitlich auf jeder 2-Euro-Münze steht?

"Einigkeit und Recht und Freiheit".

Alle 3 Bedeutungen gilt es für alle ohne jedwede kriegerische Auseinandersetzung zu erhalten, zu bewahren, zu verteidigen.

Eine im Grunde allgemeine Belastung der Bürger darf nur aus allgemeinen Steuermitteln erfolgen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, das sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für
- Gegner internationaler, nationaler wie speziell europäischer Grundrechte;
- Gegner nationaler wie europäischer Mindestlöhne;
- Gegner des Landes Brandenburg wie auch gesamt Europas;

  • Beiträge: 3.197
ARD/ZDF Grundversorgung!
#459: 25. August 2015, 17:03
@Roggi
Warum bitte sollte ich kodifizieren?
Wegen diesem Zitat: (kleiner Scherz, ich werde alle 31 Seiten selbst checken)
Hinweis: Hab' ich innerhalb der 31 Seiten des Themas mal was anderes geschrieben, so sei dies hiermit aufgehoben.
Auch ich habe schon mehrfach geschrieben, die sollen senden, was immer die wollen, aber mich mit dem Mist KOMPLETT in ruhe lassen. Ich brauch es nicht, ich will es nicht, und niemand braucht es, aber viele wollen es.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Widerspruch und Klage 2019 https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=30197.0
Hilfstexte und Musterbriefe: http://volxweb.org/node/166/

g
  • Beiträge: 860
ARD/ZDF Grundversorgung!
#460: 25. August 2015, 20:42
Wißt Ihr eigentlich, was seitlich auf jeder 2-Euro-Münze steht?

"Einigkeit und Recht und Freiheit".

Ja, richtig:

Einig sind sich die Ministerpräsidenten, die Indentanten, die Subunternehmen über Gehälter und Honorare,,
sie haben das
Recht auf ihrer Seite, sich die
Freiheit rauszunehmen, Forderungen hinsichtlich von Zwangsabgaben zu stellen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

H
  • Beiträge: 45
ARD/ZDF Grundversorgung!
#461: 26. August 2015, 10:52
Hier noch eine Sache, die ich gefunden habe, und die mich dann doch mal zu einer Registrierung veranlasste:

https://www.youtube.com/channel/UC0GOrwMKhRzWxyg1qLp0L3A

Wie man im Anhang sehen kann, wurden dort Gelder für einen Jugendmedientag (was ja erst einmal eine gute Sache ist) von Beiträgen, die für einen Bildungs- und Informationsauftrag im Rundfunk gedacht sind, verschleudert (was mMn keine gute Sache ist!), ohne, dass sich überhaupt jemand diese Beiträge je angesehen hätte. Weder die Kinder, noch deren Eltern, noch die Verantwortlichen. Kein einziger Aufruf bei den meisten Videos. Und dafür werden Mitarbeiter zum Filmen, für den Ton, zum Einstellen auf Youtube, für die Aufmachung der eigens entworfenen Internetseite, als Moderatoren und Regisseure, Anleiter, etcpp. eingesetzt. Ich will gar nicht wissen, was so etwas kosten mag.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

K
  • Beiträge: 2.123
ARD/ZDF Grundversorgung!
#462: 26. August 2015, 12:10
... Kein einziger Aufruf bei den meisten Videos. ...
Die aufgerufenen beinhalten (überwiegend) den Begriff "Checker" im Titel: scheinbar sind dies die Suchbegriffe der (jugendlichen?) Zielgruppe.
Armes Deutschland.

Gruß
Kurt


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2021. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 8 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

s
  • Beiträge: 14
ARD/ZDF Grundversorgung!
#463: 26. August 2015, 18:07
Zitat
Und dafür werden Mitarbeiter zum Filmen, für den Ton, zum Einstellen auf Youtube, für die Aufmachung der eigens entworfenen Internetseite, als Moderatoren und Regisseure, Anleiter, etcpp. eingesetzt

Wenn man die Filmschnipsel in der Liste betrachtet, ist das wirklich eine Arbeitbeschaffungsmaßnahme
oder besser: Mal wieder Geldverschwendungsmaschienerie.
Auf unser aller Kosten wird YT zugemüllt, was soll das?
---------------------------------------------------------------------
Einen Beitrag habe ich mir angetan: Ich war entsetzt.
Wer schafft mehr? :/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

Uwe

  • Moderator
  • Beiträge: 6.376
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
ARD/ZDF Grundversorgung!
#464: 04. September 2015, 09:55

Quelle:http://3.bp.blogspot.com/_PXyHIUJFYWs/S4Z63n7oclI/AAAAAAAAD-0/HvrrtQ0E2UM/s400/300px-Logo_die_Welt.svg.png

"WDR erklärt das seltsame Paarungsverhalten der Japaner"

Der WDR probiert mit „Digital Diaries“ ein neues Dokuformat aus: Das verwendete Material stammt fast ausschließlich von Videobloggern. Folge eins hat ganz viel Sex – nur leider kein Konzept.
Der durchschnittliche Zuschauer von gut 60 Jahren soll nicht verschreckt werden.

weiterlesen auf:

http://www.welt.de/vermischtes/article146011358/WDR-erklaert-das-seltsame-Paarungsverhalten-der-Japaner.html?wtrid=socialmedia.socialflow....socialflow_facebook


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

 
Nach oben