Autor Thema: Rechtfertigt die Corona-Krise steigende Rundfunkbeiträge?  (Gelesen 333 mal)

Offline DumbTV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.034

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/teltarif.png

teltarif.de, 23.03.2020

Gastbeitrag von Univ.-Prof. Dr. Torsten J. Gerpott

Rechtfertigt die Corona-Krise steigende Rundfunkbeiträge?

Zitat
Beitragssenkung möglich
[...]

Der nach­folgende Artikel entwi­ckelt ausge­hend von den Stärken der Anstalten in der aktu­ellen Corona-Virus­krise einen Vorschlag, wie spätes­tens ab 2025 die steu­erähn­lichen Zahlungen zur Finan­zierung öffent­lich-recht­licher Sender durch einen rund­funk­poli­tischen Stra­tegie­wechsel gesenkt werden können.


Hohes Inter­esse an Nach­richten- und Infor­mati­onssen­dungen öffent­lich-recht­licher Sender

In Zeiten des Entset­zens über die mensch­lichen und ökono­mischen Folgen der welt­weiten Ausbrei­tung des neuen Coro­navirus (COVID-19) ist in Politik und Medien die Kritik an der Ange­messen­heit der ab 2021 ins Auge gefassten Erhö­hung der als „Beitrag“ titu­lierten, aber tatsäch­lich einer Steuer entspre­chenden Abgabe privater Haus­halte zur Finan­zierung des öffent­lich-recht­lichen (ÖR) Rund­funk­systems weit­gehend verstummt. Im Gegen­teil mehren sich Stimmen, dass die Pandemie die Notwen­digkeit eines starken öffent­lich-recht­lichen Rund­funk­systems eindrucks­voll belegen würde und daher Oppo­sition gegen die von der KEF empfoh­lene Anhe­bung um 86 Cent pro Monat gera­dezu klein­kariert sei.
[...]


Wie soll es langfristig mit dem Rund­funk­beitrag weiter gehen?
[...]


Krisenlektion

Welche Lektion lässt sich aus der Rolle der elek­troni­schen Massen­medien in der derzei­tigen Krisen­lage ableiten? Corona macht eindrucks­voll deut­lich, dass die Kern­kompe­tenz des ÖR Systems in der Bereit­stel­lung von Nach­richten, Infor­mation, Kultur und Bildung liegt. Auf diesen Feldern heben sich die ÖR Sender derzeit positiv von Ange­boten der privaten Konkur­renz ab.

Hingegen stiften die Rund­funk­anstalten mit lang­weiligen Krimis, Quiz­shows und Soaps, also belang­loser Unter­haltung, auch in der Krise kaum zusätz­lichen Nutzen für die Gesell­schaft. [...]


Getrennte Finan­zierung von Kern und Zusatz­ange­boten

Folg­lich sollte die KEF für die Beitrags­periode ab 2025 nur noch Aufwen­dungen für ein unver­schlüs­selt ausge­strahltes ÖR-Angebot auf den genannten Feldern unter Nutzung der herkömm­lichen Rund­funk­verbrei­tungs­wege Satellit, Kabel und Terre­strik sowie Internet berück­sich­tigen. Dies würde zu einer deut­lichen Absen­kung des Rund­funk­beitrags führen.
[...]

Direkte Subven­tion einkom­mens­schwa­cher Haus­halte
[...]

Perspektiven
[...]

In Deutsch­land sollten dann die hoch­wertigen Sendungen ÖR Anstalten zum Virus einen wich­tigen Anstoß zur Reform ihrer stra­tegi­schen Ausrich­tung sowie einer daraus resul­tierenden Senkung des Rund­funk­beitrags ab 2025 geben, der ebenso uner­wartet wie die Pandemie unsere Gesell­schaft auch rund­funk­poli­tisch signi­fikant verän­dern könnte.

Zur Person

Univ.-Prof. Dr. Torsten J. Gerpott leitet den Lehr­stuhl für Unter­nehmens- und Tech­nolo­giepla­nung an der Mercator School of Manage­ment Duis­burg der Univer­sität Duis­burg-Essen.

weiterlesen:
https://mobil.teltarif.de/rundfunkbeitrag-krise-gerpott/news/80043.html

Hinweis:
Gutachten des Wissenschaftlicher Beirat beim Bundesfinanzministerium (2014):
„Öffentlich-rechtliche Medien - Aufgabe und Finanzierung“
Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=12489.0


Zu den im Artikel genannten, nicht unstrittigen und fragwürdigen, (Ermittlung der) Einschaltquoten siehe u.a. auch:

In der Quotenfabrik
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=13659.0

Erhebung der TV- Einschaltquoten bzw. Zuschauerquoten
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=18543.0

Kleine Anfrage MV: Fernsehpanel und Feststellung der Einschaltquoten
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28279.0

TV-Quoten: AGF erweitert ihr Gewichtungsmodell
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28299.0

Erneute Probleme: GfK kann TV-Quoten nicht liefern
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=29012.0



Hinweis/ Aufruf:
Statt diese Pressemeldung (nur) hier intern im Forum zu kommentieren, kann und sollte besser bei der Quelle selbst öffentliche Aufklärung betrieben werden durch sachlich-kritische Kommentierung sowie durch ebenfalls sachlich-kritische Nachricht an Redaktion und Autor des Artikels - gern auch zur Kenntnis an weitere Adressaten bei der Quelle selbst, an Medienpolitiker, Wahlkreisabgeordnete usw. Dies kann jedes Forum-Mitglied und auch Nicht-Mitglied tun.
Der/ die jeweilige Kommentar oder Nachricht (einschl. etwaiger Reaktionen) können dann hier im Thread wiedergegeben werden - unter Berücksichtigung der Forum-Regeln einschl. Anonymisierungen etc.
Danke für die aktive Mitwirkung!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert.
Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Und deshalb:
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline r66

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 92
Re: Rechtfertigt die Corona-Krise steigende Rundfunkbeiträge?
« Antwort #1 am: 23. März 2020, 18:11 »
Die können froh sein, dass ihr Indexierungsmodell nicht durchgekommen ist - das wäre denen in der zu erwartetenden Wirtschaftskrise schön um die Ohren geflogen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 23. März 2020, 20:13 von Bürger »

Offline Spark

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 566
  • Keine Akzeptanz durch Zwang!
Re: Rechtfertigt die Corona-Krise steigende Rundfunkbeiträge?
« Antwort #2 am: 23. März 2020, 20:37 »
Da ist ein Fehler drin: Internet ist kein Rundfunkverbreitungsweg.
Wenn man das Bild eines Gemäldes in einer Zeitung abdruckt, wird dann aus dieser Zeitung ein Gemälde, oder bleibt sie eine Zeitung?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Wenn so eine Welle des Aufruhrs durch das Land geht, wenn "es in der Luft liegt", wenn viele mitmachen, dann kann in einer letzten, gewaltigen Anstrengung dieses System abgeschüttelt werden."
(II. Flugblatt der Weißen Rose)

"Fear. It's the oldest tool of power. If you're distracted by fear of those around you, it keeps you from seeing the actions of those above."
(Mulder)

Tags: