Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Frankreichs öffentliche Sender - Macron schafft die Rundfunkgebühr ab  (Gelesen 756 mal)

  • Beiträge: 1.193
  • „Wie der Herr, so`s Gescherr“
FAZ, 26.05.2022 (€)
Frankreichs öffentliche Sender
Macron schafft die Rundfunkgebühr ab
Emmanuel Macron löst sein erstes Wahlversprechen ein. Die Rundfunkgebühren werden abgeschafft. Gleichwohl versucht der Präsident bei den öffentlichen Sendern gut Wetter zu machen. Die aber hofieren Jean-Luc Mélenchon.
Ein Kommentar von Jürg Altwegg
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/frankreich-macron-schafft-rundfunkgebuehr-ab-18060383.html
Zitat von: FAZ, 26.05.2022, Frankreichs öffentliche Sender - Macron schafft die Rundfunkgebühr ab
[...]
„Schande der Republik“
Über ihre gesellschaftliche Funktion, über die Konzentration in den Händen einiger Milliardäre und die links-grüne Ausrichtung der öffentlich-rechtlichen Anstalten wurde debattiert. Alle Kandidaten der Rechten versprachen, die öffentlichen Sender teilweise oder komplett zu privatisieren, Emmanuel Macron sagte zu, die Gebühren abzuschaffen.
[...]


Edit "Bürger": Siehe u.a. auch unter
Macron will die Rundfunkgebühren abschaffen - Streiks wegen Kürzungsplänen (06/2022)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=36113.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 29. Juni 2022, 12:20 von Bürger«
Jetzt das Kinderlied: Drah`di net um, oh, oh, oh schau, schau, der ÖR geht um, oh, oh, oh er wird di anschau`n und du weißt warum, die Lebenslust bringt di um, alles klar Herr Justiziar? OVG Saarlouis Beschluß vom 10.11.2016 1 D 230/16, Urteil AZ: 6 K 2043/15 https://recht.saarland.de/bssl/document/MWRE170006268 , Urteil AZ: 6 K 2061/15 VG des Saarlandes (https://filehorst.de/d/cnqsyhgb)

  • Beiträge: 1.948
  • Sparquote 2013...2022: 10x(~210)=~2100€
Kaum fordert "Leuchttum ARD" die Halbierung von ARD, ZDF etc, da zeichnet sich ab "Wachtturm ARD": "Das Ende naht."

Das Aus kündigt sich an für Frankreich und Großbritannien. Mehrere andere Länder in Europa haben schon Alternativen gemacht oder arbeiten an Reformen.

Aber übertragbar auf Deutschland ist dies nicht ohne Weiteres.
---------------------------------------------------------------------------------------
Denn man muss wissen, dass das Privatfernsehen in Frankreich bei den Abendnachrichten und anderem mehr ein ganz starkes Gewicht hat seit über 2 Jahrzehnten.  In Deutschland ist erstmals  WELT beim Anfang vom Aufbau von etwas Ähnlichem.

Das staatsnahe Fernsehen verkonsumiert in Frankreich nur rund ein Drittel der 8 Milliarden Euro in Deutschland, Ferner, von der Rundfunkabgabe befreit sind viele Gruppen und Nichtzuschauer können sich ausklammern.
Die Rundfunkabgabe wird ohne eine vergleichbare GEZ kassiert, wird mit der Grundsteuer kassiert, die dort von Wohnungsbesitzern zu zahlen ist, also auch von Mietern.

Anm. Mod seppl: In Frankreich gibt es eine Opt Out Möglickeit. Besitzt man keinen Fernseher, so kann man dies auf dem Steuerformular ankreuzen und zahlt dann keine Rundfunkabgabe. https://deutscheinfrankreich.com/2018/04/28/rundfunkgebuehren-frankreich/

Ferner: Frankreich ist kein Bundesstaat. Der Privilegienklüngel in den 16 Bundesländern
---------------------------------------------------------
mit Rundfunkräten und Landesmedienastalten besteht dort nicht.
Es sind also viel mehr Pfründenbesitzer in Deutschlands Politiklandschaft hoch aktiv, über 10 000. 
Der Schrei des Entsetzens über den Untergang des Abendlands wäre für Deutschland garantiert, sofern man den sozialistischen VEB Volkseigenen Betrieb "ARD, ZDF etc." in die Konkurrenz entlassen würde. 


Immerhin dürften wir so tun, als ob wir das nicht wissen,
--------------------------------------------------
und für Deutschland einfordern, dass auch hier Wahlkämpfe gewonnen werden können für diejenige wesentliche Pariei, die die Abschaffung des Beitragszwangs verspricht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 30. Mai 2022, 17:44 von Bürger«
"Glücklich das Land, das Rechtsstaatsverteidiger hat. Traurig das Land, das sie nötig hat."   (Pedro Rosso)
Deine Worte weht der Wind ins Nirvana des ewigen Vergessens. Willst du die Welt wandeln, so musst du handeln. Um Böses abzuschaffen, Paragrafen sind deine Waffen.

  • Beiträge: 979
Ein weiterer Bericht hierzu:

Focus, 30.05.2022
Frankreich
Macron erfüllt erstes Wahlversprechen und schafft Rundfunkgebühr ab
https://www.focus.de/politik/frankreich-macron-erfuellt-erstes-wahlversprechen-und-schafft-rundfunkgebuehr-ab_id_107456816.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 30. Mai 2022, 23:49 von Bürger«

K
  • Beiträge: 2.173
Deutschlandfunk Kultur, 04.06.2018 (Archiv)
Öffentlich-rechtlicher Rundfunk in Frankreich
Regierung will „Mediengruppe von weltumspannender Bedeutung“
Präsident Emmanuel Macron hatte im Wahlkampf angekündigt, aus dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk Frankreichs „eine Art französische BBC“ machen zu wollen. Nun stellte Kulturministerin Françoise Nyssen die Pläne der Regierung vor.
von Jürgen König
https://www.deutschlandfunkkultur.de/oeffentlich-rechtlicher-rundfunk-in-frankreich-regierung-100.html
Zitat von: DLF Kultur, 04.06.2018 (Archiv), ÖR-Rundfunk in Frankreich - Regierung will „Mediengruppe von weltumspannender Bedeutung“
[...] „Weltumspannende Bedeutung“, „Neugründung“, „Revolution“ – neben solch großen Begriffen wirkt umso auffälliger, dass alle Beteiligten zu einer Frage schweigen: woher das Geld für die Innovationen kommen soll. [...]


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 31. Mai 2022, 13:38 von Bürger«
"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2022. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 9 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

  • Moderator
  • Beiträge: 10.060
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
[...]
Edit "Bürger": Siehe u.a. auch unter
Macron will die Rundfunkgebühren abschaffen - Streiks wegen Kürzungsplänen (06/2022)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=36113.0



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

 
Nach oben