Nach unten Skip to main content

Autor Thema: MDR-Rundfunkrat: Beeindruckende Bilanz nach 3 Jahren funk  (Gelesen 1332 mal)

C
  • Moderator
  • Beiträge: 7.317
  • ZahlungsVERWEIGERUNG!

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/presseportal.png

Presseportal, 09.12.2019

MDR-Rundfunkrat: Beeindruckende Bilanz nach 3 Jahren funk

Pressemitteilung MDR Rundfunkrat

Zitat
Funk, das junge Angebot von ARD und ZDF, ist bei den 14- bis 29jährigen nach 3 Jahre Bestehen fest etabliert. "Mittlerweile kennen uns schon drei Viertel (73 Prozent) der Zielgruppe oder kennen mindestens ein funk-Format. Und unter funk-Kennern ist auch zu fast 50 Prozent der Träger bekannt - fast jeder Zweite kann korrekt ARD und ZDF nennen", so Florian Hager, Programmgeschäftsführer von funk bei seiner Bilanz vor dem MDR-Rundfunkrat.

Bereits im August 2019 wurde die eine Milliarde Views-Marke (alle Plattformen) überschritten. Funk ist ein Netzwerk und geht dahin, wo die Nutzer sind. Aktuell gibt es rund 80 verschiedene Formate. Vor allen Dingen Formate aus dem Bereich Information/Orientierung wachsen am stärksten. Alle funk-Inhalte sind in der ARD-Mediathek zu finden, die funk-Podcasts in der ARD-Audiothek.

Die MDR-Rundfunkratsvorsitzende Prof. Dr. Gabriele Schade sprach von einer erfreulichen Bilanz: "Die ARD wollte mit diesem Angebot junge Leute für qualitätsvolle Inhalte, seriösen Journalismus und intelligente Unterhaltung gewinnen - und das ist gelungen. Der MDR-Rundfunkrat unterstützt funk auf seinem Weg und bei seiner weiteren Entwicklung."

funk hat als Gemeinschaftsprojekt von ARD und ZDF den Auftrag, 14- bis 29-Jährige mit öffentlich-rechtlichen Inhalten im Internet zu erreichen. Unter der Federführung des SWR beteiligen sich mit zwei Dritteln die ARD und mit einem Drittel das ZDF am Content-Netzwerk. Vom MDR ist die Hauptredaktion Junge Angebote in Halle von Beginn an Partner für funk und steuert die Formate "OKAY" und "Mr. Wissen to Go" bei. funk spielt dabei als dezentrales Netzwerk seine Inhalte über Drittplattformen wie YouTube, Facebook oder Instagram aus sowie über die eigene Plattform.

Weiterlesen auf:
https://www.presseportal.de/pm/7880/4463318

Zum Thema siehe u.a. auch:

Zahl des Tages: Funk erreicht Nutzer kaum über die eigene App vom 03.11.2016
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,20818.msg134390.html#msg134390

Die Top 4 der dümmlichsten örR FUNK-Formate auf YouTube gibt's jetzt auch... auf YouTube vom 01.11.2016
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,20803.msg134327.html#msg134327

Funk Zahlen schöngerechnet vom 23.11.2016
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,21056.msg135447.html#msg135447

Jugendangebot funk: 20 Millionen Views im ersten Monat vom 09. Dezember 2016
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,21257.msg136505.html#msg136505

Jugendkanal "Funk" hat über 70 Millionen Abrufe bei YouTube und Facebook vom 22.01.2017
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,21769.msg139019.html#msg139019

Funk startet ersten öffentlich-rechtlichen Nachrichten-Bot bei Facebook vom 24.01.2017
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,21796.msg139167.html#msg139167

Programmgeschäftsführer von FUNK: „Der Netzwerkgedanke ist uns extrem wichtig“ vom 16.03.2017
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22460.msg143640.html#msg143640

Online-Plattform „funk“ muss sich erst noch etablieren vom 01.04.2017
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22599.msg144548.html#msg144548

Videokanal „Funk“ - Kritik an gebührenfinanzierten Videos bei YouTube  vom 16.04.2017
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22765.0.html

Hat’s schon gefunkt? Wie erfolgreich die funk-Formate bislang laufen vom 08.07.2017
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,23666.0.html

„funk“ feiert: 350 Millionen Abrufe nach einem Jahr vom 28.09.2017
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24618.0.html

Jugendprogramm "Funk" - Die traurige Bilanz des Jugendnetzwerks von ARD und ZDF vom  29.09.2017
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24717.0.html

taz > Ohne Mama und Papa - "funk" wird 1 Jahr alt vom 30.09.2017
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24713.0.html

Ausgefunkt - Lebenserhaltung von Zombie kostet Gebührenzahler bereits 45 Millionen Euro vom 08.10.2017
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24766.0.html

ZDF-Intendant: funk ist innovative Marke mit starken Formaten vom 15.12.2017
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25624.msg161807.html#msg161807

Massengeschmack-TV: Werbefreiheit bei FUNK? Von wegen… vom 22.12.2017
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25697.msg162306/topicseen.html#msg162306


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)

Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

  • Beiträge: 1.334
  • bye offiz nicht "deutsch genug" angek Abschiebung
Bereits im August 2019 wurde die eine Milliarde Views-Marke (alle Plattformen) überschritten.

Beeindruckend?

Start dieses "Angebotes" war ja Oktober 2016.
Und die jährlichen "Angebots"kosten belaufen sich bekanntlich auf 45 Millionen €.
Macht bis 8/19 insg. 131 250 000 €"Angebots"-Gesamtkosten .

Und selbst wenn diese angebliche "Klick-Zahl" von 1 Mrd. in diesen 35 Monaten wirklich (?) stimmen sollte,
dann hieße das immer noch:

funk.net verbraucht für 1 Klick = 0,13 € !

funk.net ist damit wohl ganz sicher mit beeindruckendem Abstand das "Angebot" mit dem schlechtesten Kosten-/Nutzen-Verhältnis im gesamten Internet!

Ja, wirklich sehr Beeindruckend!

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 09. Dezember 2019, 21:05 von unGEZahlt«

P
  • Beiträge: 3.783
35 Monate, 35m * 30d * 24h * 60m * 60s = 90.720.000s

1.000.000.000 k/ 90.720.000s = 11 k/s

Ist das so richtig?

Falls ja:

11 Klicks pro Sekunde bei einer Zielgruppe von 14-29 Jahren. -> Also von wie vielen Personen?

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1365/umfrage/bevoelkerung-deutschlands-nach-altersgruppen/
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1351/umfrage/altersstruktur-der-bevoelkerung-deutschlands/

Es waren vielleicht 14.555.706 Personen zum 31.12.2018.

11*60s*60m*24h = 95.040 je Tag. Wie viele Seitenaufrufe hat das Forum?   

z.B.
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?action=stats
Zitat
Tag, Neue Themen,     Neue Beiträge,     Neue Mitglieder,     Am meisten online,     Seitenaufrufe
2018-12-31,    6,    59,    0,    140,    33.950

Ist das "jetzt" pro Sekunde ehr viel oder wenig und im Vergleich zu was?

Im Vergleich zum Forum am 31.12.2018 ist der Wert von 95.040 zu 33.950 was?

Forum
Seitenaufrufe, Jahr
16.841.247, 2016
16.285.184, 2017
13.700.539, 2018

46.826.970

Tage (3*365 + 1) = 1096
46.826.970 / 1096  = 42.725

Ob die Messung des Forums korrekt ist kann ich jedoch nicht einschätzen.

Die Werte sind nur auf den ersten Blick an sich fast direkt vergleichbar, aber nur wenn eine tatsächliche Überprüfung des Alters der einzelnen Personen, welche Klicks ausführen, nicht erfolgte. Unter dieser Annahme gilt auch, dass alle Personen, welche die Möglichkeit haben zu klicken, statt der 14-29 jährigen gezählt werden müssten, also aus der Gesamtpersonen-Gruppe gab es so viele Klicks. -> Unter der Annahme, dass nur Klicks aus Deutschland zu zählen seien, würden die Zahlen noch zu validieren sein und der Bezug auf den Anteil der 14-29 Jährigen müsste dabei dann zunächst unberücksichtigt bleiben, weil diese Gruppe in der Gesamtmenge aufgeht, also eine Teilmenge davon ist.
Das würde jedoch zu einem verzerrten Bild führen, weil die Zielgruppe des Angebots zu beachten sei. Der Vergleich hinkt somit etwas.

Also so gesehen und nur unter der groben Vernachlässigung des Alters der Zielgruppen wären die 95.040 je Tag mit den 42.725 je Tag vergleichbar.
Jedoch richtet sich das Angebot von funk nicht an alle, somit könnte die Zahl der Klicks je Tag tatsächlich größer ausfallen, wenn das der Fall wäre, sich das Angebot von funk an alle richten würde. Das ist zu berücksichtigen.
Eine unmittelbare Vergleichbarkeit ist damit also nicht möglich, weil sich das Angebot vom Forum auf den ersten Blick an alle richtet, welche ein gewisses Alter erreicht haben und nicht nur an die 14 bis 29 Jährigen.

Vielleicht müsste das Forum eine Umfrage über das Alter der Nutzer hier machen, das wäre vielleicht von Interesse. Dann könnte der Vergleich der Zahlen mit Altersbezug erfolgen.
Oder es würde also ein Portal benötigt, welches eine ähnliche Zielgruppe beim Alter hat und tatsächlich solche Zahlen erfasst.

---kurz um---
Aber was sagt ein Klick nun über die tatsächliche Dauer der Nutzung und den Nutzen selbst aus?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 09. Dezember 2019, 21:59 von Bürger«

  • Beiträge: 6.491
Aber was sagt ein Klick nun über die tatsächliche Dauer der Nutzung und den Nutzen selbst aus?
Nichts.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, das sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für
- Gegner internationaler, nationaler wie speziell europäischer Grundrechte;
- Gegner nationaler wie europäischer Mindestlöhne;
- Gegner des Landes Brandenburg wie auch gesamt Europas;

  • Beiträge: 2.042
  • Sparquote 2013...2022: 10x(~210)=~2100€
Jahres-Abo click Roboter: 250 USD     bestmacros.com/adwords-clicker-bot/
------------------------------------------------------
Mehr Angebote im Klick-Supermarkt: Einfach googlen:    click bot price per clicker
In Asien gibt es kaufbare Dienste von Menschenhand, sie jobben weltweit für dortige Stundenlöhne, aber auch da können die Computer nicht unbegrenzt "Verweildauer" softwaretechnisch simulieren.


Tarif? "human clicks", "total echt", für 1 cent:
----------------------------------------------------------
https://click-generator.com/click-generator-pricing.html
Da hätten wir ja so eine Empfehlung für die Marketing-Manager von funk.net ? Oder waren die sogar intelligent genug, selber darauf zu kommen? Was meint ihr, liebe Mitstreiter?
Und falls ja, haben sie es gemacht oder nicht gemacht, das wird dann die Frage, die beim MDR vermutlich mit "haben die nicht gemacht" beantwortet werden dürfte?


Hurra, gez-boykott.de hat mehr als 1 Milliarde Klicks in 5 Monaten, Spitzenposition!
----------------------------------------------------------
für läppische 250 USD statt 130 Millionen Euro! ? ? ? ?


 @pinguin hat es auf den Punkt gebracht:
Nicht die Klickzahl ist entscheidend, sondern die Verweildauer
-----------------------------------------------------------
- und zwar für auf Echtheit geprüfte Klicks.
Die mittlere Verweildauer kann man im Internet wohl für alle wichtigen Websites auf Statistik-Websites sichten.


Ferner, 1 Milliarde ist viel für Journalisten und andere,
-----------------------------------------------------------------
für die "Milliarde" "Million" ganz einfach "schrecklich viel Geld ist".
1 Milliarde ist ein Witz für Internet-Dimension bei derartigem Geldeinsatz, es ist ein Beweis des Scheiterns von funk.net.


Außerdem, halt, wieso darf das aus der Rundfunkabgabe finanziert werden?
-------------------------------------------------------------------
Als das Bundesverfassungsgericht die Garantie der Finanzierung fixierte, war dies nur für Radio und Fernsehen. Da es das Internet noch nicht gab, konnte das Gericht nach den elementaren Prinzipien der Denkgesetze (Juristen-Umschreibung für "Logik") eine derartige Verwendung nicht ermächtigen.

Also wird funk.net illegal aus Abgaben finanziert? Oder ist es legal?
Oder ist es Straftat der Veruntreung? Oder ist es 100 Prozent korrekt?
Aber da sind doch Gesetze? Sind die Gesetze also illegal? Kann doch nicht sein, die werden doch von Volljuristen getextet und als richtig abgehakt?

Der Bürger senkt sein Haupt, grübelt und meditiert.... Mehr will er in diesem öffentlichen Forum nicht verbal kommunizieren...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 10. Dezember 2019, 14:32 von Bürger«
"Glücklich das Land, das Rechtsstaatsverteidiger hat. Traurig das Land, das sie nötig hat."   (Pedro Rosso)
Deine Worte weht der Wind ins Nirvana des ewigen Vergessens. Willst du die Welt wandeln, so musst du handeln. Um Böses abzuschaffen, Paragrafen sind deine Waffen.

  • Beiträge: 6.491
Der Bürger senkt sein Haupt, grübelt und meditiert.... Mehr will er in diesem öffentlichen Forum nicht verbal kommunizieren...
Wir haben 2 wesentliche Relationen:

"kleiner Staat" vs. "Bürger";
"großer Staat" vs. "kleiner Staat";

Entscheidend für die Gesamtbilanz ist, wer wo welches Recht setzen darf.


Edit "Bürger": Bitte beim Kern-Thema bleiben, welches da lautet
MDR-Rundfunkrat: Beeindruckende Bilanz nach 3 Jahren funk
und die im Einstiegsbeitrag verlinkte Pressemeldung zu "funk" zum Gegenstand hat.
Danke für allerseitiges Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 10. Dezember 2019, 17:18 von Bürger«
Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, das sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für
- Gegner internationaler, nationaler wie speziell europäischer Grundrechte;
- Gegner nationaler wie europäischer Mindestlöhne;
- Gegner des Landes Brandenburg wie auch gesamt Europas;

 
Nach oben