Autor Thema: Demonstration für Verfassung und Grundrechte Berlin 01.08.20 - Lügen die Medien?  (Gelesen 2540 mal)

Offline karlsruhe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.348
  • Nichtnutzer: ich werde niemals freiwillig zahlen
Hallo zusammen,
ich war dabei.
Habe mich dann allerdings Haltestelle "Friedrichstraße" ausgeklingt. Habe mich im Bahnhof:  "Friedrichstraße" mit Essen und Trinken eingedeckt und die Massen an mir vorbeiziehen lassen, 2,5 Stunden und kein Ende in Sicht. Sicher mehr als eine Million, wenn nicht sogar mehr. Habe nicht mit gezählt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline pjotre

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.225
  • Sparquote 2013...2020: 8x(~210)=~1680€
 @pjotre hatte intern Ende Juli einem Auch-Koordinator prognostiziert: vielleicht und maximal 50 000.

Aus seiner Mail von heute an den Auch-Koordinator:
-----------------------------------------------------------------------
"Treffer", rund 50 000 Teilnehmer ergibt Hochrechnung: qm und Personendichte pro qm.
- (ist ganz offiziell auch Rechentechnik der Polizei. Ihr war als Irrtumszahl erkennbar 5 000 angeordnet. Bis max 20 000 durfte sie sich biegen in homöopathischen Steigerungsschritten von je 5000.)

Das geht so, man nimmt kleine Flächenstücke von wenigen qm, zählt die Personen auf dieser Fläche, macht Hochrechnung auf die ähnlich besetzte Gesamtfläche. Habe ich gemacht. Berechnungsdetails lass ich hier mal weg. Ist ja nicht unser Schwerpunktthema im Forum.

Also eine Meinung mehr in diesem Thread. Und man kann das Ergebnis auch umkehren:
--------------------------------------------------------------------------------------------
Der größte Triumph einer friedlichen Demo gegen (überwiegende) staatliche Fehler ist, dass der Staat sich zur Verhinderung entschließt, weil er sich dem Volk nicht mehr gewachsen fühlt. Man hätte mit den Problemen ja auch anders umgehen können.

Dieser größte erreichbare Triumph wurde erreicht: Der Staat ist in das Verbieten geflüchtet und das werden die Bürger dem Staat nicht vergessen. Es braut sich etwas zusammen in der Republik - und wir mit dem ständigen Lügen-Vorwurf gegen ARD, ZDF etc. mitten drin.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. August 2020, 23:03 von Bürger »
"Glücklich das Land, das Rechtsstaatsverteidiger hat. Traurig das Land, das sie nötig hat."   (Pedro Rosso)
Deine Worte weht der Wind ins Nirvana des ewigen Vergessens. Willst du die Welt wandeln, so musst du handeln. Um Böses abzuschaffen, Paragrafen sind deine Waffen.

Offline pjotre

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.225
  • Sparquote 2013...2020: 8x(~210)=~1680€
Die Frage der Teilnehmerzahlen wird am ehesten analysierbar durch die rund 1200 Leserkommentare in:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article212747299/Corona-Demo-Querdenken-Wie-viele-Teilnehmer-waren-es-wirklich.html

Wie so oft, liegt die Wahrheit für komplexe Sachen nicht im kurzen Bericht des journalisten, sondern bei den Leser-Kommentaren. Wie so oft sind die meisten Kommentare auf Stammtisch-Niveau, aber eine Minderheit der Kommentare ist vollwertig und ermöglicht, eine eigene Meinung über die Wahrheit zu bilden.

Thread-Thema... Die Frage "Lügen die Medien" in Sachen Corona, der Thread könnte rasch 1000 Seiten füllen. Diese 1000 Seiten würden nichts ändern am Gang der Dinge - wären sinnlos. Also bin auch ich verpflichtet, mich ganz kurz zu fassen. Gut, dass wir das hier letztlich auf die Frage der Teilnehmer-Anzahl beschränkt haben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. August 2020, 23:03 von Bürger »
"Glücklich das Land, das Rechtsstaatsverteidiger hat. Traurig das Land, das sie nötig hat."   (Pedro Rosso)
Deine Worte weht der Wind ins Nirvana des ewigen Vergessens. Willst du die Welt wandeln, so musst du handeln. Um Böses abzuschaffen, Paragrafen sind deine Waffen.

Offline ope23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 970
Ich finde es hochinteressant, dass ausgerechnet die Frage nach den Teilnehmerzahlen einer Demo binnen drei Tagen derart politisch geworden ist und so viele Leute sich ins Zeug legen mit eigenen Ansichten.

FrüherTM waren Teilnehmerzahlen von Demos doch sowas von unwichtig - die Zahlen der Polizei waren so gut wie immer zwischen 10% und 50% von dem, was die Veranstalter sagten.

Ich glaube nun  nicht, dass das alles Aluhut- und sonstige Theoretiker sind. Das sind einfach zuviele.

Ich glaube daran, dass "die Massen", normalerweise träge und lenkbar, durchaus auf irgendeinen tiefliegenen echten Missstand reagieren, aber eher "unbewusst" und ohne tiefgründige Analyse. Die Massen reagieren meistens ziemlich falsch, aber dass sie überhaupt reagieren, ist für mich das Zeichen.

Man muss sich auch mal  fragen, wie in der Geschichte Revolutionen überhaupt konkret zustande gekommen sind. Die Massen können zwar "mobilisiert" werden, aber ein bisschen unzufrieden (s.o.) müssen sie schon selbst sein.

Auch dass die örr Faktenchecker sich so einbringen, besonders dieser Patrick mit unwürdigen Diffamierungen.  :o

Und diese Faktenchecker, vor allem örr, haben immer den Anschein von Wahrheitsministerium à la Orwell.

Wäre ich ARD-Vorsitzender und nähme den öffentlichen Auftrag eines öffentlich-rechtlichen Rundfunks mit Meinungsvielfalt ernst, würde ich diesen Faktenchecker gleich am ersten Amtstag abschaffen.

Mein Maßstab aus eigener Anschauung: 1 Mensch pro 1 qm ergibt eine enge Demo, wo man aber noch gut durch Durchschlüpfen den Platz innerhalb des Trosses wechseln kann.

Ergänzung, nachdem ich einige Bilder bei welt.de gesehen habe:

Wer den Augustusplatz in Leipzig kennt, angeblich schon einer der größten Stadtplätze in Deutschland (so Wikipedia): Dieser Platz hat 40000 qm, und vor vielen Jahren wurde für eine Silvesterparty ganz arglos die Zahl 20000 Menschen benannt, Hatte mich etwas gewundert (ich war selbst dabei), aber mit 2qm pro Mensch haut das meinem damaligen Eindruck nach (es war beengt, aber noch mit Platz zum schnellen Weggehen) doch ganz gut so hin.

Nun, dieser Augustusplatz ist jetzt aber nicht riesig: vier Exemplare von dieser Demo-Bühne in Berlin stellen den Platz locker zu.

Auf den Luftbildern zur Berliner Demo sind diese 20000 gerademal der Haufen direkt am Brandenburger Tor - das könnte gut hinkommen. Wahrscheinlich waren die anderen X Tausend Teilnehmer gar nicht für die Demo da, sondern sind nur rumspaziert, folglich wurden sie gar nicht mitgezählt...

Kurzum: Selbst für mich als Nicht-Alu-Träger, sondern als nüchternem Brillenträger ist die Zahl "20000"  locker absurd. Wenn die Polizei solche massiven Unterschätzungen für ihre Einsatztaktik vornimmt, muss mir angst und bange werden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. August 2020, 23:03 von Bürger »

Offline cecil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.015
Süddeutsche Zeitung, 3. August 2020, von Philipp Bovermann

Corona-Demonstration:17 000 - oder 1,3 Millionen?

Zitat
Nein, es waren keine 1,3 Millionen Menschen bei der "Querdenker"-Demo in Berlin, auch wenn die Veranstalter das behaupten. Wie Behörden Zahlen berechnen.

Nach Demonstrationen kursieren häufig zwei Zahlen: eine Schätzung der Polizei, wie viele Menschen auf der Straße waren, und eine zweite Schätzung, die von den Veranstaltern selbst stammt. Die Veranstalter schätzen naturgemäß großzügiger.  Selten allerdings klaffte eine so große Lücke...  Vorwürfe wurden laut, eine staatliche Desinformationskampagne versuche, die Demo kleiner zu machen als sie war...
...
Sie [die Polizeibeamten] nehmen dazu die Quadratmeter der Straßenfläche, die der Demozug bedeckt, und multiplizieren sie mit der Zahl, wie viele Menschen geschätzt auf einen Quadratmeter kommen. Diese Berechnung ist nicht sehr kompliziert, Zahlen für die Fläche sind öffentlich zugänglich, ebenso Bildmaterial, auf dessen Grundlage Schätzungen möglich sind, wie dicht gedrängt die Menschen auf der Demo standen...

weiterlesen: https://www.sueddeutsche.de/politik/berlin-corona-demo-teilnehmer-zahlen-1.4987759


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Aktion (Kommunal-)Politik - aktiv gegen den Rundfunkbeitrag!
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22747.msg145375.html#msg145375
Rundfunkkommission+KEF anschreiben! Neues "Gebühren"konzept beeinflussen!
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24635.msg156254.html#msg156254
Anträge bei "Beitragsservice" / GEZ...
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30694.msg191769.html#msg1917

Offline cecil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.015
rbb24, Recherchen von ARD-faktenfinder, 03.08.20

Falschinformationen über Größe der Berliner Corona-Demo

Zitat
Die Veranstalter der Corona-Demo in Berlin wollen am Samstag Hunderttausende, gar 1,3 Millionen Teilnehmer gezählt haben. Nach Recherchen von ARD-faktenfinder und Datenanalyst Philip Kreißel sind diese Zahlen unrealistisch – werden offenbar aber gezielt verbreitet.
...
Zehntausendfach in sozialen Medien geteilt

Datenanalyst Philip Kreißel hat bis Sonntagnachmittag mehr als 120 Facebook-Gruppen und Profile dokumentiert, die Inhalte mit wesentlich höheren Teilnehmerzahlen verbreiten. Darunter seien zahlreiche Rechtsradikale und Verschwörungsideologen, sagte Kreißel dem rbb. ...
...

Wie viele Menschen passen auf die Fläche?
...

Vergleich zur Loveparade hinkt
...
Hinter diesen überzogenen Zahlen stecke Programm, so der rbb-Rechtsextremismus-Experte Olaf Sundermeyer in seiner Analyse des Demo-Geschehens am Samstag. Damit solle das Bild einer Massenbewegung vermittelt werden.

weiterlesen:
https://www.rbb24.de/politik/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/08/corona-leugner-demonstration-berlin-falschinformationen-teilnehm.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. August 2020, 16:14 von cecil »
Aktion (Kommunal-)Politik - aktiv gegen den Rundfunkbeitrag!
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22747.msg145375.html#msg145375
Rundfunkkommission+KEF anschreiben! Neues "Gebühren"konzept beeinflussen!
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24635.msg156254.html#msg156254
Anträge bei "Beitragsservice" / GEZ...
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30694.msg191769.html#msg1917

Offline cecil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.015
Auch noch interessant:

CORRECTIV, 03. August 2020, von Uschi Jonas

Zahlreiche Falschmeldungen über Teilnehmerzahl bei Anti-Corona-Protest in Berlin

Zitat
Am vergangenen Samstag protestierten in Berlin Menschen gegen die Corona-Maßnahmen. Über die Zahl der Teilnehmer an der Demonstration und der anschließenden Kundgebung gibt es in Sozialen Netzwerken unterschiedliche Angaben. Manche behaupten, es seien 500.000 bis 3,5 Millionen Menschen gewesen. Das ist falsch.
...

Behauptung 1: Luftaufnahme zeige Teilnehmer der Anti-Corona-Kundgebung
...
Fazit: Falsch. Ein Foto, das Menschenmassen rund um den Großen Stern zeigt, stammt nicht von der Anti-Corona-Kundgebung am 1. August in Berlin, sondern von der Love Parade im Jahr 2001. Die Kundgebung „Das Ende der Pandemie – Tag der Freiheit“ fand laut Polizei lediglich zwischen Brandenburger Tor und Yitzhak-Rabin-Straße statt. Auch Pressefotos bestätigen das. Die Kundgebung „Das Ende der Pandemie – Tag der Freiheit“ fand laut Polizei lediglich zwischen Brandenburger Tor und Yitzhak-Rabin-Straße statt. Auch Pressefotos bestätigen das.

Behauptung 2: Die Teilnehmerzahl bei der Kundgebung vor dem Brandenburger Tor habe nicht etwa 20.000, sondern 500.000 bis über eine Million Menschen betragen
...

Rund um das Brandenburger Tor fanden Kundgebungen statt, die nicht in Zusammenhang mit dem Anti-Corona-Protest auf der Straße des 17. Juni standen
...
Um das Brandenburger Tor hätten im Tagesverlauf weitere Kundgebungen stattgefunden, die von anderen Veranstaltern angemeldet worden seien.  ...

weiterlesen: https://correctiv.org/faktencheck/2020/08/03/zahlreiche-falschmeldungen-ueber-teilnehmerzahl-bei-anti-corona-protest-in-berlin/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Aktion (Kommunal-)Politik - aktiv gegen den Rundfunkbeitrag!
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22747.msg145375.html#msg145375
Rundfunkkommission+KEF anschreiben! Neues "Gebühren"konzept beeinflussen!
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24635.msg156254.html#msg156254
Anträge bei "Beitragsservice" / GEZ...
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30694.msg191769.html#msg1917

Offline Zaubernuss

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
  • Zuordnungsnummer
Hallo, der Süddeutschen Zeitung würde ich ja nun nicht gerade glauben.

Es waren viele, zwischen ersten und zweiten Umzugswagen waren über 3,5 km Platz. Der musste gelassen werden, damit die aufgestaute Menschenmenge die unter den Linden wartet ein wenig weniger wurde. Unter den Linden herschte kein Sicherheitsabstand. Der Anfang des Zuges erreichte das Brandenburger Tor und sah noch das Ende in der Friedrichstr.. Das ist so... Das waren Viele, Viele, Viele für Friede, Recht und Freiheit!!!

In Bezug auf pjotres Idee beim nächsten mal mit dabei zu sein, sollte das nicht aus den Augen gelassen werden. Ende August geht es wieder nach Berlin. das sollte in einem neuen Tread gemacht werden.
Die Medien Lügen ja schon seit langem. Das hier war die Krönung. "corona" heißt auch Krone.Aus der Nummer kommen, die nicht mehr raus.

Aus internen Kreisen kam, dass man Pogrambeschwerde bei ARD und ZDF einlegen solle. Als Teilnehmer, der zwar keine Wohnungsabgabe zahlt, aber zwangsläufig ja irgendwie auch mal Informationen von dem Verein wahrnimmt und auch in Berlin dabei war, kann Beschwerde einlegen.

Bei "Ständige Publikumskonferenz der öff.-rechtl. Medien e.V." gibt es schon mal eine Vorlage - siehe
publikumskonferenz.de, 03.08.2020
Fehlerhafte Berichterstattung anlässlich der Großdemonstration „Tag der Freiheit“ am 01. August 2020 in Berlin
http://publikumskonferenz.de/forum/viewtopic.php?f=44&t=3211

Die Medien lügen, was aber auch positiv gesehen werden kann finde ich, sonst würden die verängstigten, durch ÖRR geblendeten Menschen völlig fertig sein. Ein ganzes Weltbild würde zusammenbrechen.alles gut auch wenn sie lügen.
Nachtrag, den beiden weiteren Quellenngaben traue ich ebenso wenig wie der ersten über den Weg.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 24. August 2020, 00:43 von DumbTV »
Empfehlung des Buches

"Stimmungsbarometer: Rundfunkzwangsabgabe"
Gerda M. Kolf

erschienen vorm Urteil am 18.7.2018 des Bundesverfassungsgerichts Karlsruhe

.... es kommt nicht auf den Willen des Bürgers an den Rundfunk zu empfangen, die alleinige Möglichkeit den Rundfunk empfangen zu können, rechtfertigt den lebenslangen Zwangsbeitrag wenn in einer Wohnung das GRUNDBEDÜRFNIS wohnen GELEBT wird!

Offline pjotre

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.225
  • Sparquote 2013...2020: 8x(~210)=~1680€
Unverändert: Grob gerechnet 50 000 könnte stimmen, wenn man die diversen vernünftigeren der Argumente kombiniert in:

"20.000 oder mehr als eine Million?  3. August 2020
https://www.heise.de/tp/features/20-000-oder-mehr-als-eine-Million-4861211.html

50 000 - das durfte der Staat nicht zugeben. Denn 50 000 friedliche Demonstranten sind nicht mehr als "eine Horde von Spinnern" diffamierbar. Hinter jedem Demonstranten einer friedlichen Demonstration, darf man schätzen, stehen mindestens 10 andere Bürger, die es ähnlich sehen.
Der Vorwurf "Lügenpresse" auf diversen Schildern war ja eigentlich genug Grund für journalisten, die staatliche Zahl etwas kritischer zu überprüfen? Man muss ja nicht gleich Beweiskraft für die Richtigkeit dieses Vorwurfes liefern?  (#)
So objektiv bemüht alle Argumente darlegen wie durch Telepolis - na also, geht doch, liebe andere Journalisten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Glücklich das Land, das Rechtsstaatsverteidiger hat. Traurig das Land, das sie nötig hat."   (Pedro Rosso)
Deine Worte weht der Wind ins Nirvana des ewigen Vergessens. Willst du die Welt wandeln, so musst du handeln. Um Böses abzuschaffen, Paragrafen sind deine Waffen.

Offline cecil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.015
Hallo, der Süddeutschen Zeitung würde ich ja nun nicht gerade glauben.

Um glauben geht es nicht. Genauso kann man natürlich glauben, dass es den Coronavirus gar nicht gibt ;-) Man sollte sich schon die Mühe machen, Informationen und Quellen zu prüfen. Aber das macht natürlich etwas mehr Mühe, als einfach das zu glauben, was man glauben will... ;-)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Aktion (Kommunal-)Politik - aktiv gegen den Rundfunkbeitrag!
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22747.msg145375.html#msg145375
Rundfunkkommission+KEF anschreiben! Neues "Gebühren"konzept beeinflussen!
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24635.msg156254.html#msg156254
Anträge bei "Beitragsservice" / GEZ...
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30694.msg191769.html#msg1917

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.815
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Mit diesen Worten wird der Thread vorerst für die Diskussion geschlossen...
Bei "Ständige Publikumskonferenz der öff.-rechtl. Medien e.V." gibt es schon mal eine Vorlage - siehe
publikumskonferenz.de, 03.08.2020
Fehlerhafte Berichterstattung anlässlich der Großdemonstration „Tag der Freiheit“ am 01. August 2020 in Berlin
http://publikumskonferenz.de/forum/viewtopic.php?f=44&t=3211
...denn dort sind inhaltliche Diskussionen besser aufgehoben.

Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 24. August 2020, 00:45 von DumbTV »
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.691
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1
nachdenkseiten.de, 07.08.2020

Corona-Demo: Polizei beharrt auf Teilnehmer-Zahl. Viele Medien verzerren weiterhin

In der Debatte um die Zahl der Teilnehmer der Demo gegen die aktuelle Corona-Politik bleibt die Polizei gegenüber den NachDenkSeiten bei ihren umstrittenen Angaben von ca. 20.000. Der Vorgang ist aber vor allem eine Medienaffäre, aktuellstes Beispiel: die „Kontraste“-Sendung vom Donnerstag.

Von Tobias Riegel

Zitat
Die Polizei bleibt auf Anfrage der NachDenkSeiten bei ihren bisherigen Angaben zur Zahl der Teilnehmer der Demo in Berlin vom 1. August. Auf unsere Frage, ob die Angabe von ca. 20.000 Teilnehmern nach Meinung der Polizei mit dem Eindruck übereinstimmt, den zahlreiche Bilder von der Demonstration vermitteln, antwortete die Pressestelle des Polizeipräsidenten von Berlin folgendermaßen
Zitat
„Die Einschätzung von ungefähr 20.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bleibt auch nach Prüfung im Nachhinein bestehen. Dazu wurde die vorhergegangene, ermittelte Teilnehmerzahl, durch die Auswertung öffentlich zugänglicher Luft- und Übersichtsaufnahmen vom Einsatztag, nochmals überprüft. Lediglich eine mögliche Varianz von mehreren tausend Personen in der Spitze über dem genannten Ergebnis konnte als Veränderung ermittelt werden.“
Steht das nicht in Widerspruch zum Eindruck, den zahlreiche Bürger von den aufgenommenen Fotos und Videos der Veranstaltung erhalten müssen? Hier sollen nicht die Angaben von einer Million oder mehr Demonstranten verteidigt werden. Aber dass die Anzahl weit über den Polizei-Angaben liegt, scheint angesichts des Bildmaterials schwer zu bestreiten zu sein. […]

Weiterlesen auf:
https://www.nachdenkseiten.de/?p=63658

Der Thread bleibt für die weitere Diskussion geschlossen, da aus Gründen der Übersicht, Thementreue und zielgerichteten Diskussion einer Vielzahl akuter und konkreter Probleme mit dem sog. "Rundfunkbeitrag" das Forum vertiefende Diskussionen zu diesem Thema nicht leisten kann.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 07. August 2020, 21:04 von ChrisLPZ »

Offline DumbTV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.087
Der nachfolgende Artikel als ergänzende Information:


Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/faz.png

faz.net (Abo), 08.08.2020

Verfassungsschutz
Wenige Rechtsextreme bei Corona-Demo

Nach Einschätzung des Bundesverfassungsschutzes hatten Rechtsextreme keinen prägenden Einfluss auf die Corona-Demonstration am vergangenen Samstag in Berlin.
Zitat
Nch Einschätzung des Bundesverfassungsschutzes haben an der Corona-Demonstration am vergangenen Samstag in Berlin nur „einzelne Angehörige“ aus dem rechtsextremen Spektrum teilgenommen. Vor der Veranstaltung sei durch verschiedene Personen und Organisationen aus diesem Spektrum mobilisiert worden. Aber: „Ein prägender Einfluss auf den Demonstrationszug oder die Gesamtkundgebung ging von diesen nicht aus“, teilte das Bundesamt für Verfassungsschutz der F.A.S. mit.

[…]

weiterlesen:
https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/corona-demo-nur-einzelne-rechtsextreme-16894746.html

Der Thread bleibt für die weitere Diskussion geschlossen, da aus Gründen der Übersicht, Thementreue und zielgerichteten Diskussion einer Vielzahl akuter und konkreter Probleme mit dem sog. "Rundfunkbeitrag" das Forum vertiefende Diskussionen zu diesem Thema nicht leisten kann.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert.
Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Und deshalb:
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Tags: fake faktencheck corona