Nach unten Skip to main content

Autor Thema: SPD-Senator glaubt an ein Ende öff.-rechtlicher TV-Sender binnen zehn Jahre  (Gelesen 401 mal)

D
  • Administrator
  • Beiträge: 1.394
welt.de, 30.09.2022

ARD und ZDF
SPD-Senator glaubt an ein Ende öffentlich-rechtlicher TV-Sender binnen zehn Jahre

Bei einem Treffen des Netzwerks Recherche wird intensiv über die Zukunft von ARD und ZDF diskutiert. Hamburgs Kultursenator Brosda findet klare Worte: „Die haben kein Gefühl für sich selbst“.

Zitat von: welt.de, 30.09.2022, ARD und ZDF - SPD-Senator glaubt an ein Ende öffentlich-rechtlicher TV-Sender binnen zehn Jahre
Der Medienpolitiker Carsten Brosda (SPD) hat eine grundsätzliche Debatte über die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Systems gefordert. Die Gesellschaft müsse sich darüber klar werden, wie sie in Zukunft kommunizieren will, sagte der Hamburger Mediensenator am Freitag bei der Jahreskonferenz des Netzwerks Recherche in Hamburg. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk dürfe jedoch nicht zu einem „Ausweichgebiet für Inhalte werden, die privatwirtschaftlich nicht zu finanzieren sind“.

[...] Er selbst glaube, dass es in zehn Jahren keine öffentlich-rechtlichen Sender mehr geben werde, wohl aber öffentlich-rechtliche Angebote im Internet: „Dafür brauchen wir eine Definition für öffentlich-rechtliche Qualität und dafür brauchen wir auch anders aufgestellte Gremien.“

Die grüne Medienpolitikerin Tabea Rößner* sagte, die Meinungsbildung finde inzwischen überwiegend im Netz statt. Daher müssten die Öffentlich-Rechtlichen im Internet ihr Publikum erreichen können. Sie kritisierte in diesem Zusammenhang, dass die Länder am Verbot der „Presseähnlichkeit“ für öffentlich-rechtliche Online-Angebote festhielten. Dies stehe im Medienstaatsvertrag, „weil die Verlage kräftig dafür lobbyiert haben“.
https://www.welt.de/regionales/hamburg/article241369577/ARD-und-ZDF-SPD-Senator-glaubt-an-ein-Ende-oeffentlich-rechtlicher-TV-Sender-binnen-zehn-Jahre.html


* Tabea Rößner : örR Wichtiger denn je (12/2018)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=29435.0
und auch die Forumssuche mit dem Begriffen "Tabea Rößner" nutzen...


Edit "Bürger":
Hinsichtlich "öffentlich-rechtlicher Online-/Internet-Angebote" siehe u.a. die bzgl. der ö.r.-Rundfunkfinanzierung Deutschlands europarechtlich relevante "Selbstverpflichtung" bzgl. des Finanzierungs-Anteils "digitaler Angebote" u.a. unter
ÖRR-Selbstverpflichtung: Online-Ausgaben max. 0,75 % des Gesamtaufwands
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=36464.0
Anm.: Die prognostizierte (wahlweise auch herbeiphantasierte?) Komplett-Verlagerung der öffentlich-rechtlichen Angebote ins Internet hätte zur Folge, dass die Online-Ausgaben dann nicht mehr nur nicht max. 0,75 % des Gesamtaufwands ausmachen würden, sondern - sage und schreibe - 100% des Gesamtaufwands ausmachen würden, was ein unverkennbarer kategorischer Bruch nicht nur mit dieser "Selbstverpflichtung" wäre.

Weitere tangierende Threads siehe u.a. unter
Worin erschöpft sich die "Bestands- und Entwicklungsgarantie" d. ö.r. Rundfunks?
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=21558.0
Worin erschöpft sich die "Finanzierungsgarantie" d. ö.r. Rundfunks?
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=21559.0

Definition "Rundfunk" > technisch/ politisch/ juristisch
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28744.0

Im Weiteren u.a. auch
"prohibitiver Charakter" des Rundfunkbeitrags
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=11749.0

Tageszeitung, Zeitschriften abbestellen?
http://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=19362.0
Abos kündigen und private Medien mit Hinweis auf die GEZ boykottieren
http://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=3647.0
Die Presse mobilisieren - Abos kündigen weil Geld jetzt in die GEZ geht
http://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=4925.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 01. Oktober 2022, 18:40 von Bürger«
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert.
Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Und deshalb:
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

  • Beiträge: 6.695
Zitat von: welt.de, 30.09.2022, ARD und ZDF - SPD-Senator glaubt an ein Ende öffentlich-rechtlicher TV-Sender binnen zehn Jahre
Die grüne Medienpolitikerin Tabea Rößner* [...] kritisierte in diesem Zusammenhang, dass die Länder am Verbot der „Presseähnlichkeit“ für öffentlich-rechtliche Online-Angebote festhielten. Dies stehe im Medienstaatsvertrag, „weil die Verlage kräftig dafür lobbyiert haben“.
https://www.welt.de/regionales/hamburg/article241369577/ARD-und-ZDF-SPD-Senator-glaubt-an-ein-Ende-oeffentlich-rechtlicher-TV-Sender-binnen-zehn-Jahre.html
Solange sich der ÖRR nicht am Markt zu finanzieren braucht und die Bürger*innen tatsächlich die reale Garantie wie die Möglichkeit haben, nur jene Medienangebote zu finanzieren, die sie individuell konkret zur Leistungserbringung an sich bestellt haben, haben die Länder nunmal das Recht, wie auch ob der dualen Ordnung die Pflicht, die Printmedien zu schützen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 01. Oktober 2022, 18:20 von Bürger«
Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, das sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für
- Gegner internationaler, nationaler wie speziell europäischer Grundrechte;
- Gegner nationaler wie europäischer Mindestlöhne;
- Gegner des Landes Brandenburg wie auch gesamt Europas;

  • Moderator
  • Beiträge: 10.474
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Ich habe mir im Einstiegsbeitrag noch folgende Ergänzungen und Anmerkungen erlaubt... :angel:
Edit "Bürger":
Hinsichtlich "öffentlich-rechtlicher Online-/Internet-Angebote" siehe u.a. die bzgl. der ö.r.-Rundfunkfinanzierung Deutschlands europarechtlich relevante "Selbstverpflichtung" bzgl. des Finanzierungs-Anteils "digitaler Angebote" u.a. unter
ÖRR-Selbstverpflichtung: Online-Ausgaben max. 0,75 % des Gesamtaufwands
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=36464.0
Anm.: Die prognostizierte (wahlweise auch herbeiphantasierte?) Komplett-Verlagerung der öffentlich-rechtlichen Angebote ins Internet hätte zur Folge, dass die Online-Ausgaben dann nicht mehr nur nicht max. 0,75 % des Gesamtaufwands ausmachen würden, sondern - sage und schreibe - 100% des Gesamtaufwands ausmachen würden, was ein unverkennbarer kategorischer Bruch nicht nur mit dieser "Selbstverpflichtung" wäre.

Weitere tangierende Threads siehe u.a. unter
Worin erschöpft sich die "Bestands- und Entwicklungsgarantie" d. ö.r. Rundfunks?
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=21558.0
Worin erschöpft sich die "Finanzierungsgarantie" d. ö.r. Rundfunks?
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=21559.0

Definition "Rundfunk" > technisch/ politisch/ juristisch
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28744.0

Im Weiteren u.a. auch
"prohibitiver Charakter" des Rundfunkbeitrags
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=11749.0

Tageszeitung, Zeitschriften abbestellen?
http://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=19362.0
Abos kündigen und private Medien mit Hinweis auf die GEZ boykottieren
http://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=3647.0
Die Presse mobilisieren - Abos kündigen weil Geld jetzt in die GEZ geht
http://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=4925.0



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

 
Nach oben