Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Streit um Wahlprozedur der vorübergehenden RBB-Intendantin  (Gelesen 224 mal)

C
  • Moderator
  • Beiträge: 7.317
  • ZahlungsVERWEIGERUNG!
spiegel.de, 06.09.2022

Streit um Wahlprozedur der vorübergehenden RBB-Intendantin

Unter der Belegschaft des Rundfunks Berlin Brandenburg herrscht nach SPIEGEL-Informationen Aufruhr über die vorgeschlagene Interims-Intendantin. Dass einzig WDR-Kandidatin Katrin Vernau zur Wahl steht, sei keine echte Wahl.

Von Anton Rainer

Zitat
Viel Zeit haben die Mitglieder des RBB-Rundfunkrats nicht, um sich über die bevorstehende Wahl zu informieren. Am Mittwoch sollen sie gemeinsam mit dem Verwaltungsrat über eine Interims-Nachfolge für die zurückgetretene Intendantin Patricia Schlesinger bestimmen. Darauf vorbereiten können sie sich gerade mal einen Tag. Wie schön, dass ihnen die Auswahl dabei wohl denkbar einfach gemacht wird:

Bereits am Montag wurde enthüllt, dass es offenbar bereits eine Favoritin für die vorübergehende Intendanz gibt: Wirtschaftswissenschaftlern Katrin Vernau, bisherige Verwaltungsdirektorin des WDR, ehemalige Partnerin bei der Unternehmensberatung Roland Berger und ein ARD-Gewächs, das den Verbund gut kennt. Dem Rundfunkrat soll sie laut RBB als einzige Kandidatin vorgestellt werden – sie kann lediglich abgelehnt oder abgenickt werden.

Harte Kritik aus der Belegschaft
[…]

DJV kritisiert mangelnde Transparenz
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/katrin-vernau-streit-um-voruebergehende-rbb-intendantin-a-908ce4b4-7ec8-4f6c-9c4a-c86dbe33002b


Die Inhalte dieser und weiterer Veröffentlichungen sowie auch die Grundhaltungen des Verfassers/ Veröffentlichungsmediums spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung des gez-boykott-Forums, dessen Moderatoren und dessen Mitglieder wider und werden hiermit auch nicht zu eigen gemacht. Die Erwähnung/ Verlinkung/ Zitierung/ Diskussion erfolgt unter Berufung auf die Meinungsfreiheit gem. Artikel 5 Grundgesetz und zur Ermöglichung einer weitestgehend ungefilterten öffentlichen Meinungsbildung sowie zur Dokumentation.




...alles "gute" Gründe und Anlässe für
SEPA-Mandat/Lastschrift kündigen/rückbuchen, Zahlg. einstellen + Protestnote
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=35120.0


Außerdem...
An die Mitarbeiter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und GEZ/Beitragsservice
Tippgeber werden - zu Missständen im ö.r. Rundfunksystem!

https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=19977.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)

Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

C
  • Moderator
  • Beiträge: 7.317
  • ZahlungsVERWEIGERUNG!
welt.de, 06.09.2022

SCHLESINGER-NACHFOLGE
„Statthalterin des WDR“ – RBB fremdelt mit Buhrows Wunschkandidatin

Von Georg Altrogge

Zitat
Es kann nur eine geben: Katrin Vernau ist einzige Kandidatin für die Nachfolge der fristlos gefeuerten Intendantin Patricia Schlesinger. Doch ein internes Protestschreiben zeigt: Die designierte Übergangschefin steht schon jetzt in der Kritik.
Anzeige
Die Neubesetzung der Intendantenstelle beim Rundfunk Berlin-Brandenburg sorgt beim Sender für Ärger. Die einflussreiche Freienvertretung der nicht fest angestellten Mitarbeiter hat in einem im Intranet verbreiteten Protestschreiben die „Alternativlosigkeit“ der Personalie kritisiert. Die Belegschaft habe zudem „aus der Presse“ erfahren, dass die WDR-Verwaltungsdirektorin Katrin Vernau die Nachfolge von Patricia Schlesinger antreten soll.

Der Rundfunkrat wird am morgigen Mittwoch über die Intendanten-Frage entscheiden. Nach Medienberichten ist die Vertraute des ARD-Vorsitzenden Tom Buhrow einzige Kandidatin und Favoritin für das Erbe der im August fristlos entlassenen RBB-Intendantin. Die Freienvertretung des öffentlich-rechtlichen Senders zeigt sich in seiner Stellungnahme (liegt WELT vor) verwundert: Der Rundfunkrat habe lediglich die Wahl, Ja oder Nein zu sagen.

Keine „echte Auswahl“ bei Schlesinger-Nachfolge
[…]

Vernau schon als WDR-Verwaltungsdirektorin umstritten
[…] Katrin Vernau stand bereits in ihrer Rolle als WDR-Verwaltungsdirektorin im Mittelpunkt von Kritik – so war ihr mehrfach vorgeworfen worden, mitverantwortlich für die Kostenexplosion des Kölner Prestigeprojekts „Filmhaus“ zu sein. Statt des ursprünglich auf 80 Millionen Euro kalkulierten Bedarfs liegen die Schätzungen für den Bau inzwischen bei 240 Millionen Euro. Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs (KEF) hatte dem WDR deshalb 2021 eine beantragte Zuwendung aus Beitragsgeldern in Höhe von 69,1 Millionen Euro verweigert. […]




Weiterlesen auf:
https://www.welt.de/kultur/medien/article240894577/Schlesinger-Nachfolge-Statthalterin-des-WDR-RBB-fremdelt-mit-Buhrows-Wunschkandidatin.html


Die Inhalte dieser und weiterer Veröffentlichungen sowie auch die Grundhaltungen des Verfassers/ Veröffentlichungsmediums spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung des gez-boykott-Forums, dessen Moderatoren und dessen Mitglieder wider und werden hiermit auch nicht zu eigen gemacht. Die Erwähnung/ Verlinkung/ Zitierung/ Diskussion erfolgt unter Berufung auf die Meinungsfreiheit gem. Artikel 5 Grundgesetz und zur Ermöglichung einer weitestgehend ungefilterten öffentlichen Meinungsbildung sowie zur Dokumentation.




...alles "gute" Gründe und Anlässe für
SEPA-Mandat/Lastschrift kündigen/rückbuchen, Zahlg. einstellen + Protestnote
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=35120.0


Außerdem...
An die Mitarbeiter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und GEZ/Beitragsservice
Tippgeber werden - zu Missständen im ö.r. Rundfunksystem!

https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=19977.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 07. September 2022, 14:59 von Bürger«
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)

Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

C
  • Moderator
  • Beiträge: 7.317
  • ZahlungsVERWEIGERUNG!
bz-berlin.de, 07.09.2022

Tom Buhrows Systemretterin
Übergangs-Intendantin für den RBB – Das plant Katrin Vernau

Es sollte Mittwoch in keiner Zeitung stehen. Erst um 21 Uhr schalteten sich die 30 Rundfunkräte des RBB am Dienstagabend zu einer vertraulichen Internet-Konferenz zusammen. 19 Stunden vor der Wahl der neuen Intendantin für den taumelnden Skandalsender.

Von Michael Sauerbier

Zitat
Aus der Zeitung hatten die Vertreter von Verbänden und Parteien aus Berlin und Brandenburg erfahren, wen sie am Mittwochnachmittag zur RBB-Übergangschefin wählen sollen: Katrin Vernau (49), Ökonomin und seit 2015 Verwaltungsdirektorin des WDR.

Sie ist die rechte Hand von ARD-Boss Tom Buhrow. Er wolle sie für das Jahr beim RBB beurlauben, sagt Vernau, „ein Signal, das der WDR sendet, um deutlich zu machen: er trägt zur Lösung der Krise bei. Das beschädigt nicht nur den RBB, sondern das ganze System!“
[…]

Um 16 Uhr will der Rundfunkrat in Potsdam die Übergangs-Intendantin wählen. Katrin Vernau ist die einzige Kandidatin.
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.bz-berlin.de/berlin/uebergangs-intendantin-fuer-den-rbb-das-plant-katrin-vernau


Die Inhalte dieser und weiterer Veröffentlichungen sowie auch die Grundhaltungen des Verfassers/ Veröffentlichungsmediums spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung des gez-boykott-Forums, dessen Moderatoren und dessen Mitglieder wider und werden hiermit auch nicht zu eigen gemacht. Die Erwähnung/ Verlinkung/ Zitierung/ Diskussion erfolgt unter Berufung auf die Meinungsfreiheit gem. Artikel 5 Grundgesetz und zur Ermöglichung einer weitestgehend ungefilterten öffentlichen Meinungsbildung sowie zur Dokumentation.




...alles "gute" Gründe und Anlässe für
SEPA-Mandat/Lastschrift kündigen/rückbuchen, Zahlg. einstellen + Protestnote
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=35120.0


Außerdem...
An die Mitarbeiter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und GEZ/Beitragsservice
Tippgeber werden - zu Missständen im ö.r. Rundfunksystem!

https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=19977.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 07. September 2022, 15:00 von Bürger«
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)

Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

C
  • Moderator
  • Beiträge: 7.317
  • ZahlungsVERWEIGERUNG!
rbb24.de, 07.09.2022

rbb-Rundfunkrat will Interims-Intendanz wählen


Zitat
Der Rundfunkrat kommt am Mittwoch zusammen, um eine Interimsleitung für den Sender zu wählen. Kritik gibt es im Vorfeld daran, dass es mit der aktuellen WDR-Verwaltungsdirektorin Katrin Vernau nur eine Kandidatin gibt.

Der Rundfunkrat des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb) will am Mittwochnachmittag in geheimer Abstimmung darüber entscheiden, ob Katrin Vernau Interims-Intendantin des krisengeschüttelten rbb wird oder nicht. Die 49-jährige Wirtschaftswissenschaftlerin benötigt im Rundfunkrat eine Zweidrittelmehrheit, um als Übergangsintendantin gewählt zu werden.

Nach einer rund zweistündigen Videoschalte am Abend hieß es aus Teilnehmerkreisen, dass es wie geplant bei der Wahl im Rundfunkrat bleiben werde. Zuvor hatte es gestern massive Kritik sowohl innerhalb als auch außerhalb des Senders am Auswahlverfahren gegeben. Zunächst hatte die Vertretung der freien Beschäftigten des Senders in einer Erklärung kritisiert, dass nur eine Kandidatin dem Rundfunkrat zur Auswahl gestellt würde.
[…]

Freienvertretung: WDR-Vergangenheit Vernaus könnte Bürde sein
[…]

"Einvernehmliches Votum" in der Findungskommission
[…]

Interimslösung wäre maximal ein Jahr im Amt
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2022/09/rbb-rundfunkrat-wahl-interims-intendanz-vernau.html(Link führt zu einem Angebot des örR. Zum Aufrufen der Webseite URL kopieren (Klick auf "Auswählen", dann ctrl+c), in einem neuen Browserfenster/-tab in die Adresszeile einfügen (ctrl+v) und bestätigen)


Die Inhalte dieser und weiterer Veröffentlichungen sowie auch die Grundhaltungen des Verfassers/ Veröffentlichungsmediums spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung des gez-boykott-Forums, dessen Moderatoren und dessen Mitglieder wider und werden hiermit auch nicht zu eigen gemacht. Die Erwähnung/ Verlinkung/ Zitierung/ Diskussion erfolgt unter Berufung auf die Meinungsfreiheit gem. Artikel 5 Grundgesetz und zur Ermöglichung einer weitestgehend ungefilterten öffentlichen Meinungsbildung sowie zur Dokumentation.




...alles "gute" Gründe und Anlässe für
SEPA-Mandat/Lastschrift kündigen/rückbuchen, Zahlg. einstellen + Protestnote
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=35120.0


Außerdem...
An die Mitarbeiter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und GEZ/Beitragsservice
Tippgeber werden - zu Missständen im ö.r. Rundfunksystem!

https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=19977.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 07. September 2022, 15:01 von Bürger«
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)

Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

 
Nach oben