Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Steuerzahlerbund fordert Senkung des Rundfunkbeitrags  (Gelesen 235 mal)

C
  • Moderator
  • Beiträge: 7.254
  • ZahlungsVERWEIGERUNG!
golem.de, 05.09.2022

Steuerzahlerbund fordert Senkung des Rundfunkbeitrags
Statt den Rundfunkbeitrag auszusetzen, sollte er dauerhaft gesenkt werden, fordert der Bund der Steuerzahler.

Zitat
Der Bund der Steuerzahler hat eine Reform der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gefordert. Verbandspräsident Reiner Holznagel reagiert damit auf Forderungen, den Rundfunkbeitrag wegen der hohen Energiekosten für einen bestimmten Zeitraum nicht mehr zu erheben. "Anstatt den Rundfunkbeitrag befristet auszusetzen, sollte er lieber dauerhaft gesenkt werden", sagte Holznagel dem Handelsblatt.
Zitat
In diesem Sinne sollten sich vor allem die Landesregierungen darum bemühen, dass Einsparpotenziale in den Anstalten genutzt werden
forderte Holznagel. Die CSU schlug eine dreimonatige Zahlpause vor.
[…]

Anstieg des Rundfunkbeitrag rückwirkend
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.golem.de/news/entlastung-steuerzahlerbund-fordert-senkung-des-rundfunkbeitrags-2209-168081.html



Die Inhalte dieser und weiterer Veröffentlichungen sowie auch die Grundhaltungen des Verfassers/ Veröffentlichungsmediums spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung des gez-boykott-Forums, dessen Moderatoren und dessen Mitglieder wider und werden hiermit auch nicht zu eigen gemacht. Die Erwähnung/ Verlinkung/ Zitierung/ Diskussion erfolgt unter Berufung auf die Meinungsfreiheit gem. Artikel 5 Grundgesetz und zur Ermöglichung einer weitestgehend ungefilterten öffentlichen Meinungsbildung sowie zur Dokumentation.



...alles "gute" Gründe und Anlässe für
SEPA-Mandat/Lastschrift kündigen/rückbuchen, Zahlg. einstellen + Protestnote
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=35120.0


Außerdem...
An die Mitarbeiter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und GEZ/Beitragsservice
Tippgeber werden - zu Missständen im ö.r. Rundfunksystem!

https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=19977.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 13. September 2022, 16:33 von DumbTV«
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)
Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

o
  • Beiträge: 1.315
Aus einem Kommentar (06.09.22, 10:16):
https://forum.golem.de/kommentare/politik-recht/entlastung-steuerzahlerbund-fordert-senkung-des-rundfunkbeitrags/wen-repraesentiert-eigentlich-der-bund-der-steuerzahler/155843,6337096,6337096,read.html

Zitat
[...]
Mit anderen Worten: Der BsSt ist eine Lobbygruppe der mittelständischen Wirtschaft. Diese mittelständische Wirtschaft hat sich vor der Umstellung des Rundfunkbeitrages von einer Geräte- zu einer Haushaltsabgabe bereits recht konsequent der damals geltenden Rundfunkgebührenpflicht entzogen. Heute geht das nicht mehr so einfach.

Ich denke, das sollte man wissen, bevor man glaubt, diese ominöse Verein hätte irgendeine gesamtgesellschaftliche Legitimation.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 13. September 2022, 16:36 von DumbTV«

 
Nach oben